Fummelbretter?

M

mousecat

Gast
Ich habe meinen Katern gestern aus Klorollen und einem
Schuhkarton ein Fummelspiel gebaut. Beide hatten den
Dreh innerhalb von einem Versuch raus, jetzt ist das Teil
eher zu einer Katzenmastanlage mutiert.:D

A.) Gibt es irgendwo solche Fummelgeschichten zu kaufen?

B.) Was für gesunde Leckerlies sind geeignet,ich will
sie ja jetzt nicht mit Trofu vollstopfen.
Trockenfleisch kann ich mir selber wieder rausfummeln,
hab ich schon ausprobiert, dafür heben sie keine Pfote.

Macht ihnen jedenfalls viel Spaß, heute morgen nach dem Frühstück
saßen beide neben dem Fummelbrett und haben auf Befüllung
gewartet.:D
 
Werbung:
M

Momenta

Gast
Hallo Heike,

schau mal hier:

Leckerlie-Beschäftigungsspiele


Vor einigen Tagen habe ich Moritz das "Hütchen-Spiel" gezeigt und das fand er ganz interessant, aber hat es leider auch zu schnell raus :rolleyes:

Dafür nimmst Du die Hälfte des Plastik-Ü-Ei´s oder drei, vier kleine Tupperdosen oder so etwas. Du zeigst den Katern das Leckerlie und daß Du es in einen Becher wirfst, dann stülpst Du drei oder vier Becher und sie müssen das Leckerlie erschnuppen. Auf glattem Boden ist das etwas gemein, da sie den Becher nur vor sich herschieben. Sie müssen den Becher also noch umkippen. Moritz kann das schnell, nur Picias schiebt mit dem Becher ab :D :D


Als Leckerlie gebe ich gekochtes Hühnerbrustfilet.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Äh, man kann auch ganz normale kleine Spielzeuge rausfummeln lassen..Snoopy fummelt Mäuse, Plastikringe, Bälle aus den Fummelteilen..Muß nicht immer Leckerli sein..;)
 
skritti

skritti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
748
Ort
Köln
Ich glaube, für Jess müsste ich schon lebende Fliegen einfüllen, um sie zu interessieren.. ;)
 
M

mousecat

Gast
Hallo Heike,

schau mal hier:

Leckerlie-Beschäftigungsspiele


Vor einigen Tagen habe ich Moritz das "Hütchen-Spiel" gezeigt und das fand er ganz interessant, aber hat es leider auch zu schnell raus :rolleyes:

Dafür nimmst Du die Hälfte des Plastik-Ü-Ei´s oder drei, vier kleine Tupperdosen oder so etwas. Du zeigst den Katern das Leckerlie und daß Du es in einen Becher wirfst, dann stülpst Du drei oder vier Becher und sie müssen das Leckerlie erschnuppen. Auf glattem Boden ist das etwas gemein, da sie den Becher nur vor sich herschieben. Sie müssen den Becher also noch umkippen. Moritz kann das schnell, nur Picias schiebt mit dem Becher ab :D :D


Als Leckerlie gebe ich gekochtes Hühnerbrustfilet.

Damit könnte ich sie höchsten verscheuchen.:eek:;)

Bei Pepe könnte ich es aber mit Schokolade versuchen.:D

@Der Link funzt leider nicht.

Das Becherspiel probiere ich nachher gleich mal aus, klingt interessant.



Äh, man kann auch ganz normale kleine Spielzeuge rausfummeln lassen..Snoopy fummelt Mäuse, Plastikringe, Bälle aus den Fummelteilen..Muß nicht immer Leckerli sein..;)

Bei Pepe klappt das mit seinen geliebten Spielmäusen, aber sie
müssen schon niegelnagelneu sein, für seine ollen Dinger macht
er keine Kralle krumm.

Und Meikel´s Lieblingsspielzeuge sind Federangel und Laserpointer,
irgendwie nicht geeignet.



Ich glaube, für Jess müsste ich schon lebende Fliegen einfüllen, um sie zu interessieren.. ;)

Fliegen nicht, aber Heuhüpfer, dafür lassen meine sogar Knackies
stehen. Im Moment fangen sie täglich etwa 1kg von den Hüpfern
treten dieses Jahr in Massen auf.
 
M

Momenta

Gast
Heike, sorry...ich hatte ein "http" zuviel eingefügt. Jetzt funktioniert der Link in meinem Beitrag.
 
M

mousecat

Gast
Heike, sorry...ich hatte ein "http" zuviel eingefügt. Jetzt funktioniert der Link in meinem Beitrag.

Super, jetzt geht der Link. Da wartet ja noch viel Arbeit auf mich,
wat man nicht alles für die Katz tut.

Hier mal Klein-Meikel im Einsatz. Ich muß die beiden Stinker getrennt
abhandeln, sonst artet die Spielerei schnell in eine Prügelei aus.:rolleyes:

fummelbrett1.jpg


fummelbrett2.jpg
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Ich habe meinen Katern gestern aus Klorollen und einem
Schuhkarton ein Fummelspiel gebaut. Beide hatten den
Dreh innerhalb von einem Versuch raus, jetzt ist das Teil
eher zu einer Katzenmastanlage mutiert.:D

LOL. Das kenn ich.

Naja, versuch es mit unterschiedlichen "Schwierigkeitsgraden" und Brettern, laß sie nicht stehen, wenn sie leer sind, sondern hol sie nur hie und da als Überraschung hervor.
Je kleiner die Leckerli, desto länger müssen sie meist fummeln. Auch die Menge macht's .. müssen ja nicht überall eine Handvoll drin sein.
 
M

mousecat

Gast
  • #11
Ich hab auch schon gemerkt, dass man nicht alle Rollen bestücken
muß, spart Kalorien.;)

Ich weiß nicht ob diese Seite schon bekannt ist, auch ne
nette Ideensammlung.

www.katzenfummelbrett.ch/
 
Werbung:
skritti

skritti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
748
Ort
Köln
  • #13
Hab mal geguckt, ich finde, da sind ganz interessante Sachen dabei. :)
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.237
  • #14
Ein etwas schwierigeres Spiel ist der Dog Fighter von Nina Ottosson. Aber Peggy ist auch hier inzwischen recht geschickt.
400_3038326336306562.jpg
 
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
  • #15
Ich bastele gerade eine Reihe von Katzenfummelbrettern, -boxen usw. für unsere Fellnasen. Angeregt wurde ich durch die Seite Katzenfummelbrett.ch

Das Basteln bringt mir Spass, das Spielen den Katzis und Dosi und Dosine...:D
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #16

Wenn du die Dinger stellst, ist es natürlich einfach. Leg sie doch mal hin (Beschweren macht Sinn) Dann muss Katz die Leckerlis von Rolle zu Rolle transportieren und am Ende über den Rand, oder sich eine Technik überlegen, um sie in die Pfote zu klemmen :cool:

Bringt schon mehr. :p
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
960
Kiara_007
Antworten
15
Aufrufe
383
Aguila
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben