"Fressproblem" bei Kater

B

Bini87

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2009
Beiträge
95
Hallo,

mein Katerchen Tequila ist eh kein guter Esser und im Moment ist es arg schlimm.

Er frisst einfach nichts mehr aus dem Napf, egal welche Futtersorte. Gestern hab ich mir gedacht, dass das ja nicht sein kann und wollte ihn zum Fressen animieren indem ich meinen Finger ins Futter getunkt hab. Das hat er dann auch gleich abgeschleckt, aber einfach nicht selbst aus dem Napf gefressen. Im Endeffekt hab ich ihn dann von meiner Hand fressen lassen, dass ich wenigstens etwas in ihn reinbekomme.

Im Moment hat er eh Probleme mit Struvit und da er eh kaum trinkt will ich halt genug Nassfutter in ihn reinkriegen. Das wird auch immer mit Wasser "gestreckt".

So kann es doch aber nicht weiter gehen!?!?!?

Habt ihr irgendwelche Ideen/Anregungen/Erfahrungen dazu und könnt mir weiter helfen?


Liebe Grüße
Sabrina
 
Werbung:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Vlt gefällt ihm die Napfform nicht?
Was hast Du für Katzennäpfe?
 
B

Bini87

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2009
Beiträge
95
Ich hab Näpfe aus Kunststoff, Edelstahl und Keramik und schon alles durchprobiert, sogar verschiedene Teller hab ich schon ausprobiert.

Auch verschiedene Futterplätze...
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Ich hab Näpfe aus Kunststoff, Edelstahl und Keramik und schon alles durchprobiert, sogar verschiedene Teller hab ich schon ausprobiert.

Auch verschiedene Futterplätze...

Mist!
Katzen mögen ja eher flache Näpfe, ich dacht, es liegt vlt daran.

Hast Du ihm mal was Rohes gegeben? Rinderhack, Putenbrust oder Hühnerherz kommt bei uns immer gut an!
 
B

Bini87

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2009
Beiträge
95
Er ist der Einzige der nichts rohes nimmt, die anderen beiden fressen gerne roh, Horst wird ja sogar gebarft weil er nur roh frisst.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Wie ist es denn mit Quark, Naturjoghurt, mal ein Eigelb oder rohem Lachs?

Ich hab hier auch so einen Kandidaten, eigentlich Trofu Junkie.
 
B

Bini87

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2009
Beiträge
95
Eigelb nimmt er pur, aber nicht wenns unters Futter gemischt wird. Selbst nicht wenn ich nur nen Espressolöffel voll Futter ins Eigelb gebe.

Ansonsten nimmt er wirklich überhaupt nix anderes, außer Kartoffelbrei, den darf man nicht unbeaufsichtigt stehen lassen, aber Kartoffelbrei ist ja alles andere als gut.
 
C

Catma

Gast
Hast du feste Futterzeiten? Wenn nein, dann führ mal feste Futterzeiten ein. Also so oft es geht (lieber öfter kleine Portionen) zu festen Zeiten füttern und zwischendurch nichts geben.
Wenn du das Futter nach ca 20 - 30 min, allerspätestens nach 1 Std wieder in den Kühlschrank stellst, kannst du es gut zur nächsten Fütterung wieder geben.
So erfährt er, dass es einfach nichts gibt, wenn er nicht recht zügig futtert.
Aber zu den Mahlzeiten dann den Napf schön voll machen, so dass er sich satt futtern kann :).

Ich würde auch sagen, mach zu festen Zeiten den Napf voll und geh dann gleich aus der Küche raus, damit er mit dem Futtern nicht "Aufmerksamkeit" verbindet. Er wird dann schon futtern - oder auch nicht ;) Wenn er erstmal "lieber" hungert, dann wird er spätestens dann, wenn er gewahr wird, dass es eben keinen Nachschub gibt, anfangen doch lieber zu futtern...
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bini87

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2009
Beiträge
95
Feste Fütterzeiten gibt es von Anfang an und es ist auch niemand mit im Raum wenns das gibt, also kanns daran nicht liegen.


Aus der Hand gefüttert hab ich ihn vorher noch nie und das Futter wird je nach Konsistenz mit Wasser gemischt. Bei ganz festem Futter dürfte es ungefähr halb halb sein, ich mach das immer nach Gefühl.


EDIT: Trofu steht nicht da.
 
B

Bini87

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2009
Beiträge
95
  • #10
Er frissts nicht ohne Wasser, er frissts nicht mit weniger Wasser, das ist es ja.

Ich hab ja schon alles ausprobiert :sad:
 
C

Catma

Gast
  • #11
Er frissts nicht ohne Wasser, er frissts nicht mit weniger Wasser, das ist es ja.

Ich hab ja schon alles ausprobiert :sad:
Vielleicht (?) ist es aber auch das, dass du zu viel herumprobierst? Bleib mal bei einer "Strategie" und zieh die durch.
Oft denkt man zu schnell "das klappt auch nicht" und bietet dann etwas neues an. Besser ist es, erstmal abzuwarten, zB das verschmähte Futter immer wieder anbieten, eben damit er eine Chance hat, sich daran zu gewöhnen. Dieses Schnell-Alternative-bieten kann auch eher verwirrend für Katzi sein...

Dass du feste Futterzeiten hast ist schonmal gut - das ist etwas regelmäßiges, worauf er sich verlassen kann.
Versuch die gleiche Strategie weiter - gibt es wenigstens 1 Marke, die er gut futtert? Dann biete erstmal die an, damit er gut frisst. Nach ein paar Tagen mischst du mal eine andere Sorte unter, nur ganz wenig zuerst und dann ganz langsam steigern. Wenn er es nicht annimmt nicht so schnell was anderes probieren - vielleicht klappt es so?
 
Werbung:
B

Bini87

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2009
Beiträge
95
  • #12
Das kann natürlich sein, dass ich zu viel rumprobiere, so weit hab ich noch garnicht gedacht!

Aber was mich halt noch wundert ist, dass er es aus meiner Hand frisst. Irgendwie seltsam...

Das einzige was er zuverlässig frisst ist Thunfisch, aber den gibts nur 1x pro Monat. Selbst Gruselfutter, wie z.B. Gourmet Gold, Felix, etc. frisst er nicht. Ich war schon so weit, dass ich das ausprobiert hab...
 
C

Catma

Gast
  • #13
...aber das war doch nicht schon immer so? Gab es nicht irgendeine Dose, die er zumindest anfangs gefuttert hat? Dann steig mal auf die wieder um, er wird dann schon wieder. Wie lange hat er denn jetzt bereits nichts mehr gefuttert?
 
B

Bini87

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2009
Beiträge
95
  • #14
Naja, er hatte ja von meiner Hand gefressen und gestern abend hab ich ihm Gourmet Gold hingestellt, da hat er dann ungefähr 1/4 gefressen, also ist Futter in die Katze gekommen.

Er hat schon immer schlecht gefressen und es durfte nie 2x die gleiche Sorte hintereinander sein, aber seit er Struvit hat ist es irgendwie schlimmer geworden.

Was mir noch eingefallen ist bei genauerem Nachdenken, könnte es vielleicht damit zu tun haben, dass er seine Astorin FLUTD Tablette aus der Hand mit Leckerlies bekommt?
 
B

Bini87

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2009
Beiträge
95
  • #15
Ein kleines Erfolgserlebnis von heute früh:

Er hat rohes Putenfleisch (ganz ganz klein geschnitten, mit Wasser verührt und seine Lieblingsleckerlies drübergebröselt) gefressen, zwar nicht viel aber es war ein Anfang und das macht mich richtig glücklich!
 

Ähnliche Themen

isii
Antworten
15
Aufrufe
4K
KrüMor
K
Laryana
Antworten
5
Aufrufe
2K
Laryana
Laryana
Puschel187
2 3
Antworten
55
Aufrufe
11K
petras
M
2
Antworten
29
Aufrufe
2K
mandalino
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben