frische Sachen für zwischendurch?

G

Grete

Benutzer
Mitglied seit
3. August 2009
Beiträge
50
Hallo,
ich würde gerne meinen Katzen ab und zu "frisches" Fleisch als Abwechslung zum Nassfutter geben. Hätte da jemand vielleicht ein paar einfache Rezepte oder könnte mir sagen auf was ich so achten muss? Oder kann ich einfach ein ungewürztes Huhn kaufen, die Knochen rauspuhlen und rein in den Futternapf?
Oder vorher in Wasser kochen?
Sollte ich eigentlich noch Taurin und andere Zusatzstoffe hinzufügen oder reicht das Fleisch an sich (wenn man das zweimal im Monat gibt..)? Meine Katzen bekommen jeden Morgen extra Taurin über ihr Futter...
Vielen Dank für Antworten!
Liebe Grüsse
Grete
 
Werbung:
nineinbarcelona

nineinbarcelona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2010
Beiträge
677
Ort
Leipzig
Hallo, klar kannst du einfach frisches Fleisch geben. Wenn du nicht mehr als 20% Rohes gibst, als z.B. alle 5 Tage, musst du auch nichts weiter dazugeben.

kannst alles füttern außer Schwein. Meine mögen am liebsten Geflügel oder Rindergulasch. Die Knochen beim Geflügel lass ich sogar dabei, aber dann bitte nicht gekocht. Ungekochte Knochen sind kein Problem. Gekochte splittern.

Innereien wie Leber, Herz etc sind billig und gehen auch. Bei Leber musst du aber aufpassen, davon nur ganz wenig, denn gekochte Leber stopft, rohe Leber führt ab. Davon gebe ich nur ein daumennagelgroßes Stückchen.

Ach so, zwischen den rohen und gekochten Mahlzeiten sollten mind 4-5 Stunden liegen. Das wird irgendwie unterschiedlich verdaut.
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
Hallo, klar kannst du einfach frisches Fleisch geben. Wenn du nicht mehr als 20% Rohes gibst, als z.B. alle 5 Tage, musst du auch nichts weiter dazugeben.

kannst alles füttern außer Schwein. Meine mögen am liebsten Geflügel oder Rindergulasch. Die Knochen beim Geflügel lass ich sogar dabei, aber dann bitte nicht gekocht. Ungekochte Knochen sind kein Problem. Gekochte splittern.

Innereien wie Leber, Herz etc sind billig und gehen auch. Bei Leber musst du aber aufpassen, davon nur ganz wenig, denn gekochte Leber stopft, rohe Leber führt ab. Davon gebe ich nur ein daumennagelgroßes Stückchen.

Ach so, zwischen den rohen und gekochten Mahlzeiten sollten mind 4-5 Stunden liegen. Das wird irgendwie unterschiedlich verdaut.

Soweit richtig, jedoch würde ich von Leber bei 20% Rohfleisch komplett absehen. Leber wird beim Supplementieren zur Gabe von Vitamin A genommen. Eine Überdosierung von Vitamin A ist ebenso schädlich wie ein Mangel. Daher: Einfach nur Muskelfleisch, Herzen oder Hühnermägen.
Es geht alles außer Schwein und Wildschwein.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
@ grete

und wenn du weitere Fragen zu diesem Thema hast, dann poste sie im BARFEN-Forum - da sitzen die "Rohfleisch-Spinner"... :D (ich darf das sagen, bin selbst eine)
 
G

Grete

Benutzer
Mitglied seit
3. August 2009
Beiträge
50
Hallo,
vielen lieben Dank für eure Antworten! An Rohfleisch habe ich mich noch nicht rangetraut, aber ich habe heute eine Portion Hühnchenbrust gebraten (ohne Bratfett). Sie trauen sich zwar noch nicht so ganz daran und haben bisher noch nicht allzuviel gefressen, aber vielleicht müssen sie sich erstmal daran gewöhnen?!

@ mrs.filch:
werd ich machen! Danke!

Grüsse!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bei Fleischeinsteigern ist es angebracht, keine Würfel à la Gulasch anzubieten, sondern das Fleisch in kleine Streifen zu schneiden.
Auch Fleischkauen muß gelernt werden, das geht mit Streifen besser als mit Würfeln, und die Wahrscheinlichkeit, daß ein zu großer Brocken einfach unzerkaut geschluckt wird, ist mit Streifchen geringer.

Mit der Zeit können sie so gut damit hantieren (oder 'zahnieren'? :D), daß ganze Hühnerflügel, -hälse und -beiner gemampft werden. Roh mit Knochen, gegart ohne Beinernes.

Zugvogel
 
Hannchen

Hannchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. August 2010
Beiträge
413
Ort
Ba.-Wü.
Hallo,
das Fleisch vorher eingefrieren, dann kannst du dir sicher sein auch keine Salmonellen zu verfüttern.

Grüße
 
Studentin

Studentin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2010
Beiträge
269
Hallo!

Ich barfe auch nicht, aber als Leckerchen kaufe ich hin und wieder eine Packung Hühnerherzen und friere die Portionsweise ein. Meine beiden bekommen dann zwischendurch immer mal wieder ein ganzes Herz, ich glaube sie mögen nichts lieber. Auch wenn sich regelmäßig anfauchen, sobald der andere dem eigenen Herz zunahe kommt. :D
 
Larky

Larky

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.536
Alter
34
Ort
Bergischen Land
Hallo!

Ich barfe auch nicht, aber als Leckerchen kaufe ich hin und wieder eine Packung Hühnerherzen und friere die Portionsweise ein. Meine beiden bekommen dann zwischendurch immer mal wieder ein ganzes Herz, ich glaube sie mögen nichts lieber. Auch wenn sich regelmäßig anfauchen, sobald der andere dem eigenen Herz zunahe kommt. :D

Wenn deine beiden Hühnerherzen lieben, kannst du ja irgendwann mal Putenherzen probieren, die sind ca 4x so groß :D Da wirds dann richtig witzig! :grin:


Mägen sind genauso günstig und müssen noch mehr gekaut werden, ist also super für die Zähne....
 
FrauMaus

FrauMaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2010
Beiträge
410
  • #10
@ zugvogel

du hast ja grad salmonellen angesprochen.
wir haben unseren auch früher mal rohes hähnchen gegeben. mit knochen etc. ich hatte das gefühl, dass die katzen (nachdem sie rausbekommen haben WIE man das frisst) sowas geliebt haben. dennoch hab ich große angst, dass sie davon krank werden.
gibts da ne faustregel ab wann es kritisch wird mit frischem fleisch?
hab sonst einfach mal ausm discounter tiefgefrorene hähnchenschenkel mitgebracht. im kühlschrank aufgetaut und dann verfüttert.

glg :)
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #11
hab sonst einfach mal ausm discounter tiefgefrorene hähnchenschenkel mitgebracht. im kühlschrank aufgetaut und dann verfüttert.

glg :)

genau so kannst du das machen. Vor dem Füttern noch kalt abwaschen, dann passt das schon.
 
Werbung:
C

caki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2010
Beiträge
501
Ort
Steinfurt
  • #12
Hi,
das würde mich auch sehr interessieren.
Bis jetzt koche ich das Fleishc immer kurz ab, da ich angst habe, dass sie durch Sarmonelle krank werden könnten. Wenn durchs einfrieren keine Gefahr mehr besteht könnten meine beiden ja auch mal rohes Fleishc bekommen.
Sie lieben Fleisch nämlich sehr und beim fressen knurren sie sich beide gegenseitig an.

Grete: Du kannst auch mal Rinderhack probieren, dass mögen meine beiden sehr gerne.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #13
Bis jetzt koche ich das Fleishc immer kurz ab, da ich angst habe, dass sie durch Sarmonelle krank werden könnten. Wenn durchs einfrieren keine Gefahr mehr besteht könnten meine beiden ja auch mal rohes Fleishc bekommen.

Bitte nicht kochen, wenn Knochen drin sind! Die werden sonst splitterig.

Das Einfrieren tötet Salmonellen nicht ab, sie können sich nur nicht weiter vermehren. Das Fleisch sollte also schon frisch sein.

Durch das Abwaschen werden die meisten Salmonellen, die ja an der Oberfläche sitzen, entfernt (sofern überhaupt vorhanden).

Und: das Verdauungssystem von Katzen ist äußerst gut darauf vorbereitet, mit Salmonellen und ähnlichem fertig zu werden. Katzen haben zu einen so aggressive Magensäure und zum anderen einen so kurzen Darm, dass Salmonellen nur ganz ganz selten zum Problem werden.
 
C

caki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2010
Beiträge
501
Ort
Steinfurt
  • #14
Nein, Fleich mit Knochen habe ich noch nicht verfüttert.
Das Knochen splittern, wenn man sie kocht wusste ich schon.
Dank diesem Forum.:smile:

Aber es gibt immer noch viele, die es nicht wissen.

Kann ich meinen bieden auch mal eine Hühnchenschenkel oder Flügel geben, oder muss ich sie erst an die Knochen gewöhnen?

lg caki
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #15
Kannst du machen. Wenn deine noch nicht an Rohes gewöhnt sind, fang aber erst mal mit nur Fleisch an. Das gibt schon Muskelkater im Kiefer.

Wenn sie das drauf haben, dann nimm zunächst einen Flügel, das ist Schwerstarbeit, weil ja jetzt Knochen gekaut werden muss. Beinchen kann dann später kommen.

Bitte beim ersten Mal Knochenfütterung gut beobachten, ob sie auch wirklich kauen - manchen Katzen sind da so wenig sorgfältig, dass die Besitzer sicherheitshalber keine Knochen füttern.

Die meisten Katzen kriegen das aber gut hin.
 
C

caki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2010
Beiträge
501
Ort
Steinfurt
  • #16
Danke.
Werd ich mal machen.
 
FrauMaus

FrauMaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2010
Beiträge
410
  • #17
die ersten male haben wir damals auch ein bisschen geholfen, also den flügel aufgebrochen und ein wenig fleisch vom knochen gezogen, dass die erstmal wussten, dass sich die harte arbeit lohnen wird.

danach sahs in der küche aber aus wie nach nem masaker ;) lagen nur noch die großen knochen rum, die waren natürlich teilweise auch angeknabbert, aber die agressive magesäure kümmert sich ja gut darum. (in der natur wird ja auch mal ne maus komplett verschluckt)
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
5
Aufrufe
961
JK600
S
Antworten
0
Aufrufe
2K
S
C
  • cathrin1989
  • Barfen
2
Antworten
39
Aufrufe
11K
Louisella
Louisella
ikab82
  • ikab82
  • Barfen
2
Antworten
21
Aufrufe
4K
W
F
Antworten
2
Aufrufe
2K
Inai

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben