Freigänger ohne Klappe (Urlaub)

  • Themenstarter Lucky22
  • Beginndatum
Lucky22

Lucky22

Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2014
Beiträge
67
Hallo,
ich überlege gerade, wie meine Katze im Urlaub bestens versorgt wird und auch Ihren Freigang bekommt.
Würde es reichen, wenn Jemand zwei mal am Tag vorbeikommen würde ? Sprich morgens und abends zum Füttern, Schmusen und rein/rauslassen ?

Habt ihr da erfahrungen, ideen, wie es ohne Klappe gut klappt?
 
Werbung:
LucyMarie

LucyMarie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2014
Beiträge
481
Ort
Wiesbaden
Genau die Vorstellung hatte ich auch: Jemand kommt zweimal am Tag - morgens füttern und rauslassen und Klos saubermachen, abends reinlassen und füttern und kuscheln.

Vorgestern hatte ich nun Besuch von einem professionellen Katzensitter, und er würde die Katzen nicht rauslassen. Sie müssten ja einem bestimmten Zeitpunkt vor der Tür stehen, und wenn sie das nicht tun, was dann? Dann müssten sie über Nacht draußen bleiben, und selbst wenn sie ein Katzenhaus haben, haben sie dann noch lange kein Futter. Und falls doch mal was passiert und eine Katze länger nicht heimkommt, hat es kaum Sinn, wenn er sie sucht, weil sie nicht zu ihm kommen würde. Das findet er zu riskant.

Die Argumente kann ich alle nachvollziehen, und bin jetzt total unschlüssig. Zwei Freigänger elf Tage in der Wohnung halten? Lucy fände das vielleicht nicht mal so schlimm, sie dreht nur abends mal ne größere Runde und kommt sonst immer nach ein paar Minuten wieder rein. Aber Marie ist wirklich bei jedem Wetter draußen, auch jetzt bei Regen und 5 Grad, da weiß ich echt nicht, wie es ihr damit geht, wenn sie nicht raus darf.

Leider haben wir niemanden hier, der katzenaffin genug wäre, sich so lange um die beiden zu kümmern, und in der Zeit nicht selbst weg ist - und insbesondere niemanden in der Nachbarschaft, der abends auch einfach zweimal gucken kommen könnte, wenn nicht beide zu Hause sind.

Insofern bin ich sehr gespannt, ob hier jemand Erfahrungen beisteuern kann oder Ideen hat! Noch haben wir ein paar Wochen, um eine gute Lösung zu finden...
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
ein Fenster permanenten aufhaben, so dass die Tiere jederzeit rein und rauskönnen?
 
Strichpunkt

Strichpunkt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2015
Beiträge
489
Ort
Rheinhessen
ein Fenster permanenten aufhaben, so dass die Tiere jederzeit rein und rauskönnen?
Damit jedem Getier (sowohl tierisch als auch menschlich) Tür und Tor geöffnet ist? :grr: Das könnte auch versicherungstechnisch ganz große Probleme bringen. :wow:. Ich jedenfalls würde so etwas niemals machen!


Sorry, aber einen Lösungsvorschlag habe ich auch nicht. Und ich kann bestätigen, dass eine Katze mit Freigang ihren Auslauf einfordert. Wenn Sie diesen nicht bekommt, kann dies unangenehme Folgen haben und man ist erstaunt, wie die Wohnung nach der Rückkehr aussieht :grr:.

Gibt es denn wirklich keinen Nachbarn, der zumindest mal die Wohnung öffnen kann, wenn einer der Miezen draußen rabatz macht, weil er/sie nicht reinkommt? Der Cat-Sitter könnte sich ja trotzdem um alles andere 2x täglich kümmern.
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
wie sind die Vorraussetzungen für Fenstersicherung ?Ich habe meins auch offen gelassen wo ich noch keine Klappe hatte.Hast Du Rolläden dann ist es einfach.
Sind es Doppelfenster ober wie da bräuchte man schon paar Infos.
Mein habe ich damals so gesichert.Anhang anzeigen 66506

Anhang anzeigen 66507auf dem 2 Bild da am Fenster das war ein Fahrradschloss und damit das Fenster nicht zu geht bei dem 2 Pfeil habe ich ein Buch dazwischen gelegt das Rollo war dann so unten das man nirgends dran kam auch hochschieben ging nicht war auch blockiert mit einer Stange.Und meine Nachbarn wusste Bescheid.Dann war das Radio an. Und Nachts 2 Bewegungsmelder.Die Öffnung war so groß das Feho grade so durchkam.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nyth

Nyth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2015
Beiträge
381
Geh wirklich erstmal in Ruhe alle Fenster durch, die du hast.
Es genügt auch zB ein ganz kleines Badfenster, wo ein Mensch gar nicht erst durchkommt (braucht nur eventuell noch eine Aufstiegshilfe), ein Fenster in einem Kellerschacht im Garten (+ Schachtgitter ausheben) oder ein Fenster auf dem Balkon, wenn es die Katze eigenständig auf den Balkon schafft.
 
Strichpunkt

Strichpunkt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2015
Beiträge
489
Ort
Rheinhessen
Hey Leute!
Bei aller Katzenliebe gehen mir eure Vorschläge doch ein bisschen zu weit.... Gott-sei-Dank hat sich mir die Frage des TE noch nie gestellt.
Ich halte offene Fenster bei längerer Abwesenheit für grob fahrlässig und sehe es geradezu als Einladung. Auch wenn Bewegungsmelder und laufendes Radio elne Anwesenheit vortäuschen. Seid froh, wenn euch da nichts passiert ist ...
 
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
Hey Leute!
Bei aller Katzenliebe gehen mir eure Vorschläge doch ein bisschen zu weit.... Gott-sei-Dank hat sich mir die Frage des TE noch nie gestellt.
Ich halte offene Fenster bei längerer Abwesenheit für grob fahrlässig und sehe es geradezu als Einladung. Auch wenn Bewegungsmelder und laufendes Radio elne Anwesenheit vortäuschen. Seid froh, wenn euch da nichts passiert ist ...

Vielleicht solltest Du dich mit solchen Aussagen mal zurückhalten, wenn Du die genaue Wohnsituation nicht kennst.

Ich habe es mehrere Urlaube so praktiziert, allerdings wohnte ich immer im ersten Stock, nicht Parterre. Wie es jetzt bei uns aussieht, würde es wirklich ein Meisterstück in Klettern brauchen, bis ein Dieb bei uns durch das Fenster reinkommt. Und dann kommt er sowieso rein, ob Fenster zu oder auf. Die meistene Einbrüche gehen ganz einfach durch die Eingangstür, die mit geeignetem Werkzeug einfach zu öffnen ist für jemand der sich auskennt.

Und ja, ich habe das kleingedruckte meiner Hausratsversicherung auch genau gelesen, es wird bezahlt auch wenn man zB vergessen hat, die Tür abzuschliessen oder sonst was.
Eine dauerhafte Lösung ist das natürlich nicht, dann sollte man wirklich in eine Katzenklappe investieren (die für ein Dieb auch leicht zu knacken wäre :D ).

Für den TE: solche Fragen sollte man sich generell im VORAUS stellen, bevor man Freigänger hält. Allerdings funktioniert, mit einbisschen Übung, auch die Variante dass jemand die Katzen 2 Mal am Tag rein und rauslässt. ZB morgens gibt es Frühstück, dann werden die rausgejagd, gegen Nachmittag/Abend werden sie schon Hunger haben/man ruft/raschelt mit Leckerlies und schon werden sie vor der Tür warten etc.
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
Hey Leute!
Bei aller Katzenliebe gehen mir eure Vorschläge doch ein bisschen zu weit.... Gott-sei-Dank hat sich mir die Frage des TE noch nie gestellt.
Ich halte offene Fenster bei längerer Abwesenheit für grob fahrlässig und sehe es geradezu als Einladung. Auch wenn Bewegungsmelder und laufendes Radio elne Anwesenheit vortäuschen. Seid froh, wenn euch da nichts passiert ist ...

Bei mir kommen jeden Einbrecher die Tränen der bringt mir eher was mit als das Er klaut.:omg::omg:Wo ich noch in Kassel gewohnt habe wurde 2 mal bei mir eingebrochen beim letzten konnten wir Ihn schnappen.Habe Ihn im Treppenhaus eingeschlossen und die Polizei gerufen.Die haben den schon 7 Wochen gesucht gehabt.Ist 18 Jahre her.Hier hatten wir vor kurzen Besuch die haben so Zeichen am Haus hinterlassen.Bei uns war ein Viereck.:omg::grin::grin:4 Häuser weiter eine Linie mit 2 Hügeln drauf haben den Bewohnerinnen Bescheid gesagt Sie sind jetzt wachsam.Auch die Citystreife ist vorgewarnt.
 
Eisblvme

Eisblvme

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2012
Beiträge
414
Ort
Nordhessen
  • #10
Vielleicht solltest Du dich mit solchen Aussagen mal zurückhalten, wenn Du die genaue Wohnsituation nicht kennst.

Finde ich gar nicht. Das ist ihre Meinung und sie hat sie nicht unhöflich formuliert. Außerdem dachte ich mir genau das Gleiche, unabhängig von der Wohnsituation - mag ja auch Erziehungssache sein. Mein Vater geht jeden Abend durch das ganze Haus, schließt alle Außentüren ab und sogar die Rolläden müssen unten sein, das prägt schon ;)

Ich finde zweimal am Tag jemand nach den Katzis gucken lassen reicht vollkommen für einen Urlaub. Mein Vater und meine Tante gucken jetzt seit..ähh.. ich glaube 5 sind die Kater...also seit 5 Jahren während des Urlaubs nach dem jeweiligem anderen Kater und es funktioniert. Die Kater waren immer da, wollten bei schlechtem Wetter nicht immer raus und standen bei schönen, dank Hunger, trotzdem abends vor der Tür.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
14
Aufrufe
3K
crow mountain crew
C
S
Antworten
10
Aufrufe
4K
V
abraka
Antworten
10
Aufrufe
3K
*TJ*
Willi Winzig
2
Antworten
20
Aufrufe
3K
Willi Winzig
Willi Winzig
S
Antworten
21
Aufrufe
15K
Sara12
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben