Freigang für sehr ängstliche Katze

  • Themenstarter gitty63
  • Beginndatum
  • Stichworte
    freigang
G

gitty63

Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
82
Seit Juni lebt Lily bei uns. Sie kommt aus dem Tierheim und wurde dort schon als sehr ängstlich und scheu beschrieben. Dies traf auch zu 100% zu. Die ersten Wochen lebte sie praktisch nur im Schlafzimmer unter meinem Bett und wurde auch dort gefüttert.

Im Haus wird sie nun zusehends mutiger, hält sich nun im ganzen Haus auf, kommt zu mir ins Bett und läßt auch mit sich kuscheln.

Sobald aber eine fremde Person das Haus betritt, rennt sie panisch davon und verkriecht sich unterm Bett. Auch bei ungewohnten Geräuschen verschwindet sie sofort.

Katerkumpel Barney (beide verstehen sich von Tag zu Tag besser) ist Teilzeitfreigänger, er kann immer raus, wenn ich da bin. (Bin nur Teilzeit berufstätig und daher oft zu Hause). Mit Lily möchte ich es eigentlich auch so handhaben, habe aber Angst, dass sie in Panik wegrennt und nicht mehr nach Hause findet oder sich nicht traut.

Wie würdet ihr handeln? Rauslassen, noch warten oder drinnen lassen. Ich sollte vielleicht noch sagen, dass Lily in keinster Weise nach draußen drängt. Sie schaut zwar gerne aus dem Fenster, hat aber noch nie signalisiert, dass sie raus möchte.
 
Werbung:
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
G

gitty63

Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
82
Danke für den Link, hatte ich noch gar nicht gesehen.

Ich habe beim Lesen einige Parallelen zu Lily erkannt. Das mit dem Winterfell habe ich auch nicht bedacht. Vielleicht sollte ich doch noch bis zum Ende des Winters warten - zumindest so lange sie nicht rausdrängt
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Ich habe jetzt den verlinkten Thread nicht gelesen, aber doch noch einige Tipps:

Du solltest auf jeden Fall mit ihr üben, auf Zuruf zu kommen, bevor du sie heraus lässt.

Vielleicht ist Clickertraining eine Möglichkeit, sie

a) besser auszulasten
b) ihr Selbstvertrauen zu stärken
c) das Heimkommen weiter zu trainieren?
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
2
Aufrufe
376
Margitsina
Margitsina
A
Antworten
32
Aufrufe
1K
J
S
  • Umfrage
Antworten
4
Aufrufe
183
NicoCurlySue
NicoCurlySue
R
Antworten
27
Aufrufe
2K
Sammy13
Sammy13
J
Antworten
4
Aufrufe
387
Josie2310
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben