freier Strassenkater in meinem Garten

AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
Seit kurzem hat sich ein Strassenkater in meinem Garten quasi einquartiert. Waere eigentlich ansich nicht so schlimm, denn mein Plan, ihn kastrieren zu lassen, ist schon gefasst, muss das nur noch mit meinem TA besprechen.

ABER - er ist immer da ... und mein Garten klein. Ich versuche ihn meistens aus dem direkten Garten hinauszuscheuchen und ihn aber auf dem Dach des Schuppens und der Mauer zu lassen, damit ich ihn dann auch fangen kann, im Falle des OK durch den TA.

Und dann gibt es da noch meinen Kater - er und der Strassenakter sind sich natuerlich nicht besonders "gruen" und da der fremde nicht kastriert ist, ist mein boemmelloser und absolut friedlicher Kater ihm natuerlich unterlegen. Dann hat der fremde auch schon des oefteren markiert und er kommt auch ins Haus rein, ich kann die Terrassentuer nicht unbeaufsichtigt offen lassen.

Es besteht bei mri uebrigens nciht im geringsten ein Zweifel daran, dass er ohne Besitzer ist, denn er ist sehr schlank (total der flache Bauch, fast so wie bei einem Hund) mit gut ausgepraegten Muskeln und ja, er sieht einfach nach jungem Strassenkater aus, der hier bei mir sein Futterglueck versucht. Hauskatzen sehen einfach anders asu

Mach ich das richtig? Sollte ich mich anders verhalten?
 
Werbung:
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Wenn Du ihn kastrieren lassen willst - was ich ganz toll finde! -, wäre es vielleicht besser, ihn nicht zu verscheuchen, sondern regelmäßig zu füttern, damit er sich etwas an Dich gewöhnen kann. Dann wird es nicht so ein Drama, ihn in die Transportbox zu kriegen.

Viel Erfolg!!!
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
Mein Garten ist, wie typisch in Spanien, von einer hohen Mauer umgeben und an einer Seite ist auch noch ein Gartenschuppen. Er kann gerne vorne vor die Haustuer kommen oder oben auf dem Schuppendach sitzen oder auf der Mauer herumturnen. Das macht auch nachbars Kater, der kommt auch nicht in den Garten runter, wenn doch, gibt es arge Kloppe mit meinem kater. das muss ja nicht sein. Und der Strassenkater ist meinem Hauskater eindeutig physisch ueberlegen. Ich will nicht, dass mein Kater sich nicht mehr in den Garten traut oder hier wild markiert wird.

Futter gebe ich darum nur oben auf dem Schuppendach. Hatte es gestern mit Entwurmungstablette probiert ... der schlaue Kerl hat natuerlich nur drumherum gefressen... und die Tablette uebrig gelassen....

Aber wenn ich ihn in den Garten lasse, vielleicht gewoehnen sie sich aneinander und gehen freundlich miteinander um? Meint Ihr, das ginge?

Und gechipt ist der Fremde garantiert nicht. Ich glaube, die beiden einzigen gechipten Katzen in ganz Spanien leben bei mir :D !!!!

Und keine Frage, das ist ein freier Strassenkater! Der hat unglaubliche Muskeln, sowas hat Kater nur, wenn er auf der Strasse lebt - und der flache Bauch ... neee. Er ist n normaler graugetigerter Strassenkater - es gibt keine Anzeichen, dass er Menschen mag oder so ... der will nur Futter und hat festgestellt, dass man hier bei mir Katzen mag.

Zum Einfangen werde ich mir so eine Lebendfalle besorgen.... Transportbox wird solch ein Tier mir bestimmt von innen her sofort sprengen.

aber danke, dass Ihr mich bestaerkt, ihn kastrieren zu lassen. Trotz allem Katzenelend auf den Strassen habe ich ja immer ein schlechtes Gewissen, so in die Natur einzugreifen und einfach ueber ihren Koerper zu bestimmen.

Vielleicht wird er ja auch freundlicher zu meinem Kater, wenn er kastriert ist?

Wie Ihr seht bin ich etwas wirr im Kopf bzgl dieses Tieres. Ich will alles, schrecke aber auch vor einigem zurueck...
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Trotz allem Katzenelend auf den Strassen habe ich ja immer ein schlechtes Gewissen, so in die Natur einzugreifen und einfach ueber ihren Koerper zu bestimmen.

Oh bitteeeeee, was ist das denn für absurdes Gebabbel? :rolleyes:
Wie lang bist du hier angemeldet? Wie lang wohnst du in Spanien und hast das Elend vor Augen? Was brauchst du noch, um so verqueres Zeug aus dem Kopf zu kriegen? :rolleyes:
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
aber danke, dass Ihr mich bestaerkt, ihn kastrieren zu lassen. Trotz allem Katzenelend auf den Strassen habe ich ja immer ein schlechtes Gewissen, so in die Natur einzugreifen und einfach ueber ihren Koerper zu bestimmen.

Ich kann Dich da sehr gut verstehen! Mir ging es auch immer so, wenn ich meine Katzen kastrieren ließ. Einige werden hier sicher den Kopf über mich schütteln! Aber ich habe mich tatsächlich jedes Mal ganz schlecht gefühlt, weil ich es furchtbar fand, an perfekten, gesunden Katzen herumschneiden zu lassen. Aber es ist nun mal notwendig, und deshalb muss der Kopf siegen, auch wenn das Herz blutet.

Und gerade bei Streunern und Freigängern ist die Kastration besonders wichtig, damit dieses furchtbare Katzenelend nicht endlos weitergeht!

Ich finde es ganz toll, dass Du den Kater kastrieren lassen willst! Damit ersparst Du vielen Katzen ein elendes Leben mit Hunger, Krankheiten, Schmerzen etc.

Viele Grüße!
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
Ja, wg der unzähligen wilden Strassenkatzen, den ganzen Tiermisshandlungen hier, der ganzen Aussetzerei von Haustieren, genau deswegen mache ich ja dieses ganze Gedöns mit den Kastrationsplänen ... habe auch einen TA, der sich gut mit wilden Katzen auskennt und eben auch Tierschutzpreise macht....


@Balli
Bitte nicht immer so aggressiv. Ich bin auch nur ein Mensch und mag Empathie. Ich denke, Du kennst mich etwas - seit letztem Sommer kümmer ich mich um Strassenkatzen in meinem direkten Umfeld und habe schon so einige vermittelt, kastriert, gezähmt, zwei wilde Würfe großgezogen .... und missioniere überall in meinem Umfeld: Kitten erst ab 12 Wochen, nicht Einzelhaltung, Kastration auch aufm Land, Tiere werden verdammt alt, also bitte überlegen bei der Anschaffung, etc. .... Und trotzdem bekomme ich bei dem Gedanken an die Kastration einer wilden, jungen, schoenen, gesunden Katze ein mulmiges Gefühl. Bis mir die eine Katze letztes Jahr dabei gestorben ist, hatte ich gar keinen Gedanken an einen möglichen schlechten Verlauf dieses Routineeingriffs verschwendet..... bin halt nicht abgebrüht und hart.

Und danke, dass Ihr mir Mut macht wg dieses Katers.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Ich denke, Du kennst mich etwas - seit letztem Sommer kümmer ich mich um Strassenkatzen in meinem direkten Umfeld und habe schon so einige vermittelt, kastriert, gezähmt, zwei wilde Würfe großgezogen .... und missioniere überall in meinem Umfeld: Kitten erst ab 12 Wochen, nicht Einzelhaltung, Kastration auch aufm Land, Tiere werden verdammt alt, also bitte überlegen bei der Anschaffung, etc. ....

Das rechne ich dir auch seeeehr hoch an und dafür hast du bei mir einen Riesenstein im Brett. Das weisst du ebenso ;)

Aber die Überlegung mit dem gesunden schönen und fortpflanzungsfähigen Kater, das solltest du einfach aus dem Kopp kriegen. Kastrationen sind, bei der Situation die ihr habt (und generell) für die Katzen überlebenswichtig. Und das weisst du auch.
War gar nicht so bös gemeint, sondern eher so "Annaaaaaaa...echt jetzt! :rolleyes:"
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
War gar nicht so bös gemeint, sondern eher so "Annaaaaaaa...echt jetzt! :rolleyes:"

jahaaaa :p:rolleyes::p war halt die letzten tage recht emotional ... katze erst verschwunden, dafuer strassenkater taeglcih im garten, guckt mich immer mit grossen augen an ... mensch mensch.... bin da gerade recht sensibel gebaut und klar, ich vermenschliche gerne und schnell! :oops:

und der kater ist wirklich sehr gut gebaut! obwohl eher kleingewachsen ist er doch ein schmucker kerl ... muskeln ueberall, wacher blick, gutes fell....
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
und so schaut er aus, der junge Katermann

8163000yci.jpg


8163001euz.jpg


8163002lzh.jpg


Wer kann dem widerstehen? So hat der mich heute morgen empfangen... gemein, wenn ich meinem Kater sein Fruehstueck serviere und draussen so ein suesser so in die Kueche hineinguckt......
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
  • #11
Dem hübschen Kerl könnte ich auch nicht widerstehen ;)

Versuch mal, die beiden Kater aneinander zu gewöhnen, obwohl ich mir vorstelle, dass es nach einer Kastra einfacher wäre. Ist eine etwas blöde Situation, wenn sich die Zwei ständig über den Weg laufen.

Ich finde es ganz großartig, wenn du versuchst für den Hübschen zu sorgen.
 
Werbung:
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
19.633
  • #12
AnnaAn echt, der ist ja wunderschön.:pink-heart:
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #14
Ja, und schuechtern ist er auch nicht. Am Wochnende hatte ich die Kitten hier zu Besuch und da hat er sich einfach unters Volk gemischt als es ans Reingehen ging und lief mit der Herde mit ... sprich ging mit der Gruppe ins Haus! Ich denke, aus dem wird noch mal n prima "Haustierkater". Denn eigentlich ist er recht ruhig und friedlich.

Kater jedoch hat sich gestern mit ihm echt schlimm gefetzt ....


Mein TA sagt mir morgen hoffentlich genaueres wg Kastra, was man so vorbreiten muss und so....
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #15
Katze mag ihn auch nicht, wie ich heute mittag sehen konnte. gestern hat sie sich nicht in den garten getraut und konnte nur uebers dachfenster reinkommen.

also sooo gut ist es nicht, dass der hier ist...... vielleicht ist er auch schuld daran, dass sie 9 tage verschwunden war????

ufff bloss schnell den termin bekommen zum kastrieren, dann ist er hoffentlich netter fuer meine beiden
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #16
So hier im Refugio meinten sie, dass nach erfolgreicher Kastration und Bluttest der Kater bei ihnen in die Gruppe der "nichtvermittelbaren" einziehen kann. Dann wuerde er draussen in einer Gruppe aufm Land leben, gefuettert werden und wild bleiben.

Hm. So richtig zufrieden bin ich mit dieser Loesung nicht. Irgendwie denke ich ja, dass er durchaus eine zahme Katze werden koennte, denn er such sehr die Naehe, wenn auch er nicht schmusig ist. Aber ich muss gestehen, dass ich mich ueberfordert fuehlen wuerde, ihn auch aufzunehmen, ist meine Katze doch noch nicht richtig zahm. Irgendwie bin ich nach 1 1/2 Jahren im "Katzenbusiness" irgendwie muede, dass ich immer nur zaehme und zahm mache .........

Was meint Ihr?

Und gestern habe ich natuerlich dann bei mir um die Ecke ne traechtige Katze rumhuschen sehen. Ich koennte gerade heulen. Das nimmt echt kein Ende mit diesen Tieren. Streunende Hunde und Strassenkinder gibt es hier zum Glueck nicht, sonst wuerde ich wirklich nur noch schwermuetig durch die Gegend laufen.....
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #17
Gott, also der hätte bei mir Bleiberecht auf Lebenszeit. Ist das ein Süßer.

Versuchs doch mal .... lass ihn kastrieren und gehe dann eine langsame Zusammenführung mit Deinen Beiden an.

Bei mir hier gabs auch etwas rauhere Katerbalgereien, als mein Al Ghouti noch potent war. Mittlerweile sind die Bömmels ab, die Hormone gehen runter und die Raufereien werden entspannter und spielerischer.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #18
Meine Sitaution ist die folgende:

- ich reise viel und jedes Mal wenn ich weg bin, dann zieht mein Katzensitter hier mit Hund und jetzt zwei Katzen (zwei meiner Kitten) hier ein. Bevor die Katze bei mir einzog, habe ich meinen Kater bei ihm vorbeigebracht (da hatte der Katzensitter noch zwei Hunde) und das ging wunderbar. Nun ist meine Katze nicht zahm und somit nicht transportabel, aber dem Sitter scheint es schon laestig zu werden, immer zu mir zu kommen und wuerde die alle gerne bei sich haben..... Also arbeite ich daran, dass die Katze bald mal zu sowas faehig ist.....

- wenn der Katzensitter reist, dann kuemmer ich mich um die Tiere, sprich dann sind sie hier bei mir.

- ich plane, bald (hoffentlich) von hier wegzuziehen. Mit meinem Kater und der Katze kann ich mir das vorstellen. Wenn aber noch ein Wilder dazukaeme, dann ... dann sieht das alles schwierig aus.

Ach, irgendwie fuehle ich mich mit all dieser Logistik ueberfordert, aber gleichzeitig mag ich ihn ja, darum dieses ganze Herumgeeiere.

Er ist wirklich ein schoenes und augenscheinlich junges Tier, der uns sogar auf Spaziergaengen begeleitet (meine beiden sind davon nicht begeistert). Katze geht uebrigens gar nicht mehr richtig in den Garten - ich muss immer vorgehen und schauen, ob die Luft rein ist .... Und heute hat er wieder aufm Blaetterhaufen geschlafen. Menno. Das ist aber auch hart anzuschauen.

Findet ihr denn diese "Wohngruppe" der wilden Katzen aufm Land nicht gut? Ich habe die gesehen, die laufen vollkommen frei herum und haben eben einen Schlaf- und Futterplatz und werden ueberwacht. Mit Menschen muessen die nicht weiter zu tun haben...... Eigentlich ist das ja gar nicht so schlecht.... wenn nur, ja wenn er mich nicht immer so anschauen wuerde und versuchen wuerde bei uns Anschluss zu finden. Als die Katze fuer ein paar Tage nicht da war, hatte er ja genauso vehement versucht, bei uns einzuziehen ... und jetzt mit Katze ist da eben noch sein Katertrieb dabei....

Das Herz sagt - aufnehmen, und mich von ihm adoptieren lassen - aber meine Nerven sagen, dass ich das nicht kann! Wenn man bedenkt, dass ich noch im letzten Jahr gar kein Tier im Hause haben wollte und jetzt sowas...

Die Idealloesung fuer mich waere - jemand mit viel Katzenverstaendnis findet sich und nimmt ihn auf und ermoeglicht ihm ein Leben als geliebte Katze mit Freigang!
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #19
Ich fände es schön, wenn er bei dir bleiben dürfte. Gar nicht so mit Fokus "zähmen", sondern einfach nur: schön, dass er da ist. Dann hast du keinen Druck und mit der Zeit wird es sich von alleine regeln, dass er zutraulich(er) wird.

Hm, ja so wird es wohl nach der Kastration erstmal laufen, bis ich einen freien Kopf bekomme. Mal schauen, wann ich einen konkreten Plan fassen kann....
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #20
Hm. Klar, das ist natuerlich ein moegliches Problem - dass sich das Refugio nicht halten kann. Menno. Aber gut, dass Du das ansprichst, so habe ich das im Hinterkopf.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben