Frisch kastriert, hilfe!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
AgentMango

AgentMango

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2008
Beiträge
8
Ort
Wien
Hi!!

Ich habe meine Mietze Roxy am Freitag kastrieren lassen, leider hat sie sofort als sie zuhause war und wieder halbwegs auf den Beinen angefangen an den Nähten zu knabbern. Deswegen mussten wir ihr eine Halskrause anlegen.
Sie braucht mehr oder weniger 24h betreuung weil sie es nicht schafft alleine mit Krause aufs Klo zu gehen, haben die Haube schon runtergenommen, aber sie läuft trotzdem am Kistchen immer nur an und kommt nicht hinein.

Ausserdem versucht sie überall raufzuspringen, der TA hat gesagt sie darf nicht.

Wielange muss ich so extrem auf sie aufpassen?
Hab zwar frei zur Zeit aber trotzdem ist es schon sehr nervenaufreibend wenn man nicht mal schnell aufs WC oder duschen gehen kann wenn niemand anderer auf sie aufpasst.

Darf sie erst wieder springen nach dem Nähte ziehen?
Und wenn die Nähte gezogen sind, macht es dann nichts mehr wenn sie die Wunde ableckt?

Bin etwas verzweifelt gerade und meine Mietz tut mir so leid mit ihrem Kragen :(
 
Werbung:
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
Hallo

schau dir die Narbe mal an ob sie gut aussieht und die Fäden noch drinnen sind. Das sie springt kannst du leider nicht vermeiden nur ich würde halt immer ein Auge auf die Kastra Narbe haben. Wenn du zu Hause bist und es kontrolieren kannst und sie sich nicht andauernd an die wunde geht würde ich den kragen weg lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Hallo und Herzlich Willkommen hier.
Puh das ist echt blöd, das deine Katze immer an die Wunde geht. Hast du ein Haubenklo? Wenn ja, mach die Haube doch ab, damit sie ohne Probleme aufs Kaklo gehen kann. Ich würde die Halskraus so lange dranlassen bis keine Gefahr mehr besteht, das sie die Wunde wieder aufbeißt.

Hast du schon mit deinem TA über das Problem gesprochen?
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
1.239
Huhu!

Ist auf der Narbe irgendetwas drauf? Silberspray oder sonstiges? Dann wäre es nämlich vollkommen normal, wenn deine Mieze das erstmal da weg haben möchte..lecken darf sie sich dort ja auch ruhig, nur gezielt an den Nähten rupfen ist nicht so doll..

Aber nach zwei Tagen müsste die Heilung auch angefangen haben, wenn die Narbe gut aussieht (trocken, geschlossen, nicht gerötet, sauber) dann würde ich die Krause abnehmen und es nochmal versuchen..solche OP-Wunden sind ja auch von innen nochmal vernäht.

Meine Sternenmiez hat sich ihre Fäden nach einer Woche immer selber gezogen..höchstens einen Einzelnen musste der Tierarzt noch rausmachen.

Saltos schlagen und den Kratzbaum hoch und runter rennen ist vielleicht noch nicht so prickelnd , aber im Prinzip würde ich sie springen lassen..wenn sie irgendwo hoch oder runter will und du lässt sie nicht - dann macht ihr euch nur gegenseitig kirre..

Wie geht es ihr denn? Ist sie fit und lebenslustig?

Lg!
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kenshin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2008
Beiträge
582
Hallo,
ich weiß nicht ob es dir hilft, aber als unser Kater früher ein gebrochenes Bein hatte, durfte er nach der OP auch nicht springen und musste eine Halsktause tragen. Wir konnten ihn auch nicht 24 Stunden betreuen, aber mit Hilfe eines Kaninchenauslaufs ging das gut. NUr wahrscheinlich hast du sowas nicht zur Hand :( Mein Vater hat ihm damals in der Küche ein kleines Gehege gebaut, wo er zwar stehen und rumlaufen aber nicht springen konnte. Wir haben ihn auch mit nach draußen genommen und ihn den Kaninchenauslauf gesetzt. In der Küche hatte er in seinem Gehege auch eine flache Schale als Kaklo und Futter usw.
Das hat damals alles sehr gut geklappt, aber ist wohl nicht überall umsetzbar
 
AgentMango

AgentMango

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2008
Beiträge
8
Ort
Wien
Danke für eure Antworten!!!

Roxy ist generell eine " schlaf & fresskatze" ganz ruhig und verschmust, sie schläft bei mir im Bett. So aktiv wie sie nach der Op jetzt ist kenne ich sie gar nicht. Wahrscheinlich weil ich sie nicht springen lasse, so wird das natürlich interessant ;)

Bin ja nur froh dass meine 2. Mietz, Penny, die sehr aktiv ist und das genaue Gegenteil, irgendwie bemerkt dass Roxy im Moment nicht mit ihr spielen kann und sie auch in Ruhe lässt.

Die Haube vom Klo ist unten, die kleine stellt sich trotzdem sehr ungeschickt an und man läuft ihr besser nach um zu gucken ob sie eh reinkommt...

Das mit dem Auslauf ist ne super Idee, wir hatten mal Hasen aber leider das Zubehör und den Auslauf hergeschenkt. Hier in der Wohnung ist auch leider nicht so der Platz dafür.

Ich werde nachher mal die Wunde fotografieren, für meine Begriffe ist es nicht "schön" aber normal denke ich. Hab sowas ja vorher auch noch nie gesehen...
 

Ähnliche Themen

Buna
Antworten
3
Aufrufe
433
Buna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben