Fragen einer Anfängerin

Leeless

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Juli 2015
Beiträge
84
Alter
29
Hallo,

ja wie fang ich denn jetzt am besten an!?^^ Also ich und mein Partner haben uns vor 2 Wochen, nach fast 6 Monaten Bedenkzeit, dazu entschlossen einem Katzenkind ein neues zu Hause zu schenken. Ich mich sofort an meinen Laptop gesetzt und alles über Katzenhaltung und so weiter gelesen. Nachdem ich hier auf das Forum gestoßen bin stand dann fest: es werden 2 Kätzchen. :)
Wir haben uns für die Rasse Britisch Kurzhaar entschieden und wollen 2 Mädchen adoptieren. Nun können wir leider vor Mitte Oktober noch keine Kätzchen aufnehmen und ich bin trotzdem schon auf der Suche (da mein Mann auch noch wünsche bzgl. Farbe und Preis hat) nach geeignetem Nachwuchs.
Jetzt zu meiner Frage: am liebsten wären uns Wurfgeschwister, aber könnte man denn auch zwei völlig fremde Katzenkinder miteinander bekannt machen, oder ist das viel schwieriger, vorallem für Neulinge?
 

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Kitten freunden sich sehr schnell an :)
Das ist kaum eine wirkliche Zusammenführung.

Viel wichtiger ist, dass ihr ein gleichgeschlechtliches Paar nehmt. Katzen und Kater raufen und spielen ganz unterschiedlich und sehr oft gibt das große Probleme zwischen den Katzen, wenn sie erwachsen sind.

Und bitte nur Kitten vom seriösen Züchter.
Mindestens 12 Wochen alt bei Abgabe und mit Stammbaum.
 

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2013
Beiträge
3.469
Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum,

schön das ihr euch für 2 Katzenkinder entschieden habt. Natürlich können es auch nicht Wurfgeschwister sein. Sie sollten dann nur gleichzeitig bei euch einziehen und etwa gleich alt sein. Und natürlich auch dieselben Impfungen schon haben. Aber wenn ihr bei seriösen Züchtern kauft, denke ich mal ist das gegeben.


Lies dir mal diesen Thread durch. Hier findest du wertvolle und wichtige Informationen

http://www.katzen-forum.net/die-anf...aeckchen-fuer-forums-und-katzenanfaenger.html

P. S.: Ihr könnt euch natürlich auch in Tierheimen umschauen. Dort gibt's immer Kitten.
 

Leeless

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Juli 2015
Beiträge
84
Alter
29
Ok, danke für die schnelle Auskunft. Da werde ich meine Augen offen halten. :)
 

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.404
Wurfgeschwister wären etwas besser, weil neue Kitten auch immer andere Keime usw. einschleppen. An sich ist aber beides problemlos.
Bei Preisen unter 500€ pro Kitten stutzig werden. Bitte genauestens gucken, ob ein Stammbaum vorhanden ist. Ob die Tiere geimpft und getestet sind, ebenso die Elterntiere. Gerade BkHs sind hoffnungslos überzüchtet und ohne die wichtigen Tests hinsichtlich PKD, HCM würde ich nicht kaufen. Ferner sollten mindestens die Eltern auch FIV und Felv negativ getestet sein, eigentlich auch die Jungtiere.
Die Stammbäume und Untersuchungen bei Besuch unbedingt vorzeigen lassen, genauestens schauen, welcher Verein vermerkt ist. Kommt euch etwas komisch vor, dann nachprüfen. Auf keinen Fall auf schwammige Aussagen verlassen wie "Papiere sind so teuer, deswegen haben sie keine" - das ist gelogen. Die Papiere kosten 10-15€.
Unter 12 Wochen dürfen Kitten nicht abgegeben werden.
 

Dine@

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
3.980
Hallo,


Wir haben uns für die Rasse Britisch Kurzhaar entschieden und wollen 2 Mädchen adoptieren. Nun können wir leider vor Mitte Oktober noch keine Kätzchen aufnehmen und ich bin trotzdem schon auf der Suche (da mein Mann auch noch wünsche bzgl. Farbe und Preis hat) nach geeignetem Nachwuchs.
Jetzt zu meiner Frage: am liebsten wären uns Wurfgeschwister, aber könnte man denn auch zwei völlig fremde Katzenkinder miteinander bekannt machen, oder ist das viel schwieriger, vorallem für Neulinge?
Super das ihr euch vorab informiert :), dadurch kann man Fehlhaltung und viele Fehlkäufe von Futter und Zubehör vermeiden.
Aber wenn es Rasse sein soll, dann bitte nicht mit Preiswunsch vom Vermehrer :(. Ihr kauft dort Wundertüten was Gesundheit, Sozialisierung und Erberkrankungen betrifft. Wenn dann bitte richtig und das sind bei BKH Preise von Kitten ab 600€ mit Papieren (Stammbaum). Aber auch im Tierheim warten Rassekatzen die auf eine zweite Chance warten, schau mal : http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/
Es gibt hier einen Sammelthread zu jeder Rasse, dort bekommst du sicher viele Infos Rund um BKH.
 

Leeless

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Juli 2015
Beiträge
84
Alter
29
Danke für die Infos. Ich weiß schon, dass Rassekatzen so viel kosten und dass im Internet viele einfach nur 'verscherbelt' werden. Wir mussten uns auch erst mit dem Gedanken anfreunden 500€ oder mehr zu bezahlen, aber das ist es dann auch wert.
 

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.404
Super. :)

War auch gar nicht belehrend gemeint, nur viele wissen das eben dann nicht und finden bei Vermehrern Gehör.

Viel Spaß beim Aussuchen und Vorbereiten. :D
 

Leeless

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Juli 2015
Beiträge
84
Alter
29
Ach, das Vorbereiten ist schon fast beendet, zumindest in meinem Kopf...mein Mann muss es dann nur noch umsetzen, wenn's soweit ist. :D

Das Aussuchen bereitet mir viel mehr sorgen. :confused:
 

Leeless

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Juli 2015
Beiträge
84
Alter
29
Naja es gibt zwar viele Züchter, aber wenige im Umkreis von 200km, die gerade Kätzchen haben, welche dann im Oktober/November auch abgabebereit sind. Eher geht halt leider nicht.
 

Sophisticat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2009
Beiträge
128
Dann nehmt sie doch später. Wenn die Rasse selten oder die Verteilung der Züchter oder die aktuelle Wurfplanung ungünstig ist, kommt das schon mal vor. Ich glaube sogar, dass Einzug nach Wunschtermin bei Rassekatzen eher ein Wunschtraum ist ;)

Auch wenn die Züchter in deiner Nähe aktuell keine Kitten haben, kannst du trotzdem anfragen, wann sie den nächsten Wurf planen und die Cattery besuchen. Dann weißt du schon mal, welche Züchter überhaupt für dich in Frage kommen. Umgekehrt kann der Züchter auch dich kennen lernen, denn viele seriöse Züchter haben zum Teil sehr genaue Vorstellungen von den neuen Menschen ihrer Kitten.

Außerdem gibt es in Catterys immer wieder auch erwachsene oder halbwüchsige Tiere abzugeben. Das sind Zuchttiere in Rente oder Kitten, die einfach noch nicht den richtigen Menschen gefunden haben und eben schon etwas älter sind.

Und ein kleiner Tipp für deinen Mann: auch an Rassekatzen hat man am meisten Freude, wenn man nach dem Charakter geht. Dann erst kommt die Optik und zum Schluss der Preis.
 

Leeless

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Juli 2015
Beiträge
84
Alter
29
Ja, mit dem Gedanken versuch ich mich grad schon bissl anzufreunden, doch länger warten zu müssen. Is schon schwierig, wenn man gerade so euphorisch ist, weil man sich dafür entschieden, Kätzchen ins Haus zu holen und dann muss man warten. :(
 

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
7.268
Falls es nicht unbedingt reinrassige Kätzchen vom Züchter sein müssen:
Es gibt auch viele BKH Mixe, die ein zu Hause suchen
PS: von mir auch noch herzlich Willkommen hier im Forum!
 

Leeless

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Juli 2015
Beiträge
84
Alter
29
Der erste Schritt ist getan...am 15.08. besuchen mein Partner und ich eine Züchterin und lernen sie und ihre Kätzchen kennen. Sie meinte, wenn ich Fragen habe, soll ich alles am besten aufschreiben und sie dann beim Treffen persönlich fragen oder auch vorher schon anrufen. Wir haben lange telefoniert und mir kam sie sehr sympathisch und auch professionell rüber.
Nun sind wir schon dabei Fragen zu sammeln, aber da geht es eher um die zukünftige Katzenhaltung.
Welche Fragen stellt man denn einer Züchterin, die VOR dem Kauf wichtig sind?? Aktuelle Haltungsbedingungen, Futter, Krankheiten, Impfungen, Elterntiere...gibts noch was, auf das ich unbedingt achten sollte?
 

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
7.268
Die frage solltest du am besten noch mal im ZüchterBereich stellen.
Bei vielen Rasse Katzen gibt es Krankheiten, die durch sorgfältige Diagnostik ausgeschlossen werden sollen, vor allem in der Zucht
Also müssen die Eltern untersucht sein
Bei den BKH muss zum Beispiel Herz Ultraschall gemacht werden
 

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2013
Beiträge
938
Zuchtvereinszugehörigkeit?
Zuchtpapiere?
Sind die Elterntiere auch zu besichtigen?
Sind beiden Elterntiere auf Erbkrankheiten getestet?

Was ist nach dem Kauf von euch noch zu beachten?
Also stehen noch Impfungen aus? Chip, Kastration?

Was mich auch interressieren würde, wäre, welche gleichgeschlechtlichen Kitten passen Charakterlich zusammen? Das würde mich direkt zum Anfang des Besuchs interressieren, denn nachher verlieb ich mich in 2, die gar nicht viel miteinander anfangen..

Von "Zucht"katzen kann ich dich wahrscheinlich eh nicht abbringen und auf Tierschutztiere lenken, von daher steck ichs mir ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Leeless

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Juli 2015
Beiträge
84
Alter
29
Danke für die Anregungen, ich werde mir alles aufschreiben und bei der Züchterin nachfragen. :)
 

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.610
Dann geht doch wenigstens parallel auch mal ins Tierheim und guckt euch da die kitten an. Was spricht denn dagegen? :(
Ehrlich, Züchter brauch die Welt nicht , es gibt so viele tolle Katzen im Tierschutz.
 

Sophisticat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2009
Beiträge
128
Zusätzlich zu dem, was Cynti bereits genannt hat:

Zuchtziel?
Gibt es Abgabebedingungen (wie kein ungesicherter Freigang etc.)?
Abgabealter?
Wie wird gefüttert?

Verschaff dir einen Eindruck von allem um die Kätzchen herum, also den Haltungsbedingungen, der Mutter (und evtl. anderen erwachsenen Katzen), dem Umgang des Züchters mit den Katzen usw. und wenn es möglich ist, besuch die Cattery noch ein zweites oder drittes Mal.


@ Margitsina
Es müsste auch niemand schwanger werden bei all den Kindern, die darauf warten, adoptiert zu werden.
Es ist schön, wenn jemand Katzen aufnimmt, die auf der Welt sind, weil irgendein Holzkopf keine 50€ für eine Kastration ausgeben wollte. Es ist aber auch in keiner Weise verwerflich, wenn jemand Katzen aufnehmen möchte, die auf der Welt sind, weil eine Person einen Wurf sorgfältig geplant und die Kitten solange behalten hat, bis er Menschen auf Lebenszeit für sie gefunden hat.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben