Freigänger Katze hat Angst nach draussen zu gehen

Lillifee die Katze

Lillifee die Katze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2011
Beiträge
23
Alter
46
So langsam tut mir unsere Lillifee richig leid. Sie will einfach nicht mehr nach draußen gehen weil sie Angst vor irgendwas hat.

Letzte Woche am Mittwoch kam Lillifee laut polternd vom Freigang zurück und wirkte total verstört. Sie hat sich immer eine bestimmte Stelle ziemlich weit oben am Schwanz geleckt, ist wie wahnsinnig herum gesprungen und hat immer laute Knurrgeräusche gemacht.

Ich bin am Donnerstag in die Tierklinik gefahren und habe sie untersuchen lassen. Eine Verletzung konnte die Ärztin nicht feststellen. Lillifee hat Antibiotika und ein Schmerzmittel gespritzt bekommen. Wir sollten beobachten was passiert.

Das eigenartige Verhalten hat sich eingestellt, die Schmerzen sind anscheinend weg. Es ist jetzt eigentlich alles wie vorher, nur dass sie jetzt überhaupt nicht mehr nach draußen möchte. Weder in den Hausgang noch auf den Balkon, nicht auf das Garagendach und auch nicht mehr ganz nach unten. Sie rennt nach kruzer Zeit sofort zurück knurrt und versteckt sich unter der Couch. Sie kommt ca. nach 30 Minuten da wieder raus wenn die Türe zu ist.

Die Nachbarn haben uns mitgeteilt dass ihre Katze eine Schwanzverletzung hat und auch nicht mehr weg möchte. Wahrschenlich handelt es sich um einen Marder der hier sein Unwesen treibt.

Gerne würde ich wissen wie ich Lillifee die Angst nehmen kann wieder raus zu gehen. Sie bettelt mich an dass ich sie rauslasse, ich mache die Türe auf und sie verkriecht sich vor Angst. Das macht mich echt fertig.
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Ich denke nicht, das du da groß was tun kannst - außer warten, bis sich die Angst legt...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Laß Lillifee selber entscheiden, ob sie wieder nach draußen möchte oder nicht. Gegen die Verstörung könntest Du ihr Notfalltropfen in den Nacken träufeln, vielleicht beruhigt das das Chaos in ihrem Innern.

Eine Verletzung konnte die Ärztin nicht feststellen. Lillifee hat Antibiotika und ein Schmerzmittel gespritzt bekommen. Wir sollten beobachten was passiert.
Wozu diese Mittel, wenn die Ärztin nichts feststellen konnte? :eek:


Zugvogel
 
Lillifee die Katze

Lillifee die Katze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2011
Beiträge
23
Alter
46
Wozu diese Mittel, wenn die Ärztin nichts feststellen konnte? :eek:

Tja, die Ärztin meinte dass Sie etwas gegen die Schmerzen geben möchte.

Lillifee läßt sich leider nicht richtig untersuchen. Sie hält nicht mal 10 Sekunden lang aus, deshalb konnte die Ärztin nicht ausschließen dass sie doch irgendwo eine Verletzung hat. Deshalb hat sie zur Sicherheit Antibiotika gegeben.
 
Famiras Püppi

Famiras Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2010
Beiträge
1.298
Ort
Menzendorf
Wenn es meiner Katze passiert wäre würde ich es gar nicht so tragisch sehen. Sonst überträgt sich meine Stimmung vielleicht noch mehr auf die ängstliche Katze.

Wenn sie raus will, sie lassen, sie begleiten, und wenn sie wieder rein will auch ok. Dann versteckt sie sich halt. Irgendwann wird sie merken das alles wieder ok ist und immer mutiger werden.

Sollte dort tatsächlich ein Marder unterwegs sein und sein Unwesen treiben wäre ich sowieso froh wenn Katze erst mal nicht raus will. Noch mal so einen Angriff sollte sie ja auch nicht so schnell erleben.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
18
Aufrufe
3K
Kittieeee
K
L
Antworten
12
Aufrufe
3K
kymaha
cocosmilk
Antworten
10
Aufrufe
2K
cocosmilk
cocosmilk
Naylania
Antworten
8
Aufrufe
574
celestino13
C
die schöne Lilli
Antworten
8
Aufrufe
1K
die schöne Lilli
die schöne Lilli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben