Fragen über Fragen...

R

redcat210608

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2008
Beiträge
15
Erstmal Hallo,
wir haben 11 Tage alte Kitten,:D
Bis jetzt hat auch alles gut funktioniert.

Jetzt hab ich sooooo viele Fragen,
wann können die Kleinen richtig laufen, wann fangen sie an feste Narung zu sich zu nehmen, wie erzieht die Mama ihre Babys, auf was sollte ich achten, und und und ....
Jetzt meine Bitte, könnt ihr mir nicht einfach mal ein paar Erfahrungsberichte schreiben.:):)

Das wäre super lieb.
 
Yola04

Yola04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
381
Alter
36
Ort
Sachsen-Anhalt
Hallo

Die Kleinen beginnen mit etwa 3 Wochen zu laufen, das sieht natürlich am Anfang recht wackelig aus, aber sie lernen sehr schnell und sind bald ganz flink. Deswegen wäre es sinnvoll für die Kleinen in den nächsten Wochen einen Laufstall aufzustellen.

Die ersten Kitten fangen schon mit etwa 4 Wochen an erste feste Nahrung zu sich zu nehmen, bei anderen dauert es etwas länger. Das kann man nicht so genau sagen. Aber ab der 4 Woche kannst du es mit anbieten.

Wichtig ist, das die Kleinen auch viel Kontakt zu den Menschen haben, damit sie Vertrauen fassen und zu menschenbezogen lieben Katzen werden. Ansonsten macht Mama die ganze Erziehungsarbeit. Sie zeigt ihnen wo die Toi ist und wie sie benutzt wird. Ebenso zeigt sie ihnen auch, wo sie kratzen dürfen.

Die Kitten sollten mindestens 13 Wochen alt sein, wenn sie in ihr neues Zuhause (möglichst zu zweit oder zu vorhandener Katze) ziehen. Sie sollten 2x geimpft und mehrmals entwurmt werden.

Ich denke, die Züchter hier werden dazu auch noch etwas sagen.

Es wäre natürlich toll gewesen, hättest du dich vor der Geburt informiert, aber nichts für ungut.
 
R

redcat210608

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2008
Beiträge
15
Ich habe mich natürlich auch vor der Geburt informiert, bin mir dann aber in machen Sachen immer etwas unsicher, hab nur Angst das ich etwas falsch mache.
Ich hab hier im Forum z.B. auch gelsen das man die Babys anfassen dar, wenn die Mutter es zulässt, unsere Mini ist so auf uns bezogen, dass sie froh ist wenn ich neben ihr sitze und zu schaue wie sie ihre Kleinen säugt, ich musste werend der Geburt neben ihr sitzen, sonst ist sie nicht in ihrer Wurfkiste geblieben.:)

Andere sagen wieder, man sollte aufpassen und die Babys lieber nicht anfassen.
Jeder hat eine andere Erfahrung und auch Meinung ich möchte einfach nichts falsch machen und aus euern Berichten lernen.

Ha, hab da schon die nächste Frage, ab wann kann die Mama
wieder mal raus, ich meine jetzt nicht die ganze Nacht für Stunden, sondern mit uns auf die Terasse, so das sie ihre Babys noch hört wenn die schreien.:)

Ach ja, und manchmal tretten Fragen auf, an die man vor der Geburt der Kitten noch gar nicht gedacht hat.:oops:

Liebe Grüße
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Die erste Zeit wird die Katzenmama sehr viel Zeit bei den Kleinen verbringen. Sie wird Dir schon zeigen wann sie bereit ist einen Ausflug zu machen.

Die Kitten anzufassen ist bei der eigenen Katze überhaupt kein Problem. Fremde sollten die Kinderstube nicht nerven, das könnte u.U. dazu führen, dass die Katze die Kinderstube an einen anderen Ort verlegt, also die Kitten wegträgt.

Die Katze sollte jetzt hochwertiges Futter bekommen, Du kannst auch Kittenaufzuchtmilch zum Anrühren anbieten. Darin sind sehr viele hochwertige Inhaltsstoffe, die die Mutter jetzt gut verwenden und an die Kleinen weitergeben kann.

Kannst Du die Babys wiegen und die einzelnen Gewichte posten? Du solltest sie 1 x täglich wiegen, möglichst immer zur gleichen Uhrzeit. So können Dir die Züchter hier im Forum helfen, falls sich das Gewicht eines Kitten nicht normal entwickelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

redcat210608

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2008
Beiträge
15
Wir haben sie ab dem 2 Lebnstag gewogen, ist auch alles festgehalten, ich kann es ja mal hier eintragen.:)
Alle drei Babys haben aber jeden Tag so zwischen 10 und 15 g zugenommen.
Ich glaube das ist normal.
Hab hier im Forum gelesen 10g pro Tag und Kitten ist ok!?


Unsere Süsse würde gerne raus, das hat sie mir schon gezeigt, hab sie nur nie gelassen.
Also denkst du (Ulli) ich könnte die Tür mal aufmachen wenn ich auch auf der Terasse sitze?

Danke schon mal
 
justi

justi

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
2.533
Ort
Hamburg
ist sie denn schon kastriert? Lass sie vorher nicht raus!
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Unsere Süsse würde gerne raus, das hat sie mir schon gezeigt, hab sie nur nie gelassen.
Also denkst du (Ulli) ich könnte die Tür mal aufmachen wenn ich auch auf der Terasse sitze?

Wie andere bereits geschrieben haben, ist es ein Risiko die unkastrierte Katze unbeaufsichtigt raus zu lassen. Zu schnell ist sie einem potenten Kater über den Weg gelaufen.

Ich hatte Dich jetzt so verstanden, als würdest Du sie unter Aufsicht auf die Terrasse lassen, habe ich das so richtig verstanden?

Ansonsten würde ich an Deiner Stelle einen Kastrationstermin abstimmen, die Kitten sollten dann mindestens 6 Wochen alt sein.
 
R

redcat210608

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2008
Beiträge
15
Ja ja wenn dann nur unter Aufsicht, aber ich überlege es mir nochmal. Lass dann wohl eher die nächsten vier Wochen.:)
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
Bitte lass die Mutterkatze keinesfalls raus damit sie nicht das Weite sucht.
Sollte ihr nun was zustossen sitzt du mit den Waisenkindern zu Hause und musst sie rund um die Uhr alle 2 Std. füttern und für den Stuhlgang sorgen. Das ist ein Full-Time-Job der schon oft zum Tode der Kitten geführt hat.

Ausserdem solltest du dir klar darüber sein das die Mama auch Infektionen draussen bekommen kann und die Babies daran sterben könnten.

Lass die Mama bei den Babies drin und lass sie kastrieren wenn die Zwerge selbstständig fressen ab der 4-5 Woche. Danach wäre ich dann aber auch vorsichtig mit dem Freigang - eben wegen Infektions/Seuchengefahr denn die Babies haben keinen eigenen Impfschutz bis zu 8. Woche.

Was machst du denn mit den Kitten? Ich hoffe ihr behaltet sie bis zur 12. Woche damit sie gut sozialisiert ins Leben starten können.
 
Roland

Roland

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Dezember 2007
Beiträge
27
Ort
65719 Hofheim am Ts.
  • #10
Viele Fragen...

Na gut, ich versuche mal, die wichtigsten Deiner Fragen zu beantworten:

Mutterkatze auf keinen Fall unkastriert rauslassen! Bzw. bei einer Zuchtkatze vier Wochen nach dem Wurf wieder die Pille geben (Perlutex, ex wöchentlich).

Wir stellen die Kitten mit 4 bis 5 Wochen auf feste Nahrung um. Als Übergangsfutter Hipp Bio-Hühnchen oder Hipp Bio-Rindfleisch im Gläschen, vermischt mit Kittenflocken. Das etwa eine Woche lang, nach Bedarf und natürlich zusätzlich zur Muttermilch. Parallel dazu Mutter und Kitten einmal täglich Kittenmilch zum schlabbern anbieten (wir bevorzugen fertige im Tetrapack von 'Just Born').

Je nachdem wie die Kitten das Hipp annehmen, wird in der nächsten Phase (etwa 5. bis 6. Woche) Kittenfutter unters Hipp gemischt, Almo nature Kitten oder Iams, jedenfalls etwas fein püriertes. Auch das etwa eine Woche lang. Anschließend kann man auf ein reguläres stückiges Kittenfutter umstellen (Shesir Kitten hat sich gut bewährt).

Wichtig: Einmal täglich wiegen, immer zum selben Zeitpunkt und die Werte notieren. Nach einer Woche sollte sich das Geburtsgewicht vertdoppelt haben. Danach soltlen die Kleinen wöchentlich etwa 100 Gramm zulegen. Später, so ab der achten oder neunten Woche, dürfen es auch mal 200 Gramm sein.

Besucher von außerhalb der Wohnung sollten die Kitten vor der 3. Lebenswoche keinesfalls anfassen! Auch danach bestehen wir auf Hände waschen/desinfizieren und Schuhe ausziehen, bevor es ins Kittenzimmer geht.

1. Impfung 8. oder 9. Woche (solange hält eh der Immunschutz durch die Kolastralmilch der Mutter vor bzw. verhindert sogar, dass die Kleinen einen externen Impfschutz annehmen!). 2. Impfung 12. oder 13. Lebenswoche.

Bei reinen Wohnungskatzen sind Tollwut- und Leukoseimpfung nicht notwendig. Ansonsten Tollwut frühestens impfen, wenn ein Kitten über 1 Kilogramm wiegt.

Entwurmung mindestens zweimal (z.B. 6. und 10. Woche) bspw. mit Banmint-Paste (die mit einer Plastikspritze dosiert ins Mäulchen "geschossen" wird).

Sollten die Kitten unerwartete Symptome zeigen, bspw. Durchfall, umgehend eine Kotprobe nehmen und analysieren lassen (und hoffen, dass keine Einzeller/Giardien gefunden werden). Sicher ist sicher.

Generell muss das Bäuchlein der kleinen Fellnasen speziell nach dem Fressen immer straff und drall sein und die Mama sollte ihre Pflichten wahrnehmen. Also: Kitten Putzen und ablecken, Bauchlein massieren, Kot weglecken. Katzenmütter, die zu jung zu ihren Kitten kamen, sind da manchmal etwas überfordert, speziell wenn es ihr erster Wurf ist...

Wenn Du sonst noch Fragen hast, dann maile Sie ruhig hier in diesen Thread :)
 
R

redcat210608

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2008
Beiträge
15
  • #11
Klar behalten wir die drei bis sie soweit sind zu neuen Dosis zu kommen.

Das Weibschen möchten wir behalten und die zwei Jungs möchte ich gerne zusammen vermitteln.
Hab aber schon jemanden der sie wahrscheinlich nimmt und wenn nicht bleiben sie erst mal bei uns, wir wohnen in einem kleinen Dorf in einem Haus mit Garten da ist genug Platz, auch so lange, bis wir geeignete neue liebe Menschen gefunden haben.

Wie ist das eigentlich, funktioniert das gut wenn Mama und ein Kind zusammen bleiben, wie sind eure Erfahrungen?
 
Werbung:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #12
Also soweit ich das kenne funktioniert das zwar, das Mama und Tochter zusammen leben, aber so richtig dicke Freunde werden sie selten. Wenn die Mama ihre Kinder nicht mehr säugt, schiebts sie diese danach meist ab und will nicht mehr viel mit ihnen zu tun haben, d.h. sie gehen eher getrennte Wege.
Naja aber so pauschal kann man das eh nie sagen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
3.303
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #13
Hallo,
ich kann nur von einer Erfahrung schreiben. Meine Poldi hat ihre Vierlinge (3J) und die Vierlinge ihre Mama bis zum Schluss geliebt. Sie hatte ihre Kinder bis zu einem Alter von 10 Monaten gesäugt, dann wollte Poldi nicht mehr. Sie hat aber auf keinen Fall eins ihrer Kinder verjagt.


Das ist Poldi mit ihrem Lieblingssohn Felx, er vermisst die Kuschelstunden mit seiner Mama.


Hier wird Poldi von ihrer Lieblingstochter Lily geputzt


Hier liegt Poldi (Mitte) mit ihren Vierlingen im Bett

Poldi (17) ist am 23.6.2008 über die RBB gegangen
 
R

redcat210608

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2008
Beiträge
15
  • #14
Gewicht

Hier mal die Gewichte unserer Kleinen

22.06.08

Baby 1 123g
Baby 2 136g
Baby 3 123g

23.06.08

Baby 1 144g
Baby 2 158g
Baby 3 140g

24.06.08

Baby 1 162g
Baby 2 176g
Baby 3 158g

25.06.08

Baby 1 177g
Baby 2 187g
Baby 3 175g

26.06.08

Baby 1 199g
Baby 2 209g
Baby 3 194g

27.06.08

Baby 1 214g
Baby 2 230g
Baby 3 207g

28.06.08

Baby 1 231g
Baby 2 243g
Baby 3 220g

29.06.08

Baby 1 261g
Baby 2 265g
Baby 3 250g

30.06.08

Baby 1 281g
Baby 2 284g
Baby 3 268g

1.07.08

Baby 1 306g
Baby 2 312g
Baby 3 302g

Und was haltet ihr davon ist das so ok, wie sich die Kitten entwickeln?
Grüßle an alle...
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #15
Die Gewichtszunahme sieht doch ganz gut aus. Sie scheinen demnach ordentlich zu futtern bzw. zu trinken, da brauchst du dir daher keine Sorgen machen.
 
R

redcat210608

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2008
Beiträge
15
  • #16
Danke für eure tollen Antworten, hilft einem doch sehr viel ich bin immer ein bisschen unsicher und ängstlich.
Dieses Forum hat mir schon viel geholfen. :D:D:D:D:D:D:D:D:D
Grüße von uns an euch alle
 
R

redcat210608

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2008
Beiträge
15
  • #17
Katzenmütter, die zu jung zu ihren Kitten kamen, sind da manchmal etwas überfordert, speziell wenn es ihr erster Wurf ist...

Wenn Du sonst noch Fragen hast, dann maile Sie ruhig hier in diesen Thread



Wie macht sich das bemerkbar, wenn eine Katzenmama zu jung ist?
Unsere macht all ihre "Tätigkeiten" einer Mutter. Putzen, füttern, schmusen usw
aber manchmal hab ich das Gefühl die Babys gehen ihr ein bisschen auf die Nerfen.
Sie knappst sie manchmal, oder gehört das zur Erziehung?
Grüße
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
23K
Antworten
1
Aufrufe
3K
Mikesch1
Antworten
19
Aufrufe
2K
Biggi 44
4 5 6
Antworten
108
Aufrufe
21K
Tigerlilly94
Antworten
13
Aufrufe
4K
Gähnchen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben