Freigänger mit Durchfall und wenig Appetit

  • Themenstarter corimuck
  • Beginndatum
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Hallo,

Murphy (4Jahre) ist Freigänger(macht seine Geschäfte nur draußen) und kam in den letzten Wochen 3-4 mal mit einem kotverschmierten Hintern nach Hause (Langhaarkater).

Bisher hatte ich ihm dann immer SymbioPet-Pulver für ein paar Tage gegeben und der Hintern blieb sauber.

Seit Freitag hat er wohl öfters weichen Kot/Durchfall, denn alle 2 Tage muss ich den Pöpes saubermachen (trotz Gabe v. SymbioPet). Seit Montag verweigert er immer mehr sein Nassfutter und auch das Trockenfutter wird immer weniger gegessen (heute morgen ca. 15 Gramm).

Er ist sowieso ein Mäkel-Kater und hatte bisher bei div. Verletzungen/Erkrankungen immer das Futter verweigert, so dass ich immer froh war, dass er irgendwann wieder Trockenfutter gegessen hat und versucht ihn danach wieder umzustellen.

Seit Herbst hat er immerhin ca. 120-130 g. Nassfutter (Terra faelis u. Miamor)
und 20-30 g Trockenfutter gefressen. Er wiegt z.Z.4,8 kg.

Hatte auch schon überlegt ob er fremdgefüttert wird, da er gerne die ganze Nachbarschaft besucht und ich auch schon von diversen Leckerlies gehört habe, die er schnorrt (was ich aber mit Nachbargesprächen versucht habe zu unterbinden:rolleyes:)..und z.B. Fisch kann er gar nicht vertragen.

Ach ja, Hühnchen mag er überhaupt nicht, so hab ich auch keine Schonkostidee...:confused:

Heute abend gehts erstmal zur Tierärtin...:oops:, habt ihr sonst noch Ideen ?
Wie kann ich die Kotbeschaffenheit prüfen :massaker:?

LG Corinna mit Murphy
 
Werbung:
tokaroma

tokaroma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2011
Beiträge
805
Tja, schwierig. Macht er denn drin, wenn er eingesperrt ist? Dann würde ich mal eine Nacht Hausarrest durchziehen, wenn er und deine Nerven das mitmachen. Wenn er tatsächlich Durchfall hat, müsstest du dann eigentlich irgendeinen "Output" sehen :yeah:
Oder du legst dich auf die Lauer und stalkst ihn, wenn er rausgeht. Meiner macht auch draußen bevorzugt an dieselben Stellen, da kann man sich schon einen Eindruck von der Beschaffenheit verschaffen....
Und dann würde ich gleich mal eine Kotprobe nehmen, um Parasiten ausschließen zu können...
Viel Erfolg bei der Ursachenforschung und gute Besserung für deinen Kater!

Ach ja, bei unserer Katze hat sich übrigens Bactisel ganz gut bewährt in Phasen von weichem Kot. Vielliecht auch noch einen Versuch wert? Aber allzu lang würde ich nicht allein rumdoktern...
 
Zuletzt bearbeitet:
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Vielen Dank für deine Antwort.

Bei dem letzten Hausarrest (10 Tage im März wg. einer genähten Risswunde)
hat er 3 Tage eingehalten...:rolleyes:, aber dann doch ins Klo gemacht.
Hatte die restlichen Tage dann mit Verstopfung zu kämpfen wg. des ewigen Einhaltens (musste zum TA wg. Einlauf).

Er ist ja manchmal die ganze Nacht draußen, bzw. so ab 4 Uhr morgens. Und da ist noch das Problem mit den Reihenhausgärten...:rolleyes:(wg. Stalken).

Liebe Grüße

Corinna mit Murphy
 
tokaroma

tokaroma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2011
Beiträge
805
Mist. Bin wohl zu sehr von unseren Gegebenheiten ausgegangen :(. Dann weiß ich auch nicht. Obwohl, glaubst du, dass er bei Durchfall auch so lange einhalten würde? Aber mit den von dir beschriebenen Folgen würde ich das auch nicht testen wollen.
Und wenn du ihn nachts drin lässt, geht er dann nicht gleich früh bei dir im Garten?
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Grundsätzlich wäre es schon am besten, den Kater mal drinnen zu lassen - aber wenn er es partout nicht will...

Könnte es sein, dass es in Eurer Nachbarschaft so saudoofe Katzenfreunde gibt, die Milch füttern? Wir sind bei unserem Pröbi mal wochenlang am Fahnden gewesen, warum er dauernd so höllischen Dünnpfiff hatte: Das erste war, dass er kein getreide im Futter vertragen hat. Als wir ihn dann nach Abklingen der Symptome wieder rausgelassen haben, ist er trotzdem regelmäßig mit Dünnpfiff heimgekommen. Das Spiel hat so lange gedauert, bis der Kater der Nachbarn verschwunden war - für ihn wurde jeden Tag Milch rausgestellt, die natürlich nicht bei ihm, sondern wohl meistens in unserem Pröbi gelandet ist....
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Mist. Bin wohl zu sehr von unseren Gegebenheiten ausgegangen :(. Dann weiß ich auch nicht. Obwohl, glaubst du, dass er bei Durchfall auch so lange einhalten würde? Aber mit den von dir beschriebenen Folgen würde ich das auch nicht testen wollen.
Und wenn du ihn nachts drin lässt, geht er dann nicht gleich früh bei dir im Garten?

Komischerweise finde ich in unseren Beeten nie Häufchen...da ist er wohl eigen:aetschbaetsch1:
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Komischerweise finde ich in unseren Beeten nie Häufchen...da ist er wohl eigen:aetschbaetsch1:

Meine würden auch niiiiemals im eigenen Revier draußen machen - die gehen allerdings immer rein auf's Klo. Und nun weiß ich auch wieder, warum ich ihnen das im Schweisse meines Angesichts beigebracht habe:D

Kot sammeln wäre schon prima, damit Du weisst, ob er nicht vielleicht doch was ernsthaftes hat. Mir fällt auch nur ein, ihn ein paar Tage drinnen zu lassen - oder, wenn es reicht, die Durchfallreste vom Popo zu trennen (zur Not mit Fell) und für den TA/Labor einzutüten.
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Bin gerade von der TÄ zurückgekommen. Äußerlich (Temperatur, Hals,Bauch,Zähne) alles bestens...da bin ich schon mal froh :)

Meine TÄ meinte auch, dass er vielleicht nur was "falsches" gefressen hat.

Sie hat ihm eine Spritze gegen Durchfall und Blähungen gegeben (Prifidiar und Novacen). Soll Leckerchen weglassen und Gastro-Futter füttern.

Wenn es am Wochenende nicht besser wird, bekommt er Hausarrest um an Kotproben zu kommen...ich hoffe, uns bleibt die Jammerei erspart :rolleyes:

Liebe Grüße

Corinna mit Murphy
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Na dann drück' ich euch mal die Daumen und wünsche gute Besserung.

Ich weiß, in den "Feiertagswochen" ist so was besonders toll...
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #10
Na dann drück' ich euch mal die Daumen und wünsche gute Besserung.

Ich weiß, in den "Feiertagswochen" ist so was besonders toll...

Ja, der Zeitpunkt ist immer ungünstig.

Vielen Dank fürs Daumendrücken...:)
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #11
Nun auch Erbrechen

Gerade ist Murphy reingekommen und hat das gerade gefutterte Trockenfutter (Gastro und "Altes") wieder ausgebrochen.

Jetzt muss er im Haus bleiben. Aber er ist schon aufs Klo gegangen: Geformte aber weiche Würstchen. Probe entnommen und im Kühlschrank gelegt.

Jetzt ist er freiwillig zum Napf und hat etwas Gastrotrofu gegessen. Hoffentlich bleibts drin.





Liebe Grüße

Corinna mit Murphy
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
tokaroma

tokaroma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2011
Beiträge
805
  • #12
Mist, klingt ja nicht so toll.
Gute Besserung für deinen Schatz!
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #13
Gerade habe ich zu einem ähnlichen Thema (fremdfüttern von Fremdfüttern von Freigängern..hier im Forum) "unsere" Geschichte aufgeschrieben, will diese nicht komplett hier wiederholen.

Mein Perserkater hat regelmäßig Durchfall in der warmen Jahreszeit. Befragungen von Nachbarn/Katzenhalten...haben mich die Ursache finden lassen: ein älteres Ehepaar füttert ihn (alles, was er mag, aber nicht darf, auch Milch).
Hunger hat er dann zuhause nie.
Außerdem wird auch das Geschäftle lieber draußen erledigt.
Er ist sehr Freiheitsliebend, einsperren ist schwierig, aber vor den Ferien, oder TA Terminen...muß das manchmal sein.
Ich werde meinen Garten mit einem Fachmann katzensicher machen.

Überprüfe doch mal, ob der Stuhl bei "deiner" Fütterung ok ist.
Wenn das Futter zuviel Kohlehydrate hat (Getreide, Zucker), kann er nicht verwertet werden und könnte Durchfälle geben.
Stuhlproben von 3 Tagen braucht der TA, um auf Gardien und Parasiten zu untersuchen.
Ich lasse beim Tierarzt immer hinten am Schwanz etwas das Fell kürzen. Sollte mal was hängenbleiben oder flüssiger sein, ist es für mich und ihn einfacher.
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #14
Gerade habe ich zu einem ähnlichen Thema (fremdfüttern von Fremdfüttern von Freigängern..hier im Forum) "unsere" Geschichte aufgeschrieben, will diese nicht komplett hier wiederholen.

Mein Perserkater hat regelmäßig Durchfall in der warmen Jahreszeit. Befragungen von Nachbarn/Katzenhalten...haben mich die Ursache finden lassen: ein älteres Ehepaar füttert ihn (alles, was er mag, aber nicht darf, auch Milch).
Hunger hat er dann zuhause nie.
Außerdem wird auch das Geschäftle lieber draußen erledigt.
Er ist sehr Freiheitsliebend, einsperren ist schwierig, aber vor den Ferien, oder TA Terminen...muß das manchmal sein.
Ich werde meinen Garten mit einem Fachmann katzensicher machen.

Überprüfe doch mal, ob der Stuhl bei "deiner" Fütterung ok ist.
Wenn das Futter zuviel Kohlehydrate hat (Getreide, Zucker), kann er nicht verwertet werden und könnte Durchfälle geben.
Stuhlproben von 3 Tagen braucht der TA, um auf Gardien und Parasiten zu untersuchen.
Ich lasse beim Tierarzt immer hinten am Schwanz etwas das Fell kürzen. Sollte mal was hängenbleiben oder flüssiger sein, ist es für mich und ihn einfacher.

Hatte mir dein Thema auch schon durchgelesen. Das Problem bei uns ist eine Reihenhaussiedlung mit ca. 50 EFH durch deren Gärten (und Häuser) er stromert. Die unmittelbaren Nachbarn wissen alle Bescheid (da habe ich mal vor einem Jahr alle informiert) und halten sich hoffentlich dran.

Das Fell am Hintern halte ich eh schon kurz zwecks Reinigung :p.

Jetzt hat er schonmal Stubenarrest bis er sich nicht mehr übergibt bzw. für die zweite und dritte Kotprobe.

Liebe Grüße

Corinna mit Murphy
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #15
toi, toi, toi....
Murphy sieht ein wenig wie mein Muggili aus...Dt.Langhaar, Perser??
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #16
Danke;)

Murphy ist ein Selkirk Rex Kater. Bei dieser Rasse durften auch noch Perser (mit Nase) mit eingemischt werden. So ist Murphys Opa ein Perser, daher die Ähnlichkeit.:pink-heart:
 

Ähnliche Themen

corimuck
Antworten
6
Aufrufe
1K
Katzen-Mami
Katzen-Mami
corimuck
Antworten
6
Aufrufe
737
doppelpack
doppelpack
Trevor
Antworten
15
Aufrufe
5K
Miss-Melinda
Miss-Melinda
S
Antworten
13
Aufrufe
544
Freewolf
Freewolf
-Sabi-
Antworten
24
Aufrufe
2K
-Sabi-
-Sabi-

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben