Fragen zum Impfen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
914
Da ich mich Coronabedingt vemehrt mit dem Thema auseinander setze, ist mir aufgefallen dass ich wenig Ahnung habe und das dringend ändern möchte.
Im Impfpass von Max steht auf dem Aufkleber: Virbagen felis RCP - gültig bis 2022 - wogegen ist er dann geimpft?
gibt es dann irgendwas was nicht "automatisch" da mit drin ist, und man extra anfordern müsste?

bei Willi steht auf dem Aufkleber: PUREVAX Merial - eine Nummer und das Datum 25.01.2021 (<- ist das das Datum wo der Impfstoff abgelaufen wäre?), da finde ich nix von wegen "gültig bis"....
Woegen ist er dann (nicht) geimpft?
 
Werbung:
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
914
ich kam jetzt gerade nochmal extra drauf, weil ich mich auch gerade mit dem Thema Katzenpension beschäftige, und auf der HP von einer Pension steht dass die Katze geimpft sein soll gegen
"
– Katzenschnupfen
– Katzenseuche
– Tollwut
– Leukose (FelV) und FIP wird empfohlen!!!"
 
Kayalina

Kayalina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
574
Ort
am Bodensee
Im Impfpass von Max steht auf dem Aufkleber: Virbagen felis RCP - gültig bis 2022 - wogegen ist er dann geimpft?
RCP ist die Abkürzung für die Impfung gegen Katzenschnupfen (Herpes/ Calici) und Katzenseuche.

bei Willi steht auf dem Aufkleber: PUREVAX Merial - eine Nummer und das Datum 25.01.2021 (<- ist das das Datum wo der Impfstoff abgelaufen wäre?), da finde ich nix von wegen "gültig bis"....
PUREVAX ist eine Produktlinie, das sind Impfstoffe ohne Adjuvantien. Das sind Stoffe, die normalerweise der Impfung noch beigesetzt sind. Merial ist die Firma. Was genau geimpft wurde geht also daraus nicht hervor, da müsste noch eine Abkürzung drauf stehen? Das "gültig bis", also wann die nächste Impfung fällig ist, trägt der Tierarzt eigentlich von Hand in den Impfpass ein.

Ansonsten ist der Artikel zwar schon etwas älter, aber bietet meiner Meinung nach einen guten Überblick: Hunde und Katzen richtig impfen: Eine Positionsbestimmung - Ulm / Neu-Ulm - Kleintierpraxis Ralph Rückert (tierarzt-rueckert.de)
Auch in den Impfleitlinien der Stiko Vet findest du viele Informationen: Empfehlungen und Mitteilungen der StIKo Vet am FLI © Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V. (tieraerzteverband.de)

Falls du sie in eine Pension geben möchtest müsstest du demnach gegen FeLV und Tollwut noch impfen. Die Impfung gegen FIP wird zwar scheinbar von deiner Pension auch empfohlen, die ist aber wirklich Blödsinn, da die Impfung nicht gegen FIP per se schützt, sondern vor einer Ansteckung mit Corona-Viren schützen soll, womit die meisten Katzen im Laufe ihres Lebens bereits Kontakt hatten. Nur in seltenen Fällen mutieren die Viren und die Katze bekommt FIP.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
7.210
Ort
Oberbayern
Deine Kater sind laut Impfpass bisher nur gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft.

RCP ist ein Dreifach-Impfstoff gegen das Rhinotracheitis- und Calicivirus (beides Erreger des Katzenschnupfens) sowie das Parvovirus (Erreger der Katzenseuche).

Wie alt sind die beiden denn? Handelt es sich um Wohnungskatzen?
Ich persönlich würde bei erwachsenen Katzen, die eine abgeschlossene Grundimmunisierung haben, nicht mehr jährlich nachimpfen sondern nur alle 3 Jahre.

Das wird unter anderem auch von der Medizinischen Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität in München empfohlen:
https://www.med.vetmed.uni-muenchen...e/leistungen/impfberatung/impf-katze-2018.pdf

Was du dieser Übersicht ebenfalls entnehmen kannst ist, dass FIP Impfungen nach aktuellem Stand der Medizin nicht zu empfehlen sind, da die Wirksamkeit nicht belegt werden kann.
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
914
vielen Dank für die Links! bei dem Tierarztblog hatte ich schon öfters mal reingelesen... da hätte ich ja mal selber drauf kommen können da zu gucken...
bei Willi steht auch "RCP" mit auf dem Aufkleber...
also ich geh dann mal lesen ;)
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
914
Max ist circa 4 Jahre alt, Willi ist im Mai diesen Jahres geboren. Reine Wohnungskatzen, mit Balkon.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
7.210
Ort
Oberbayern
Max ist circa 4 Jahre alt, Willi ist im Mai diesen Jahres geboren. Reine Wohnungskatzen, mit Balkon.

Dann solltest du Willi auf jeden Fall noch einmal nachimpfen lassen nächstes Jahr. Die Grundimmunisierung besteht normalerweise aus drei Impfungen. Die ersten beiden erfolgen im Abstand von 3-4 Wochen und die dritte Impfung 12 Monate später.

Ob du deine Wohnungskatzen gegen Tollwut und FeLV impfen lassen willst, musst du dir überlegen. Ich persönlich würde es nicht machen, da diese Impfungen bei reiner Wohnungshaltung nicht notwendig sind und ich meine Katzen auch nicht in eine Katzenpension bringen würde.
Falls du dich aber doch dafür entscheiden solltest, müssen die Kater auf jeden Fall vorab auf FeLV getestet werden, falls das bisher noch nicht gemacht wurde. Erst mit einem negativen Testergebnis kann dann geimpft werden.
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
914
Wo haben denn die Katzen Kontakt mit Coronaviren? (Also in Wohnungshaltung ohne Kontakt zu anderen Katzen, ohne Hunde, ...)
Über uns?
Was man mit den Schuhen so rein trägt?
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.892
Ort
Unterfranken
Wo kommen die Katzen denn her? Sie können das auch von der Mutter haben bzw dem Ort, wo sie herkommen.
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
914
  • #10
Also meine Frage bezog sich auf den Text von @bohemian muse

„....sondern vor einer Ansteckung mit Corona-Viren schützen soll, womit die meisten Katzen im Laufe ihres Lebens bereits Kontakt hatten.“
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
914
  • #11
Ich frage mich ja ob unser mit der Flasche aufgezogener Willi irgendwas extra geimpft braucht für diese Grundimmunisierung? Da er ja keine Muttermilch bekam ..
 
Werbung:
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.892
Ort
Unterfranken
  • #12
Und ich hab dich gefragt, wo die Katzen herkommen, denn dort können sie eben mit Coronaviren in Kontakt gekommen sein.
Verstehe daher deine Aussage jetzt nicht.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
7.210
Ort
Oberbayern
  • #13
Also meine Frage bezog sich auf den Text von @bohemian muse

„....sondern vor einer Ansteckung mit Corona-Viren schützen soll, womit die meisten Katzen im Laufe ihres Lebens bereits Kontakt hatten.“

Das Zitat war zwar nicht aus meinem Beitrag, aber grundsätzlich erfolgt die Ansteckung meistens über den Kontakt mit anderen Katzen (z.B. die Mutter oder andere Katzen im Haushalt/Tierheim/Freigang/etc.)
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
914
  • #14
Habe #10 nochmal ergänzt..

es ging nicht um meine Katzen, die Frage war wo Katzen mit dem Virus in Kontakt kommen...
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
914
  • #15
Kayalinas Beitrag #3 war es - pardon
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
914
  • #16
Und ich hab dich gefragt, wo die Katzen herkommen, denn dort können sie eben mit Coronaviren in Kontakt gekommen sein.

bei Max sind wir die 3. Besitzer, da lässt sich nichts nachvollziehen...
Willi wurde mit 3 Geschwistern gefunden, die Streunermama wurde wohl überfahren, dann war
er in einer Pflegestelle mit seinen Geschwistern und 2 andere Katzen.
 

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
5K
Elisabeth 79
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben