Fragen zur Kastration 2er Katzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
Hallo ihr Lieben :)

Ich habe eine Frage zur Kastration, da wir vor ein paar Tagen beim Tierarzt waren. Ich zitiere mich einfach mal selbst aus meinem anderen Thread, wo diese Frage glaube ich unter gegangen ist ;)

Ich habe ihn auch gefragt wann wir die Kastration machen. Er fragte sofort, ob diese im Vertrag auch verlangt wurde, was wir bejahten. Da sagte er nur, dass wir da wohl an einen guten Züchter geraten seien, da hätte er schon ganz anderes gehört. Wir sollen es so ca mit 5 Monaten machen sagt er, aber er kastriert erst, wenn die Katzen über 2 kg haben. Was meinte ihr dazu? Falls sie vorher schon rollig werden sollten, macht er es dann schon früher, aber halt nicht unter der 2 kg Grenze.

Zur Hintergrundinfo: Es sind 2 Kätzinnen, die seit genau 2 Wochen bei uns leben. Ella wiegt aktuell 900g und Fiena 850g :) Bei weiteren Fragen, einfach fragen ;)

Liebe Grüße und Danke schonmal,
Sarah
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

May Belle

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
1.565
Auch Briten können mit 4 Monaten rollig sein / werden; es sind AUCH nur Katzen.

Laß sie um diese Zeit kastrieren,das hat mit dem Gewicht gar nichts zu tun.
Der TA möchte die Rolligkeit abwarten, um eventuell auch noch Hormonpillen verkaufen zu können.

Ruf einen anderen TA an, mach einen Termin, der Dir passt und laß die Katzen kastrieren.
Besprich auch sonst Nichts mit den Mädels am Teledon.
Je mehr Du erzählst, desto unsicherer erscheinst Du und man versucht Dir alles Mögliche zu verkaufen.
Ja, auch TÄ verkaufen Mist.
 
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
Ich würde sagen, es kommt ganz auf deine Wohnsituation an, wenn deine Katzen Freigänger sind würde ich sie schon früher kastrieren (das Risiko zu warten, würde ich nicht eingehen), sollten sie nur in der Wohnung leben, sehe ich hier keine Dringlichkeit. Wichtig ist nur, dass du sie VOR der 1. Rolligkeit kastrieren lässt. (Bei einer BKH kann das schon bis zum 10. Monat dauern, bis sie geschlechtsreif ist)
Ich habe eine meiner beiden weiblichen Wohnungskatzen mit 6 Monaten kastrieren lassen, das war genau der richtige Zeitpunkt, sie war kräftig genug, hatte 2,5kg und es ist alles wirklich super verlaufen.
Wie alt sind denn deine beiden? :)

Hallo :) erstmal vielen Dank für die Antwort. Also die beiden sind Wohnungskatzen und jetzt sind sie 15 und 14,5 Wochen alt. Ja er möchte unabhängig von der Rolligkeit mit 5 Monaten kastrieren, aber falls sie früher geschlechtsreif werden sollten, würde er die Kastration halt vorziehen.

Ich glaube auch, dass sie für ihr Alter noch recht zierlich sind, aber sie haben schon ordentlich zugelegt und man sieht ihnen ihr Speck-Pölsterchen so langsam richtig an :) Deshalb freue ich mich jeden Tag, wenn sie wieder gut fressen und jeden Tag größer werden :)
 
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
Auch Briten können mit 4 Monaten rollig sein / werden; es sind AUCH nur Katzen.

Laß sie um diese Zeit kastrieren,das hat mit dem Gewicht gar nichts zu tun.
Der TA möchte die Rolligkeit abwarten, um eventuell auch noch Hormonpillen verkaufen zu können.

Ruf einen anderen TA an, mach einen Termin, der Dir passt und laß die Katzen kastrieren.
Besprich auch sonst Nichts mit den Mädels am Teledon.
Je mehr Du erzählst, desto unsicherer erscheinst Du und man versucht Dir alles Mögliche zu verkaufen.
Ja, auch TÄ verkaufen Mist.

Hallo :)

Der Tierarzt hat aber gesagt, dass er eben NICHT bis zur Rolligkeit warten will, aber eben die 5 Monate. Nur falls sie eben vorher rollig werden sollten - weil das wohl nicht allzu selten vorkommt -, dann möchte er nicht solange warten, damit die zwei nicht unnötig dem Stress ausgesetzt sind.
 
Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
Hallo Sarah,
ich hab grad deinen anderen Thread durchgelesen. Süüüüüüße Schnuckels hast du da :pink-heart:
Und anscheinend einen recht guten Tierarzt. Was er wegen der Kastra sagt, ist völlig in Ordnung. 5 Monate ist ein gutes Alter, die 2 Kilo dürften sie bis dahin bestimmt haben.
Viel Spaß mit euren beiden Zuckerschnuten :)
 
Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
Der TA möchte die Rolligkeit abwarten, um eventuell auch noch Hormonpillen verkaufen zu können.

May Belle, Wo liest du das raus? Ich lese da gar nichts was darauf hindeutet. Der TA rät zur Kastra mit 5 Monaten. Wenn sie vorher rollig werden, kastriert er auch früher.
Wie kommst du drauf, dass er eine Rolligkeit abwarten will, um Hormonpillen zu verkaufen?

Sarah, lass dich nicht verunsichern ;)
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Sind die Gewichtsangaben aktuell?
Ich finde für das Alter und dafür dass es BKH sind, wiegen sie recht wenig.
Aber wenn sie gut fressen und ansonsten fit sind, sollten sie das schnell aufholen.
 
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
May Belle, Wo liest du das raus? Ich lese da gar nichts was darauf hindeutet. Der TA rät zur Kastra mit 5 Monaten. Wenn sie vorher rollig werden, kastriert er auch früher.
Wie kommst du drauf, dass er eine Rolligkeit abwarten will, um Hormonpillen zu verkaufen?

Sarah, lass dich nicht verunsichern ;)

Vielen Dank für deine Antworten :) Da ich hier schon so viele Meinungen zu Tierärzten, insbesondere bei dem Thema Kastration gelesen habe, wollte ich einfach nochmal sichergehen, ob das mit den 5 Monaten, 2 kg usw. denn auf Kompetenz schließen lässt :) Immerhin möchte ich das Beste für meine zwei Kleinen.
 
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
Sind die Gewichtsangaben aktuell?
Ich finde für das Alter und dafür dass es BKH sind, wiegen sie recht wenig.
Aber wenn sie gut fressen und ansonsten fit sind, sollten sie das schnell aufholen.

Ja, die Angaben sind aktuell. Ich hatte auch Sorge, dass es etwas zu wenig ist, aber sie nehmen jeden Tag zu (wir wiegen sie regelmäßig) und man sieht es ihnen wirklich an, wie gut sie sich entwickeln. Ihr Fell ist schon sehr weich und flauschig geworden und man kann ihnen richtig beim Wachsen zusehen. Der Tierarzt hat hierzu auch gesagt, dass ich mir keine Sorgen machen muss solange sie gut fressen, spielen, toben und sonst keine Auffälligkeiten zeigen.

EDIT: Sie bekommen Grau, Catz Finefood, Granata Pet, MACs, Real Nature und Schmusy Nature im Wechsel. Aktuell fressen sie ca. 200g pro Tag pro Katze, aber das hat sich auch täglich gesteigert, gestern waren es sogar mal 300g pro Katze :) (Da hatten sie wohl ordentlich Kohldampf nach dem Toben :) )
 
Zuletzt bearbeitet:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.888
Ort
Oberbayern
  • #10
Sind die Gewichtsangaben aktuell?
Ich finde für das Alter und dafür dass es BKH sind, wiegen sie recht wenig.
Aber wenn sie gut fressen und ansonsten fit sind, sollten sie das schnell aufholen.

Das wollte ich auch gerade fragen!
Wenn die beiden schon zwei Wochen bei euch leben, sind sie wohl mindestens 14 Wochen alt. In diesem Alter wäre durchschnittlich eher ein Gewicht von 1,5kg normal.

Gerade mal 850g hat meine Bonnie mit 12 Wochen gewogen als sie totkrank und vollkommen abgemagert war :(
Und sie ist noch dazu eine Hauskatze von eher zarter Statur (ausgewachsen hat sie nun 3kg) und keine BKH.
 
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
  • #11
Das wollte ich auch gerade fragen!
Wenn die beiden schon zwei Wochen bei euch leben, sind sie wohl mindestens 14 Wochen alt. In diesem Alter wäre durchschnittlich eher ein Gewicht von 1,5kg normal.

Gerade mal 850g hat meine Bonnie mit 12 Wochen gewogen als sie totkrank und vollkommen abgemagert war :(
Und sie ist noch dazu eine Hauskatze von eher zarter Statur (ausgewachsen hat sie nun 3kg) und keine BKH.

Jetzt mach ich mir aber schon Sorgen :( Die beiden verhalten sich wirklich wie man sich das von Katzenkindern wünscht, der Kot ist auch immer fest, sie erbrechen nicht. Ich gebe Ihnen 6-8 mal am Tag was zu futtern, immer soviel, bis etwas im Napf bleibt. Und sie essen auch die Marken fleißig, die wir ihnen anbieten. Da wurde bis auf ein einziges Mal bisher noch nichts gemäkelt oder ähnliches.
 
Werbung:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #12
Jetzt mach ich mir aber schon Sorgen :( Die beiden verhalten sich wirklich wie man sich das von Katzenkindern wünscht, der Kot ist auch immer fest, sie erbrechen nicht. Ich gebe Ihnen 6-8 mal am Tag was zu futtern, immer soviel, bis etwas im Napf bleibt. Und sie essen auch die Marken fleißig, die wir ihnen anbieten. Da wurde bis auf ein einziges Mal bisher noch nichts gemäkelt oder ähnliches.

Hast du die Elterntiere gesehen?
Wenn die auch eher klein und schlank sind werden deine vielleicht nicht so britentypisch bärig.
Ich wollte dir jetzt aber keine Sorgen einreden, nur das Gewicht ist für ihr Alter wirklich eher niedrieg.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.888
Ort
Oberbayern
  • #13
Jetzt mach ich mir aber schon Sorgen :( Die beiden verhalten sich wirklich wie man sich das von Katzenkindern wünscht, der Kot ist auch immer fest, sie erbrechen nicht. Ich gebe Ihnen 6-8 mal am Tag was zu futtern, immer soviel, bis etwas im Napf bleibt. Und sie essen auch die Marken fleißig, die wir ihnen anbieten. Da wurde bis auf ein einziges Mal bisher noch nichts gemäkelt oder ähnliches.

Beunruhigen wollte ich dich auch auf keinen Fall aber das Gewicht erscheint mir schon eher untypisch und vor allem Ella (oder Fiena?) sieht auf den Fotos wirklich sehr klein aus. Besonders stark ist mir das schon auf dem ersten Bild in diesem Thread aufgefallen: http://www.katzen-forum.net/tagebuecher-eines-foris/189845-neues-grosses-abenteuer-auf-8-pfoten.html
Da hätte ich sie nie im Leben auf 10 Wochen geschätzt :eek:
Sind ihre Geschwister auch so "mickrig"?
 
Zuletzt bearbeitet:
Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
  • #14
Keine Panik, Sarah :)

Das Futter, das du ihnen gibst, ist gute bis sehr gute Qualität, 6-8 Mal am Tag bis ein Rest im Napf bleibt, sie fressen es gerne - das machst du alles richtig, weiter so.

Wobei mir allerdings 200 - 300 gr. am Tag dennoch etwas wenig erscheinen, und das aktuelle Gewicht auch (das hatte ich im Eingangspost überlesen). Stellt sich die Frage, was und wieviel sie bei der Züchterin bekommen haben. Ob sie da ausreichend und gesund ernährt wurden? Weißt du womit sie bei der Züchterin gefüttert wurden?
 
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
  • #15
Ja, ich habe extra gefragt, was sie dort bekommen haben. Als Nassfutter Bozita und Trockenfutter Sanabelle. Sie haben aber weder das eine, noch das andere bei uns angerührt, sondern sich sofort auf das Catz Finefood gestürzt, als sie am ersten Tag hier waren.

Dass Ella sehr klein für Ihr Alter war, wussten wir von Anfang an. Sie war auch die Kleinste im Wurf, aber mittlerweile wiegt sie 50 g mehr als Fiena.

Ich würde die beiden ja gern mehr "vollstopfen", aber sie wollen einfach nicht mehr essen. Ich setze sie auch zwischendurch immer mal zum Napf und stelle ihnen etwas hin. Das wird dann auch angenommen, aber nach einer Weile gehen sie weg und putzen sich fleißig. Mittlerweile kommen die zwei auch angelaufen sobald ich in der Küche an den Futterschrank gehe :)

Ich kann aber leider nicht sagen wie viel sie beim Einzug gewogen haben, da ich mich nicht getraut habe sie einfach hochzunehmen... Dachte ich würde sie damit evtl abschrecken vor mir.

Die Mütter der beiden waren eher zierlich, Väter eher etwas kräftiger. Der Züchter und auch der Tierazt meinten, dass es wie bei Menschen auch bei Katzen große Unterschiede in der Größe geben kann. Das hatte mich schon beruhigt, aber jetzt ... :(

Habt ihr denn Ideen, wie ich die zwei dazu bringen kann mehr zu futtern?
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.888
Ort
Oberbayern
  • #16
Vor allem in großen Würfen kann es schon passieren, dass manche Kitten sich eher langsam entwickeln. Besonders wenn nicht genug Futter für alle da ist, aber das betrifft natürlich eher Streuner und keine behütet aufgewachsenen Rassekatzen.
Ich finde es irgendwie irritierend, dass sie tatsächlich beide so hinterher sind mit dem Gewicht, obwohl es sich ja scheinbar nicht um Wurfgeschwister handelt.

Die Futtermarken sind auf jeden Fall in Ordnung und mehr als häufig kleine Portionen anbieten kannst du eigentlich nicht machen.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #17
Ich habe gerade nochmal im Impfpass von Kiu nachgesehen; sie ist eine sehr kleine und zierliche Katze, wiegt mit ihren jetzt beinahe drei Jahren immer noch nur knapp 3 Kilo.

Mit 8 Wochen hat sie 975g gewogen. Ich habe mir jetzt auch mal die Bilder im anderen Thread angesehen. Ich meine das jetzt echt nicht böse und kenne mich auch mit Rassekatzen nicht aus, aber: Bist du dir 100% sicher, dass das Geburtsdatum stimmt? Haben BKHs blaue Augen?
 
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
  • #18
Ich habe gerade nochmal im Impfpass von Kiu nachgesehen; sie ist eine sehr kleine und zierliche Katze, wiegt mit ihren jetzt beinahe drei Jahren immer noch nur knapp 3 Kilo.

Mit 8 Wochen hat sie 975g gewogen. Ich habe mir jetzt auch mal die Bilder im anderen Thread angesehen. Ich meine das jetzt echt nicht böse und kenne mich auch mit Rassekatzen nicht aus, aber: Bist du dir 100% sicher, dass das Geburtsdatum stimmt? Haben BKHs blaue Augen?

Hm ja, habe gerade nochmal nachgerechnet. Also das Geburtsdatum stimmt. Steht auch so in den Stammbäumen. Also Ella, die "kleinere" mit den blauen Augen, hat einen fast ganz weißen Papa, der hat auch blaue Augen, die sind extrem aufgefallen, als ich ihn gesehen habe. Fienas Augen sind eher grün-gräulich, aber der Züchter meinte, dass die Augenfarbe sich bis zum 2. Lebensjahr noch ändern kann.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.888
Ort
Oberbayern
  • #19
Hm ja, habe gerade nochmal nachgerechnet. Also das Geburtsdatum stimmt. Steht auch so in den Stammbäumen. Also Ella, die "kleinere" mit den blauen Augen, hat einen fast ganz weißen Papa, der hat auch blaue Augen, die sind extrem aufgefallen, als ich ihn gesehen haben. Fienas Augen sind eher grün-gräulich, aber der Züchter meinte, dass die Augenfarbe sich bis zum 2. Lebensjahr noch ändern kann.

Aus welcher Zucht sind die beiden Hübschen denn? Gibt es da vielleicht eine Homepage? :)

Üblicherweise verändert sich die Augenfarbe bei Kitten ab der 5./6. Woche, weshalb es schon recht ungewöhnlich ist, wenn die Augen mit 10 Wochen noch so strahlend Blau sind wie auf dem ersten Foto. (Das gilt natürlich nicht für Katzen die blauäugig bleiben.)
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #20
Hm. Wer wiegt denn, du oder der Tierarzt? Und auf welcher Waage?

Ich würde normalerweise echt auch sagen, egal, die entwickeln sich schon, wenn ich jetzt nicht gerade nachgesehen hätte. Kiu war echt winzig und sie hat eindeutig orientalisches Blut mit drin - also genau das Gegenteil von BKHs.

Aber du beschreibst eigentlich fressenstechnisch ganz normale Kitten, die auch gesund wirken (Stuhlgang etc.) - meine haben übrigens auch nicht SO viel gefressen, das waren meistens auch so um die 300g am Tag.

Merkwürdig ist es trotzdem, vor allem, da sie keine Vollgeschwister sind.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
2K
Nekolinchen
Antworten
5
Aufrufe
2K
Schatzkiste
Antworten
6
Aufrufe
3K
ottilie
Antworten
21
Aufrufe
4K
Antworten
4
Aufrufe
279
Alex D.
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben