Fütterung so ok?

S

_sonja_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2009
Beiträge
14
Ort
Wien/Österreich
Hallo!
Ich habe 2 Katzen und füttere abwechselnd Bozita, Animonda Carny, Shah und Shakira(weiß nicht ob es das auch in Deutschland gibt:confused:).
Pro Katze Morgens und Abends 100g . Also brauche ich 400g Nassfutter am Tag.
Leckerlis oder Trockenfutter bekommen sie während oder nach dem Spielen.
Ich wollte nur fragen ob das so ok ist?
 
Werbung:
T

tiha

Gast
Das kommt auf die Katzen drauf an. Gemäß Fütterungsempfehlung müsste es deutlich mehr sein. Meine würden von 200 g dieses Futters nicht satt werden. Sind Deine Katzen zufrieden damit oder betteln sie.
 
S

Sveni

Gast
Huhu,

wie alt sind denn deine Katzen?

Ich finde 100g pro Katze und Mahlzeit könnte ggf schon sehr wenig sein...
Was sind denn die Fütterungsempfehlungen?

Verlangen sie nach mehr?
Nehmen sie ab oder zu?
 
S

_sonja_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2009
Beiträge
14
Ort
Wien/Österreich
Das kommt auf die Katzen drauf an. Gemäß Fütterungsempfehlung müsste es deutlich mehr sein. Meine würden von 200 g dieses Futters nicht satt werden. Sind Deine Katzen zufrieden damit oder betteln sie.

Natürlich kann ich nicht in den Kopf meiner Katzen hineinschauen, aber ich denke, dass sie damit zufrieden sind, denn sie betteln nie und essen meistens nicht alles auf.
 
Coonboys

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
2.254
Ort
Raum Ludwigsburg
Eine ausgewachsenen Katze von 4-5 Kilo Körpergewicht ca. 400gr pro Tag fressen, dann ist das deutlich zu viel. Dies bedeutet, dass die benötigten Vitamine usw. in so geringen Mengen vorhanden sind, dass die Katze einfach mehr Futter aufnehmen muss, um den Tagesbedarf zu decken. 400gr entsprechen aber 10% des Körpergewichts - das ist für eine Katze kaum zu schaffen.
Eine Fütterungsempfehlung für eine Katze gleichen Gewichts, sollte ungefähr bei 150 - 200gr liegen. Diese Angaben spricht für ein gutes, hochwertiges und gesundes Futter (meistens Premiumfutter, welches nur übers Internet beziehbar ist –> idR etwas teurer, gleicht sich aber wieder aus, da man weniger braucht).
Dazu zählt auch Carny, Miamor, Grau und Vet Conzept.

Meine Coonies bekommen täglich 300 gr. Naß (zusammen) und Trofu. Nach mehr verlangen sie nicht, denn im Napf bleibt immer etwas liegen. :grin:

LG, Judith
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Natürlich kann ich nicht in den Kopf meiner Katzen hineinschauen, aber ich denke, dass sie damit zufrieden sind, denn sie betteln nie und essen meistens nicht alles auf.
Dann zielt die Frage also nicht auf die Menge ab?

Die genannten Marken kommen aus dem untersten Qualitätsegment. Ob das für Deine Katzen geeignet ist, hängt vom Alter, Gewicht, ihrer sonstigen Lebensweise und Gesundheitszustand ab.

Ob andere Sorten oder Fütterungsvarianten besser wären, hängt wiederum u.a. von Deinem Willen, Beschaffungsmöglichkeiten und verfügbaren Geld ab.

Wie Du siehst, kann man mit so wenig Anhaltspunkten kaum pauschal etwas sagen.
 
Coonboys

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
2.254
Ort
Raum Ludwigsburg
Die genannten Marken kommen aus dem untersten Qualitätsegment. Ob das für Deine Katzen geeignet ist, hängt vom Alter, Gewicht, ihrer sonstigen Lebensweise und Gesundheitszustand ab.

Ob andere Sorten oder Fütterungsvarianten besser wären, hängt wiederum u.a. von Deinem Willen, Beschaffungsmöglichkeiten und verfügbaren Geld ab.


Das stimmt, es kommt auch immer auf bestimmte Gegebenheiten, wie Alter oder Krankheiten, Überempfindlichkeit usw. an.
Trotz allem sind diese Futtersorten schon ganz ok und alle mal besser als *hiskas und co.
 
Arduinna

Arduinna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2009
Beiträge
371
Ort
Velbert
Unser kriegt auch Animonda Carny, morgens und abends 100g.
Anfangs haben wir mehr versucht, aber das hat er liegen lassen, obwohl er an sich verrückt nach dem Futter ist. War ihm einfach zuviel.
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Der TA sagte, dass ein Merkmal für "zuviel" ist, wenn etwas im Napf übrig bleibt.

Kein Ahnung ob das so stimmt, aber mein Kater Mo frisst selten alles auf. Es bleibt eigentlich immer so ein Anstandsrest (wie wir das nennen) übrig. :confused:
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
16
Aufrufe
3K
M
V
Antworten
9
Aufrufe
12K
Puschlmieze
Puschlmieze
Ptraci
Antworten
11
Aufrufe
3K
Duna
Kasia
Antworten
5
Aufrufe
693
Darkluna
Darkluna
Pasha
Antworten
2
Aufrufe
2K
franzi1502
franzi1502

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben