Fragen, viele Fragen!

Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
So bei uns wird es ganz langsam ernst :)
Sobald ich eine gebrauchte Kühltruhe gefunden habe, kann es so gut wie losgehen.

Im Vorfeld habe ich mir schon mal das Buch "einfach barf" von Doreen Fiedler bestellt und muss sagen, das ist richtig gut!
Alles sehr einleuchtend erklärt, gut verständlich und sogar einige Rezepte für den Anfang sind dabei.

Aber ich habe noch ein paar mehr Fragen.

1. Erstaustattung
Was habt ihr für die komplette Ausrüstung bezahlt?
Ich würde mir alles insgesamt vermutlich über mehrere Monate zulegen.

2. Wo habt ihr Supplemente usw geholt?
Habt ihr alles aus Barf shops (Internet oder Geschäft in der Nähe)?
Laut Buch finden sich viele Sachen auch im Drogeriemarkt oder der Apotheke.
Macht das Sinn? Ist das wirklich genau das gleiche oder ist man mit Suppis aus dem barf Zubehör auf der sichereren Seite?

Wo bekommt man eine Feinwaage (und was ist das...ich hab ne Küchenwaage :p)?

Messer, große Schüssel und Gefrierbehälter werde ich schon irgendwo auftreiben.
Einige benutzen Schälchen für Feinkost, wo gibts die?

3. Die Anfänge
Meine Katzen kennen und fressen rohes Fleisch. Rind bevorzugt, Huhn weniger gern und wenn eher in Form von Hähnchenflügeln als Spielzeug zum knabbern.
Ich denke, es macht also trotzdem Sinn, mit Fellini complete einzusteigen oder? Ich würde ungern alles anschaffen und dann merken, dass die Katzen Fleisch mit Supplementen nicht fressen.
Ist das eine richtige Umstellung von fc auf normale suppis? Oder bleibt das geschmacklich in etwa gleich und wird gut akzeptiert?

4. Fleisch - Bestellung usw
Die links zu dem shops werde ich mir in Ruhe raussuchen, wenn es so weit ist.
Meine Frage ist allgemein: wie funktioniert das mit der Lieferung? Ich mache eine Ausbildung, bin also unter der Woche zu "Postzeit" nie daheim und samstags meist bis nachmittags beim Nebenjob.
Das Fleisch wird ja kaum in der styropor-Kiste im nächsten DHL shop auf mich warten :D
Liefern die abends, sonntags oder spricht man eine feste Zeit ab?

5. Leckerchen, Nassfutter nebenher?
Meine beiden lieben Leckerchen und auch ab und an mal ein richtig ungesund es Futter aus einer kleinen goldenen Dose :cool:.
Kann ich ihnen neben Barf auch mal (selten) Nassfutter minderer Qualität und Leckerli geben? Oder mache ich mir damit selbst die Akzeptanz von Rohfleisch kaputt?
Ich möchte sie natürlich so gesund wie möglich ernähren und will deshalb den Schritt zur Rohfütterung gehen, aber ich "brauche" auch Leckerchen fürs Fummelbrett und Spiele und das allerliebste Lieblings-Junkfood möchte ich ihnen auch nicht nehmen...

6. Danke...

...für die Aufmerksamkeit :cool: das war erstmal alles, glaub ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
1. Erstaustattung
Was habt ihr für die komplette Ausrüstung bezahlt?
Ich würde mir alles insgesamt vermutlich über mehrere Monate zulegen.

Meinst du die Supplemente? Gut, die Feinwaage vielleicht noch. Den Rest hat man eigentlich sowieso zu Hause. Wir haben uns allerdings noch einen Satz größerer Schüsseln zugelegt. Und wir haben ein extra Schneidebrett fürs Barf, aber das hatten wir noch unbenutzt daheim.

2. Wo habt ihr Supplemente usw geholt?
Habt ihr alles aus Barf shops (Internet oder Geschäft in der Nähe)?

Wo bekommt man eine Feinwaage (und was ist das...ich hab ne Küchenwaage :p)?

Einige benutzen Schälchen für Feinkost, wo gibts die?

Die meisten Supplemente gibt es bei lillysbar, aber wenn man die Augen auf macht, dann finden sich auch oft günstigere Bezugsquellen. Lachsöl, Meersalz/unjodiertes Salz, Bierhefe/Vitamin B-Komplex finden sich auch in gut sortierten Supermärkten und Drogerien. Taurin bekommt man auch bei ebay oder Amazon viel günstiger. Auch bei den Vitamin E Tropfen finden sich sicherlich günstigere Anbieter.

Ich würde bei Lillysbar auf jeden Fall einige Ca und P Supplemente, Seealgenmehl, vielleicht etwas easy B.A.R.F. und zumindest die Fortainprobepackung (falls du nicht sowieso mit anderen Eisensupplementen barfen möchtest) bestellen.

Eine Feinwaage (bitte mit Justiergewicht bestellen) verwendet man um kleine Mengen genauer abwiegen zu können. Das schafft deine Küchenwaage einfach nicht. Gibts auch bei Lillysbar, aber im Netz hatte ich meine günstiger gefunden.

Feinkostbecher hatte ich glaube ich auch bei ebay gefunden.

3. Die Anfänge
Ich denke, es macht also trotzdem Sinn, mit Fellini complete einzusteigen oder? Ich würde ungern alles anschaffen und dann merken, dass die Katzen Fleisch mit Supplementen nicht fressen.

Ob es für dich Sinn macht musst du wissen. Aber nur weil sie FC fressen heißt es nicht, dass sie auch alle anderen Supplemente akzeptieren. Genauso aber auch, wenn sie FC nicht mögen das auch für andere Supplemente gelten muss. Aber für viele Supplemente gibt es Alternativen und man kann auch oft problemlos einschleichen.

Wobei ich das dann wohl testen würde, bevor ich mir extra eine Gefriertruhe zulege. Zumindest haben wir das erst gemacht, als klar war, dass Barf problemlos gefressen wird.

4. Fleisch - Bestellung usw
Liefern die abends, sonntags oder spricht man eine feste Zeit ab?

Ideal wäre es natürlich, wenn jemand für dich annehmen könnte bzw. wenn möglich eine Abstellgenehmigung erteilen. Aber es gibt auch bei einigen Shops Terminversand bzw. auch 24h Versandoptionen und sogar feste Lieferzeiten. Kostet dann allerdings entsprechend.

5. Leckerchen, Nassfutter nebenher?


Das wird dir niemand beantworten können, das hängt ja von deinen Tieren ab. Hier gibt es keine Probleme mit Leckerlis und gelegentlichem Nassfutter.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Zu den Leckerlis kann ich dir sagen, das es bei uns eher so war, das die Fütterung von Fleisch die Akzeptanz von Leckerlis und Nassfutter kaputt gemacht hat.

Die akzeptieren nur noch sehr wenige Sorten Nassfutter, und die Hälfte von meiner Fleischgruppe nimmt auch kaum noch Leckerlis an. :( Und das, wo sie die vorher total geliebt haben.

Futter mit wenig Fleisch brauch ich gar nicht mehr anzubieten, das bleibt hoffnungslos stehen.

Fürs erst Mal ist es wohl echt am besten, dir die Grundausstattung von Lillys Bar zu kaufen.
Wobei ich diese Feinwaage habe, aber ich kann die nicht wirklich empfehlen. Die schaltet so schnell aus, da hab ich oft den nächsten Behälter noch gar nicht offen, das gefällt mir überhaupt nicht.
Auch ist sie vom Bedienen her anders als andere elekt. Waagen, und deshalb drück ich oft auf den falschen Knopf. Da kauf ich mir irgendwann eine andere.

Es gibt zwar schon Taurin oder auch Blutpulver o.a. in anderen Shops billiger, aber das sind keine Barfshops, und du bekommst sonst nirgendwo alles. Jedenfalls kenn ich keinen Shop ansonsten, der alles hat.
Und dann lohnt sich das nur für größere Mengen, sonst fressen sie Versandkosten einfach alles auf.
Ein sehr scharfes Messer ist von Vorteil. Da habe ich noch eines gekauft, ansonsten habe ich für den Anfang nichts gekauft.

Allerdings, später dann schon. Mittlerweile sind wegen dem Barfen 2 große Gefrierschränke eingezogen, 2 große Wannen wurden gekauft, und jetzt warte ich noch auf meinen neuen Fleischwolf. :D

Aber laß dich davon nicht abschrecken, ich brauche Fleisch für 10 Katzen.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
1. Erstaustattung
Was habt ihr für die komplette Ausrüstung bezahlt?
Ich würde mir alles insgesamt vermutlich über mehrere Monate zulegen.

Fast gar nichts.

Als Gefrierschälchen nehme ich die Hering in Sahnesoße- Schälchen.
Bretter und Messer hatte ich schon....die kommen in die Spülmaschine und gut ist.
Feinwaage hab ich die Briefwaage von meiner Schwiema geborgt. Wonbei ich versuche die Rezepte so zu kreieren, dass ich eh mit ganzen Grammzahlen hantiere. Insofern blieb nur noch die Anschaffung der Supplemente...da würde ich ppauschal mal 50 Euro rechnen.....jenachdem wo du was bekommst oder bestellst.

2. Wo habt ihr Supplemente usw geholt?
Habt ihr alles aus Barf shops (Internet oder Geschäft in der Nähe)?
Laut Buch finden sich viele Sachen auch im Drogeriemarkt oder der Apotheke.
Macht das Sinn? Ist das wirklich genau das gleiche oder ist man mit Suppis aus dem barf Zubehör auf der sichereren Seite?

Ich kaufe das meiste hier vor Ort....wegen Taurin werd ich demnächst mal das örtliche Fitnessstudio befragen.

In Barfshops habe ich bis jetzt nur Fortain und Dicalciumphosphat gekauft, weil ich das noch nirgendwo sonste gefunden hatte.


Wo bekommt man eine Feinwaage (und was ist das...ich hab ne Küchenwaage :p)?

Messer, große Schüssel und Gefrierbehälter werde ich schon irgendwo auftreiben.
Einige benutzen Schälchen für Feinkost, wo gibts die?

Feinwaage gibt es z.B. in Barfshops...ansonsten mal googeln. Küchenwaagen sind meist nicht genau genug.....was bei wirklich großen Rezepten ( so ab 10 Kilo) aber vermutlich auch egal ist, ob da jetzt ein halbes Gramm mehr dran ist oder nicht.

Wegen den Feinkostschälchen....einfach mal an der Feinkosttheke im örtlichen Supermarkt fragen, oder beim Metzger


Fleisch kaufe ich überwiegend im Supermarkt.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Ich finde Feinkostschälchen übrigens absolut scheußlich.

Wenn man ein bisschen Flüssigkeit mit drin hat, suppt es oben raus, sobald man die Dinger anfaßt, um sie in den Froster zu stellen.
Die Deckel brechen ständig aus und müssen ersetzt werden.
Und im Geschirrspüler fliegen die Dinger nur rum, gehen kaputt und werden auch nicht sauber, weil sie sich mit Vorliebe umdrehen.

Ich benutze billige Gefrierbecher, oder Eisbecher. Da hatte ich schon viele, weil ich die schon für meinen Hund benutzt hatte. Ansonsten Becher von Kartoffelsalat, Geflügelsalat u.ä.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich finde Feinkostschälchen übrigens absolut scheußlich.

Wenn man ein bisschen Flüssigkeit mit drin hat, suppt es oben raus, sobald man die Dinger anfaßt, um sie in den Froster zu stellen.
Die Deckel brechen ständig aus und müssen ersetzt werden.
Und im Geschirrspüler fliegen die Dinger nur rum, gehen kaputt und werden auch nicht sauber, weil sie sich mit Vorliebe umdrehen.

Ich schließe mich dir an.....zumal die Becher an sich auch ziemlich schnell "einfach so" den Geist aufgeben.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Wenn man ein bisschen Flüssigkeit mit drin hat, suppt es oben raus, sobald man die Dinger anfaßt, um sie in den Froster zu stellen.
Die Deckel brechen ständig aus und müssen ersetzt werden.
Und im Geschirrspüler fliegen die Dinger nur rum, gehen kaputt und werden auch nicht sauber, weil sie sich mit Vorliebe umdrehen.

Also das Raussuppen kann ich so gar nicht bestätigen. Hin und wieder geht aber schon so ein Deckel kaputt. Bei 200 Stk nehm ich das sehr gelassen. Und da wir keinen Geschirrspüler besitzen stört mich auch dieser Punkt nicht. Allerdings kann ich das bestätigen, denn auf Heimaturlaub hab ich das schon mitbekommen. Die Becher muss man dann beschweren, um das Umdrehen zu verhindern.

Wenn ihr die genannten Becher natürlich schon in größeren Mengen zu Hause habt eine absolut verständliche Entscheidung, aber meiner einer müsste über Jahrzehnte die Eis-, Kartoffelsalat-, und Heringsbecher sammeln, um auch nur ansatzweise genug Kapazität zu haben. Ich wüßte nichteinmal wann ich das letzte Mal überhaupt eines dieser Produkte gekauft hätte.
 
Josy1988

Josy1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 November 2013
Beiträge
880
Ort
Hamburg
1. Erstaustattung
Was habt ihr für die komplette Ausrüstung bezahlt?
Ich würde mir alles insgesamt vermutlich über mehrere Monate zulegen.

Für die Supplemente (alles bei Lilly´s Bar bestellt) habe ich so um die 50 € gezahlt, reicht aber seit ewig und 3 Tagen... ;)
Salz und Vitamin B-Kapseln habe ich aus der Drogerie, Vitamin E aus ner Online-Apotheke

Feinwaage hatte ich bei Amazon gekauft (mit Justiergewicht) für 10 € oder so.

Feinkostbecher habe ich von ebay. Da geht schon mal nen Deckel oder ne Schale kaputt, aber bei der bestellten Menge macht das nichts ;)
Raus-suppen tut bei mir da aber nichts :confused:
Kommen in den Geschirrspüler, eventuell was schwereres drauf packen und werden auch sauber ;)
Habe dennoch auch einige Plastik-Gefrierdosen, gab es z.B. bei Penny letztens im Angebot in verschiedenen Größen :D

Felini und richtige Suppis sind ein ziemlicher Unterschied. Manche fressen nur das eine, manche nur das andere...
Gerade das Fortain ist wohl so ein Suppi, was öfter mal nicht so gut ankommt.
Einige barfen auch mit beiden, oder zusätzlich noch mit easy barf, um eventuelle Schwachstellen bei der natürlichen Supplementierung oder vom Felini auszugleichen.

Bei den meisten Frostfleisch-Versendern kommen die Pakete mit dem normalen Paket-Dienst. Du kannst aber teilweise gleich eine Abstellgenehmigung erteilen, weiß nicht, ob das bei dir möglich wäre.
Alternativ bei den Nachbarn abgeben lassen?
Je nach Zusteller kann man das aber vielleicht auch in ner Filiale abholen... :confused:
Das ist ja eigentlich extra so verpackt, dass es im Zweifel auch 1-2 Tage länger gekühlt bleibt.

Wenn die Katzen barf mögen, glaube ich nicht, dass man sich das mit dem Füttern von anderen Sachen "versaut".
Hier wird das barf auch immer wieder gerne gefressen, auch wenn es mehrere Tage davor Dose gab (meist sogar noch lieber ;) )
Nur vertragen es manche Katzen nicht, wenn es gleichzeitig oder kurz hintereinander barf und dann was anderes gibt.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Ich bin noch ein ganz altmodischer Tüten-Einfrierer :oops: Ich nehm Frühstücksbeutel für die Tagesportionen (275 g Fleisch zzgl. Suppis), drücke die flach und stecke sie zu viert in einen 3-Liter-Gefrierbeutel. So kann ich die Außenbeutel mehrfach verwenden und werfe täglich nur einen Frühstücksbeutel weg. (Und wenn mir trotzdem wer mit der Umweltbilanz kommt ... das dauernde Becherspülen haut die Umwelt auch in Klump, nur anders. So. ;) ) Außerdem spare ich Etiketten.

Ich kaufe alle trockenen Supplemente bei Lillys Bar, außer den Vitamin-E-Tropfen (die sind so teuer, dass sich Schnäppchenjagd mit extra Versandkosten lohnt ... halten aber auch ewig und drei Tage) sowie Salz und Lachsölkapseln, das gibt's im Supermarkt deutlich günstiger. Da wir im Ort keinen Drogeriemarkt mehr haben, hab ich Bierhefe zuletzt auch bei Lillys bestellt ... und zuvorletzt in einem Barfladen ein paar Orte weiter gekauft - dieser Laden hatte aber sonst nicht viel Brauchbares, dass es sich lohnen würde, da nochmal hinzufahren.
In anderen Onlineshops sind die einzelnen Supplemente vielleicht günstiger. Aber erstens kommen da ja immer noch Versandkosten drauf; und zweitens bekomme ich bei Lillys Bar alles ohne große Sucherei, und das ist mir die zwei Euro fuffzig im Jahr, die ich dort vielleicht zuviel ausgebe, durchaus wert.

Als Feinwaage solltest du eine mit zwei Nachkommastellen haben - die also auf 0,01 g genau wiegen kann - und wie schon geschrieben wurde, Justiergewicht nicht vergessen, das ist bei so einem Präzisionsinstrument sehr wichtig für ein langes und genaues Leben. Ich hab die Feinwaage von Lillys Bar und bin damit zufrieden.

An Ausrüstung hab ich sonst nicht viel. Extra Schneidebrett und Keramikmesser fallen mir grade ein - das Messer (von Aldi, also auch nicht teuer) verwende ich aber nur abwechselnd mit den scharfen Stahlmessern, die wir sowieso im Haus haben. Ach ja, und eine elektrische Kaffeemühle zum Mörsern von Eierschalen hab ich mir geleistet. Fleischwolf brauchst du für normales Barf keinen, in den Onlineshops gibt es fertig Gewolftes satt und genug zu bestellen.

Und ja, ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass meine Katzen seit Barf nicht mehr wirklich auf getreidelastige Leckerli abfahren. Die aus reinem oder fast reinem Fleisch (Thrive, Animonda ...) werden aber immer noch gern gefressen. Und mittel- bis hochwertiges Nassfutter geht praktisch immer ... Junkfood hab ich nur Maja in der Eingewöhnungszeit gegeben, weil sie das gewohnt war, aber sie hat bei uns direkt von Anfang an lieber Fleisch gefressen, nur anfangs noch gekocht.

Felini Complete schmeckt schon anders als natürliche Supplemente, also zur Gewöhnung an Barf bringt das m.E. nix. Ich verfüttere aber auch ab und zu Felini-Rezepte als Abwechslung und wegen der Spurenelemente.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #10
Im Endeffekt hilft wohl nur ausprbieren.

Den Fleischwolf hätte ich auch nicht gekauft, wenn es nicht so viele Katzen wären. Für 2 oder 4 wäre das echt nicht nötig.

Aber gewolftes Fleisch mögen sie eben nicht, der Wolf ist mit 16er Lochscheibe, das macht kein gewolftes Fleisch, sondern schon Stückchen, die Katze beißen muß. Ca. doppelt so groß wie ein 20-Cent-Stück.

Fortain kam hier auch nicht an. Alle anderen Suppies waren denen merkwürdigerweise von Anfang an weitgehend egal. Aber Fortain möchten einige nicht.
Jetzt nehm ich Blut, und das kann ich jetzt durchaus mit Fortain oder Blutmehl mischen. Das wird akzeptiert. Auch FC oder Easy Barf wird akzeptiert. Da sind meine GsD recht unkompliziert.

Nur, hier helfen die Erfahrungen von anderen eher nicht weiter. Jede Katze hat ihren eigenen Kop, und wie hartnäckig die sein können, wissen wir wohl alle.:)
Und deshalb muß man einfach probieren, was Katze so mag.
 
D

Dremora

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Juli 2014
Beiträge
20
  • #11
Lidl hat ab Donnerstag so Dosen im Angebot. Von 0,25l bis ???.
Ich werde mir da einige holen. 0,25l sind z.B. 6 Stück für 1,99

Ich hab vor einigen Jahren mal welche gekauft und die sind immer noch top.
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
1K
silvermoonshine
Antworten
24
Aufrufe
4K
mrs.filch
Antworten
3
Aufrufe
731
TeufelEla
  • Sticky
  • mrs.filch
  • Barfen
4 5 6
Antworten
107
Aufrufe
189K
  • LouBlume
  • Barfen
Antworten
8
Aufrufe
6K
Nonsequitur
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben