Frage zur BKH

Malina

Malina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
313
Meine Bekannte riet mir zu einer BKH. Diese seihen vom Wesen her tooootal unkompliziert, würden nichts anstellen, nicht Tapeten ankratzen, hätten kaum noch Jagttrieb (wir haben zwei Wellies) und würden einfach nur schmusig sein. Stimmt das???? :confused:
 
Werbung:
D

Dreamy&Chilli

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
30
Ort
Österreich
Man sagt BKHs nach das sie ruhig und gemütlich sind. Ich hab selbst seit 3 Wochen zwei und würde mich jederzeit wieder so entscheiden. Die beiden sind jetzt knapp 20 Wochen alt und unfassbar brav, verschmust und lieb. Angestellt haben sie bis jetzt noch überhaupt nichts, außer das sie einmal den Wäscheständer umgeworfen haben, aber meine Güte, bin nur froh das sich keiner weh getan hat.
Ich hab mich auch aufgrund des Wesens-und Charakterbeschreibung für diese Rasse entschieden. Wobei natürlich auch EKHs total lieb sind. Also bitte nicht so verstehen das nur Rassekatzen toll sind....
Ich glaub es kommt schon auch immer auf die Katze selbst an. Die zwei Geschwister von meinen Beiden z.B. sind etwas wilder, meine zwei sind die ruhigeren.
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen :)
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Malina,

im Vergleich zu Hauskatzen und vielen Rassekatzen sind BKH´s ruhiger.

Du überlegst ja schon länger, ob Katzen zu Euch passen.
Was möchtest Du, was stellst Du Dir vor? Was ist Dir wichtig?
 
H

heanda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2007
Beiträge
851
meine 5-jährige BKH-Dame ist alles, aber garantiert nicht ruhig :D
Sie flitzt wie aufgezogen durch die Bude, sowohl mit den Katern wie auch mit den anderen Mädels. Schmusig, na ja, wie man es halt interpretiert. Sie lässt sich sehr gerne durchkraulen, vor allem am Bauch, aber sie ist absolut keine Schoßkatze. In den ganzen Jahren, seit sie hier lebt, war sie noch nie auf meinem Schoß, mag sie halt einfach nicht :)
Ach ja, Jagdtrieb... den hat sie sehr wohl.

Man kann nicht sagen, diese Rasse ist so und diese so. Klar gibt es bestimmte Merkmale, die mal mehr und mal weniger zutreffen, aber nie zu 100%, denn es sind halt eben Individuen :)

Den Persern sagt man auch nach, dass sie ruhige "Sofakissen" sein sollen, kann ich nicht bestätigen. Habe bisher 3 Perser gehabt, die ersten beiden waren sogar Freigänger und haben genauso gejagt wie mein EHK-Kater damals. Meine jetzige flitzt auch wie aufgezogen durch die Gegend.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.837
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Meine Bekannte riet mir zu einer BKH. Diese seihen vom Wesen her tooootal unkompliziert, würden nichts anstellen, nicht Tapeten ankratzen, hätten kaum noch Jagttrieb (wir haben zwei Wellies) und würden einfach nur schmusig sein. Stimmt das???? :confused:

BKHs stehen im Ruf, very "british" zu sein. Trotz alledem sind das richtige Katzen und keine Stofftiere.
Auch BKHs haben ihre 5-30 verrückten Minuten und wenn man sich nicht mit ihnen beschäftigt, machen sie auch mal was kaputt.
Das sind trotz aller Rassebeschreibungen richtige Katzen!

LG, Kordula
 
D

Dreamy&Chilli

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
30
Ort
Österreich
BKHs stehen im Ruf, very "british" zu sein. Trotz alledem sind das richtige Katzen und keine Stofftiere.
Auch BKHs haben ihre 5-30 verrückten Minuten und wenn man sich nicht mit ihnen beschäftigt, machen sie auch mal was kaputt.
Das sind trotz aller Rassebeschreibungen richtige Katzen!

LG, Kordula

Stimmt, meine beiden fetzen auch gerne mal so 10-20 Minuten quer durch die Wohnung, und zwar ohne Rücksicht auf Verluste! Da werden Schuhe umgeschmissen, Mistkübel umgeworfen, Wasserschüsseln umgekippt und und und... Katzen eben. Alles im normalen Bereich.
Und zum Thema very british - da musste ich jetzt doch total lachen, meine zwei sind ungeschickt bis zum geht-nicht-mehr. Man stolpert hier sogar über die Spielbälle. :D
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.837
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Stimmt, meine beiden fetzen auch gerne mal so 10-20 Minuten quer durch die Wohnung, und zwar ohne Rücksicht auf Verluste! Da werden Schuhe umgeschmissen, Mistkübel umgeworfen, Wasserschüsseln umgekippt und und und... Katzen eben. Alles im normalen Bereich.
Und zum Thema very british - da musste ich jetzt doch total lachen, meine zwei sind ungeschickt bis zum geht-nicht-mehr. Man stolpert hier sogar über die Spielbälle. :D

Eben: viele Tiere dieser Rasse sind ab 4 Jahren schon so beinahe am Abgrund zur Charakterisierung "langweilig"
Und ich gebe mich ja viel mit BKH-Züchtern ab. also verknallt bin ich eine Choco-Zuchtkätzin, die ich mir untern den Arm klemmen kann oder auf die Schulter schmeissen. Ein echt entzückendes temperamentvolles Mädchen. Von "Very british" hat sie in ihrem Leben noch nicht gehört.
Sie ist das völlige Gegenteil der BKH, so wie sie allgemein beschrieben wird.
Das sind völlige Überraschungstüten eben wie die Hauskatze. Da gibts auch ruhige und verrückte Charaktere, anpassungsfähig sind sie in einem bestimmten Rahmen alle.
Aber BKHs sollten auf gar keinen Fall als Stofftier abgestempelt werden. Denn das sind sie nicht, auch wenn sie teilweise so aussehen.
Das sind ganz normale Katzen, mit ein bisschen mehr Fell, etwas runder als die "gemeine" Hauskatze, aber eine richtige Katze.

LG, Kordula
 
D

Dreamy&Chilli

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
30
Ort
Österreich
Meine zwei sind ja die ruhigeren im Wurf, wenn ich mir da die anderen beiden anschauen.... hihi von very british haben die auch noch nie was gehört. Sind beides richtige Racker. Mir wär am Abend richtig fad wenn meine zwei süßen nicht rumfetzen würden. Das ist eindeutig besser als fernsehen vor allem wenn sie meinen unbedingt am Fliesenboden raufen zu müssen und einer wieder mal nicht bremsen kann... :D
 
Malina

Malina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
313
Ah, okay vielen Dank schon mal für Eure Antworten. :grin:
Was mir wichtig ist? Ehrlich gesagt nur, dass meine Tapeten heile bleiben.... :smile: Habe diese Wohnung vor kurzem in kompletter Eigenregie ganz alleine tapeziert und gestrichen (85qm Grundfläche !) und mir das Geld für Tapeten und Farbe echt vom Munde abgespart.

Habe vorhin mal so im Markt nach Katzenfutter geschaut - nuuur mal so... *tüdelüüü* Da stellte sich mir die Frage, wieviel so ein Tier wohl am Tag frißt. Es gibt so kleine Portionsbeutelchen mit 85g drin, das fand ich ganz schön wenig. Wie ist das bei Euch???? Was verputzen die so?
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.837
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #10
Ah, okay vielen Dank schon mal für Eure Antworten. :grin:
Was mir wichtig ist? Ehrlich gesagt nur, dass meine Tapeten heile bleiben.... :smile: Habe diese Wohnung vor kurzem in kompletter Eigenregie ganz alleine tapeziert und gestrichen (85qm Grundfläche !) und mir das Geld für Tapeten und Farbe echt vom Munde abgespart.

Habe vorhin mal so im Markt nach Katzenfutter geschaut - nuuur mal so... *tüdelüüü* Da stellte sich mir die Frage, wieviel so ein Tier wohl am Tag frißt. Es gibt so kleine Portionsbeutelchen mit 85g drin, das fand ich ganz schön wenig. Wie ist das bei Euch???? Was verputzen die so?

Willst du nun Katzen oder eine heile Wohnung?
Für heile Wohnung kann ich dir Stoffkatzen ans Herz legen, fressen und kacken nicht, lassen die Tapete heile.
Für lebende Katzen gilt bei Nassfütterung, je nach Nassfutter oder BARF, bei einem durchschnittlichen Körpergewicht von 4 kg, je nach Futterqualität, 200-400g täglich ohne zufütterung von Trofu; hat aber das Risko, dass dir die Katzen vielleicht mal Möbel oder Tapete ankratzen (Rasse egal, können alle Katzen machen)
Sehr grosse Katzen oder Kätzchen im Wachstum können auch gern mal das doppelte vertilgen.
Portionsbeutel oder Schälchen werden lieber genommen als grosse Dosen, da die Futtermenge genauso gegart wird wie grössere Mengen. Also sind Schälchen oder Tüten besser durch und dadurch schmackhafter.
Fimnde ich bei 2 Katzen nicht soo tragisch, aber frag mal meine 10!

LG, Kordula
 
Malina

Malina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
313
  • #11
Willst du nun Katzen oder eine heile Wohnung?
Für heile Wohnung kann ich dir Stoffkatzen ans Herz legen, fressen und kacken nicht, lassen die Tapete heile.
Für lebende Katzen gilt bei Nassfütterung, je nach Nassfutter oder BARF, bei einem durchschnittlichen Körpergewicht von 4 kg, je nach Futterqualität, 200-400g täglich ohne zufütterung von Trofu; hat aber das Risko, dass dir die Katzen vielleicht mal Möbel oder Tapete ankratzen (Rasse egal, können alle Katzen machen)

Als ich die Wohnung im Juni im Rohzustand sah kam ich vom Glauben ab. In JEDEM der Räume war die Tapete bis auf Brusthöhe komplett runtergekratzt. Man konnte genau sehen, wo Schränke ect. standen. Das sah echt unfaßbar aus. Und die Vormieterin hatte 2 Katzen. Als sie nur eine hatte war alles gut, aber als sie sich dann die 2. dazuholte ging das Gekratze los.Dieser Anblick hat mich echt geprägt. Deswegen schrieb ich, dass meine Tapeten möglichst heile bleiben sollten.

Für lebende Katzen gilt bei Nassfütterung, je nach Nassfutter oder BARF, bei einem durchschnittlichen Körpergewicht von 4 kg, je nach Futterqualität, 200-400g täglich ohne zufütterung von Trofu; hat aber das Risko, dass dir die Katzen vielleicht mal Möbel oder Tapete ankratzen (Rasse egal, können alle Katzen machen)
Ich dachte man kann hier auf einer normalen Ebene kommunizieren.
 
Werbung:
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
  • #12
M

mickymouse1

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.409
  • #13
Wenn dir deine Tapeten so wichtig sind, solltest du besser auf Katzen verzichten. Es kann immer passieren, dass sie an den Tapeten kratzen. Das ist nicht rasseabhängig.
Katzen müssen kratzen um die abgestorbenen Krallenhüllen zu entfernen. Ein Kratzbaum kann helfen, aber eine Garantie, dass sie nicht an die Tapeten gehen, ist er nicht. Und im übrigen hängt es auch nicht von der Katzenzahl in einen Haushalt ab.
 
Malina

Malina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
313
  • #14
Die versteckte Kritik... Ich kann auch zwischen den Zeilen lesen. Und ich weiß, dass wenn man eine echte Katze hat, die so und so viel frißt eine lebende Katze ist die auch an die Tapete gehen kann.
 
H

heanda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2007
Beiträge
851
  • #15
hier geht keiner an Tapeten (gut, hier ist auch fast alles verputzt, aber Bad und Küche haben Tapeten, ebenso war meine vorige Wohnung nur mit Tapete)
du solltest einfach genug Kratzmöglichkeiten zur Verfügung stellen und wenn sie doch eine Ecke an der Wand spannend finden, machst du ein Kratzbrett ran.
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
  • #16
hier geht keiner an Tapeten (gut, hier ist auch fast alles verputzt, aber Bad und Küche haben Tapeten, ebenso war meine vorige Wohnung nur mit Tapete)
du solltest einfach genug Kratzmöglichkeiten zur Verfügung stellen und wenn sie doch eine Ecke an der Wand spannend finden, machst du ein Kratzbrett ran.

was aber auch keine garantie ist! meine haben kratzmöglichkeiten ohne ende und sind zudem noch freigänger. aber meine tapeten magst du nicht sehen :oops:
 
Malina

Malina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
313
  • #17
Heanda: Ich habe da auch schon drüber nachgedacht, ob es der Katze "reicht", wenn sie genügend Möglichkeiten hat. Habe hier im Fressn*pf einen riesengroßen Kratzbaum mit 4 Etagen gesehen, Tunnel, zig Kratzbrettern ect. sollte 179 Euronen kosten.
 
H

heanda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2007
Beiträge
851
  • #18
was aber auch keine garantie ist! meine haben kratzmöglichkeiten ohne ende und sind zudem noch freigänger. aber meine tapeten magst du nicht sehen :oops:

das stimmt, aber ne Garantie gibts nie :D

Ohweia... sehen deine Tapeten so schlimm aus? :oops:

Tante Edit:
Malina, wichtig ist, dass die Katzen bestenfalls am Kratzbaum richtig hochwetzen können. Hab hier zb einen selbstgebauten deckenhohen KB mit grade mal 2 Liegeflächen. Der wird heiss und innig geliebt zum hochwetzen. Über diesen KB kommen sie auf einen Catwalk, der mit Hängematten kombiniert ist und am Ende des Catwalks steht noch ein Petfun-Baum mit ca. 1, 85m Höhe. Im Flur gibts nen Baumstamm an der Wand, teilweise mit Sisal umwickelt, auf den kommen sie über einen Stamm ohne Liegefläche etc.... Sie haben noch mehr Zeugs, das ist nur ein Bsp- :)
Allgemein ist auch wichtig, dass die Katzen genug Beschäftigung haben, da gibts zig Möglichkeiten von Spielen, angefangen bei Fummelbrettern, DaBird, Undercover Mouse, Laserpointer, Spielmäuse, Bälle etc.

Aber wie gesagt, eine Garantie, dass alles heil bleibt, wird es nie geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
  • #20
das stimmt, aber ne Garantie gibts nie :D

Ohweia... sehen deine Tapeten so schlimm aus? :oops:

ähmmmmm...... ja! wohne auf dem land und was so alles in die wohnung fliegt und man dann UNBEDINGT jagen muss :oops:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

E
Antworten
8
Aufrufe
3K
Starfairy
S
B
Antworten
5
Aufrufe
2K
Catty007
C
J
2
Antworten
26
Aufrufe
2K
Ivylein
Ivylein
Jimmys Mom
Antworten
8
Aufrufe
634
biveli john
biveli john
S
Antworten
41
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben