Fragen zur Kastration

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Hegelsberger

Hegelsberger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2013
Beiträge
249
Ort
Kassel
  • #21
Ich verstehe das nicht. Warum raten Tierärzte sowas? Die müssten es doch (besser) wissen! Wollen die sich mit dem Nachwuchs die Kundschaft sichern?:grr:
 
Werbung:
caro.linchen92

caro.linchen92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
2
  • #22
Schon Kastrieren.?

Hallo liebe Leute. :)

ich habe eine kurze Frage.

Ich habe mir vor ein paar Tagen ein 12 Wochen altes Persermännchen geholt. Die ersten Nächste verliefen super, er ist zutraulich, holt sich seine Streicheleinheiten und geht auch wenn es ihm zuviel wird. Seine Züchterin hat uns, als wir ihn geholt haben gesagt, er wäre "Früh reif." Soll heißen er hat daheim bereits begonnen seine Geschwister zu "besteigen."
Seit heute morgen rennt er in der Wohnung umher, miaut wie verrückt, rennt mir überall hinterher, klettert ganz rauf auf seinen Kratzbaum und miaut... Ich bin grad echt überfordert. Er ist meine erste Hauskatze und wir überlegen uns, wenn er sich eingelebt hat vielleicht noch ein zweites Kätzchen dazu zu holen.
Kann es sein, dass der Kleine schon reif für eine Kastration ist?

Vielleicht gibt es jemand der ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir weiterhelfen kann.
Danke schonmal.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #23
Hallo caro.linchen,

der kleine Kater vermisst ganz sicher seine Geschwister und ist deshalb so aufgekratzt. Er ist noch viel zu klein, um ohne gleichaltrige Artgenossen zu leben. Katzen sind KEINE Einzelgänger, auch wenn viele angebliche Katzenkenner und sogar viele Tierärzte das immer noch behaupten. Besonders Katzenkinder sollten nie allein aufwachsen - auch wenn du dich noch so toll um ihn kümmerst, du kannst einen Artgenossen einfach nicht ersetzen. Wenn du mal zwei kleine Katerchen miteinander raufen und kuscheln siehst, dann weißt du, was ich meine.

Das hätte dir die "Züchterin" aber eigentlich auch sagen müssen, bzw. die Anschaffung einer zweiten Katze zur Auflage machen müssen, damit sie dir überhaupt eine Katze gibt. Aber gut, nicht mehr zu ändern.

Also am besten, du holst direkt in den nächsten Tagen ein zweites Katerchen im gleichen Alter dazu. Kater ist besser als Katzenmädel, weil Jungs und Mädels auch bei den Katzen unterschiedlich spielen, Katerkinder raufen mehr und können eine zarte Prinzessin damit überfordern. Es muss auch keine Rassekatze sein - im Tierheim und bei Pflegestellen gibt es auch immer viel Katzennachwuchs von Leuten, die ihre Katze fahrlässigerweise nicht rechtzeitig kastrieren lassen und dann den Nachwuchs abschieben (und die Mama oft genug gleich mit).

Was die Kastration angeht: Auch wenn der Kleine noch nicht geschlechtsreif ist, ist es nicht verkehrt, ihn in diesem Alter schon zu kastrieren. Seriöse Züchter machen das oft auch in dem Alter, bevor sie die Kätzchen zu ihren neuen Besitzern geben. Du solltest dir nen Tierarzt suchen, der keine Angst vor Frühkastrationen hat - es ist halt alles noch etwas kleiner in dem Alter und man muss die Narkose genau dosieren, deshalb macht das nicht jeder. Aber wenn alles richtig gemacht wird, dann stecken die Kleinteile die OP extrem schnell weg und sind oft schon am nächsten Tag wieder völlig fit.
 
caro.linchen92

caro.linchen92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
2
  • #24
Danke für deine Rasche Antwort.

Also ist es durchaus ratsam, ihn in diesem Alter schon kastrieren zu lassen.?
Ich war mir unsicher, weil er ist seit Samstag da und wenn ich ihn jetzt zum Tierarzt zum kastrieren schaffe, fühlt er sich vielleicht gleich überfordert von mir? Auch habe ich überlegt, ihn allgemein nochmal zum Tierarzt zu schaffen um ihn einfach mal durchchecken zu lassen.
Es tut mir leid, wenn ich hier mit Fragen über Fragen komme aber bin mir sehr unsicher und habe Angst, dass ich dann mit der Haltung von 2 Kätzchen überfordert bin, obwohl ich auch schon gehört habe, das zwei Kätzchen weniger arbeit machen als eins allein. :)
Deswegen hoffe ich auf viele nützliche Ratschläge, damit ich auch alles soweit richtig mache. Ich möchte meinem Katerchen ja ein tolles zuhause bieten und er sich wohl fühlt. :)
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
  • #25
Zwei Kätzchen machen eigentlich weniger Arbeit als eins allein.Denn sie können sich miteinander auf Katzenart beschäftigen,sich gegenseitig putzen usw.Das kann Mensch nicht wirklich bieten.Wenn dein Katerchen einen Katerkumpel im gleichen Alter und mit ähnlichem Charakter hat,hast du auch mehr "Ruhe",denn sie toben miteinander. Und wenn du hochwertiges Nafu in zb 400g Dosen kaufst,sind zwei Katzen auch nicht wesentlich teurer als eine.Über eine Krankenversicherung kannst du dich auch informieren.Zb hier im Forum gibt es einige User die sich damit auskennen.Und ja auch in diesem Alter kann man Katzen/Kater schon kastrieren lassen.Vielleicht findest du hier im Notfellchenbereich einen passenden Partner für dein Katerchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

D
Antworten
20
Aufrufe
8K
M
M
2
Antworten
26
Aufrufe
7K
Miguelito
M
schnabeltier
Antworten
8
Aufrufe
6K
schnabeltier
schnabeltier
B
Antworten
13
Aufrufe
4K
locke1983
locke1983
K
Antworten
10
Aufrufe
5K
Raffaela

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben