Frage zu Würmern - Frust loswerden

  • Themenstarter Shelune
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Shelune

Shelune

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
311
Ort
Rheinland-Pfalz
Hallo Leute,

erst einmal muss ich meinen Ärger loswerden.

Eigentlich sollten meine beiden 6 Monate alten Kater morgen kastriert werden.
Als ich heute schön beim Kochen war, geh ich so ins Esszimmer und sehe einen dicken Berg wieder ausgebrochenes Futter auf dem Teppich (wo auch sonst). Und schön oben drauf kringelt sich ein weißer Wurm... ich würde sagen ein Spulwurm, jedenfalls so lang wie ein Finger und sehr dünn.
Da hatte ich natürlich noch richtig Hunger... naja...

Jedenfalls sammelte ich den Wurm in eine Tüte, rief beim TA an und mir wurde gesagt, dass ich nun erstmal die Katzen entwurmen soll und danach wird kastriert...

Dann war ich eben beim TA und hab mir die Wurmtabletten geholt, pro Katze eine heute und in zwei Wochen nochmal... und danach kann man wieder ans Kastrieren denken.

Sammy, der Vielfraß, hat die Tablette sofort mit etwas Quark verschlungen... Diego musste ich sie gefühlte 100mal ins Maul stopfen, bis er sie schluckte... das Resultat war, dass die rote Farbe der Tablette sich mit dem Speichel vermengte und überall rumtropfte... danach kaute Diego die ganze Zeit so komisch und der Sabber tropfe heraus. Aber ich glaub, jetzt hat er sie genommen, ich seh sie zumindest nicht mehr... und das Ganze dann in zwei Wochen nochmal.

Dabei waren die beiden angeblich schon vom Tierschutz entwurmt wurden, ehe ich sie bekam.

Meine Fragen:

- Diese Spulwürmer sind ja auch auf Menschen übertragbar, muss ich da jetzt Angst haben??

- Der Tierarzt gab mir eine Seite zur Info: www.ESCCAP.de, dort hab ich mich etwas informiert und dort kann man einen Test machen, wie oft man sein Tier entwurmen soll. Obwohl ich Wohnungskatzen habe, kam bei dem Test heraus, dass sie alle 1-2 Monate entwurmt werden sollen. Ist das wirklich vertrauenswürdig??? Ich hab noch nie gehört, dass man so oft entwurmen soll, sondern dass das eher schädlich ist.

- Wie infizieren sich Wohnungskatzen mit Würmern? Kann man dem irgendwie vorbeugen? Meine Katzen jagen oft Fliegen, kann das damit zusammenhängen?

- Gibt es ne Garantie, dass die beiden nach zwei Wurmkuren dann auch tatsächlich wurmfrei sind?


Wäre dankbar für etwas Aufmunterung und gute Tipps.
Mein Tag heut ist gelaufen...:massaker:
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
unsere sind auch reine Wohnungstiger und nach der Entwurmung in jungen Jahren und eben bei unserem Spanier, weil er mit Untermietern hier ankam ;), wird nicht entwurmt.

Kotprobe zum Doc oder selbst ins Labor schicken ?, Ja einmal im Jahr.
Keine Würmer, keine Entwurmung - wozu auch?

Das Risiko für Menschen besteht und wenn es Dich beruhigen sollte, laß' einfach einen Test bei Deinem Hausarzt machen.
Erkläre ihm warum und fertig - habe ich damals (Sami) auch gemacht.

LG
 
Shelune

Shelune

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
311
Ort
Rheinland-Pfalz
Hm, ja ich werd das bei der Kastra (falls sie denn demnächst dann mal stattfinden kann :p) den TA nochmal drauf ansprechen, ob es nicht sinnvoller ist, einmal im Jahr ne Kotprobe zu machen oder halt ne vorbeugende Entwurmung, aber jeden Monat?? Nee, das seh ich nicht ein...

Ich denke mal nicht, dass ich mir Würmer eingefangen hab, schließlich ess ich selten aus dem Katzenklo :p
Aber vielleicht überleg ich mir das mit dem Test mal.
 
Shelune

Shelune

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
311
Ort
Rheinland-Pfalz
Das war auch nur ein Scherz, aber ich denke, dass das Risiko nicht sooo hoch für mich ist. Oder hat sich von euch schon mal einer Würmer geholt? Brauch mal ein paar Erfahrungswerte.
 
Shelune

Shelune

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
311
Ort
Rheinland-Pfalz
Habe gerade gelesen, dass sich Katzenspulwürmer im Menschen nicht über das Larvenstadium hinaus entwickeln, da der Mensch für sie ein "Fehlwirt" ist. Von daher brauch ich zumindest schon mal keine Angst haben, dass ich morgen selbst Würmer in mir hab. *Pfui*
Mal sehen, ob meine leicht vorhandene Hypochondrie mich dennoch zum Arzt treibt. :cool:
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Natürlich kannst Du acuh Würmer bekommen! Hatte ich auch schon mal, ist aber lange her. Dazu musst Du nicht aus dem Napf essen. Vielleicht liegen Deine Katzen bei Dir im Bett, vielleicht schmust Du auch manchmal mit ihnen, vielleicht kommst Du mit Deiner Hand mal ins Gesicht, zum Mund.... Da gibt`s immer Möglichkeiten.
Kannst ja auch abwarten bist Du bei Dir einen Wurm findest:eek:

Als mein Hund damals Würmer hatte, haben allerdings weder meine Tochter noch ich mich infiziert.
 
Shelune

Shelune

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
311
Ort
Rheinland-Pfalz
Wie gesagt, einen Wurm werd ich bei mir wohl nicht finden, da die sich im Menschen nicht entwickeln. Nur bis zum Larvenstadium (auch nicht sehr lecker, ich weiß).
Nun.... außer sie haben noch andere Wurmarten, kann ja sein.

Wenn ich an mir irgendwas merke, geh ich natürlich sofort zum Arzt, keine Sorge. :rolleyes:

Kann mir einer zu den anderen Fragen noch etwas sagen?
 
Shelune

Shelune

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
311
Ort
Rheinland-Pfalz
Oje... da die Katzenspulwürmer im Menschen nicht heranreifen, werden vom Menschen auch keine Eier ausgeschieden und man muss das Blut testen lassen, um zu sehen, ob man Würmer hat.

:eek: Ich und ein Bluttest?? Ich glaub, da ist die Gefahr größer, dass ich Schisser vor Angst sterbe, als dass ein Wurm mich krankmacht... :massaker:
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
11
Aufrufe
2K
Mietze0
Mietze0
H
Antworten
13
Aufrufe
7K
abraka
Alison
Antworten
2
Aufrufe
848
Barbarossa
Barbarossa
K
Antworten
4
Aufrufe
7K
Petra-01
Petra-01
Hiro
Antworten
6
Aufrufe
2K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben