Freß- und Trinkproblem

R

*Ronja*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2007
Beiträge
6
Hallo,

wir sind neu hier und haben seit letzten Sonntag eine Katze. Sie ist etwas über 1 Jahr alt und kommt aus unserem Tierheim.

Sie ist super lieb, sauber, hat sich auch inzwischen recht gut eingelebt und ist ganz neugierig. Eigentlich alles super.

Nur das Fressen und Trinken bereitet uns etwas Sorgen. Sie frißt kaum ein Futter, Nassfutter (diverse Sorten ausprobiert, Lux, Animonda Carny, selbst Futter von dem ich eigentlich nicht so viel halte wie Whiskas haben wir ausprobiert) frißt sie kaum, nicht mal eine halbe Dose pro Tag. Trockenfutter auch sehr wenig, vielleicht eine kleine Handvoll pro Tag. Ich weiß bald nicht mehr was ich tun soll. Einfach jetzt konsequent bei Animonda bleiben, in der Hoffnung, dass sie es schon irgendwann fressen wird oder weiter probieren?

Beim Trinken ist es ähnlich. Erst hatten wir den Wassernapf neben dem Futternapf stehen, haben dann aber gelesen, dass Katzen das nicht so gern mögen. Sie hatte auch sehr wenig getrunken, jetzt haben wir den Wassernapf umgestellt, erst ging sie auch hin (das war gestern) und hat ordentlich getrunken, seit dem läuft sie aber wieder nur daran vorbei.
Wenn wir allerdings morgens duschen, springt sie in die Badewanne hinein und leckt dort die Badewand ab, genauso wenn wir mal den Wasserhahn anmachen, dort kommt sie hin und trinkt dann aus dem Wasserhahn.

Das sieht zwar ganz putzig aus, aber auf Dauer find ich das eigentlich nicht so prickelnd. Vielleicht hat ja jemand TIpps.

Danke und viele Grüße
Freya
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Freya,
herzlich willkommen hier bei uns - und was hat sie denn im Tierheim gefressen?
Weißt Du das? Ist sie vielleicht traurig? Fehlt ihr eine andere Katze? Weißt Du was über ihre Vorgeschichte?
Soll sie Freigängerin werden oder reine Wohnungskatze?
Vielleicht fühlt sie sich allein?
Wart Ihr mit ihr beim Tierarzt? vielleicht ist sie krank?
und das mit dem Trinken ist bei vielen Katzen so - dass sie lieber laufendes Wasser trinken....
Du könntest es auch mal mit einem Brunnen versuchen - tolle gibt es bei Keramik im Hof

Keramikwerkstatt IM HOF - Home
und wenn Du uns dann noch ein Foto von Deiner Süßen hier oder in einem Vorstellungsthread zeigst, freut mich das total.....:D:D

glg Heidi
 
R

*Ronja*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2007
Beiträge
6
Danke für deine schnelle Antwort.
Was sie im Tierheim gefressen hat weiß ich leider nicht. Sie kam aus einer Familie mit einem behinderten Kind. Diese Familie hat sich für das Kind einen Therapiehund geholt und damit kam die Katze überhaupt nicht zurecht. Da haben sie sich von ihr getrennt und sie ins Tierheim gegeben. Sie kommt wohl mit anderen Katzen zurecht, hat bisher aber immer allein gelebt.

Sie war bisher wohl nicht draußen, hätte bei uns aber die Möglichkeit, das wollten wir nach einiger Zeit mal probieren. Dem Tierarzt wurde sie vor ca. 2 Wochen gezeigt, kurz vor der Vermittlung, da ist aber wohl alles okay gewesen.

Danke für den Link, ich werde ihn mir mal anschauen (wenn ich mal etwas Ruhe habe).

Danke und viele Grüße
Freya
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Hallo Freya Herzlich Willkommen....
wie Heidi schon schreibt, ruf doch einfach mal im Tierheim an und frage was es dort zum Fressen gab und ob sie da eng mit einem Kumpel zusammen war, der ihr vielleicht fehlt.... ich meine aber im Tierheim - nicht vorher bei den anderen Besitzern -.
Mit dem Futter mache ich mir seit 18 Monaten Gedanken warum meine so wenig fressen.... ich kann es nicht ändern aber mit dem TRinken... ich hab einen Brunnen und in jedem Raum einen Napf mit Wasser und alle werden reichlich genutzt.
Fließend Wasser mögen Katzen..........
Wir würden uns hier freuen, wenn Du einige Fotos zeigen kannst.
Viel Spaß hier
Heidi und die drei Fellbeutel
 
Zuletzt bearbeitet:
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Also solange sie überhaupt etwas frisst, würde ich das nicht allzu dramatisch sehen. Ich habe drei Katzen und die fressen pro Mahlzeit gemeinsam (!!!) ein 100g-Schälchen Miamor!! sowie noch Trockenfutter. Und die drei fallen wirklich nicht vom Fleische .... wie ist Deine Ronja denn beisammen?

Bleib einfach mal konsequent bei einem Futter, das Du für gut befindest (jeden Tag wechseln ist auch nicht so toll), rede ihr gut zu, vielleicht möchte sie in Gesellschaft fressen, vielleicht lieber allein, das gilt es herauszufinden.

Wassernäpfe kannst Du mehrere in der Wohnung aufstellen, wenn man ständig dran vorbei kommt, trinkt man auch eher ;), habe ich festgestellt.

Toitoitoi!
Grüßle
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
so, dann hier auch nochmal ein hallo:).

das mit dem trinken würde mir im moment nicht so viele sorgen machen.
meine trinken so gut wie gar nichts, sie holen sich die meiste flüssigkeit über das nafu.

wegen dem fressen:
hat sie von anfang an wenig gegessen?
sie ist ja auch erst ein paar tage bei euch, vieleicht muß sie sich erst noch eingewöhnen?
es ist alles neu und fremd für sie.

die idee im TH mal nachzufragen find ich gut. vieleicht hatte sie ja wirklich dort einen kumpel der ihr fehlt oder sie hat gemerkt das es schön sein kann mit mehreren fellpopos zusammen zu leben?

meist ist es einfacher 2 fellpopos zu halten, sie spielen, kuscheln und fressen zusammen. kann sein das sie dann auch mehr appetit bekommt. (und der mensch hat doppelt freude und entspannung:)).

ansonsten würd ich vieleicht noch ein paar tage abwarten wie das mit dem fressen weitergeht. vieleicht hast du auch einfach nicht die richtige sorte erwischt die sie mag?
 
C

Catzchen

Gast
Katzen trinken ja leider oftmals sehr wenig.
Bei meinen drei Mäusen habe ich einen Trinkbrunnen angeschafft. Denn bewegendes Wasser soll zum Trinken annimieren! Wie schon gesagt wurde, hat KiH (Keramik im Hof) sehr schön und auch stabile Brunnen.
Vielleicht mag deine Maus auch einfach frisches Wasser lieber. ich würde mal versuchen zwei Wassernäpfe aufzubauen, einen, mit Wasser, das du täglich wechselst, ein anderer kann länger stehen. Katzen sind da sehr unterschiedlich.

Im TH gibt es oft TroFu mit Wasser gemischt, vielleicht mag deine Maus ja das. Einne Versuch ist es wert.

Toi, Toi, Toi ...
 
R

*Ronja*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2007
Beiträge
6
Toll, vielen Dank schon einmal für eure Antworten. Die Brunnen auf dem ersten Link habe ich mir angeschaut, das wäre eine Überlegung wert, die sehen ja auch noch richtig schick aus :).

Ich hatte im Tierheim bereits angerufen, sie hat dort wohl meistens Trockenfutter bekommen. Die Tierheimmitarbeiter meinten aber auch das ich das noch nicht überbewerten sollte, da sie erst so kurze Zeit hier ist.

Ich werde aber wohl mal bei der Sorte bleiben die sie am ehesten gefressen hat und werde mal schauen wie sie sich weiter entwickelt. So einen Brunnen werden wir wohl besorgen und zusätzlich noch ein, zwei Näpfe aufstellen. Bei so einem Wasserangebot wird sie wohl hoffentlich nicht verdursten.

Viele Grüße und danke
Freya
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Bei so einem Wasserangebot wird sie wohl hoffentlich nicht verdursten.
Ganz sicher nicht, und die meiste Flüssigkeit nehmen katzen eh durch die Nahrung auf, daher ist Nassfutter auch viel besser als nur TroFu.

Das wird schon, Du brauchst anfangs nur etwas Geduld mit der Maus ;)

Meine bestreiken übrigens auch heute den Fressnapf - aber was anderes gibts jetzt nicht :(
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
Hallo, willkommen im Forum.
Ich habe sowohl Wassernapf als auch Brunnen - Madame trinkt trotzdem am liebsten an der BAdewanne. Genauer wäre: ich mache meine Hand voll Wasser und sie schlabbert so 3-4 Handvoll weg, auf diesen Service legt sie Wert, wenn ich morgens aufstehe und abends vorm Schlafengehen. Ich find's nicht schlimm, kriege ja schließlich dafür hin und wieder feuchte Katzenküßchen.
LG Elisabeth
 
Cinna

Cinna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 September 2007
Beiträge
181
Ort
Basel (CH)
Also ich hab auch zwei Katzen, die gar nix trinken.. die sind derart wasserscheu, dass sie sich zu Tode erschrecken, wenn sie am Wasser schnuppern und ne nasse Nase kriegen.. Luna hat dann erst versucht, das Wasser zu verprügeln, wurd dabei aber ja noch nasser.. seither meiden sie es komplett.. :rolleyes:

Ich löse das so, indem ich ihnen das Futter mit (warmem) Wasser mische. Die mögen das Futter inzwischen auch gar nicht mehr, wenns kalt ist und so nehmen sie mehr als genug Wasser auf.. Falls das nicht geht, reichts oft auch, wenn man das Wasser mit ganz wenig lactosefreier Milch mischt, einfach nur so, dass es leicht trüb wird. Das reicht oft schon um den Geschmack aufzupeppen und plötzlich stürzen sich alle drauf. Man kann natürlich auch spezielle Katzenmilch nehmen, allerdings ist lactosefreie Milch meist deutlich billiger und tuts genauso ;)

Wegem Futter würd ich auch mal noch sonst weitertesten. Hast schonmal versucht, ob sie zb rohes Fleisch besser frisst? Meine sind zb auch total verrückt nach lactosefreiem Naturejoghurt und solchen Dingen. Wenn du sowas findest, was sie (auch nur geschmacklich) gerne mag, kanns oft helfen, wenn du sowas auch erstmal unters Futter mischst. Ich würd da einfach mal bisschen testen, Katzen mögen teilweise die wildesten Sachen und müssen etwas verführt werden ein neues Futter auch als lecker und fressbar anzusehen. zb Fisch wär auch nen Versuch wert. Meine stehen zb drauf, wenn man ein paar Tropfen Lachsöl noch ins Futter mischt..

so mal als Anregungen ;)

lg Cinna
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben