Frau ist schwanger und die Katze mochte meine Frau noch nie wirklich..

S

Sun85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2020
Beiträge
11
Hallo alle zusammen. Ich weiß nicht ob das Thema hier richtig ist, aber ich brauche unbedingt euren Rat.
Meine katze ist jetzt 12 Jahre alt, meine Frau habe ich vor 8 Jahren kennen gelernt. Als der Katze bewusst wurde dass sie jetzt bei mir wohnt, wurde die Katze schlagartig aggressiv zu ihr. Unter anderem hat die Katze auf ihre Sachen und unter ihrer Bettseite uriniert und ständig wurde sie angefaucht und hat auch schon mal die Krallen zu spüren bekommen.. mittlerweile hat sich das nach 8 Jahren gelegt, allerdings mag die Katze sie immer noch nicht.. und faucht sie auch gerne mal an.. nur wenn sie ihr Futter gibt geht es.
Meine Frau ist schwanger und wir haben Sorge das die Katze auch zum Baby aggressiv sein könnte. Ein Freund von mir würde die Katze gerne haben wollen, bloß ich möchte sie eigentlich nicht weg geben. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir paar nützliche Tipps geben??? Das wäre super.
MfG
Sun85
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
L

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 April 2019
Beiträge
744
Oft sind Männer beliebter bei Katzen, weil Frauen sich mit viel mehr künstlich riechenden Sachen bearbeiten wie Cremes, Schminke, Negellackentferner, Haarwundermittel usw.

Ich würde ersteinmal abwarten. Eine 12 jährige Katze kann man nicht so einfach weggeben.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.558
Wohnungskatze?
Freigänger?
Einzelkatze?
Vorgeschichte?

Bezieht die Katze mit ein, dass Familienzuwachs kommt.
Sie muss nicht im Kinderbett schlafen, aber sie sollte nicht ausgeschlossen sein.
UND - ganz wichtig: Sie ist quasi das ältere Geschwister. Damit die nicht eifersüchtig werden, verwöhnt man sie, wenn der Familienzuwachs kommt und sagt ihnen immer wieder, dass sie die schönsten, besten und klügsten sind. Die Wortwahl ist dabei unwichtig, die Haltung dahinter ist wichtig.
 
Azar

Azar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 September 2020
Beiträge
822
Hallo,

kannst du uns bitte mehr Informationen zu der Katze geben. Vielleicht auch noch zusätzlich mal den Fragebogen zur Unsauberkeit ausfüllen, den du im Forum bei dem entsprechenden Thema findest (falls sie noch ab und zu oder regelmäßig unsauber ist).

Und zu der Katze möchte ich gern wissen wie sie lebt (also die Fragen von Max Hase) und wie ihr sie füttert. Genaue Mengenangabe + Marke/Sorte.

Falls es sich um eine Wohnungskatze handelt - dann beantworte bitte die Frage vorweg, warum sie allein gehalten wird.

Zum Thema Kind kann ich auch nur das sagen, was Max Hase bereits meinte - die Katze darf nicht das Gefühl bekommen, dass mit der Geburt des Kindes nun etwas "Negatives" passiert ist. Also sprich, dass sie vernachlässigt wird oder sogar böse behandelt wird aufgrund von Angst dass dem Kind etwas passiert usw.
Viel eher sollte sie mit der Geburt wenn es möglich ist, nur Gutes verbinden. Viel mehr Schmuseeinheiten, viel mehr Liebe und Leckerlis. Ist sicher nicht leicht, weil ein Neugeborenes alles auf den Kopf stellt und sicher auch für euch aufregend ist, aber das ist in meinen Augen der einzig sinnvolle Weg eine Katze da ran zu führen, damit es langfristig klappt (vor allem in eurem Fall, wenn die Katze schon bestimmte Verhaltensweisen in der Vergangenheit gezeigt hat).

Sollte es der Fall sein (ansonsten diesen Teil bitte ignorieren), dass ihr sie als einzelne Wohnungskatze haltet (was dann auch erklärt warum sie damals auf deine Frau so komisch reagiert hat - weil Katzen in Einzelhaft einfach die verschiedensten Verhaltensweisen an den Tag legen können wie Zerstörungswut, Aggression oder einen gefühlten 24/7-Schlaf) und ihr keine weitere Katze dazu holen könnt/wollt - dann solltet ihr doch über die Abgabe nachdenken.
Mit ihren 12 Jahren ist sie kein Jungspund mehr aber ich persönlich würde noch Vergesellschaftungsversuche starten, auch wenn diese sicher nicht mehr einfach werden weil Katzensprache und -manieren längst verlernt wurden.
 
S

Sun85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2020
Beiträge
11
Wohnungskatze?
Freigänger?
Einzelkatze?
Vorgeschichte?

Bezieht die Katze mit ein, dass Familienzuwachs kommt.
Sie muss nicht im Kinderbett schlafen, aber sie sollte nicht ausgeschlossen sein.
UND - ganz wichtig: Sie ist quasi das ältere Geschwister. Damit die nicht eifersüchtig werden, verwöhnt man sie, wenn der Familienzuwachs kommt und sagt ihnen immer wieder, dass sie die schönsten, besten und klügsten sind. Die Wortwahl ist dabei unwichtig, die Haltung dahinter ist wichtig.
Wohnungskatze?
Freigänger?
Einzelkatze?
Vorgeschichte?

Bezieht die Katze mit ein, dass Familienzuwachs kommt.
Sie muss nicht im Kinderbett schlafen, aber sie sollte nicht ausgeschlossen sein.
UND - ganz wichtig: Sie ist quasi das ältere Geschwister. Damit die nicht eifersüchtig werden, verwöhnt man sie, wenn der Familienzuwachs kommt und sagt ihnen immer wieder, dass sie die schönsten, besten und klügsten sind. Die Wortwahl ist dabei unwichtig, die Haltung dahinter ist wichtig.

Wohnungskatze?
Ja
Einzelkatze?
Ja, waren mal zu zweit haben sich aber nur gefetzt so das der Kater bei der ex blieb und die Katze zu mir gekommen ist.
Vorgeschichte?
Was meinst du genau? Außer die oben beschriebene, gibt es eigentlich keine Vorgeschichte.
 
S

Sun85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2020
Beiträge
11
Hallo,

kannst du uns bitte mehr Informationen zu der Katze geben. Vielleicht auch noch zusätzlich mal den Fragebogen zur Unsauberkeit ausfüllen, den du im Forum bei dem entsprechenden Thema findest (falls sie noch ab und zu oder regelmäßig unsauber ist).

Und zu der Katze möchte ich gern wissen wie sie lebt (also die Fragen von Max Hase) und wie ihr sie füttert. Genaue Mengenangabe + Marke/Sorte.

Falls es sich um eine Wohnungskatze handelt - dann beantworte bitte die Frage vorweg, warum sie allein gehalten wird.

Zum Thema Kind kann ich auch nur das sagen, was Max Hase bereits meinte - die Katze darf nicht das Gefühl bekommen, dass mit der Geburt des Kindes nun etwas "Negatives" passiert ist. Also sprich, dass sie vernachlässigt wird oder sogar böse behandelt wird aufgrund von Angst dass dem Kind etwas passiert usw.
Viel eher sollte sie mit der Geburt wenn es möglich ist, nur Gutes verbinden. Viel mehr Schmuseeinheiten, viel mehr Liebe und Leckerlis. Ist sicher nicht leicht, weil ein Neugeborenes alles auf den Kopf stellt und sicher auch für euch aufregend ist, aber das ist in meinen Augen der einzig sinnvolle Weg eine Katze da ran zu führen, damit es langfristig klappt (vor allem in eurem Fall, wenn die Katze schon bestimmte Verhaltensweisen in der Vergangenheit gezeigt hat).

Sollte es der Fall sein (ansonsten diesen Teil bitte ignorieren), dass ihr sie als einzelne Wohnungskatze haltet (was dann auch erklärt warum sie damals auf deine Frau so komisch reagiert hat - weil Katzen in Einzelhaft einfach die verschiedensten Verhaltensweisen an den Tag legen können wie Zerstörungswut, Aggression oder einen gefühlten 24/7-Schlaf) und ihr keine weitere Katze dazu holen könnt/wollt - dann solltet ihr doch über die Abgabe nachdenken.
Mit ihren 12 Jahren ist sie kein Jungspund mehr aber ich persönlich würde noch Vergesellschaftungsversuche starten, auch wenn diese sicher nicht mehr einfach werden weil Katzensprache und -manieren längst verlernt wurden.
Sie bekommt morgens und abends eine kleine Dose von der Marke gourmet, meistens Pastete, und mittags paar Leckerlis.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.199
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Sie bekommt morgens und abends eine kleine Dose von der Marke gourmet, meistens Pastete, und mittags paar Leckerlis.
Die Katze bekommt über Tag zwei Mal je 85g Futter?
Kein Wunder das sie aggro ist.
Katzen sind Häppchenfresser, wenn man mal schaut wie groß eine Maus ist, und brauchen rund um die Uhr Zugang zum Futter, All You Can Eat.
Bitte fülle einmal den Fragebogen Unsauberkeit aus.
Wie sieht der Gesundheitsstatus aus? Wann wurde das letzte geriartische Profil gemacht? Wie sieht der Zahnstatus aus?
Katzen pieseln nicht ohne Grund. In der Regel ist da eine Erkrankung hinter.
Bevor du an Abgabe denkst, solltest du deine Katze komplett untersuchen lassen.
Urinstatus (Blasenentzündung), geriartisches Profil, Röntgen der Wirbelsäule (Spondylose), der Gelenke (Arthrose) und der Zähne (FORL)
FORL - Die Geißel der Katze - Ulm / Neu-Ulm - Kleintierpraxis Ralph Rückert
Dentalröntgen: Es geht nicht ohne! - Ulm / Neu-Ulm - Kleintierpraxis Ralph Rückert
 
Circe

Circe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
695
Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs und herzlich willkommen!

Katze-Kater Kombi führt leider häufiger zu Problemen, da Männlein und Weiblein unterschiedlich spielen. Die Kerle wollen meist raufen, die Mädels lieber jagen. Dadurch sind die Kater gelangweilt und die Katzen halt vom Gerüpel genervt. Vielleicht versucht ihr nochmal eine Vergesellschaftung mit einer ebenfalls älteren Dame, die vom Charakter zu Eurer passt.

Ich kenne jetzt nicht die Inhaltsstoffe von Gourmet ehrlich gesagt. Aber bei Futter generell drauf achten, dass mindestens 60% Fleisch ohne Zucker und Getreide enthalten ist. Und dieses dann 24/7 zur Verfügung stellen, da Katzen Häppchenfresser sind und immer mal wieder futtern.

Wurde die Katze denn auch medizinisch untersucht? Schmerzen können ebenfalls aggressives Verhalten verursachen. FORL bei Katzen lässt sich zB leider nur durch Dentalröntgen erkennen. Blasenentzündungen sind auch nicht schön etc.

Ich kenne leider auch einige Katzen in Einzelhaltung, die aggressives Verhalten gegenüber anderen Menschen zeigen. Der Kater von einem Kollegen faucht mich grundsätzlich an, wenn ich ihn mal füttere. Die Einzelkatze von einer Bekannten greift wirklich JEDEN an, der nicht Frauchen ist.

Möglich also, dass es an der Haltung liegt. Trotzdem würde ich sie medizinisch einmal auf den Kopf stellen um sicher zu gehen..
 
Circe

Circe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
695
  • #10
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
6.137
Ort
Unterfranken
  • #11
Sie bekommt morgens und abends eine kleine Dose von der Marke gourmet, meistens Pastete, und mittags paar Leckerlis.
Wow o_O
Bei der Futtermenge wär bei uns Polen sowas von offen.

Kein Wunder, dass sich da zwei Katzen nur am kloppen sind. Hungrige Katzen sind, wie wir Menschen, schlecht gelaunt.
 
Werbung:
S

Sun85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2020
Beiträge
11
  • #12
Die Katze bekommt über Tag zwei Mal je 85g Futter?
Kein Wunder das sie aggro ist.
Katzen sind Häppchenfresser, wenn man mal schaut wie groß eine Maus ist, und brauchen rund um die Uhr Zugang zum Futter, All You Can Eat.
Bitte fülle einmal den Fragebogen Unsauberkeit aus.
Wie sieht der Gesundheitsstatus aus? Wann wurde das letzte geriartische Profil gemacht? Wie sieht der Zahnstatus aus?
Katzen pieseln nicht ohne Grund. In der Regel ist da eine Erkrankung hinter.
Bevor du an Abgabe denkst, solltest du deine Katze komplett untersuchen lassen.
Urinstatus (Blasenentzündung), geriartisches Profil, Röntgen der Wirbelsäule (Spondylose), der Gelenke (Arthrose) und der Zähne (FORL)
FORL - Die Geißel der Katze - Ulm / Neu-Ulm - Kleintierpraxis Ralph Rückert
Dentalröntgen: Es geht nicht ohne! - Ulm / Neu-Ulm - Kleintierpraxis Ralph Rückert
Das mit den pinkeln hat die Katze nur gemacht als sie gecheckt hat das meine Frau jetzt hier bleibt. Vor 8 Jahren.
Sie teilt sich das Futter ein und sie ist auch nicht abgemagert. Wiegt 4,3 kg. Die Ärztin sagte das ihr Gewicht in Ordnung ist.
 
S

Sun85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2020
Beiträge
11
  • #13
Wow o_O
Bei der Futtermenge wär bei uns Polen sowas von offen.

Kein Wunder, dass sich da zwei Katzen nur am kloppen sind. Hungrige Katzen sind, wie wir Menschen, schlecht gelaunt.
Das ist auch nicht der Fall. Die Katze hat sich mit den Kater anfangen zu kloppen als sie 2 Jahr wurde. Nicht wegen fressen. Sie hat den armen Kater tyrannisiert. Dann kam sie zu mir. Sie bekommt ja auch mittags Leckerlis und diese Stangen.
 
R

Rumpelteazer

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2016
Beiträge
4.112
Ort
Wien-Erdberg
  • #14
Ich habe ja erst seit 1978 Katzen und glaube bis heute nicht, dass eine Katze aus Bosheit oder Protest pinkelt. Mal abgesehen von ihrem Gewicht, hast du schon versucht, ihr mehr Futter zu geben? Bliebe das dann übrig? Leckerlies u.dgl. sind das Überdrüber, aber keine richtige Mahlzeit.

Wie lange war der Zeitraum, in dem sich deine Katze mit dem Kater geprügelt hat?
 
Alberta

Alberta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2015
Beiträge
520
  • #15
Sie bekommt ja auch mittags Leckerlis und diese Stangen.
Warum stellst Du ihr nicht einfach Futter hin, sodass sie es sich nehmen kann, wenn sie Hunger hat?
Leckerlis sind in meinen Augen keine Nahrung, es sind Mittel, mit denen man Katzen bestechen oder motivieren kann.
2x 85g empfinde ich auch als sehr wenig. Mein Kater ist 14 Jahre alt und futtert 250-300g von einem hochwertigen Futter. Er hat jederzeit Zugang dazu. Sowie wir Menschen ja auch, wenn wir Hunger haben, dann essen wir was, warum sollten wir das unseren Katzen vorenthalten???
 
S

Sun85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2020
Beiträge
11
  • #16
Warum stellst Du ihr nicht einfach Futter hin, sodass sie es sich nehmen kann, wenn sie Hunger hat?
Leckerlis sind in meinen Augen keine Nahrung, es sind Mittel, mit denen man Katzen bestechen oder motivieren kann.
2x 85g empfinde ich auch als sehr wenig. Mein Kater ist 14 Jahre alt und futtert 250-300g von einem hochwertigen Futter. Er hat jederzeit Zugang dazu. Sowie wir Menschen ja auch, wenn wir Hunger haben, dann essen wir was, warum sollten wir das unseren Katzen vorenthalten???
Ich werde mir eure Tipps zu Herzen nehmen. Vielen Dank.
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
498
  • #17
Hallo Sun,
wie weit ist deine Frau denn (und natürlich: ❤lichen Glückwunsch)?
Manche Katzen reagieren auf den sich verändernden Duft einer Schwangeren; vllt nähern die beiden sich ja noch an?
Wie hat sich deine Frau denn in den letzten 8 Jahren der Katze gegenüber verhalten?

Bzgl Futter und die Nachwirkungen von Einzelhaltung wurde hier schon alles gesagt.

Ich wünsche euch sehr, das ihr einen guten Weg findet!
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.338
Ort
Steiermark
  • #18
So wie Kiara schrieb, wie war das Verhalten deiner Frau der Katze gegenüber, war es wohlwollend
und fürsorglich? :)
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
498
  • #19
Ach, und noch ein Nachtrag:
Wie hat die Mieze sich mit deiner Ex verstanden?

Mein Mäuschen wurde anfangs gar nicht warm mit meinen Freund; er hat sie dann höflich ignoriert, aber auch ausschließlich gefüttert... und daraus resultierte, das sie bis vor Kurzem (bis zu Beginn meiner Schwangerschaft, nun weicht sie kaum von meiner Seite) fast ausschließlich zu ihm geht, wenn sie kuscheln wollte 😊
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
498
  • #20
Aus jahrelanger Erfahrung hier im Forum sag ich dir ganz ehrlich: wenn ein Partner das Tier nicht mag und dann auch noch die Frau, die künftig wahrscheinlich auch mehr Zuhause sein wird wegen des Kindes, dann ist es in der Regel nur eine Frage der Zeit bis das Tier endgültig ausziehen muss. Deshalb ... wenn dein Freund die Katze gut versorgen würde und ggf. auch noch eine zweite dazuholen, dann würde ich sie ihm geben - so kannst du sie wenigstens noch ab und zu sehen.

Aber das wissen wir ja noch gar nicht genau... oder? 🤔
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
42
Aufrufe
8K
krissi007
Antworten
8
Aufrufe
16K
Malibu
Antworten
12
Aufrufe
3K
CutePoison
Antworten
55
Aufrufe
6K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben