Fragen zur Kitten Ernährung

pomke

pomke

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2019
Beiträge
86
Huhu,

Bisher war ich eher stille Mitleserin und habe dadurch schon einiges gelernt. Jetzt ist bei mir jedoch eine Frage aufgekommen:

In gut 5 Wochen werden bei meinem Freund und mir zwei Birma Kater einziehen. Sie sind Brüder, dann 15 Wochen alt und kastriert und natürlich mit Stammbaum etc. Die Vorfreude wächst jeden Tag. :)

Zur Zeit richten wir schon die Wohnung neu ein und planen auch bereits einen Catwalk im Wohnzimmer.
Jetzt möchte ich auch schon mal eine Auswahl an Futter bestellen (gerade 20% Rabatt auf gewisse Marken bei Zooplus).
Ich habe gelesen, dass besonders Birma Katzen sehr mäkelig sein sollen und frage mich jetzt, wie ich das so gut wie möglich verhindern kann.
Ich würde wegen des Preises natürlich gerne 800g Dosen füttern, evtl. auch 400g. Momentan füttert die Züchterin 200g Dosen von hochwertigen Marken und auch etwas TroFu, welches wir aber nur als Leckerli füttern werden.
Ich möchte nicht, dass sie sich weiter an die 200g Dosen gewöhnen und würde hier nach einer kurzen Eingewöhnung einfach direkt mit den 400g und 800g Dosen der bekannten Marken weiter füttern und dann nach und nach neue Marken bzw. Sorten einführen.
Glaubt ihr, dass das klappt?
Was mache ich, wenn doch gemäkelt wird? Ausharren?
Fressen dürfen sie natürlich so viel sie wollen!

Wir hatten vorher schon mal eine Katze, diese musste jedoch mit 12 Jahren eingeschläfert werden wegen HCM.:sad:
Die hat einfach immer alles gefressen, was man ihr hingestellt hat, sodass wir da leider sehr verwöhnt sind.

Ich freue mich auf eure Antworten!

LG
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Hi,
Vorfreude ist, in eurem Fall, zwar schön, aber das wird noch besser.:grin:
Theoretisch solltet ihr verschiedene Marken und Sorten verfüttern und das Fresschen auch ruhig mal stehen lassen.
Das soll dann helfen der Mäkeligkeit vorzubeugen, wie gesagt theoretisch.
Man kann aber auch Glück haben und sie sind überhaupt nicht mäkelig und hauen alles weg.:zufrieden:
 
SabaYaru

SabaYaru

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2019
Beiträge
1.765
Ort
Schweiz
Hallo, streichst du auch schon die Tage bis du die Kitten bekommst auf dem Kalender ab? Der letzte Monat vor dem Einzug meines Katers war für mich die reinste ‚Hibbel-Tour‘.

Du bist ja schon sehr gut informiert. 👍 Dass Birmas mäkelig sein sollen halte ich für ein Gerücht. Jede Katze kann zum Mäkeln erzogen werden. Ich würde ein paar Tage nach der Ankunft bis aufs TroFu so wie die Züchterin füttern. 200-, 400- und 800g-Dosen haben eine unterschiedliche Kochzeit und dadurch wahrscheinlich auch einen etwas verschiedenen Geschmack. Meine Katzen finden den Inhalt von 800g-Dosen ungeniessbar. Ich füttere meinen Beiden 400g-Dosen und ab und zu Schälchen. Probiere es einfach aus. Ich habe relativ schnell begonnen, sehr abwechslungsreich zu füttern. Allerdings gibt es nie mehr als drei verschiedene Geschmackssorten pro Tag. Ich finde es sehr sinnvoll, ein Futterprotokoll zu führen. Da sollte drinnen stehen welche Marke und Sorte verfüttert wurde und wie Akzeptanz und Output waren. Dann hast du schnell einen Überblick, welche Futtersorten deine Katzen mögen und vertragen und welche nicht. Es kann jedoch auch sein, dass deine Katzen z.B. Rind von Hersteller A sehr gerne mögen, von Hersteller B und C aber als ‚Gift‘ einstufen. Matschekot kann im ersten Lebensjahr immer wieder vorkommen, da der Verdauungstrakt erst lernen muss seine Arbeit korrekt zu verrichten. Ich habe es bei Matschekot so gemacht, dass ich die Futtersorte , nach der der weiche Kot aufgetreten ist, erst mal weggelassen und erst später wieder probiert habe zu füttern. Gesunde, erwachsene Katzen kann man gut 24h hungern lassen, wenn sie das angebotene Futter nicht fressen mögen. Bei Kitten wäre ich da vorsichtig. Genaue Zeitangabe, wie lange du deine Kleinen hungern lassen kannst, kann ich leider nicht geben. Da meldet sich bestimmt noch jemand, der mehr Erfahrung mit Kitten hat als ich.
 
pomke

pomke

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2019
Beiträge
86
Hallo und vielen Dank für die Antworten!
Ich erwische mich immer häufiger, wie ich vor allem bei der Arbeit zwischendurch ganz verträumt auf die ganzen Fotos der beiden gucke :pink-heart: Danach ist auch jede schlechte Laune dahin. Und wenn man dann abends nach Hause kommt, stellt man sich direkt vor, wie es dann wäre von den beiden Flauschis begrüßt zu werden (oder natürlich vom Chaos, was sie vielleicht angerichtet haben :p).
Ich werde die großen Dosen jetzt einfach bestellen und es versuchen. Zur Not verkaufe ich sie wieder oder gebe sie an die Tiertafel.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
Huhu!

Katzen mäkeln nur wenn sie dazu erzogen werden. Wir waren da bisher immer knallhart, müssen wir auch, da durch die Unverträglichkeit des einen wir nur gewisse Sorten geben können. Wenn du also sturer als die Katze bleibst und das Futter nicht schon nach 2h austauscht, wenn die Katze verhungernd vorm vollen Napf sitzen und maunzen, dann werden die recht schnell begreifen, dass du dich nicht ganz so einfach erziehen lässt ;) Bei uns bleibt jede Sorte (auch wenn sie mal nicht gemocht wird) midn 12h stehen, dann schmeiße ich alte Rest weg und gebe nochmal die gleiche Sorte für 12h in den Napf. Spätestens da begreifen sie dann, dass ich mir nicht auf der Nase rumtanzen lass und das Futter ist plötzlich doch genießbar ;D Da hilft wirklich nur von DEINER Seite aus hart zu bleiben, auch wenn bei 800g gemäkelt wird... kann voll verstehen dass du 800g dosen präferierst, geht mir auch so.
Verschiedene Sorten und Marken ist gut, damit vermeidest du Mangelernährung und hoffentlich auch zukünftige Mäkelei.
 
pomke

pomke

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2019
Beiträge
86
Huhu!

Katzen mäkeln nur wenn sie dazu erzogen werden. Wir waren da bisher immer knallhart, müssen wir auch, da durch die Unverträglichkeit des einen wir nur gewisse Sorten geben können. Wenn du also sturer als die Katze bleibst und das Futter nicht schon nach 2h austauscht, wenn die Katze verhungernd vorm vollen Napf sitzen und maunzen, dann werden die recht schnell begreifen, dass du dich nicht ganz so einfach erziehen lässt ;) Bei uns bleibt jede Sorte (auch wenn sie mal nicht gemocht wird) midn 12h stehen, dann schmeiße ich alte Rest weg und gebe nochmal die gleiche Sorte für 12h in den Napf. Spätestens da begreifen sie dann, dass ich mir nicht auf der Nase rumtanzen lass und das Futter ist plötzlich doch genießbar ;D Da hilft wirklich nur von DEINER Seite aus hart zu bleiben, auch wenn bei 800g gemäkelt wird... kann voll verstehen dass du 800g dosen präferierst, geht mir auch so.
Verschiedene Sorten und Marken ist gut, damit vermeidest du Mangelernährung und hoffentlich auch zukünftige Mäkelei.

Genau das war auch mein Gedanke. Wenn ich gar nicht erst Beutelchen und Schälchen fütter, können sie das ja auch nicht verlangen und darauf warten. Ich werd's mal so probieren, wie du es machst.
Ich hoffe, dass ich in der Praxis dann auch so konsequent bleiben kann, wie ich es mir jetzt in der Theorie vorstelle. :D

Wir hatten bisher als Katzenstreu immer das Cats Best Öko Plus, die Entsorgung des großen Geschäfts über die Toilette und auch das geringe Gewicht fanden wir immer sehr praktisch. Die Züchterin benutzt Intersand Classic. Das würde ich natürlich am Anfang auch verwenden. Macht es dann mehr Sinn, einfach nach und nach immer mehr von dem CBÖP unterzumischen oder einfach eins von den Klos damit komplett zu füllen? Mir ist schon klar, dass es sein kann, dass sie das andere Streu partout nicht mögen, aber ich würd's gern versuchen.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.087
Alter
29
Ort
Schweiz
Mein TA rät ab, am Anfang direkt wild durcheinander zu füttern. Grund dafür ist, dass Katzen einen empfindlichen Magen haben und gerade in stressigen Situationen wie einem Umzug ist der Magen allgemein ein wenig allfällig. Auch danach kann es sein, dass sie beim Durcheinander füttern Durchfall kriegen, dann ist das ein Zeichen dafür, dass das nicht die beste Idee ist. Aber das kommt auch sehr auf die Katze und deren Gewohnheiten an. Ich glaube, ein allgemeingültiges Fütterungsrezept gibt es nicht :oops:
 
A

Aleteia

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2019
Beiträge
62
Ich würde mich mal mit einer Frage anschließen: Wir bekommen bald zwei dann 4 Monate alte Kater. Bekommen die noch Kittenfutter dann? Oder gibt es das bei Nassfutter gar nicht?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
Ich würde mich mal mit einer Frage anschließen: Wir bekommen bald zwei dann 4 Monate alte Kater. Bekommen die noch Kittenfutter dann? Oder gibt es das bei Nassfutter gar nicht?

Das gibt es bei nassfutter, solltest du aber nicht geben, in der Natur gibt es auch keine kittenmäuse;)
Einfach ganz normales, gutes nassfutter (mind 60% Fleischanteil, kein zucker& kein Getreide) und davon all you can eat.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
  • #10
Hallo.
Doch bei Nassfutter gibt es auch Kitten-Sorten.
Kannst du füttern, musst du aber nicht. Du kannst auch gleich welches für Erwachsene geben.
Schau bitte, dass kein Zucker und Getreide drin ist.
Mögliche Sorten sind: Miamor, Premiere Meat Menu (gibt es nur bei Fressnapf), Animonda (mehrere Ausführungen; Animonda Carny KANN öfters zu Durchfall führen), Almo Nature und Catz Finefood. Es gibt natürlich noch viel mehr.

Edit: Und wieder war Polayuki schneller! :D

Muhaha:D dafür hast du mehr Info:D
 
A

Aleteia

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2019
Beiträge
62
  • #11
Danke ihr beiden! Hab mich hier schon informiert welches Futter gut ist und eine Liste mit Marken gemacht :D (Die nehm ich später mal mit zum Shoppen und schau ob es die auch offline gibt.)
Dann brauch ich ja nach Kittenfutter gar nicht erst Ausschau halten, umso besser. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

H
Antworten
19
Aufrufe
4K
HappyVsMuffin
H
K
Antworten
7
Aufrufe
842
Zwetschge
Zwetschge
Feuerkopf
Antworten
13
Aufrufe
559
curie
C
EagleEye
4 5 6
Antworten
114
Aufrufe
10K
Pinsel
Pinsel
Simba-2010
Antworten
22
Aufrufe
4K
Frau Sue
Frau Sue

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben