Fragen die sich quasi über Nacht ergeben haben

  • Themenstarter Sango
  • Beginndatum
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
Guten Morgen,

quasi über Nacht haben sich bei mir zwei neue Fragen ergeben.

1) Wir haben 3 Katzenklos. Eins im Bad (Lidl Streu) eins im Wohnzimmer (premiere sensitiv) und eins auf der Terasse (gröberes Betonit Streu). Seitdem Timon da ist wird das im Bad am häufigsten genutzt. Und die beiden anderen ungefähr gleich viel. Bis jetzt gabs auch keine Probleme da alle drei lieber draußen in der weiten Welt ihr Geschäft verrichtet haben. Seitdem Timon da ist, ist die Katzenklappe aber zu und Ausgang gibts nur wenn die Türöffner da sind. Dazu kommen noch die seit letzter Woche stark gefallenen Temperaturen. Seitdem sind die Klos nämlich ziemlich voll(insbesondere das im Bad). Einer muss wohl diese Nacht vor die Toilette gepinkelt haben obwohl sie fast unbenutzt war. Vor zwei Tagen hatte auch schon einer im Flur gemacht aber da weis ich auch nicht wer und warum.

Frage: Ist es sinnvoll jetzt über Winter ein weiteres Klo aufzustellen? Wo weis ich noch nicht da eigendlich alle optionalen Räume bereits eins besitzen...
Im Frühjahr würde ich es dann wieder weg räumen wenn die Großen wieder mehr draußen sind.

Das führt mich dann zu Frage 2)

Ab wann kann ich Timon mit raus lassen? Er ist 06/15 geboren. Muss ich tatsächlich zwangsläufig bis nächsten Juni warten? Oder kann ich Ihn im Frühjahr mit raus lassen? (im Tierheim haben die gesagt er könne nach 6 Wochen eingewöhnung raus aber dafür ist er def. zu klein vom Verhalten her)

Simba würde mir die Wände hoch gehen wenn er bis Juni auf Türöffner warten muss ohne Katzenklappe... (haben eine Chipkatzenklappe die wir aber nicht als solche nutzen können wegen der Lebensdauer der Baterien im Freien....)

Er ist jetzt schon total unausgeglichen. Man merkt Ihm an das er es doof findet nicht immer rein und raus zukönnen wie er möchte. Das abendliche Federangelspiel wird Ihm aber auch schnell langweilig. Seit Timon da ist, spielt er überhaupt mal mit aber nur 5min dann legt er sich auf seinen Schrank und beobachtet die anderen.

Kisha und Pumba wollen bei dem Wetter überhaupt nicht mehr raus. Die beiden sind die perfekten "Zieheltern" für Timon. Die spielen ganz oft zusammen oder liegen alle im gleichen Raum mit ein bisschen Abstand zueinander.

Was meint Ihr? Ist es sinnvoll noch ein Klo vorrübergehend aufzustellen? Und wenn ja kann es auch in einem Zimmer stehen wo bereits ein Klo steht?
Und könnte ich Timon so ab Februar/März mit rauslassen? Oder ist er dann immer noch zu jung?

Viele Grüße
Sango
 
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Also ich würde auch auf jeden Fall ein weiteres Klo aufstellen, hier geht z.Zt. keiner raus und die Klos werden gut benutzt, wir haben auch 4 für drei Kater

Und ja - ich habe meine Kater immer im Frühjahr mit raus gelassen.

Meist habe ich sie im Winter wenn Schnee lag mal mit raus genommen wenn ich geräumt habe, da ist es so kalt dass sie sowieso nicht lange draußen bleiben wollen und im Frühjahr dann so langsam mit raus gelassen.

Da waren sie so 9-10 Monate alt und ich bin meist mit raus am Anfang
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
Den Kleinen wuerde ich im Fruehjahr mit rauslassen, er ist ja dann 9 bis 10 Monate alt, das passt schon. Ich haette naemlich ein wenig Bedenken, dass es Unfrieen in der Gruppe geben kann, wenn einer der Kater isoliert wird durch Stubenarrest.

Duerfen Eure Katzen ins Schlafzimmer? Wuerde da noch ein 4. Klo hinpassen?
OK, Klo im SZ wird kontrovers gesehen; ich hatte es damals wegen Rickes Ataxie, sie schlief bei mir und ich konnte ihr keine langen Klowanderungen zumuten, also ich finde das jetzt nicht schlimm, zumal SZ einer der am besten geluefteten Raeume ist, zumindest im Winter.
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
Ok. Dann ist es ja absehbar das alle zusammen raus dürfen :)

Ja die Katzen dürfen ins Schlafzimmer. Ich hab Angst das ich wach werde wenn da nachts einer aufs Klo geht und dann alles zuscharrt.
Ich hatte ehr an Küche oder Flur gedacht. Oder noch ein zweites ins Wohnzimmer auf die andere Seite des Raums.
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
2.816
Hi,
auf jeden Fall erst einmal noch mehr Katzenklos aufstellen....3 Katzen, dazu noch Freigänger....mindestens 4 , besser aber 5 oder mehr. Ich hab gerade Mutter mit 2 Kitten als Pflegis mit 3 Klos....und reinige dann 3 - 5 mal täglich, da sonst die Mutter als ehemalige Hofkatze, nicht mehr aufs Klo geht..
Kannst Du, da es bis zum Frühjahr ja doch noch lang ist, die Katzenklappe umdrehen ? Also chipgesteuert raus und frei für Alle rein ?
Wir haben auch eine chipgesteuerte mit Batterie. Die werden dann halt im Winter nach kürzerer Zeit gewechselt, funktionieren aber wochenlang ohne Probleme.
Wenn das nicht geht...vielleicht eine Behelfskonstruktion als Zwischenschleuse mit Chipklappe im frostfreien Raum ?
Bevor ich beginnende Unsauberkeit und Frust in der Truppe hätte, würde ich ALLES versuchen, den Stammkatzen den unbeschränkten Freigang weiter zu ermöglichen.
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
Grundsätzlich haben die drei Großen nie ein Problem mit der Anzahl der Klos gehabt. Deshalb würde ich ja jetzt übergangsweise ein 4tes aufstellen. Aber das käme def. wieder weg wenn alle im Frühjahr raus gehen.

Das mit dem umdrehen geht nicht. Die Türe steht kommplett im Freien ohne jedes Dach. Die Battereien haben noch nicht mal einen Tag gehalten. Bei Regen funktionierte es garnicht...

Die Terasse ist für alle jederzeit zugänglich (komplett eingezäunt incl. Netz als Dach). Sind ca. 15qm Grundfläche plus Kratzbaum und Catwalk.
Da führt eine Katzenklappe vom Wohnzimmer aus hin. Aber wenn ich dort die Chipklappe einbaue kommt der Kleine nicht mehr auf die Terasse und Pumba auch nicht. Der geht nämlich nicht durch die Chipklappe.

Wenn alle raus können, lassen wir die Türe vom Garten auf die Terasse einfach wieder auf wie bis dato auch. Die Klappe ist nur dafür da das die Katzen abends noch rein können wenn die Türe zu ist.

Ich muss gestehen das ich der Meinung bin das Simba sich einfach damit arangieren muss. Wenn wir irgendwann mal umziehen und dort keine Katzenklappen möglich/erlaubt sind, müsste er sich auch damit abfinden das er nicht immer rein und raus kann...
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
So Leute ich muss mich kurz abreagieren...

Mein Verlobter weigert sich strikt gegen ein 4tes Katzenklo.
Das sei nicht nötig, vollkommen überflüssig und sinnlos...

Zudem hätte ich bei der Pro und contra Aufstellung gesagt es gäbe kein contra und ein weiteres Klo wäre für Ihn ein extremer Contra Punkt der sogar zu einem Nein von seiner Seite geführt hätte...
Es wäre ja schließlich immer noch unsere Wohnung wo auch die Tiere wohnen und nicht anders herum...

Das ich aber ca. alle zwei/drei Tage Pipi oder Häufchen wegmachen kann ist ihm völlig egal...
Ich komm kaum hinterher mit dem Klo sauber machen und er meckert wenns im Wohnzimmer mufft... Aber selber sauber machen kann er nicht weil er sich dann übergeben muss (stimmt leider wirklich...)

So das wars, hab mich glaub ich erstmal wieder abgeregt...
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.046
Ort
Mittelfranken
Nicht fragen einfach machen
Es muss ja kein richtiges Katzenklo sein, eine Wanne genügt dir auch
Wenn du putzt, dann hast du das Recht dir die Arbeit zu erleichtern
Auch wenn ich sonst der Meinung bin man sollte in einer Beziehung immer alles absprechen
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Ich würde ihm anbieten, dass entweder ein neues Klo einzieht, oder er demnächst die falsch gelandeten Hinterlassenschaften selbst beseitigen darf (inklusive seiner Kotze, wenn ich das richtig verstehe). Oo

Gibt ja schon schöne Möglichkeiten, Klos zu kaschieren. Zur Not holt eine etwas höhere Truhe, sägt ein Einstiegsloch rein und stellt da ein Klo rein. Es gibt bei Zooplus sicher auch fertige Alternativen.
 
Panike

Panike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
612
Ort
Schweiz
  • #10
Bei uns standen letzten Winter 3 Klos, wir reinigen mehrmals täglich. Wenn wir eine Nacht weg waren, haben wir noch ein 4. aufgestellt.

Im Sommer wurden die Klos kaum benutzt, sodass ich auf 2 runter bin. Jetzt wo es wieder kälter wird, beobachte ich. Die Klos werden zwar wieder etwas mehr genutzt aber immer noch sehr wenig, daher bleibe ich im Moment bei 2.

Du kannst es am besten beurteilen, was am besten ist. Aber das bei Freigänger pauschal 4 Klos aufgestellt werden sollten, würde ich nicht sagen.

Thema Freigang: Bianca durfte bei uns auch mit 8 Monaten raus, hat gut geklappt. Du siehst ja wie sich dein Kleiner macht. Vielleicht schon gegen Ende Winter an Freigang gewöhnen, dann kommt er schneller wieder als wenn draussen alles blüht und es sooo viel zu entdecken gibt.
 
Werbung:
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
  • #12
Erst mal Danke für eure Anteilnahme :)
Ne alleine entscheiden tut er nicht aber ich hab auch nicht viel davon wenn er das Klo (wie angekündigt) immer wegstellt sobald ich es hingestellt habe.

Ich habe sogar angeboten ein zweites Klo auf der Terrasse aufzustellen aber selbst da will er nicht (er sagt das schon die ganze Wohnung voll gestellt genug ist mit Katzenzeug und er nicht noch mehr davon sehen will)

Ich fände den weißen Schrank von Zooplus schön, oder eben wie Frau Sue gesagt hat eine schöne Holztruhe. Nur nimmt das ja wieder mehr Platz in Anspruch. Muss ich am Wochenende mal ausmessen wie viel Platz an den jeweiligen Stellen ist.

Ich glaube bei Ihm geht's gar nicht um das Klo an sich sondern ums Prinzip. Immer wenn ich was will bekomme ich es über kurz oder lang und das ist Glaub ich das Problem. Ich hab gesagt wenn Katze Nr. 4 einzieht wird man das kaum merken und wir werden wahrscheinlich kaum Mehraufwand haben. Jetzt zeigt sich das 99% meiner Aussage richtig waren und dieses 1% ärgert Ihn weil das genau seiner Befürchtung war.

Und dadurch das eben nicht täglich was daneben geht (weil ich mittlerweile nicht nur 2x täglich sauber mache sondern 5-6 mal) sondern nur alle paar Tage mal sieht er nicht wie wichtig das Klo ist. Wenn täglich was daneben gehen würde, wäre er ehr bereit es zu akzeptieren...
 

Ähnliche Themen

Sango
Antworten
8
Aufrufe
742
Sango
Sango
Sango
Antworten
19
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
R
2
Antworten
22
Aufrufe
3K
F
M
Antworten
10
Aufrufe
2K
ottilie
J
Antworten
6
Aufrufe
2K
chrissie
chrissie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben