Fremde Katze tyrannisiert unsere Jungs

biene-maja

biene-maja

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juni 2008
Beiträge
2.154
Ort
Hamburg
Hallo,

vielleicht weiß jemand einen Rat für mich ...
Wir haben zwar Haus und Garten, können unsere beiden Kater aber nicht rauslassen, weil wir von stark befahrenen Straßen umgeben sind - sie haben aber einen großen gesicherten Balkon. Sogar unsere Tierärztin hat davon abgeraten, weil viele Freigänger überfahren wurden - bis auf einen, der seit ung. 1/2 Jahr schon laut und aggressiv schreiend in unseren Garten kommt, weil er wohl meint, dass die Jungs in seinem Revier stören. Er hat im Vordergarten alle Kellerfenster von unserem Saunaraum markiert. Kalle und Pauli regen sich natürlich maßlos auf und sind so voll Adrenalin, dass sie auch aufeinander losgehen, sich Haare ausreißen und sich beißen. Hinzu kommt, dass sie in den Ledersessel gepinkelt haben.:confused:

Seit einigen Wochen kommt die Katze (oder Kater) hinten auf die Terrasse, steht auf zwei Beinen mit Drohgebärden am Terrassenfenster und kreischt die Jungs an. - Kalle schreit dann zurück wie ich es noch nie gehört habe - es klingt fast, als ob er singt.

Heute war Pauli in der oberen Etage, hörte den Gesang und fühlte sich von Kalle bedroht. :mad: Er kam runtergesaust und hat sich auf ihn gestürzt und ihn mit Geschrei und Fellbürste furchtbar gebissen. - Nun sitzt Kalle unter dem Bett und hat Angst vor seinem Bruder - es ist zum Verzweifeln :cool:!

Die beiden sind Geschwister aus einem Wurf und verstehen sich sonst bestens - sie putzen sich und kuscheln miteinander. Klar, dass es auch mal Streit und wilde Verfolgungsjagden gibt - das ist ja normal bei Katern ;).

Tja - vielleicht hat jemand eine Idee, was wir machen könnten? Für Ratschläge wären wir sehr dankbar!
 
Werbung:
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Hast Du schonmal versucht, den Kater rigeros zu verjagen?
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.245
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hast Du schonmal versucht, den Kater rigeros zu verjagen?

Oder den Garten katzensicher einzäunen? Dann könnte der Fremdkater nicht rein und deine Fellis den Garten nutzen. Wäre das eine Option?
 
biene-maja

biene-maja

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juni 2008
Beiträge
2.154
Ort
Hamburg
Ja - mit Wasserpistole und Besen, aber der Schuss ging nach hinten los: Sobald er mich erblickt, verschwindet er im Gebüsch ...
 
biene-maja

biene-maja

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juni 2008
Beiträge
2.154
Ort
Hamburg
Einzäunen geht leider nicht, weil der Hintergarten recht klein ist und terrassenförmig abwärts läuft. - Wir hatten schon einen Fachmann hier, der auch keine Lösung gefunden hat, weil die Jungs über die Bäume in die Nachbargärten gelangen können.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.245
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
biene-maja

biene-maja

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juni 2008
Beiträge
2.154
Ort
Hamburg
Ja - tolle Katzengärten ... Aber leider ist das bei uns technisch nicht möglich; dafür würden wir in unserer Gegend auch gar keine Genehmigung bekommen. - Deshalb haben wir ja den gesicherten Balkon für die Jungs :(
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.713
Ja, wenn Kater sich ansingen das klingt echt schaurig und bedrohlich. (Ist ja auch Sinn der Sache..)

Wenn du nicht die Möglichkeit hast, den Garten katzensicher zu machen, dann hilft es nur, dass du den Kater (es wird ein Kater sein) konsequent und auch unerbittlich verjagst. Wenn die Wasserpistole nicht hilft, dann nimm den Gartenschlauch.

Dass er im Gebüsch verschwindet, ist doch schon mal gut. Dann hat er kapiert, dass mit dir nicht gut Kirschen essen ist. Vergraule ihn auch im Gebüsch dann weiter - nimm eine z. B. eine Büchse mit Steinchen, die richtig Krach macht und macher Lärm. Jage ihn aus den Büschen.... Euer Garten muss ihm total verleidet werden. Da darf er keine ruhige Minute drin haben.

Tabu finde ich es, den Kater z. B. mit Gegenständen zu bewerfen - Aber Wasser macht keine bleibenden Schäden und eine Dusche mag eigentlich keine Katze.


Da er markiert und singt, denke ich, dass er unkastriert ist. Ich persönlich würde ihn dann ja in einer Falle fangen und kastrieren lassen. Das schafft i. d. R. ganz schnell Ruhe.......
 
Zuletzt bearbeitet:
biene-maja

biene-maja

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juni 2008
Beiträge
2.154
Ort
Hamburg
Danke - deine Antwort war echt hilfreich. - Ich habe vor den Kellerfenstern inzwischen etwas gestreut, das Katzen fernhalten soll - vielleicht hilft auch das - und Gartenschlauch liegt auch bereit ... Im Moment liegen beide Jungs einträchtig auf der Fensterbank, so dass man sich kaum vorstellen kann, dass sie am Nachmittag so heftig miteinander gekämpft hatten - seufz.
 
flomo

flomo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juli 2011
Beiträge
286
Ort
Bad Boll
  • #10
Hi Maja,

meine beiden Mädels (auch Geschwister) dürfen in den komplett gesicherten Garten. Wir haben auch öfter "Besuch" von einem Kater aus der Nachbarschaft. Der spechtet allerdings nur durch das Katzennetz rein. Die beiden regen sich dann aber so auf, dass sie sich auch gegenseitig mal angiften (Weiber... ;)).

Ich hab mit der Wasserpistole gute Erfolge erzielt. Der düst sofort ab, wenn er mich sieht. Ich denke, wenn Du rigoros bist (vor allem mit dem Gartenschlauch :D), dann wirst Du bald Deine Ruhe haben. Weißt Du denn, ob der Kater kastriert ist? Oder schreien die sich auch an, wenn sie kastriert sind?

Ich wünsch Dir ganz viel Erfolg!
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
  • #11
Also, in Bezug auf Gartensicherung bin ich zwar der Meinung, geht nicht gibt's nicht... Aber das müsst ihr schon wissen, ob ihr euren den Garten wirklich vorenthalten wollt.

Was aber gegen den Fremdkater garantiert hilft und keine Baugenehmigung und auch nicht viel Geld kostet, ist ein Weidezaun rings um den Garten.
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
256
ElenaL
2
Antworten
30
Aufrufe
1K
Ivylein
Antworten
4
Aufrufe
208
Ja_Joyce
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben