Frust... Jetzt auch noch Giardien

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

petra2308

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
44
Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe dieses Mal auf ein bisschen Trost von Euch.

Ich hatte schon zwei Threats zum Thema Durchfall und Coronaviren eröffnet. - nun folgt ein weiterer zum Thema "Giardien" :dead:

Unsere beiden süßen 10- jährigen Tieger, die wie kurz vor Weihnachten aus dem Tierheim abgeholt haben, sind noch immer nicht fit. Ich hatte ja bereits berichtet, dass insbesondere Xena uns Sorgen bereitet. Erst wurde eine akute Coronavireninvektion bei ihr festgestellt sowie Chlostridien und nachdem sie immer noch sporadisch Durchfallprobleme hatte haben wir diese Woche ein weiteres Kotprofil erstellen lassen mit dem Ergebnis: Giardien

Wir sind toal frustriert. Die kleine Maus tut uns so leid. Carlo hat keine Symptome, wird aber mitbehandelt.

Beide Katzen erhalten spartrix, wir putzen, waschen, desinfizieren... eben das übliche bei Giardien. Wir haben uns auch ein Ozongerät geliehen, das hoffentlich gleich angeliefert wird. Wir hatten gelesen, dass dies die Giardien in der Wohnung abtöten soll.

Ich mache mir nun große Sorgen, dass das ganze zu viel für unsere kleine Katze ist, da sie ja so viel Gesundheitsprobleme gleichzeitig hat. Ich hoffe, die Coronas mutieren nicht aufgrund des geschwächten Immunsystems. Wir machen zurzeit auch einen Darmaufbau, und ich hoffe, das ganze wirkt.

Manchmal denke ich, wir schaffen das gar nicht alles - und werden die Giardien und die ganzen Gesundheitsprobleme nicht mehr los. Die beiden Katzis sind so süß und wir haben sie so sehr in unser herz geschlossen.

Wir sind Katzenneulinge und hoffen, dass wir beide Katzis wieder "hinkriegen". Aber irgendwie überwiegt heute der Frust.

Wie schätzt Ihr die Situation ein? Vielleicht habt Ihr ja ein bisschen Trost für uns...

Liebe Grüße
Petra
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
Haltet durch! Behandelt eine Baustelle nach der anderen und irgendwann habt ihr dann sicher gesunde Katzen. Ich kann dir sehr gut nachfühlen wie es dir gerade geht. Ich habe hier mit meinem Kleinen gerade einen 6-Monatigen Krankheitsmarathon hinter mir. Aber durchhalten lohnt sich, auch wenn es zwischendrin endlos erscheint. Und wenn Giardien richtig behandelt werden, sind die auch zu handlen :) ihr macht das gut! Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass jetzt bald Alles gut wird!
 
P

petra2308

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
44
Lieben Dank für Deine netten Worte :) Ich hoffe, Deine Tiger sind inzwischen richtig fit und ihr bleibt möglichst lange von neuen Krankheiten verschont!

Heute wurde das Ozon-Gerät geliefert und läuft gerade. Mal sehen, ob es hilft.

Ich habe noch eine Frage zu Spatrix. Vielleicht kann mir jemand helfen:

Wir haben es nun drei Tage hintereinander "in die Katzen gebracht". Wobei dies ziemlich schwierig war. Tag 1 war ok, Tag 2 schon schwieriger. Trotz diverser Leckerlies, Pasten, unters Futter mischen etc. war es kaum möglich, die 11 bzw. 12 Tabletten in die Katze zu bekommen. Gestern hat es dann gar nicht mehr geklappt, und wir haben es vom Tierarzt machen lassen.

Heute ist nun der erste Spartrix-freie Tag - bis kommenden Freitag ist "Pillenpause". Xena frisst nur wenig, Carlo so gut wie nichts. Außerdem machen beide einen recht "platten" Eindruck.

Meint Ihr, dies liegt als Nebenwirkung an dem Spartrix oder ist es auf den Tabletten-Einnahme-Stress zurück zu führen?

Vor der Einnahme waren beide deutlich lebendiger. Carlo kam nun endlich richtig bei uns an, und jetzt wieder dieser Rückschlag. Schon blöde... :dead:

Xena schläft fast den ganzen Tag. Heute hatte sie Köttel mit "weichen Anteilen" im Klo - aber vor Spartrix hatte sie ja auch nicht jeden Tag Durchfall.

Müsste jetzt nach der Spartrix-Gabe der Kot nicht wieder komplett normal sein?

Ich mache mir ziemlich Sorgen um die beiden...

Liebe Grüße
Petra
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
Hallo Petra,

mein Muggel bekam auch vor kurzem Spartrix (davor zweimal Metronidazol, beim zweiten Mal war es schon wirkungslos, da er Resistenzen entwickelt hatte)

Sei froh, daß du Spartrix nehmen darfst, im Vergleich zu den anderen Medi viel schonender!

Am 3.Tag war es meinem Kater überl. Er kam nicht mehr zum Fressen.
Auch der Output war anders als bei der Metrogabe: es war auch mal DF dabei.
Die Gabe von Spartrix ist schwer, ich habe die Tabl. geviertelt, enormen Hunger provoziert (abends vorher kaum gefüttert), und dann in 1 cm Stückchen von weichen Stängeln, wie Vitakraft oder Penny.

Unser Plan war 3 Tage Sp.....5 Tage Pause.....2 tage Sp....5 Tage Pause.....1 tag Sp.
danach test.
Zusätzlich könntest du bei Silberstab 25pmm Kollodiales Silberwasser bestellen und zweimal täglich einen Spritzer übers Futter.
 
P

petra2308

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
44
Ich hoffe, Dein Muggel ist inzwischen wieder fit :)

Das kolloidale Silber ist bestellt.

Wenn Du ähnliche Erfahrungen gemacht hast, scheint Übelkiet bei Spartrix ja vielleicht doch zu gängigen Nebenwirkungen zu zählen.

Carlo frisst übrigens gerade :):):) Vielleicht geht es ja doch langsam wieder aufwärts mit unseren beiden Süßen.

Im Wohnzimmer läuft noch immer das Ozongerät. Ich hoffe sehr, dass es den Giardien an den schwer zu reinigen Stellen (Teppich, Kratzbaum etc.) den Garaus macht!

Liebe Grüße
Petra
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
Ich hatte auch ein Ozongerät, habe das immer wechselnd in den verschiedenen Räumen laufen lassen, danach aber gut gelüftet.

Zusätzlich habe ich Halamid zum Desinifizieren benützt. Und einen Dampfreiniger.
Der Einfachheit halber habe ich das Katzenklo nicht mehr täglich mit heißem Wasser ausgekocht, desinfiziert etc. ich habe mir den Luxus gegönnt, das Katzenstreuzeugs mit integrierter Plasitkunterlage gekauft ( dm....).

MUGGEL mußte eine Wiederholungsrunde Spartrix machen, es wRen nicht gleich alle Kokzidieneinzeller verschwunden. Aber jetzt ist endlich Ruhe.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben