Fundkatze in 53474 - Zum Tierarzt bringen??

A

Anni1104

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2011
Beiträge
170
Hallo :)

seit mehreren Wochen streunert in unserem Garten eine Katze herum, sobald man sich zeigt, kommt auch die Katze von irgendwo angesprungen und miaut rum.

Sie ist klein und zierlich, wirkt etwas ungepflegt, hat schwarzes Fell mit weißer Brust/Bauch, weiße Pfötchen und etwas weiß an Nase und Mäulchen.

Sie durchsucht oft unseren Kompost und auch den von unseren direkten Nachbarn (obwohl dort keine Fleischreste drauf kommen). Ich habe sie dort aber schon Käse fressen sehen.
Wir haben ein Foto gemacht, auf einen Handzettel gedruckt und sind damit die Nachbarschaft abgelaufen, aber keiner kennt die Katze. Ein Tattoo hat sie nicht. Den Zettel haben wir dann mit Telefonnummer bei der örtlichen Tierärztin aufgehängt, bisher hat sich niemand gemeldet.

Irgendwann hat meine Mutter angefangen, die Katze zu füttern. Die Katze geht jetzt natürlich nicht mehr weg, kommt auch immer Näher ans Haus. Aufs Futter stürzt sie sich regelrecht drauf und frisst ziemlich schnell, als gäbe es kein Morgen.

Uns ist aufgefallen, dass sie eine münzgroße Wunde hinter dem linken Ohr hat. Die Wunde sieht aber abgeheilt aus, jedenfalls scheint sie nicht zu nässen oder eitern. An der Stelle wachsen aber keine Haare mehr.
Außerdem röchelt sie was durch die Nase beim schnüfen, könnte Schnupfen sein!?

Dann glauben wir, dass sie blind ist, oder zumindest sehr schlecht sieht. Sie eckt manchmal an und sieht das Futter was ihr hingestellt oder hingeworfen wird, scheinbar nicht, denn sie sucht erst kurz rum und erschnüffelt es dann. Außerdem folgt sie Gegenständen, die man ihr vor die Nase hält nicht mit den Augen, es sei denn, sie machen ein Geräusch.

Wir wollen natürlich auf jeden Fall mit ihr zum Tierarzt gehen, damit nach einem Chip gesucht werden kann und er sich die Wunde usw ansehen kann.
Wenn sie wirklich keinem gehören sollte, würden wir sie auch bei uns aufnehmen (wir haben schon einen Kater (2 Jahre), dem ist sie auch schon öfters begegnet, aber er jagt sie nicht weg oder so...)

Die Frage ist nur: Sollen wir mit ihr gehen, sobald wir sie in die Transportbox kriegen? Heute haben wir das Futter zum ersten mal draußen in die Box gestellt und sie hat auch darin gefressen, allerdings skeptisch.
Sollen wir sie jetzt erst ein paar Tage daran gewöhnen und dann gehen, oder gleich morgen früh?
Wir haben halt Angst, dass sie sich (auch aufgrund ihrer möglichen Blindheit) so erschreckt, dass sie nach dem Besuch wegläuft und dann nicht mehr wieder kommt...

Was meint ihr?

Liebe Grüße, Anna
 

Anhänge

K

KatharinaInkeller

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 September 2013
Beiträge
23
Ort
Remscheid
Hallo =)
Also ich würde sie mal zum TA bringen und das schildern was du hier geschrieben hast. Der kann dann schauen ob sie gechipt bzw tattooviert ist und über Registrierbehörden den Besitzer ausfindig machen.
Ich denke zwar nicht das sie es ist aber einen Versuch ist es wert.

Ich wünsche dir dabei viel Erfolg.:)
 
Leila

Leila

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.341
Ort
Kreis Heinsberg
Irgendwie hört sich das so an, dass es gut wäre, wenn die Katze möglichst bald zum Tierarzt kommt. Du schreibst, ihr könntet die Katze aufnehmen? Das wäre ja schonmal sehr gut. Hast du keine weiteren Katzen, dann könntest du sie nach dem Tierarztbesuch erstmal ein paar Tage drin behalten. Hört sich so an, als ob sie froh darüber sein würde:) Direkt nach Tierarztbesuch wieder raus würde ich nicht machen.

Hast du die ganzen Verzeichnisse vermisster Katzen durchgesehen wie tierschutzverzeichnis.de, katzensuchdienst.de , unter deiner Postleitzahl über google "Katze vermisst" etc. eingegeben, du kommst dann auf alle möglichen Vermissten- und Suchmöglichkeiten. Dort möglichst auch selber annoncieren. Und auch eine Fundanzeige in einer der kostenlos verteilten Regionalblätter, oft sind Fundanzeigen dort auch kostenlos. Ein Aushang bei einer einzelnen Tierärztin ist jetzt etwas wenig, mach ein paar weitere Aushänge geeigneten Plätzen wie Einzelhandel, Supermarkt etc. Hast du beim örtlichen Tierheim nachgefragt, ob eine Vermisstenanzeige vorliegt?

Irgendwie scheint mir das ein sehr armes Tier, was froh sein wird, irgendwo unterzukommen. Aber auch solche Katzen werden manchmal sehr schmerzhaft vermisst.

blöd, ich hatte das überlesen, du hast ja einen Kater. Kannst du die Katze nach dem Tierarztbesuch trotzdem drinlassen ein paar Tage, vielleicht getrennt, wenn du es denn für nötig hältst? Wobei ich davon ausgehe, dass wenn Katzen draußen unterwegs sind, sie sich sowieso alles teilen, was im Revier so an Bakterien und Viren unterwegs ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
A

Anni1104

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2011
Beiträge
170
Danke für eure Antworten!
Wir haben uns jetzt auch dazu entschlossen, morgen früh zum Tierarzt zu gehen.

Warum denkst du, muss ich sie danach drin behalten? Auch wenn sie nicht großartig behandelt wird? Weil sie war bis jetzt noch gar nicht im Haus, das kennt sie ja dann garnicht.

Es gibt hier ein Tierheim im Kreis und 2 Katzenschutzveriene, die werde ich morgen auch informieren und nochmal ein paar Zettel verteilen.
Auf deren Seiten habe ich bis jetzt keine Suchmeldung gefunden, die zu ihr passt und auch viele andere Internetseiten habe ich schon durchkämmt.

Ist es besser, die Zettel mit oder ohne Foto aufzuhängen? Ich will halt wenn sichergehen, dass vermeintliche Besitzer auch wirklich die Besitzer sind. Wenn kein Foto auf dem Zettel ist und die ihr Tier auch so genau beschreiben können oder ein Foto selber mitbringen, könnte man ja schon eher sicher sein, dass es sich um die Besitzer handelt.

Dann habe ich noch eine Frage: Muss ich die Katze so lange im Tierheim abgeben, bis evtl ein Besitzer gefunden ist bzw. die Übergangszeit verstrichen ist? Oder kann sie auch in der Zeit bei uns bleiben?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.468
Lies dich mal bitte hier durch, auch wenn das einige Informationen sind:

http://www.katzen-forum.net/gefundene-katzen/18988-fundkatze-wie-verhalten.html


Nur kurz Stichwortartig ( ersetzt nicht das durchlesen der allgemeinen Infos ;))

Neben abchecken beim TA ob nicht vielleicht doch gechipt und Fundmeldungen an die Umliegenden Tier-/Katzenschutzvereinen und dem örtlichen Fundbüro ( aus rein rechtlichen Gründen - hier fragt sowieso kaum jemand nach), auch eine Fundmeldung bei www.tierschutzverzeichnis.de.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.468
Ist es besser, die Zettel mit oder ohne Foto aufzuhängen? Ich will halt wenn sichergehen, dass vermeintliche Besitzer auch wirklich die Besitzer sind. Wenn kein Foto auf dem Zettel ist und die ihr Tier auch so genau beschreiben können oder ein Foto selber mitbringen, könnte man ja schon eher sicher sein, dass es sich um die Besitzer handelt.
Ich würde mit Foto nehmen. Schwarz-weiße Katzen gibt es wie Sand am Meer (ist nicht abwertend gemeint) und vermisste Katzen ebenfalls.
Mit Foto können Besitzer die ihre Katze vermissen gleich abgleichen ob es ihre Katze sein könnte.

Schau nach ggf. besonderen Merkmalen; diese sollten Besitzer dann doch schon nennen können.

Insgesamt denke ich nicht, dass sich Menschen auf Suchanzeigen als vermeintliche Besitzer melden würden wenn es sich um ganz "normale"Katzen handelt.
 
Leila

Leila

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.341
Ort
Kreis Heinsberg
Ja aber die Befürchtung hattest du doch selber oben geschrieben, dass du meintest, sie könnte sich so erschrecken, dass se nicht mehr wiederkommt. Deshalb meinte ich, ein paar Tage drin behalten:)
 
A

Anni1104

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2011
Beiträge
170
Vielen Dank für eure Infos! :)

Mietzi (so nennen wir sie im Moment) war gestern beim Tierarzt.
Sie ist leider nicht kastriert, nicht gechippt, nicht tätowiert.

Tierheim usw. sind informiert.

Jetzt warten wir ab, ob sich wer meldet. Solange bleibt sie hier.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben