Frage zur Menge (NaFu)

  • Themenstarter Lima
  • Beginndatum
Lima

Lima

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2012
Beiträge
7
Hallo miteinander,

ich hab seit 3 Wochen mein erstes Kätzchen.. sie ist etwa 10-11 Wochen alt und ist leider von Giardien befallen. (Behandlung mit Panacur und Magenschutz)

Nun, meine Kleine hat einen riesen Hunger .. die TÄ (Tierklinik) meinte, dass sie nur 50g NaFu am Tag essen solle (sie wog mit 7-8 Wochen nur 780g und ist immer noch sehr dünn).

Ich habe es zwei Tage lang probiert aber es war unmöglich ihr nur so wenig zu geben, sie hat permanent geschrien und war unmöglich auszuhalten. Wenn sie dann Futter bekommen hat, hat sie sich drauf gestürzt und geschlungen.

BEVOR mir die Ärztin gesagt hat, dass sie nur 50g essen soll, hab ich ihr so viel gegeben wie sie wollte. Und da hat sie so um die 115g am Tag verputzt .. allerdings hat sie da weder geschlungen, noch geschrien und sich das Essen selbst eingeteilt (nicht gleich alles aufgegessen).

Nur frag ich mich eben, ob der große Hunger allein von den Giardien kommt? Soll ich ihr so viel zu essen geben wie sie möchte?
Mein Verstand sagt mir schon, dass sie genug essen soll. Sie ist ja noch ein Kitten und dazu sehr dünn .. und ich weiß, wenn ich ihr so wenig gebe, dann lernt sie sich ein falsches "Essverhalten" an, weil sie dann andauernd schlingt und alles zusammenisst, weil sie wahrscheinlich denkt, dass es danach lange nichts mehr gibt.

Zurzeit gebe ich ihr wieder so viel sie will, und sie hat heute 200g Miamor Milde Mahlzeit verdrückt (ansonsten bekommt sie Animonda Carny Kitten) .. sie wird aber heute Nacht noch munter und isst für gewöhnlich noch eine Kleinigkeit. Ist das nicht zu viel?

(PS: Ich weiß, dass ich ein Kitten nicht alleine halten soll - aber solang die Giardien da sind (hatte sie schon als ich sie bekam), kommt auf jeden Fall keine Zweite dazu. Und ich weiß auch, dass ich sie zu jung bekommen habe. Die Verkäuferin hat eigentlich gesagt, dass sie älter ist - und als Laie kann man das von der Größe schwer beurteilen (meine 1. Katze, die Ärztin sagte dann, dass sie erst 7-8 Wochen alt ist). Zu Giardien bin ich bestens informiert - Dank dem Forum :p)

Lg Lima
 
Werbung:
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
ich versteh den Zusammenhang zwischen Futterrationierung und Giardien nicht. Aber 50 Gramm sind auf jeden Fall viel viel viel zu wenig! Frag mal bei der TK nach, warum du so rationieren sollst und gib ihr bis dahin soviel sie möchte.
Es ist nie zuviel. Die Jungs haben in dem Alter 300-400 Gramm verputzt.

Schön, dass du dich, wenn die Giardien weg sind, um Gesellschaft kümmern willst. Das ist ganz wichtig und sehr richtig!
 
Feli55

Feli55

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2011
Beiträge
863
Ort
bei Braunschweig
So wenig ???? Meine Kitten haben in dem Alter bestimmt 200g am
Tag gefressen. Ich krieg die kaum satt und sie haben ständig Hunger,
kaum hören sie die Küchentür kommen sie schon angerast.
 
Lima

Lima

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2012
Beiträge
7
Ich komme darauf, weil ich gelesen habe, dass Giardien bei manchen auch zu gesteigertem Hunger führen .. deswegen dachte ich, dass das der Grund sei.

Aber ich habe selbst bemerkt, dass 50g unmöglich sind - das verputzt sie allein als Frühstück :D Bin nach der Panacur-Behandlung sowieso wieder in der TK und kann dann genauer nachfragen.

Sie hat übrigens jetzt als "Abendessen" wieder 50g gegessen, also 250g sind es heute.

Kann man in etwa sagen, ab wann man mit der Futtermenge aufpassen sollte (wg Übergewicht) ? Vermutlich nicht vor einem Jahr oder?
Hab aber allgemein das Gefühl, dass sie immer etwas zierlich bleiben wird .. sie legt jetzt schon kaum an und ist eine sehr wilde Maus :cool:
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Was ist das denn für ein Tierarzt??? Soll das Kätzchen verhungern?!

Kitten dürfen so viel fressen wie sie möchten! Sie sind im Wachstum und brauchen für eine gesunde Entwicklung eine Menge Nährstoffe. Das gilt bis zu einem Alter von ca. 1 Jahr.

Gib dem Kätzchen ruhig ordentlich Nassfutter, auf mindestens 3 Mahlzeiten täglich verteilt. Lass die Kleine futtern bis sie satt ist. Das können auch ruhig 300 g oder sogar mehr am Tag sein. Normalerweise fressen Kitten nicht mehr als sie brauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lima

Lima

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2012
Beiträge
7
Sie meinte, dass ich ihr 3-4x am Tag einen kleinen Esslöffel geben soll (nicht gehäuft) .. und insg. sollen das dann um die 50g sein .. sie meinte max. 100g ! War selbst verwundert, und dachte mir schon wie ich das machen soll (weil sie davor eben schon über 100g gegessen hat).

Gut, dann bekommt sie heute bestimmt noch die restlichen 50g für die Nacht weil ihr Napf jetzt wieder leer ist :) Bevor die Ärztin das gesagt hat, hab ich auch immer nach Gefühl gefüttert und eben geschaut, dass der Napf nie wirklich leer ist (also mit ein paar Bröckchen noch drin und nicht komplett leer-geleckt).

Zurzeit sind es meistens 4 Mahlzeiten .. wobei sie eben nie komplett aufisst, sondern nur ein paar Bissen und nach kurzer Zeit isst sie wieder ein paar Bissen ... bis der Napf letztendlich leer ist. Ich denk mir auch, dass sie das eigentlich selbst regulieren kann und sich nicht überisst. Außerdem interessiert es sie auch gar nicht wenn ich etwas esse, wenn sie selbst genug hat!
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Gut, dann bekommt sie heute bestimmt noch die restlichen 50g für die Nacht weil ihr Napf jetzt wieder leer ist :) Bevor die Ärztin das gesagt hat, hab ich auch immer nach Gefühl gefüttert und eben geschaut, dass der Napf nie wirklich leer ist (also mit ein paar Bröckchen noch drin und nicht komplett leer-geleckt).

Zurzeit sind es meistens 4 Mahlzeiten .. wobei sie eben nie komplett aufisst, sondern nur ein paar Bissen und nach kurzer Zeit isst sie wieder ein paar Bissen ... bis der Napf letztendlich leer ist. Ich denk mir auch, dass sie das eigentlich selbst regulieren kann und sich nicht überisst. Außerdem interessiert es sie auch gar nicht wenn ich etwas esse, wenn sie selbst genug hat!

Das machst Du genau richtig! :)

Ich drücke die Daumen, dass Deine Kleine schnell wieder gesund wird! Dann kann sie hoffentlich auch bald einen Spielgefährten bekommen. ;)
 
Lima

Lima

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2012
Beiträge
7
Freut mich, danke!
Ich hoffe auch, dass ich die Giardien schnell losbekomme :D
 
Studentin

Studentin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2010
Beiträge
269
Ich finde die Geschichte wirklich bedenklich. Ich stelle mir vor, dass dieser TA auch anderen Katzenbesitzern diesen "Ratschlag" gibt und sicherlich ist nicht jeder Besitzer so kritisch. Viele sind ja doch geneigt, der Meinung eines studierten Tierarztes zu glauben.

Hier geht es ja auch nicht nur darum, dass der TA wie viele andere Trockenfutter empfiehlt, das sehe ich zwar auch kritisch, ist aber irgendwo noch verständlich.

Aber 50g Futter am Tag, das ist Tierquälerei. So eine geringe Menge kann sicherlich innerhalb von ein paar Monaten zu gravierenden Mangelerscheinungen und Gesundheitsschäden führen. Gerade wenn es sich um ein Kitten handelt! Außerdem sind da noch die psychischen Qualen für das Tier, es hungert doch!! :(

Ich weiß, dass es meist vergeblich ist, TAs in Sachen Ernährung belehren zu wollen, aber hier muss doch etwas getan werden?
Ich kann mir auch gar nicht vorstellen, woher diese Meinung des TAs kommt, immerhin liegen ALLE sonstigen Fütterungsempfehlungen wesentlich über dieser Menge!!
 
M

marieplus2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2011
Beiträge
457
Ort
Nds. Braunschweig
  • #10
war sie vielleicht nicht bei der Sache und hat an Trockenfutter gedacht? Das mag ja noch hinkommen, aber 50g Nafu ist ja für ein Kitten ne Null-Diät.
Gut das du dich nicht daran hältst.
Ist das die Süße in deinem Profilbild?
Das ist je ne ganz süße Zuckerschnute!

LG
 

Ähnliche Themen

Miez&Schnittlauch
Antworten
3
Aufrufe
5K
Miez&Schnittlauch
Miez&Schnittlauch
F
Antworten
13
Aufrufe
3K
F
L
Antworten
9
Aufrufe
4K
J
R
Antworten
14
Aufrufe
4K
Ruby&Faye
R
M
Antworten
10
Aufrufe
1K
Moustache-
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben