Freigang nach Tollwut-Impfung?

Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Ich hab schon im Impf-Unterforum gepostet aber ich glaube da gucken nicht viele rein und irgendwie passt es ja doch eher hier denk ich jetzt.. :hmm:

SamSam muss gegen Tollwut geimpft werden, will das morgen erledigen.

Sollte er danach erstmal drin bleiben um zu sehen ob er ne Reaktion hat? Und wenn ja wie lange?

Ist unsere erste Impfung mit den beiden. Mache mir schon Sorgen weil SamSams Immunsystem ja nicht das Beste ist aber um Tollwut kommen wir echt nicht herum. :(
 
Werbung:
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Mir ist davon nichts bekannt - wurde auch nie von meiner TA darauf hin gewiesen.
Frag doch besten morgen deinen TA.

Ist bei euch Tollwut noch ein Thema?
Mein TA sieht das bei uns in der Gegend als nicht mehr unbedingt notwendig an.
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
2.789
hi Sheltiecat,
2 gehen bei mir nach den Impfungen sofort wieder raus und einer hat zumindest ein paar Stunden Sutbenarrest, da er Allergiker ist und schonmal auf eine Impfung reagieren kann.
Wenn Du also unsicher bist, lass ihn drinnen.
Wenn er topfit ist, kann er auch raus. Spätestens wenn er nervt bis zum Abwinken, scheint es ihm ja gut zu gehen.
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Mir ist davon nichts bekannt - wurde auch nie von meiner TA darauf hin gewiesen.
Frag doch besten morgen deinen TA.

Ist bei euch Tollwut noch ein Thema?
Mein TA sieht das bei uns in der Gegend als nicht mehr unbedingt notwendig an.

Wir wohnen recht dicht am Wald und ich möchte es nicht ausprobieren..
Es ist ein halbes Jahr gut gegangen, er ist nämlich nicht gegen Tollwut geimpft gewesen. :mad: Ich ärgere mich, dass es mir entgangen ist. Uns wurde gesagt er ist durchgeimpft und da gehört Tollwut für mich dazu. Der TA ist es wohl nicht aufgefallen weil er eh Wohnungskater war zu dem Zeitpunkt als sie in den Impfpass geguckt hatte.
Den Not-TAen wo er war ist es offensichtlich auch entgangen, obwohl er zu dem Zeitpunkt schon Freigänger war und sie das auch wussten. :mad:
Aber ok, am Ende ist es meine Schuld, ich hätte genauer hingucken müssen.
Jetzt wird das jedenfalls sofort nachgeholt, momentan ist er ja gesundheitlich stabil wenigstens.

Meine TA meint dass sie grundsätzlich Hausarrest haben sollten an dem Tag wo sie beim TA waren, in dem Punkt sind wir uns uneinig. Deshalb gehe ich davon aus dass sie sagt er soll eh drin bleiben, das würde mir also wenig weiter helfen..

hi Sheltiecat,
2 gehen bei mir nach den Impfungen sofort wieder raus und einer hat zumindest ein paar Stunden Sutbenarrest, da er Allergiker ist und schonmal auf eine Impfung reagieren kann.
Wenn Du also unsicher bist, lass ihn drinnen.
Wenn er topfit ist, kann er auch raus. Spätestens wenn er nervt bis zum Abwinken, scheint es ihm ja gut zu gehen.

Mein Haupt-Unsicherheitsfaktor ist sein Immunsystem aber wenn es danach geht müsste ich ihn ja wochenlang drinnen lassen nach der Impfung was wieder schwer durchsetzbar wäre..
Wie schnell würde sich denn so eine Reaktion zeigen?
Bekannt ist bei ihm nichts darüber aber seine Pflegestelle hat ja auch auf nichts getestet, nicht ausreichend geimpft und nicht daran gedacht uns irgendwie darauf hinzuweisen dass er nicht gegen Tollwut geimpft wurde und auf nichts getestet wurde. Es wäre also auch nicht überraschend, wenn sie vergessen haben uns von möglichen Impfreaktionen zu erzählen die er vielleicht mal hatte..

Er gehr für gewöhnlich sofort erstmal eine kleine Runde nach draußen, wenn er aus der Box gelassen wird. Wenn man ihm das verwehrt, nervt er von dem Moment an bis er raus darf. :rolleyes:

Ich werde wohl einfach sehen müssen wie es ihm geht.. Fahren ja 45min nach Hause, vielleicht kann man da ja schon ne Tendenz erkennen?
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
Hi,

man soll ja normalerweise keine Homöophatie-Tipps mit Dosierung weitergeben, aber in dem FAll habe ich den sowohl von einer THP also
auch von meiner Tierärztin bekommen, ganz unabhängig voneinander, gehe also mal davon aus dass es allgemein passt:

Besorg dir in der Apotheke Tuja D6 Globuli.
FAlls du deinen Fellnasen die nicht nach der Impfung zu Hause ins Maul geben kannst, streue sie ihnen über die erste Mahlzeit nach der Imfpung,
und zwar ca. 5 Stück. Weitere Gaben sind nicht nötig

Tuja ist gut zur Vorbeugung gegen mögliche negative Imf-Folgen.

Trotzdem lasse ich meine beiden Kater, die übrigens auch letzte Woche gegen Tollwut geimpft wurden, immer anschliessend noch 2-3 Stunden im Haus. Zeigen sie sich gesund und munter, lasse ich sie raus.

Im Zweifelsfall würde ich sie eine Nacht drin lassen.
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Ich kann jetzt über Impfreaktionen nur von meinem Pferd berichten.
Sie zeigt Impfreaktionen, allerdings dann erst so ca. 24 Std. später (Schwellung an der Impfstelle).
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
2.789
Eine echte allergische Impfreaktion

auf den Trägerstoff z.b. Hühnereiweiß, sieht man in der Regel innerhalb von Sekunden bis Minuten - wie bei einem Menschen mit Allergie auf Wespen oder Bienen z.B.
Durchfall, Haarausfall, juckende Stellen begannen bei uns am Tag der Impfung, waren aber dann ja nicht sooo lebensbedrohlich.

Letztendlich ist es wie bei jedem Medikament, es KÖNNEN Nebenwirkungen auftreten, sind aber in der Regel eher milder Natur...Knubbel an der Einstichstelle, leichtes Fieber und Unwohlsein...

MAch dir nicht zu viele Gedanken. Bleib halt aufmerksam und warte vielleicht zu deiner Beruigung in der Praxis noch ein paar Minuten, dann sollte die akute Reaktion da gewesen sein

Mein Allergiker wurde vor 2 Wochen gegen Tollwut geimpft - er hat es gut überstanden.
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Solange es nichts ist das für ihn draußen lebensbedrohlich sein kann.. ich gehe mal davon aus dass er nach Hause kommt wenn er sich unwohl fühlt..
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Um mal Rückmeldung zu geben :) Er hat es soweit gut überstanden! Ich bilde mir ein dass er ein bisschen mehr schläft, er war nur ein paar Mal ganz kurz draußen, denke um sein Geschäft zu machen. Er hat auch ein bisschen weniger gefressen. Aber nichts davon so, dass ich mir Sorgen mache.

Sie sagte es kann sein dass er ein bisschen Fieber bekommt, wir müssen eben darauf achten dass es im Rahmen bleibt. Noch wirkt er aber nicht so als wenn er Fieber hat, das hat sich ja letztes Mal sehr deutlich gezeigt.
Ich hoffe es bleibt ihm erspart!
 

Ähnliche Themen

Sheltiecat
Antworten
0
Aufrufe
3K
Sheltiecat
Sheltiecat
V
Antworten
19
Aufrufe
8K
vanitas02
V
Maiglöckchen
Antworten
1
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
Loeckchen
Antworten
21
Aufrufe
17K
Nicht registriert
N
Minou
Antworten
3
Aufrufe
2K
Uli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben