Fragen über Fragen - Vergesellschaftung, allein lassen

T

Turboprinzessin

Benutzer
Mitglied seit
30. November 2015
Beiträge
46
Hallo ihr Lieben!

ich hab ein paar Fragen zu meinem neuen Familienmitglied. Aber kurz zur Vorgeschichte:

Ich hab seit 2 Jahren einen ca. 7 jährigen Kater, der mit zugelaufen ist. (Vorbesitzerin ist verstorben und er weggelaufen, wie ich später durch den Chip erfahren hab.) Der ist immer Freigänger gewesen und auch den ganzen Tag unterwegs und war auch so ziemlich der Chef im Viertel. ;)

Nun bin ich aber umgezogen. Mit einem guten Freund in eine WG gezogen. Er hat auch eine Katze mitgebracht (Wohnungskatze, 8 Jahre) Kennt andere Katzen von früher.
Die beiden verstehen sich (meistens ;)) gut. Die Wohnung ist 85m² groß un die Katzen dürfen überall hin. (2 große Kratzbäume und absichtlich leere Regale zum Klettern sind auch vorhanden.)
Mein Kater aber relativ wenig raus nach dem Umzug. (Abends immer so 1 max. 3 Stunden) Da gehe ich aber davon aus, dass es ihm derzeit einfach zu kalt und nass ist.

So. Nun find ichs aber zu süß, wie die beiden miteinander umgehen, dass ich - sollten wir die WG irgendwann auflösen - auf keinen fall möchte, dass er wieder alleine ist. Deshalb ist am Samstag relativ spontan ein kleiner, 12 Wochen alter Maine Coon Kater eingezogen. Der Kleine ist super. frisst gut, benutzt brav das Klo und pennt ganz brav im Kratzbaum. Mit den anderen Katzen läufts auch einigermaßen gut. Mein Kater guckt manchmal noch skeptisch und knurrt, hat aber inzwischen auch mitbekommen, dass man mit dem Kleinen ganz wunderbar spielen kann. Er tastet sich aber ganz langsam ran, ist noch recht unsicher. Die andere Katze ist ein bisschen distanzierter. Bleibt aber beim knurren.

Nun zu meinen Fragen:

-Ab morgen müsste der Kleine mit den anderen 8 Stunden täglich alleine bleiben. Geht das schon? Oder muss ich mir irgendwas einfallen lassen, damit er nicht allein ist? Er hatte heute morgen wohl recht stark miaut als ich aus dem Haus gegangen bin, sagte mein Mitbewohner. Als er gemerkt hat, dass noch wer da ist war aber Ruhe. (Das hab ich ehrlich gesagt wirklich nicht bedacht...)

-Er bekommt schon das Futter von den Großen und fällt auch sehr selbstbewusst gleich über alle drei Näpfe her. Kann er sich irgendwie überfressen? Muss ich aufpassen, dass er nicht zu viel frisst? Unglaublich was in das kleine Tier reinpasst...

-Und wie viel schlaf ist normal? Er pennt ständig. Die Ganze Nacht durch und dann dann ist er immer 1-2 Stunden wach und pennt dann wieder 3 Stunden. Ist das normal?

NACHTRAG:

- Wie sieht es denn mit der Fellpflege aus? Sollte ich ihn direkt jetzt schon ans Bürsten gewöhnen oder erst wenns wirklich nötig ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Mitchy

Mitchy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2013
Beiträge
419
Alter
28
Ort
Nordrhein Westfalen
Hallo und willkommen im Forum :)

Ich finde es super, dass du nicht möchtest, dass dein Kater später mal allein ist und jetzt schon vorsorgst. Allerdings hast du nun nicht die optimale Lösung gefunden - für keine Partei.

Kitten brauchen nämlich immer ein zweites Kitten. Die beiden erwachsenen Katzen können einem Kitten nicht das geben, was es braucht. Und die beiden Großen können sicherlich auch nicht viel mit dem Kitten anfangen. Erwachsene Katzen und Kitten haben nun mal völlig unterschiedliche Bedürfnisse. Ich würde dir dazu raten, entweder ein zweites Kitten dazu zu holen, oder einen Kater im Alter deines jetzigen Kater zu suchen. Damit würdest du ihm auf jeden Fall den größeren Gefallen tun.

Es ist kein Problem, dass er das Futter der Großen frisst. Kittenfutter ist sowieso nur Geldmacherei. In der Natur gibt es ja auch eine Mäuse die nur für Kitten sind ;)
Darf ich fragen, was du fütterst?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.835
Ort
35305 Grünberg
Hole bitte dringendst ein zweites kitten gleiches Geschlecht dazu.
Das wäre das allerwichtigste überhaupt.
 
Fellmaus123

Fellmaus123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2014
Beiträge
672
Ort
Münsterland
Ich sehe das genau so, wie Mitchy.

Ein Kitten braucht immer ein gleichaltriges Kitten, oder ganz allgemein:Eine Katze ist am Besten mit einer Gleichaltrigen gleichen Geschlechts zu vergesellschaften, da die Bedürfnisse ähnlich sind.

Aber dass du dir Gedanken machst, dass deine Katze später nicht alleine sein soll, find ich super und ist genau der richtige Ansatz!!
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Zu deinen anderen Fragen, Kitten dürfen soviel essen, wie sie möchten. Und das kann wirklich sehr viel sein. Bei einem MC Kitten kann das in der größten Fressphase durchaus auch 1 kg gutes(!) Nassfutter am Tag sein.

Ans Bürsten unbedingt jetzt schon gewöhnen.

Ansonsten schließe ich mich den anderen an. Wobei ich hier lieber nach einer Lösung gesucht hätte, ob die beiden Katzen nicht später zusammenbleiben könnten, wenn sie sich gut verstehen.
Für die andere Katze ist es leider dann später auch schlimm, wenn sie wieder alleine sein muß.
 
Fellmaus123

Fellmaus123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2014
Beiträge
672
Ort
Münsterland
Zu deinen anderen Fragen, Kitten dürfen soviel essen, wie sie möchten. Und das kann wirklich sehr viel sein. Bei einem MC Kitten kann das in der größten Fressphase durchaus auch 1 kg gutes(!) Nassfutter am Tag sein.

Ans Bürsten unbedingt jetzt schon gewöhnen.

Ansonsten schließe ich mich den anderen an. Wobei ich hier lieber nach einer Lösung gesucht hätte, ob die beiden Katzen nicht später zusammenbleiben könnten, wenn sie sich gut verstehen.
Für die andere Katze ist es leider dann später auch schlimm, wenn sie wieder alleine sein muß.


Jap, die Kitten verdrückten bei mir bist zu 800g im Durchschnitt. Mitlerweile sind wir bei 300g pro Nase und Tag angekommen, und das ist keine Diät, sondern zur freien Verfügung.
 
Dani 1992

Dani 1992

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2015
Beiträge
124
Ort
München
Das mit dem schlafen ist ganz normal... hab auch grade drei Kitten in der Wohnung
Die kleinen haben noch nicht so viel Energie und Kraft und müssen sich auch immer wieder ausruhen vor allem wenn sie sich vor lauter spielen ausgepowert haben.
:rolleyes:
 
T

Turboprinzessin

Benutzer
Mitglied seit
30. November 2015
Beiträge
46
Ich füttere Grau. Mein Kater hatte mal starke Magenprobleme und kommt damit am besten klar. Dazu gibts min. 1x wöchentlich frisches Fleisch und ab und zu Küken. (Ich hab Reptilien, da fällt gern mal ein Küken für die Miezen ab.) und pro Tag einen Futterball (Tennisballgröße) voll Trockenfutter zum spielen.

Der Kleine hat in einer Woche 180g zugenommen :eek: und ich hab ihn extra mit leerem Magen gewogen. (was gar nicht so einfach war, weil der IMMER voll ist. :D )

Hm ein zweites Kitten? Wirklich? Ich finde eigentlich, dass die drei sich sehr gut zusammen machen. Es wird schon fleßig gekuschelt und gespielt. Auch wenns ab und zu noch was an die Backen von den Großen gibt.
Ich kann mir nicht vorstellen, mir ein weiteres Kitten zu holen - wusste aber tatsächlich nicht, dass das so wichtig ist. Da hätte ich mich im Vorfeld besser drüber informieren sollen. Allerdings hatte die Züchterin auch nichts dazu gesagt. Hauptsache keine Einzelhaltung.

Meint ihr immer noch besser abgeben? :( Mir würde aber auch so keiner mit einem gleichaltigen Kitten einfallen. Und "einfach so irgendwem" mit Kitten geben? Ich weiß nicht...
 
T

Turboprinzessin

Benutzer
Mitglied seit
30. November 2015
Beiträge
46
Zuletzt bearbeitet:
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #10
Uuiii *Augenkrebs* :D.
Mach die Bilder mal bitte was kleiner ;).
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #11
-Und wie viel schlaf ist normal? Er pennt ständig. Die Ganze Nacht durch und dann dann ist er immer 1-2 Stunden wach und pennt dann wieder 3 Stunden. Ist das normal?

Normal :).







Bürsten: Jetzt schon daran gewöhnen :).
Machste am besten zuerst mit einer weichen Babybürste, immer nur für ein paar Minuten. Als Belohnung fürs *Bravsein* beim bürsten kannst du verbal loben und / oder mit Leckerchen.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Meint ihr immer noch besser abgeben? :( Mir würde aber auch so keiner mit einem gleichaltigen Kitten einfallen. Und "einfach so irgendwem" mit Kitten geben? Ich weiß nicht...

Vorsicht: Wenn das Kitten von einem seriösen Züchter ist, wirst du vermutlich einen Kaufvertrag abgeschlossen haben indem drinnen steht, dass du das Kitten nicht weiter vermitteln/ verkaufen darfst. Sondern bei einem Abgabegrund wieder zurück zum Züchter kommt, damit dieser sich einen neuen passenden Besitzer wieder raussuchen kann :)
Ansonsten gibt es vielleicht ja noch einen Bruder von deinem kleinen Fellball, den du noch aufnehmen möchtest? :D
 
T

Turboprinzessin

Benutzer
Mitglied seit
30. November 2015
Beiträge
46
  • #13
Ja so stehts drin. Auch kastrationspflicht usw. Seine Geschwister sind bereits vergeben und ausgezogen. Bei der Züchterin wäre er aber auch allein unter zwei adulten Katzen...
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
14
Aufrufe
2K
S
F
Antworten
1
Aufrufe
1K
doppelpack
doppelpack
Nici80
Antworten
9
Aufrufe
911
relottisanda
relottisanda
M
Antworten
62
Aufrufe
17K
MioLeo
MioLeo
C
Antworten
16
Aufrufe
2K
Jo_Frly!
Jo_Frly!

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben