Frühjahrs Schnupfen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
39
Ort
Köln
nen passenderer Titel viel mir gerade nicht ein :oops:

gehts euch auch so?
also hier ist gerade einer nach dem anderen am niesen...
kaum war die Balkontüre erstmalig länger als nur 10 min am Tag auf, da gings auch schon los...

Bagira machte den Anfang, 3-4 Tage niesen und vorbei wars wieder

King Louie war gut ne Woche dran und ich war schon fast aufm weg zum TA als es dann doch endlich wieder nachließ

Melody ist gerade aktuell dran...


mein TA hätte da wohl schon längst AB in alle 3 gejagt
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Nein, gar nichts hier.
Es gibt ja Katzen, die allergisch auf Pollen sind, aber dann gleich alle? Vlt Zufall, abber ich würde mal eher glauben, dass sie sich vlt einen Schnupfen eingefangen haben (kein Katzenschnupfen, sondern ein "normaler").
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
Vlt Zufall, abber ich würde mal eher glauben, dass sie sich vlt einen Schnupfen eingefangen haben (kein Katzenschnupfen, sondern ein "normaler").

Es gibt keinen "normalen" Schnupfen. Jede Erkältungskrankheit von Katzen ist ein Katzenschnupfen - die Erreger sind immer diejenigen aus dem Katzenschnupfenkomplex.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn Katzen Schnupfen haben, dann ist es Katzenschnupfen, was sonst :D

Ob die verursachenden Erreger aber immer aus dem Komplex der 'Katzenschnupfenerreger' stammen, möchte ich bezweifeln.

Ich hatte mal einen Schnupfen, und drei Tage später fing mein Kater damit an. Hatte ich nun einen Infekt eines Katzenschnupfens? :p


Zugvogel
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
Wenn Katzen Schnupfen haben, dann ist es Katzenschnupfen, was sonst :D

Ob die verursachenden Erreger aber immer aus dem Komplex der 'Katzenschnupfenerreger' stammen, möchte ich bezweifeln.

Ich hatte mal einen Schnupfen, und drei Tage später fing mein Kater damit an. Hatte ich nun einen Infekt eines Katzenschnupfens? :p

Zugvogel

Lies einfach mal nach, was für Primärerreger für Atemwegsinfektionen bei Katzen in Frage kommen - alle, unabhängig davon, ob Bakterien oder Viren, entstammen eben leider dem Katzenschnupfenkomplex, das ist Fakt.

Im übrigen sind einige dieser Erreger durchaus Zoonosen.

Ich finde es echt ätzend, wenn man einfach Behauptungen oder Zweifel aufwirft, wenn man keinerlei Faktenwissen dazu kennt. Was bringt das - außer Verunsicherung?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wie immer bewundere ich Deine Sicherheit in allen Fragen zum gesamten Katzenschnupfenkomplex, die keinerlei Irrtümer aufkommen läßt.

Kann es sein, daß ein Tierhalter einen Schnupfen aus dem festgelegten Katzenschnupfenkomplex bekommt, den er seiner Katze überträgt?

Es handelt sich hierbei also um einen Symptomkomplex, der durch unterschiedliche Erreger hervorgerufen wird, und Nase, Maulhöhle und Augen betrifft. Beteiligte Erreger sind verschiedene Viren (Herpes- und Caliciviren) und Bakterien (Chlamydien, Bordetellen und Mykoplasmen). Da die Erreger sich gegenseitig begünstigen und damit parallel auftreten können und Behandlung und Bekämpfung dieser Erkrankungen etliche Gemeinsamkeiten aufweisen, ist diese Sammelbezeichnung dennoch berechtigt
Quelle


Zugvogel
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Es gibt keinen "normalen" Schnupfen. Jede Erkältungskrankheit von Katzen ist ein Katzenschnupfen - die Erreger sind immer diejenigen aus dem Katzenschnupfenkomplex.

Achso, laut einem TA hier kann man als Mensch seine Katzen anstecken, das ist dann aber nach wenigen Tagen ohne Behandlung rum. Er nannte das nun nie Katzenschnupfen.
Ich ging davon aus, dass es keiner ist, aber wenn's falsch sein sollte, dann korrigiere man es gedanklich.
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
39
Ort
Köln
Pollen?
na hör mir auf, da bin ich schon für zuständig ;)

King Louie hat mir niesender weise sein lieblingsausguck Fenster verrotzt...

jetzt is der Kerl so frech gewesen und hat die niesende Melody im *galopp* angesprungen, ihr eins auf die Nase verpast und is weiter geflitzt :eek::D son sausack....
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Wenn Katzen Schnupfen haben, dann ist es Katzenschnupfen, was sonst :D

Lediglich der Name ist gleich, dennoch sind die Krankheiten grundverschieden und haben nichts miteinander zu tun. Ich kenne keine Menschen, die in Folge eines Schnupfens erblinden, denen deshalb das Zahnfleisch wegfault, die davon Läsionen im Mund haben, dass sie künstlich ernährt werden müssen oder die sogar daran sterben.

Die Evas dieser Welt sind meines Erachtens auch völlig verschieden, obwohl sie den gleichen Namen tragen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Hahahaha :D

Ich habe aber ganz genau definiert, daß eine verschnupfte Katze immer 'Katzen'schnupfen hat, egal ob genau diese Variante aus dem gesamten Komplex kommt, den man mit 'Katzenschnupfen' bezeichnet.

Oder sagt man dann zu der kranken Katzen, sie habe lediglich Schnupfen und nicht Katzenschnupfen? Und wie kann man das so ohne weiteres unterscheiden ohne umfangreiche Erregerbestimmungen?


Sollte eine meiner Katzen einen Schnupfen bekommen, würde ich immer zuerst eine Erregerbestimmung machen lassen, bevor es ans Behandeln geht. Da wäre es mir egal, ob ich vielleicht der Überträger eines Schnupfeninfektes bin oder nicht. DAS wußte ich aber bei dem Schnupfen von Zugvogel-Katze noch nicht.
Zu dieser Zeit hat der TA lediglich den Kater behandelt, nicht mal drauf hingewiesen, ob es Viren oder Bakterien sind. Es gab AB....


Zugvogel
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
  • #11
Generell kommen für Atemwegsinfektionen bei Katzen eben nur eine bestimmte Anzahl an PRIMÄRerregern in Frage, sowohl bakterieller als auch viraler Natur, die - einzeln oder gemischt auftretend - jene Beschwerden verursachen können.

ALLE diese Erreger entstammen dem Katzenschnupfenkomplex.

Insofern ist es Blödsinn, wenn manche Ärzte sagen "Hach ja, ist ja nur ein Zug" oder "Das ist nur ein Schnupfen, kein Katzenschnupfen" - denn die Erreger sind eben dieselben, ergo: Kein Grund für eine Differenzierung, die in letztem Beispiel auch suggeriert, dass die vorhandene Erkrankung "harmlos(er)" ist (das ist das, was ich richtig gefährlich finde!).

Beide Viren (Herpes und Calici) sind wirtsspezifisch, demgemäß ergo keine Zoonose.
Chlamydien und Bordetellen können vom Tier auf den Mensch gehen und umgekehrt. Bei den Pasteurellen sind einige Arten prinzipiell ansteckend für den Menschen, die Ansteckungsgefahr ist aber wohl nicht allzu hoch (siehe Wiki). Bei Mykoplasmen weiß ich es nicht ganz genau: Prinzipiell gibt es diverse Arten, die sowohl Tiere als auch Menschen befallen. Ich MEINE, dass die Arten, die normalerweise für Atemwegsgeschichten bei Tieren zuständig sind, nicht ansteckend sind für den Menschen - WISSEN tue ich es aber nicht sicher.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Kannst Du bitte mal aufführen, welche Erreger zum Katzenschnupfenkomplex gehören?
In der Wikiseite sind nur Gruppen genannt, außer den Viren Herpes und Calici. Mich würde es wirklich intressieren, welche Bakterien zu diesem Komplex gehören.


Zugvogel
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
  • #13
Kannst Du bitte mal aufführen, welche Erreger zum Katzenschnupfenkomplex gehören?
In der Wikiseite sind nur Gruppen genannt, außer den Viren Herpes und Calici. Mich würde es wirklich intressieren, welche Bakterien zu diesem Komplex gehören.

Zugvogel

ich habe neulich ein kleines faq zusammengefasst für das forum, alles mit online nachprüfbaren quellen - siehe hier: FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

zum ksk gehören:
- an viren: herpes, calici
- an bakterien: mykoplasmen, chlamydien, bordetellen, ferner - pasteurellen
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #14
Wenn die Symptome bei allen von selbst wieder aufgehört haben, klingt das wirklich nach Katzenschnupfen?

Es war sehr lange sehr kalt, dann schlagartig warm, die Natur explodiert und produziert auf einen Schlag so viele Pollen, wie normalerweise in einem Monat. Da muss noch nicht mal eine Pollenallergie vorliegen, aber im Übermaß reizen die Pollen die Nasenschleimhaut auch von gesunden Tieren und Menschen.

Ich bin keine Allergikerin, aber mir läuft seit einigen Tagen auch permanent die Nase (und nein, ich bin nicht erkältet;))

LG Silvia
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
39
Ort
Köln
  • #15
Also TA renne ich ja generell Super schnell...
Aber gerade bei sowas wie Schnupfen, da schaue ich erst mal wie Miez das von Natur aus verarbeitet bekommt
Ganz besonders, wei sie ja geimpft sind
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
ich habe neulich ein kleines faq zusammengefasst für das forum, alles mit online nachprüfbaren quellen - siehe hier: FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

zum ksk gehören:
- an viren: herpes, calici
- an bakterien: mykoplasmen, chlamydien, bordetellen, ferner - pasteurellen

Vielen Dank!

Sind damit alle Stämme der o.a. genannten Bakterien auch mit inbegriffen oder sind es lediglich nur einzelne Unterarten von Mycoplasmen, Chlamydien....

Wie wirtspezifisch sind die einzelnen Bakterienarten?



Zugvogel
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #17
Also TA renne ich ja generell Super schnell...
Aber gerade bei sowas wie Schnupfen, da schaue ich erst mal wie Miez das von Natur aus verarbeitet bekommt
Ganz besonders, wei sie ja geimpft sind

Dann solltest du dein TA-Verhalten besonders bei Schnupfen generell überdenken. Es sterben genug Katzen daran, deren Besitzer es nicht mal ausgesessen haben.

Mein Moritz wurde 10 Jahre lang pünktlich geimpft. Dann nicht mehr. Das wurde sogar von tierärztlicher Seite durchgewunken. Letztes Jahr bekam er - ohnehin stark geschwächt in der Klinik liegend - den ersten Herpesausbruch seines Lebens. Ich hoffe, so was muss er nie wieder durchleiden. Zum Glück war die Klinik in dem Fall superschnell, gründlich, korrekt und zog alle Register. Sonst hätte er diesen "Schnupfen" nicht überlebt. So viel zur Impfung.
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
  • #18
Vielen Dank!

Sind damit alle Stämme der o.a. genannten Bakterien auch mit inbegriffen oder sind es lediglich nur einzelne Unterarten von Mycoplasmen, Chlamydien....

Wie wirtspezifisch sind die einzelnen Bakterienarten?

Zugvogel

was atemwegsinfektionen angeht, sind es bei den bordetellen vornehmlich bordetella bronchiseptica - nicht wirtsspezifisch, sondern ist verursacher schwerer erkrankungen bei diversen tieren. bei den pasteurellen müsste es pasteurella multocida sein - nicht wirtsspezifisch, ist für div. tiere ansteckend und kann auch auf den menschen gehen (allerdings ist die ansteckungsgefahr wohl recht schwach). bei mykoplasmen ist es mycoplasma felis, der auslöser von atemwegsgeschichten sein kann. es konnten wohl aber auch schon andere mykoplasmen-arten isoliert werden. überhaupt ist man in der mykoplasmen-forschung zum teil noch nicht soo weit...
 
Ivallyn

Ivallyn

Benutzer
Mitglied seit
17. September 2012
Beiträge
97
Ort
Norderstedt
  • #19
Schnupfen...

Also auch meine Katzen haben im Frühjahr und seltener auch im Herbst schnupfen, d.h. sie niesen so ca. 3-4 mal am Tag (was ich mitkriege). Die Nase ist sonst aber frei, die Augen sind OK und auch sonst keine Symptome vorhanden. Vorzugsweise passiert das, wenn sie nach dem Winter in der ersten Frühjarssonne wieder massiv rausgehen. Der ganze Spuk legt sich dann nach ein paar Tagen.
Das lästigste daran ist wahrscheinlich, das Dosi einen immer hoch nimmt, um nochmal alles genau zu betrachten. Maul auf, Augen auf...
Das betrifft nicht alle Katzen, mein alter Kater hat so gut wie nie Schnupfen. Die anderen niesen immer alle mal. Vielleicht ist das Immunsystem auch noch am werden? Sind ja erst 2 Jahre alt...

Geimpft sind sie natürlich auch alle.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
was atemwegsinfektionen angeht, sind es bei den bordetellen vornehmlich bordetella bronchiseptica - nicht wirtsspezifisch, sondern ist verursacher schwerer erkrankungen bei diversen tieren. bei den pasteurellen müsste es pasteurella multocida sein - nicht wirtsspezifisch, ist für div. tiere ansteckend und kann auch auf den menschen gehen (allerdings ist die ansteckungsgefahr wohl recht schwach). bei mykoplasmen ist es mycoplasma felis, der auslöser von atemwegsgeschichten sein kann. es konnten wohl aber auch schon andere mykoplasmen-arten isoliert werden. überhaupt ist man in der mykoplasmen-forschung zum teil noch nicht soo weit...

Das heißt also im Klartext, daß nicht alle genannten Bakterienstämme dem Katzenschnupfen zuzuordnen sind, oder?


Und folglich kann ich eine Schnupfenbakterie erwischen, die zwar nicht ausgesprochen zum Katzenschnupfen gezählt wird, aber denoch auf meine Katzen übertragen werden kann?


Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

schniekemiez
Antworten
4
Aufrufe
2K
schniekemiez
schniekemiez
L.u.Mi
Antworten
15
Aufrufe
2K
Glasherz_2002
Glasherz_2002
Samsan
Antworten
1
Aufrufe
497
ottilie
ottilie
S
Antworten
4
Aufrufe
3K
Ladyhexe
Ladyhexe
Ponza
Antworten
13
Aufrufe
195
Ponza

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben