Fundkater erobert die Wohnung trotz zweier Hunde

  • Themenstarter DominoFelix
  • Beginndatum
DominoFelix

DominoFelix

Benutzer
Mitglied seit
24. April 2017
Beiträge
45
Ort
NRW
Hallo,
seit einem halben Jahr lebt Fundkater Domino Felix bei uns - er tauchte auf dem Nichts in Begleitung meiner zweien großen Hunden in meiner Wohnung auf, und verstand sich vom ersten Tag an insbesondere mit meiner 2 jährigen Hündin sehr gut. Ich bin aus allen Wolken gefallen. Nachdem der Tierschutz informiert wurde, der Kater ungechippt, Krank und hochpotent war, blieb er erstmal zur Pflege bei uns, wurde kastriert und aufgepäppelt, und lebte vom ersten Moment ohne Probleme/ ohne irgendwelche Eingewöhnungsmaßnahmen mit den Hunden gemeinsam. Nun gehört er offiziell zu unserem Rudel, nachdem kein Vorbesitzer gefunden wurde. Domino ist ca. 1-2 Jahren alt, meine Hündinnen (9) und (2-3) Jahren. offensichtlich sprechen die drei nicht die gleichen Sprache, verstehen sich häufig falsch (zum totlachen) - und doch hängt er sehr an der jüngeren Hündin und mir, darf ohne Widerstand von den Hunden an deren Futternapf, geht häufig mit uns spazieren, und begrüßt den jüngeren Hund auch draußen innigst. Er trauert geradezu, wenn er alleine auf dem Hof zurückgelassen wird, trotz Pflege von den Nachbarkindern und Freund.
Ich habe recherchiert, lese nur von lange Eingewöhnungszeiten, Kitten und Hund, Katze/Kater und jüngerer Hund, und stelle nun die Frage in dem Raum,
gibt es andere die ähnliches Erlebt haben?? Wie das jetzt aussehen kann mit einem Zweitkater/Zweitkatze? Domino darf Freigänger sein, bleibt aber zuletzt lieber drinnen.
Ich bin wirklich blutiger Anfänger mit Katzen und bin für vielerlei Informationen und Hinweise dankbar.

Sy
 
Werbung:
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
Hallo :)

erstmal schön das Du Dich dem Kleinen angenommen hast!
Und das sich Katzen so dicke mit Hunden verstehen ist gar nicht sooo selten.
Meine beiden meiden Hunde aber und können sie nicht leiden.

Es ist auch lobenswert das Du Dir Gedanken um einen Kumpel für ihn machst.
Ich sehe da jetzt zwei Probleme:
- der neue Kater (Kater zu Kater, Katze zu Katze) müsste sich an die Hunde gewöhnen
- Domino Felix müsste den neuen Kater akzeptieren
Das sind viele Fronten gleichzeitig. Am besten suchst Du Dir einen der bereits mit Hunden verträglich ist.
Hier gibt es auch einige Katzen/Hundebesitzer die Dir sicher einige Tipps geben können.

Du kannst hier im Notfellchen Bereich ein Gesuch aufgeben oder aktiv nach einem passenden Kater suchen.
Richtwert: Gleiches Alter, gleiches Geschlecht, passender Charakter (dominant und dominant passt zB nicht)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Unsere Hunde und Katzen haben sich auch immer problemlos verstanden, lagen auch zusammen im Körbchen usw. Bei euch scheint ja ausreichend Platz zu sein, was eine Vergesellschaftung deutlich einfacher macht.
Dein Kater ist auch noch jung, somit sollte das auch relativ unproblematisch sein, insofern du eben im Vorfeld den "Kandidaten" gut auswählst. :) Es gibt auch z.B. Pflegestellen mit Hunden und Katzen.
 
DominoFelix

DominoFelix

Benutzer
Mitglied seit
24. April 2017
Beiträge
45
Ort
NRW
Tut mir leid, ich hatte mal wieder lange kein wirklich funktionstüchtiges Internet. Den Plan einen Zweitkater zuzulegen habe ich jetzt erstmal zurückgestellt, da erstens mein Vermieter nicht einverstanden ist, zweitens sich nächstes Jahr berufliche Veränderungen mit Umzug anstehen. Zudem berichtete die Katzenpension (ich bin krankheitsbedingt lange ausgefallen) über Unverträglichkeiten/Kloppereien dort. Aber wenn die neue Umgebung nächstes Jahr stimmt, werde ich es nochmal versuchen. Bis dahin muss ich weiterhin viel lernen - wie Katzen nun mal sind..
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.459
Hallo,

Deine Geschichte, wie Dein Katerchen zu Dir kam und Du ihn aufgenommen hast, ist ja wirklich schön!!

Ich wünsche Dir, dass es Dir gesundheitlich wieder gut geht und Du eine schöne Zeit mit Deinen Dreien hast!!:pink-heart:

Erfahrungen mit Hunden habe ich leider gar keine. Aber bei meinen Sieben stimmt es nicht diese Theorie Kater zu Kater und Katze zu Katze. Sie vertragen sich ganz unterschiedlich miteinander und auch unabhängig vom Geschlecht, eher vom Charakter!

Herzliche Grüße
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben