Franz frißt kaum noch was

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
Seit ca 1 Jahr lebt der ca.17 Jahre alte Kater Franz mit seiner Schwester bei mir.
Er hat warscheinlich eine leichte Ataxie und deshalb ein etwas"seltsames"gangbild.
Er hat auch einen kronischen Schnupfen.

Franz ist sehr scheu und läßt sich"eigentlich"auch nicht anfassen.

Seit einigen Tagen habe ich den Eindruck das er weniger frißt.
Jetzt scheint er überhaupt nichts mehr zu fressen.
Die Nase läuft stärker,ich meine auch Eiter zu sehen,bin mir da aber nicht sicher.
Er macht auch so komische bewegungen mit dem Mäulchen.So als ob ihn da was stört.
Sein laufen ist schlechter geworden und er wirkt ein wenig verwirrt auf mich.

Drückt mal die Daumen das es nicht so schlimm ist wie ich vermute.

Fahre nachher mit ihm zum TA.

Seit zwei Tagen sucht er auch ständig meine nähe und läßt sich sogar Streicheln
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Ich drücke die Daumen, dass es nur ein Infekt oder etwas in der Art ist.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
Ja das hoffe ich auch.

Mal sehen was der TA heute Nachmittag sagt.
 
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2009
Beiträge
7.039
Ich drücke auch die Daumen und hoffe das er evtl. nur etwas Zahnschmerzen oder einen kleinen Infekt hat.
 
M

Mau17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 April 2015
Beiträge
174
Bei meinen 17 jährigen war es ein Tumor im Mäulchen. Er wurde zwar noch operiert, da er aber auch humpelte wurde auch noch ein Röntgenbild gemacht als er in der Aufwachphase war. Leider wurde da ein Osteosarkom festgestellt.
Er durfte, da er wach geworden war, noch einmal mit nach Hause, fing dann aber wieder mit den seltsamen Bewegungen im Maul an und musste leider 5 Tage später gehen :(

Ich würde das Mäulchen röntgen lassen, falls da unnatürliches Wachstum ist. Wir vermuten dass der Tumor schon den Knochen angegriffen hatte, eitriger Schnodder kam auch aus der Nase in den letzten Tagen.

Mit dem Wissen um das Osteosarkom hätte ich die OP ja nicht mehr machen lassen, aber nun ist es wie es war...
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Lass einen Abstrich auf alle Katzenschnupfenerreger machen. Da ja jetzt die Zeit drängt und die Ergebnisse dauern, würde ich ihm bis dahin entweder Doxycyclin oder Veraflox verabreichen und wenn nötig, umstellen. Sprich mit dem TA darüber. Ein Abstrich wäre schon viel früher von Nöten gewesen. Auch sollte der TA die Maulhöhle und den Rachen genaustens untersuchen.

An ein Sarkom möchte ich eigentlich gar nicht denken :(. Dass dauerhafte, unbehandelte Infektionen nie gut sind, steht natürlich außer Frage. Daumen für das Fränzchen sind gedrückt!
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich würde auch auf Katzenschnupfenerreger mit eventueller Mandelentzündung oder Blöschenbildung tippen.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
So bin wieder zurück vom TA

Franz mußte natürlich in Narkose gelegt werden.
BB wurde gemacht ist zum Glück soweit alles ok bist auf erhöhte Entzündungswerte.
Aber da er auch Blut im Urin hat sind die auch erklärbar.

Er hat ein langzeit AB gespritzt bekommen.

Was mich ein bischen erschreckt hat ist das er so dünn ist.
Er wiegt grade mal 3kg.
Auch der TA sagte das er eingentlich mehr wiegen sollte.

Aber Valium sei dank frißt er grade extrem viel.

Der Schnupfen ist bei ihm und seiner Schwester leider Chronisch,also auch nicht wirklich behandelbar
Sie kommen beide aus sehr schlechter haltung und wurden vor ca 2 Jahren im Wald zurückgelassen.Einen TA haben sie bevor sie zu mir kame nie gesehen.
Das hat bei beiden Gesundheitliche Spuren hinterlassen.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
Bei meinen 17 jährigen war es ein Tumor im Mäulchen. Er wurde zwar noch operiert, da er aber auch humpelte wurde auch noch ein Röntgenbild gemacht als er in der Aufwachphase war. Leider wurde da ein Osteosarkom festgestellt.
Er durfte, da er wach geworden war, noch einmal mit nach Hause, fing dann aber wieder mit den seltsamen Bewegungen im Maul an und musste leider 5 Tage später gehen :(

Ich würde das Mäulchen röntgen lassen, falls da unnatürliches Wachstum ist. Wir vermuten dass der Tumor schon den Knochen angegriffen hatte, eitriger Schnodder kam auch aus der Nase in den letzten Tagen.

Mit dem Wissen um das Osteosarkom hätte ich die OP ja nicht mehr machen lassen, aber nun ist es wie es war...

Das mit deinem Kater tut mir Leid.

Franz hat zum Glück nichts im Mäulchen.
Die komischen bewegungen die mit dem Mäulchen macht hängen warscheinlich mit seiner Ataxi/Behinderung zusammen.
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #10
Sehr schön, dass es anscheinend etwas behandelbares ist.
Alle anderen Diagnosen wären schlimmer, insofern Glück im Unglück.
Hast du dir schon überlegt wie du ihn päppeln könntest?
Was frisst er denn gerne?
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
  • #12
Ich kann ihn im Prinzip nicht päppeln da er keine Leckerchen frißt.
Nur Sahne trinkt er sehr gern.

Gestern hat er allerdings eine Rießenportion Spagetti mit Speck gefressen.:mad:

Werd wohl morgen erstmal einkaufen gehen und Sahne,Lachs und andere Leckere Sachen besorgen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #14
Wenn ihm Spagetti mit Speck schmecken, dann scheint es ja nicht so arg zu sein;)
 
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2009
Beiträge
7.039
  • #15
Spaghetti??:omg::omg::omg: ich lach mich schlapp. Das hab ich ja noch nie gehört:yeah:
Ich freue mich das es scheinbar nichts arg schlimmes ist. Vielleicht magst Du ihm Thunfisch anbieten. Wenn er Lachs mag steht er vielleicht auch darauf.

Gute Besserung weiterhin für Franz
 
M

Mau17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 April 2015
Beiträge
174
  • #16
Das mit deinem Kater tut mir Leid.

Franz hat zum Glück nichts im Mäulchen.
Die komischen bewegungen die mit dem Mäulchen macht hängen warscheinlich mit seiner Ataxi/Behinderung zusammen.

Danke, ich vermisse das Katerchen immer noch sehr :(

Ich freue mich das Franz nix im Mäulchen hat, die komischen Bewegungen haben mich halt aufhorchen lassen...
Dann sind natürlich auch meine Daumen gedrückt dass es ihm bald wieder besser geht.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
  • #17
Warum kein Abstrich gemacht wurde, kann ich nicht nachvollziehen. Natürlich besteht die Chance, dass der Schnupfen behandelt werden kann. Wie sieht den Nasenausfluss aus? Klar oder gelb/grün?

Guck mal hier: http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html.

Wie ich schon geschrieben habe ist das bei Franz und seiner Schwester Sissi Chronisch.
Und deshalb auch nicht mehr heilbar.
Sie wurden beide gegen Schnupfen behandelt als sie zu mir kamen.
Leider ohne Erfolg.

Währe schlechte Tierschutzarbeit ein Tier aufzunehmen,nur um es dann weiter ohne die Nötigen behandlungen zu lassen.;)


Für den Rat dazu bin ich aber trotzdem dankbar.:)
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
  • #18
Spaghetti??:omg::omg::omg: ich lach mich schlapp. Das hab ich ja noch nie gehört:yeah:
Ich freue mich das es scheinbar nichts arg schlimmes ist. Vielleicht magst Du ihm Thunfisch anbieten. Wenn er Lachs mag steht er vielleicht auch darauf.

Gute Besserung weiterhin für Franz

Ich kannte das auch noch nicht.
Hab mich schwer gewundert das er die gefressen hat.

Tunfisch mag er nicht.
Der Herr ist mit seinem Futter sehr eigen.

Grade hat er etwas Sahne getrunken.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #19
Sie wurden beide gegen Schnupfen behandelt als sie zu mir kamen.
Leider ohne Erfolg.

Womit wurden sie behandelt? Wurden Abstriche gemacht? Du glaubst gar nicht, wie oft Katzenschnupfen falsch behandelt wird. Allein schon in der Erkältungsbrubrik hier im Forum stehen einem oft die Haare zu Berge.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
  • #20
Das kann ich dir nicht sagen.
Ist schon über ein Jahr her.

Und wie gesagt kommen sie aus schlechter haltung und haben das ganze schon seit Jahren.

Als ich die beiden aufgenommen habe waren die beiden total runter und haben lange gebaucht um sich wieder etwas zu erholen.
Nur bei Katzen in dem alter kann man keine Wunder erwarten.
Ihr schlechtes Leben hat halt seine Spuren hinterlassen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
580
Dreamingangel
Antworten
4
Aufrufe
9K
Gwion
Antworten
9
Aufrufe
3K
Antworten
7
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben