Für welche Haltungsform würden sich Katzen entscheiden?

corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Hi ihr Lieben,

die Frage beschäftigt mich schon lange....:rolleyes:

die optimale Haltungsform aus Katzensicht ist natürlich ein Mehrkatzenhaushalt mit unbegrenzten Freigang (alles natürlich unter optimalen Bedingungen).

Wenn diese Haltungsform nicht möglich wäre, wie würde die Katze sich (natürlich rein hypothetisch) entscheiden:

A) Wohnungshaltung mit Katzenkumpel

B) Einzelhaltung mit unbegrenzten Freigang

(auch beides natürlich unter optimalen Bedingungen)

Ich bin gespannt auf eure Meinungen:smile:

Corinna mit Murphy
 
Werbung:
AngiKr

AngiKr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2010
Beiträge
807
Ort
Niedersachsen
Da Du die optimale Lebensform schon ausschließt, käme dann auch B. nicht in Frage.
Die Entscheidung A. bliebe dann noch.
Aber dann verstehe ich die Frage nicht.
Denn die Katzen würden sich in aller Regel anders entscheiden als sie z.T. leben. Auch wenn sie dabei GUT leben.

Wenn Du die optimale "Entscheidung" von Katzen ausschließt, verstehe ich nicht, worauf Du hinaus willst?
Denn die Frage wird ja nun mal nicht von Katzen, sondern von Menschen beantwortet?
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Ich wollte euch nur einschätzen lassen, womit die Katze wohl "glücklicher" ist, bzw. was für sie wichtiger ist: der Freigang oder der Kumpel.

LG, Corinna
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
19.633
Meine wäre am glücklichsten, wenn sie immer Trofu
bekäme. Da würde sie sicher gerne auf den Freigang
und den Kumpel verzichten.
Hauptsache was ordentliches zu Futtern.

Ne im Ernst , ich denke B. Freigang würde alle Katzen
glücklich machen.
 
AngiKr

AngiKr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2010
Beiträge
807
Ort
Niedersachsen
Ich wollte euch nur einschätzen lassen, womit die Katze wohl "glücklicher" ist, bzw. was für sie wichtiger ist: der Freigang oder der Kumpel.

LG, Corinna

Ok, da bin ich (Mensch) raus. Ich hatte bisher nur Freigang und Katzengesellschaft im Haus.
Ich weiß aber auch nicht, ob sich meine Katzen anders entschieden hätten, wenn sie es entscheiden hätten dürfen...

Ich bin keine Katze...
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Ich glaube, dass sich das nicht pauschal für jede Katze beantworten lässt, sondern individuell gesehen werden muss. ;)
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2008
Beiträge
6.877
Alter
44
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
Eindeutig B, ich mag ja auch nicht den ganzen Tag eingesperrt sein. Obwohl wenn man es nicht anders kennt :confused:.
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Meine wäre am glücklichsten, wenn sie immer Trofu
bekäme. Da würde sie sicher gerne auf den Freigang
und den Kumpel verzichten.
Hauptsache was ordentliches zu Futtern.

Der war gut....:omg::omg::omg:
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Von zwei meiner Katzen weiss ich ganz sicher, dass sie Wohnungshaltung im Mehrkatzenhaushalt wollten. Sie waren Wildlinge und haben so lange auf der Terrasse demonstriert, bis sie einziehen durften. Und sie wollten nie wieder raus. Die gehen nicht mal ans offene Fenster.
Auch meine anderen Ex-Wildlinge zieht es überhaupt nicht nach draussen. Einer dackelt immer mit zum Briefkasten und wieder zurück. Kürzlich habe ich ihn ausgesperrt aus Versehen und er bekam einen halben Nervenzusammenbruch, sass vor der Tür und kratzte und schrie :D
Er sass nur kurz vor der geschlossenen Türe, aber das hat ihm gereicht. Seither will er auch nicht mehr zum Briefkasten.

Er ist sonst kein andere-Katzen-Knutscher, aber da rannte er rein und beschmuste reihum alle anderen Katzen. Fand ich bemerkenswert bis erstaunlich.

Die Drillinge, seit ihrem zweiten Lebenstag bei mir sind und keine Not kennen, die würden gerne raus.
 
A

Ann-Marie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Januar 2011
Beiträge
512
  • #10
Von zwei meiner Katzen weiss ich ganz sicher, dass sie Wohnungshaltung im Mehrkatzenhaushalt wollten. Sie waren Wildlinge und haben so lange auf der Terrasse demonstriert, bis sie einziehen durften. Und sie wollten nie wieder raus. Die gehen nicht mal ans offene Fenster.

So ein Exemplar hatte ich auch schon. Katze aus Italien mitgenommen, die im Schilf gewohnt hat. Nachdem sie die erste Pfote bei mir in die Wohnung gesetzt hatte, ging ihr die Welt da draußen am Katzenpo vorbei.
 
K

Keyla

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2010
Beiträge
1.112
  • #11
B natürlich. Katzenkumpel kann sie dann auch draußen haben.

Jedes Lebewesen will in seine natürliche Umgebung - eben nach draußen. Vielleicht Spinnen auch gerne im Keller (oder meinem Wohnzimmer) und Maulwürfe eher unter der Erde. Nur so als Beispiel;)
Katzen sind eindeutig für draußen geschaffen.
Aufgrund (schlechter) Erfahrung kann natürlich auch eine Katze nur noch drinnen sein oder nur noch raus wollen. Aber im Normalfall und von klein auf bin ich der Überzeugung, jede Katze möchte Freigang. Natürlich gerne mit nem geschützen, warmen Rückzugsort;)
 
Werbung:
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
  • #12
Ich sage auch B!:D
Miro hat seine "betreute" Freiheit und genau die liebt er über alles.
Noch vor seiner leckeren Putenbrust und unseren Streicheleinheiten.:verschmitzt:
LG Ute
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #13
Wenn diese Haltungsform nicht möglich wäre, wie würde die Katze sich (natürlich rein hypothetisch) entscheiden:

A) Wohnungshaltung mit Katzenkumpel

B) Einzelhaltung mit unbegrenzten Freigang


Das ist nicht pauschal zu beantworten, weil Du dann ja auch noch die Kittenzeit, die Erfahrungen, die Haltung etc berücksichtigen müsstest.
Dazu müsstest Du auch sicherstellen, daß es keinen Kampfkater in der Nachbarschaft gibt, der die Katzen prügelt und drangsaliert.


Moritz hätte evt. auf Kumpel verzichten können, wäre aber sicher gerne rausgegangen.
Lady hätte evt. auch auf Kumpel verzichten können und hätte sich bestimmt über wenige Quadratmeter Garten gefreut.

Cari und Yogi könnten niemals ohne Artgenossen leben. Niemals. Sie würden an gebrochenem Herzen sterben. Kein Garten, kein Rasen, kein Pflaumenbaum könnte die Liebe eines Artgenossen ersetzen.

LG
Claudia
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
  • #14
Mmmhh....

Ich sag mal:

Haltung mit Kumpel(n) mit gesichertem Freigang auf mindestens 1000m².
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #15
Meine Ansicht ist da ziemlich eindeutig: Einem gesunden Tier sollte die Möglichkeit gegeben sein, rein oder raus zu können. Gesunde Tiere gehören nicht in reine Wohnungshaltung, auch nicht mit kätzischer Gesellschaft.
Deshalb haben wir uns bewusst für einen behinderten Kater entschieden, der keine Chance hätte Freigang zu überleben. Unser Kater ist behindert an Leib und Seele. Wenn abzusehen ist, dass er kätzische Gesellschaft akzeptiert und damit umgehen kann, kommt für uns wieder nur ein behindertes Tier in Frage.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #16
Also mein Grieselkater könnte sich auf Dauer wahrscheinlich an reine Wohnungshaltung gewöhnen, aber dann müsste er unbedingt einen Kumpel haben. Ob er sich freiwillig dazu entscheiden würde ... wahrscheinlich nicht. Er hat ja auch hier jederzeit die Möglichkeit, in der Wohnung zu bleiben, aber ein, zwei Stunden am Tag zieht es ihn auch im tiefsten Winter nach draußen.

Peppi dagegen wär in der Wohnung eingegangen wie eine Primel, Spielkameraden hin oder her. Da sie sich draußen auch mit den unverträglichsten Nachbarskatzen vertragen hat, hätte man sie ohne Bedenken als Einzelfreigängerin halten können, sie hätte draußen genug Anschluss gefunden. Vorausgesetzt natürlich, es wohnen überhaupt andere Freigänger in der Nähe (aber in welcher freigängergeeigneten Gegend ist das nicht so?).
Die einzige Sorge, die man hätte haben müssen: dass sie irgendwann auszieht und sich vielleicht einen netten Mehrkatzenhaushalt mit kleinen Kindern sucht, in dem ordentlich was los ist.
 

Ähnliche Themen

Antworten
39
Aufrufe
5K
Antworten
18
Aufrufe
4K
colonia55
Antworten
15
Aufrufe
2K
Antworten
7
Aufrufe
987
steffihele
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben