Frage zur Anschaffung

Stockie

Stockie

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
40
Ort
KA, Ba-Wü
Hallo
ich bin neu hier und habe vor mir Katzen anzuschaffen.
Man liest ja überall, dass man Kitten erst ab der 12. Woche von der Mutter trennen soll. Klingt logisch. Als ich dann nachgeforscht habe warum das so ist, habe ich oft gelesen, dass die Mutter in den letzten Wochen (also so ab der 8. ca) gar keine soo große Rolle mehr spielt, sondern die kleinen Katzen viel mehr durch das Spielen mit ihren Geschwistern lernen (Wie weit kann ich gehen, was tut weh, etc.).
Wenn man also ein Geschwisterpärchen zu sich holt, kann man die dann theoretisch auch schon vor der 12. Woche holen? (Umstandshalber, weil der bisherige Besitzer der Katzen einen Notstand hat - natürlich ist um so länger bei der Familie um so besser).
Die beiden sollen übrigends Wohnungskatzen werden, da vor meinem Haus eine recht große Straße ist. Jagen müssten die Kleinen also auch nicht lernen, da sie dazu nicht die Möglichkeit haben.

Grüße und Danke vorab:)
 
Werbung:
S

schattenkatz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2008
Beiträge
840
Hallo Stockie,

dass die Mutter ab der 8. Woche keine große Rolle mehr spielt, ist leider ein altes und hartnäckiges Ammenmärchen. Gerade in der Zeit von der 8. Lebenswoche an lernen die Kitten von Mutter und Geschwistern erst das richtige Sozialverhalten, wie auch Umgehen mit den Krallen, ohne anderen wehzutun, Jagdspiele, usw.

Wenn der Besitzer der Kitten "Notstand" hat, biete ihm doch an für die letzten vier Wochen etwas zum Futter dazu zu geben. Oft sind solche Aussagen allerdings auch eher der Versucht die Tiere schneller an den Mann/die Frau zu bekommen, damit man keine Impfungen mehr zahlen muss und die Kosten klein bleiben. Aber ich will hier niemandem etwas unterstellen.

Mit freundlichen Grüßen

schattenkatz
 
Stockie

Stockie

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
40
Ort
KA, Ba-Wü
danke für die Antwort!
ok, gut zu wissen, das heißt also, dass die Kitten von den Geschwistern allein nicht so viel lernen können??
Der Besitzer ist ein Bekannter von mir, bei dem in der Familie ein Notfall passiert ist und er desshalb im Moment zeitlich leider sehr eingeschränkt ist, das meinte ich damit. Die Kosten wären kein Problem...
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
ok, gut zu wissen, das heißt also, dass die Kitten von den Geschwistern allein nicht so viel lernen können??

Nein, die Geschwister müssen ja selbst auch noch lernen. Das wäre in etwa wie, als wenn man zwei 6-Jährige zusammensetzen würde, damit sie sich gegenseitig den richtigen Umgang mit Besteck beibringen, obwohl keiner von beiden das kann ;).
Es ist gelegentlich so aus, dass die Mutter ab der 8. Woche kein Interesse mehr hat. Sie werden dann nicht mehr gestillt und können schon vieles alleine, dass bringt Leute oft zu dem Irrglauben, dass die Mutter nichts mehr macht, was aber falsch ist. Beim Menschenkind sagt man ja auch nicht, dass die Entwicklung abgeschlossen ist, wenn er selbstständig ist und weiß, wie die Mikrowelle funktioniert. Die Mutter bringt ihnen ab der 8. Woche zum Beispiel bei, wie man die Krallen benutzt und wie man kätzisch spricht. Dazu muss sie die Kitten nicht unbedingt "anfassen", aber die Sprache der Tiere ist viel subtiler als unsere, dementsprechend merken wir manchmal garnicht, wenn die Tiere sich "unterhalten", obwohl sie es tun. Du musst ja auch bedenken, was man mit den Kitten macht. Sie werden aus einem gut behüteten, sicheren Zu Hause weggenommen und kommen dann an einen völlig fremden Ort, ganz ohne Mama. Das ist für die Kitten mit 8 Wochen noch recht schwer zu verdauen, weil sie noch auf ihre Mutter angewiesen sind und den Schutz und die Sicherheit brauchen, die sie ihnen schenkt. Mit 12 Wochen wäre es für die Tiere viel leichter zu verkraften.

Also ich würde die Beiden auch versuchen bis zur 12. Woche bei der Mutter zu lassen und ihm anbieten, die Kosten für das Futter zu übernehmen.
 
Stockie

Stockie

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
40
Ort
KA, Ba-Wü
Ok, danke! Das hört sich natürlich auch logisch an...
Ich hoffe, die kleinen können noch ne weile bei ihm bleiben (wie gesagt, es geht nicht ums geld - eher um die zeit/den aufwand).

kann mir jemand sagen was Kitten wann lernen? das würde mich echt interessieren, es heißt immer nur sozialverhalten mit 1 oder 2 beispielen, aber was genau alles hab ich noch nich richtig rausfinden können... danke:)
 
Felizitas

Felizitas

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2010
Beiträge
1.357
Ort
Meck-Pomm
kann mir jemand sagen was Kitten wann lernen? das würde mich echt interessieren, es heißt immer nur sozialverhalten mit 1 oder 2 beispielen, aber was genau alles hab ich noch nich richtig rausfinden können... danke:)

Hier ein paar interessante Seiten:

http://www.ragdolls.at/babyentwicklung.htm

http://www.angeleria.com/ragdoll_-_majestaet/kitten-entwicklung.php

Insgesamt würde ich sagen, dass der Grund für die frühe Abgabe der Kitten mit der 8. Woche darin zu suchen ist, dass dann die erste Impfung ansteht und die Kitten ab der 8. Woche deutlich mehr fressen. Beides verursacht erhöhte Kosten. Ab der 8. Woche muss man sich als Mensch nicht stärker um die Kitten kümmern als vorher- eher ist es anders herum.
In der Zeit zwischen der 8. und 12. Woche wird das Verhalten insgesamt verfestigt und verfeinert. Kitten mit 8 Wochen sind nach meiner Beobachtung bei weitem nicht so selbstbewusst wie mit 12 Wochen. Unsere Beiden (wie auch alle Kitten der Würfe, die ich kenne) haben selbst mit 12 Wochen noch an der Milchbar ihrer Mutter genuckelt.
 
Stockie

Stockie

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
40
Ort
KA, Ba-Wü
die Links sind super! Danke für die Infos:)
 
G

Gilmore Cats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
8
Alter
48
Ort
Niedersachsen
wirklich ein toller Link :zufrieden:
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Kitten sollten mindestens 12 Wochen bei der Katzenmutter und den Geschwistern bleiben, besser noch 14-16 Wochen. Sie lernen wirklich sehr viel in dieser Zeit und werden vorallem von der Katzenmutter auch erzogen. Oft wird das dann falsch ausgelegt, die Leute behaupten, dass die Katzenmutter die Kleinen bereits verstößt, weil sie sie auch mal anknurrt und sie zurückweist, aber das gehört alles zur Erziehung und ist wichtig für die Kitten. Sie haben dann keine Narrenfreiheit mehr, lernen Toleranzgrenzen und Frustration kennen, sehr viel Sozialverhalten, den richtigen Einsatz bzw. Nichteinsatz von Krallen und Zähnen, wie man einen Kratzbaum benutzt, die Stubenreinheit wird noch verfestigt, was man alles fressen kann, und und und............

Kitten die diese Erziehung genossen haben, sind hinterher viel leichter einzugewöhnen und haben bereits von der Katzenmutter gelernt dass es auch Grenzen und Verbote gibt, nehmen diese daher dann leichter an, weil sie schon wissen, dass man nicht alles darf.

Außerdem sind sie dann in einem Alter, wo sie auch schon selbstbewußt und alt genug sind, sich viel leichter und besser an eine neue Umgebung zu gewöhnen, da fällt die Trennung auch nicht mehr ganz so schwer und das Eingewöhnen leichter.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
19
Aufrufe
4K
Neol
B
Antworten
38
Aufrufe
6K
C
L
Antworten
7
Aufrufe
827
relottisanda
relottisanda
Hellskitten
Antworten
16
Aufrufe
3K
Selene
Selene
H
Antworten
91
Aufrufe
14K
MäuschenK.
MäuschenK.

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben