Füttere ich zu viel?

  • Themenstarter Suga2505
  • Beginndatum
Suga2505

Suga2505

Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2009
Beiträge
57
Alter
35
Ort
Dorsten
Amy 14 Monate und Tommy 9-10 Monate (weiß nicht sooo genau,komische Sache als ich ihn bekam, war er schon aus "2.Hand" und mir wurde gesagt 8 Wochen er sah aber aus wie 6 wochen).
Sie bekommen morgens eine kleine hand voll trofu (immer verschd. Marken), um ca. 17 Uhr jeder 150 gramm nafu (animonda carny alle sorten im Wechsel) und gegen 21 Uhr noch mal 150 gramm jeder, also kurz: jeder 300 gramm nafu und ca. 15-20 gramm trofu (mehr kann eine kleine hand voll nicht sein, habe leider keine digitale waage, aber bei 6 händen voll war die waage bei der 100 gramm marke, also tippe ich auch 15-20 gramm)
ist das zu viel????:hmm:
amy ist zierlich und mit einer hand locker zu heben, tommy hingegen nicht, er ist ein brocken,(aber auch größer) obwohl er viel aktiver ist als amy
 
A

Werbung

Zauberwind

Zauberwind

Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
41
Ort
Ostwestfalen
Dein Tommy mit seinen 9-10 Monaten ist noch ein Kitten und darf so viel fressen, wie er mag und verträgt.

Amy ist aus dem Kittenalter gerade heraus und sollte nicht mehr so viel fressen. Ich würde mich an die Futterempfehlung des Herstellers halten, denn wie viel gefressen werden sollte, liegt an der Qualität des Futters.
Generell ist das jedoch auch kein Glaubenssatz, denn der Stoffwechsel und die Bewegung der Katze spielen dabei auch eine Rolle.

Wenn das Futter nicht ständig zur Verfügung steht, regelt sich die Futtergabe meiner Erfahrung nach, durch die Katzen selbst, denn das Fressen aus Langeweile wird dabei weitgehendst ausgeschaltet.

Meine beiden Katzen fressen zu wenig, doch sie scheinen sich dabei wohl zu fühlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Suga2505

Suga2505

Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2009
Beiträge
57
Alter
35
Ort
Dorsten
Dein Tommy mit seinen 9-10 Monaten ist noch ein Kitten und darf so viel fressen, wie er mag und verträgt.

ja das weiß ich ja und habe uch schon drüber nachgedacht, aber er ist einfach schon so ein Mops geworden. Gebe ich ihm noch mehr hab ich Angst, dass er zu fett wird.:hmm:
ich hab es zwar noch nicht versucht, aber ich glaube, selbst wenn ich ihm morgens, mittags und abends ne 400 gr dose geben würde ,würde er die ohne Probleme auffuttern.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Na ja, es klingt schon viel. Aber solange deine Katzen nicht dick werden, ist das auch ok. Und der Bedarf ist halt unterschiedlich.

Was mir auffällt, ist deine Einteilung. Morgens 1 kl. Handvoll Trockenfutter, dann gegen 17 Uhr 150 g Nassfutter.

Bei dem bisschen Trockenfutter morgens können sie sich doch gar nicht satt essen. Sprich, sie schieben von morgens bis 17 Uhr Kohldampf. Und dann wird sich mit Heisshunger aufs Futter gestürzt.
Das würde ich umstellen.

Ich würde es eher so machen, morgens 1 Portion Nassfutter geben und nachts das Trockenfutter. Oder, 300 g lassen sich gut auf 3 Portionen nass aufteilen und das Trockenfutter als Leckerlies werfen.

An deiner Stelle würde ich unbedingt noch eine weitere Nassfuttersorte dazu nehmen. Durchaus möglich, daß sie von einer anderen Sorte schneller satt werden. Da gibt es echt enorme Unterschiede.

Und von der Menge her, einfach die Katzen beobachten. Amy ist ja schlank, und wenn der Kater in 2 Monaten anfängt, zu dick zu werden, kannst du ja immer noch ein wenig bremsen. Aber wenn es ein großer Kater ist, kann es durchaus sein, daß er ein wenig mehr Futter braucht.

Meine großen Kater kommen mit 200 g auch nicht aus, die fressen bestimmt auch 300 g. Und würde auch noch mehr fressen, aber mehr gibt es nicht.
 

Ähnliche Themen

Suga2505
2 3
Antworten
41
Aufrufe
5K
Suga2505
Suga2505
L
Antworten
10
Aufrufe
1K
Line_
L
jillys
Antworten
7
Aufrufe
1K
jillys
jillys
Suga2505
Antworten
20
Aufrufe
5K
Benny*the*cat
Benny*the*cat
Schläfer
Antworten
16
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben