frischer (bzw. TK-Fisch) und Hühnchenfilet?

E

Evi75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
19
Hallo Zusammen,

ich habe da mal einige Fütterfragen. Wir füttern unsere Katzen im Momet mit Natur plus, das wird mal gut, mal fast gar nicht gefressen (weiß der Geier warum :confused: ), Grau auch eher weniger gut.

Was gibt es denn zu Feline Bozita zu sagen? Ist ja im Vergleich recht günstig, hab mal zur Probe 2 Tetrapacks gekauft.

So, meine eigentliche Frage ist aber, kann ich frischen Fisch, bzw. aufgetauten TK-Fisch (z.B. Scholle oder Rotbarsch, was so bei uns auch auf den Tisch kommt) füttern? Und wenn ja, besser roh oder lieber gekocht? Thunfisch wird zwar sehr gerne gefressen, aber soll in Mengen ja nicht so gut sein (Miamor, diese kleinen Dosen 85/100 g Thunfisch und Huhn lieben beide). Was gibt es zu Miamor Ragour Rooyla zu sagen? Für mich auf den ersten Blick (der aber leider noch kein Kennerblick ist) soweit ok.

Und Hühnchen/Putenfilet auch roh oder gekocht füttern? Geht das überhaupt? Ich meine jetzt nicht immer, sondern hin und wieder zur Abwechslung.

Wahrscheinlich gab es diese Fragen bestimmt so oder so ähnlich schonmal, sorry wenn. Hab ich auf die Schnelle nicht gefunden und will gleich kochen und mal schauen, ob ich die zwei Süßen so mit versorgen kann.

Und wie oft stellt ihr euren Katzen denn Nassfutter hin? Unsere Kleine ist jetzt 9-10 Monate alt und vom Kittenfutter weg und wir versuchen eigentlich, sie morgens und abends richtig zu füttern und zwischendurch steht ein bißchen Trockenfutter bereit (haben auch einen gut genutzten Trinkbrunnen). Nur leider bleibt halt häufiger Futter über, das im Laufe des Tages natürlich nicht schöner wird und man es den Mäusen nicht verdenken kann, wenn sie das hinterher nicht mehr mögen. Schmeiß leider häufig viel weg. Lösung wäre jetzt wohl, eher 3-4 mal am Tag kleinere Portionen füttern? Mein Freund ist häufig ganztägig zu Hause, da würde das meist wohl gehen. Allerdings halt nicht ganz jeden Tag, so 2 mal die Woche würden sie dann nur morgens und abends Nassfutter bekommen. Wäre das ein Problem?

Danke für eure Antworten und sorry für die vielen Fragen.

LG
evi
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Scholle, Rotbarsch, Kabeljau oder Seelachs kannst du füttern, solltest aber dann dünsten.

Auf Fischsorten, die auf der Roten Liste stehen, solltest du grundsätzlich verzichten. Dazu gehört u.a. der Thunfisch, der zudem hohe Quecksilberanteile haben kann.

Mehr Spaß wird Katz vermutlich an rohem Fleisch haben (und putzt dadurch auch gut die Zähne, wenn die Stücke groß genug sind - bis Mausgröße passt es), das muss nur gründlich abgewaschen werden. Fettreiches Fleisch ist zu bevorzugen (also weniger Hühnchen, eher Rindersuppenfleisch - ist auch preiswerter und darf es daher etwas öfter geben) Ungewürzt sollte es natürlich immer sein.
 
E

Evi75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
19
Alles klar, Danke für die Antwort, ich werde es beherzigen :)
 
C

Candis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2013
Beiträge
279
Lösung wäre jetzt wohl, eher 3-4 mal am Tag kleinere Portionen füttern? Mein Freund ist häufig ganztägig zu Hause, da würde das meist wohl gehen. Allerdings halt nicht ganz jeden Tag, so 2 mal die Woche würden sie dann nur morgens und abends Nassfutter bekommen. Wäre das ein Problem?

Danke für eure Antworten und sorry für die vielen Fragen.

LG
evi

Katzen sind von Natur Häppchenfresser- das typische Beutetier Maus ist ja eher klein und davon muss sie 10-15 pro Tag fangen- daher wären mehrere Mahlzeiten pro Tag in der Tat besser.

Viele Berufstätige managen das so: Die erste Portion nach dem Aufstehen, die zweite wenn man das Haus verlässt, die dritte beim Nachhausekommen, die vierte vor dem Schlafengehen.:)
 
E

Evi75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
19
So, mit mehreren kleinen Portionen klappt es leidlich gut. Aber richtig verstehen tu ich die zwei Mäuse auch nicht. Ich notiere mir immer die Marke und Sorte, wenn ich den Eindruck hab, das wird besonders gut gefressen bzw. dann schon geschlungen aber genau das Futter bleibt dann ein paar Tage später unangetastet, über Stunden hinweg. Naja, was soll´s :rolleyes: :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
7
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
Antworten
7
Aufrufe
2K
SiRu
Antworten
2
Aufrufe
3K
Annemone
Annemone
Antworten
12
Aufrufe
2K
Lommi67
L
Antworten
11
Aufrufe
12K
M
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben