Frage zu Scottish Fold/EKZ Kitten

  • Themenstarter Catty24
  • Beginndatum
C

Catty24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. August 2021
Beiträge
18
Hallo liebe Community,

nachdem ich Jahre keine Katze mehr hatte, da mein letzter Kater leider tragisch umgekommen ist und ich mich nicht überwinden konnte eine neue Katzen zu haben, ist der Wunsch in mir doch wieder gewachsen

es hat sich eine Situation ergeben, dass 4 Katzen aus einem Wurf Scottish Fold mit EKH ein neues Zuhause finden müssen und zwar schnell. Die Umstände dazu sind leider nicht schön.

ich kannte mich mit dem Thema „Faltohren“ nicht aus als ich zusagte, da ich immer nur klassische EKH Katzen oder „Streuner“ aus dem Tierheim aufgenommen habe. Als ich mich bereit erklärt habe zwei der kleinen bei mir aufzunehmen war mir aufgefallen dass zwei „normale“ Ohren haben und zwei die „Faltohren“. Mir war das soweit eigentlich egal, da ich das Tier an sich liebe und nicht das äußere und. Ich dachte das wäre ein Zufall (kannte Scottish Folds nicht)

Vorgestern habe ich das Thema aber mal gegoogelt weil ich (sorry klingt jetzt doof) gucken wollte ob die beiden mit „Falte“ es schwerer haben als Freigänger (schlechter hören oder so). Und dabei bin ich natürlich auf OCD gestoßen und war erstmal ziemlich geschockt.

und da ich schon mal eine Katze hatte die durch einen Unfall über Jahre unter schmerzen gelitten hat und am Ende eingeschläfert werden musste und da ich weiß wie es mir dabei ging sie leiden zu sehen die ganze zeit wollte ich eigentlich Abstand davon nehmen zwei aus dem wurf zu nehmen. Auch wenn ich gerne geholfen hätte.

Nun ist es aber so dass zwei der katzen “normale“ Ohren haben und ich jetzt dazu unterschiedliche Informationen im Netz finde. Und auch zwei Tierärzte haben mir leider widersprüchliches gesagt.

Meine Frage daher. Stimmt es dass junge aus dem Wurf einer Scottisch Fold und einer EKH (oder auch BKH) wenn sie “normale“ Ohren haben, den nicht Gendefekt aufweisen? Oder stimmt es dass die Ohren keinerlei Hinweis sind sondern der Gendefekt auch bei diesen Jungen des Wurfs vorhanden ist und es zu einem schweren Verlauf kommen kann.

jede Art von zuverlässiger Info wäre echt super da die Sache sehr dringend ist und die kleinen aus ihrer bisherigen Situation raus müssen, aber ich persönlich einfach das Risiko für mich nicht eingehen möchte eine Katze mit einer prozentual so hohen Chance auf eine schwere Krankheit zu haben wie es ja (laut Internet und ärzten mit denen ich sprach) leider Bei den Faltohren der Fall ist

Vielen dank schon mal im Voraus
Catty
 
Werbung:
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.275
Alter
45
Hallo ubd herzlich willkommen.

Ich antworte nur kurz, da ich schon längst schlafen sollte...

FINGER WEG!!!

Denke mal, da kommen morgen von den Anderen noch ausführlichere Infos und Begründungen.

Gute Nacht.
 
  • Like
Reaktionen: Hagebutti, Kahala, FindusLuna und 2 weitere
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.524
Ort
Quito, Ecuador
Herzlich Willkommen 🙂

Und, ich sage auch Finger weg.
Natürlich will man Katzen retten, aber Vermehrer sollte man nie, wirklich nie unterstützen. Und, sollten die Kitten sich wirklich in schlimmen Verhältnissen befinden, dann würde ich an deiner Stelle Vetamt oder Tierschutz einschalten.

Während in Österreich Handel und Zucht mit Scottish Fold verboten ist und der Verstoss auch mit Bussgeldern geahndet wird, da die Rasse als Qualzucht gilt, ist die Lage in Deutschland diffus. Zwar wird die Zucht als tierschutzwidrig betrachtet, Kauf und Haltung sind aber nicht generell verboten. Mecklenburg-Vorpommern untersagt die Zucht, in NRW handhaben die Veterinärämter von Landkreis zu Landkreis unterschiedliche Regeln. Bei Ebay-Kleinanzeigen dürfen keine Scottish Fold mehr angeboten werden. Man findet die Knicköhrchen leider trotzdem, offeriert meist als British Kurzhaar.

Verboten ist es auf jeden Fall, zwei Faltohrkatzen miteinander zu verpaaren, da die Nachkommenschaft mit grosser Wahrscheinlichkeit krank wird. Deshalb wird meist ein Knickohr mit einer British Kurzhaarkatze gekreuzt. Aber auch diese Kitten werden oft krank. So, die Studie zur OCD aus Sydney, sogar Nachkommen einer solchen Paarung, die mit normalen Ohren geboren werden, können demnach OCD entwickeln.

Ausserdem lasse ich dir noch diesen traurigen Thread hier, den du dir gerne einmal durchlesen darfst.

Scottish Fold - OCD Osteochondrodysplasie


Lg
 
  • Like
Reaktionen: Hagebutti, Kahala, FindusLuna und 2 weitere
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
Pitufa hat Dir schon eine Menge wichtiger Informationen geschrieben.
Und ich sage auch, Finger weg.
Und wie schon geschrieben, SF x SF gekreuzt resultiert meistens in nicht lebensfähigen, da völlig deformierten Babys. Darum werden SF in der Regel mit BKH gekreuzt, man will ja niedlichem runde Gesichter mit Kulleraugen. In einem Wurf gibt es also eine Verteilung von geradohrigen und faltohrigen Katzen. An OCD können die geradohrige trotzdem erkranken.
Und genau, die Ohrmuschel wirkt nun mal wie ein Schalltrichter, so daß die Hörfähigkeit der Knickohren beeinträchtigt ist, was aber das kleinste Problem sein sollte.

Und noch was zum Lesen:

Scottish Fold / BKH Mix
 
  • Like
Reaktionen: Kahala, FindusLuna, cakehole und eine weitere Person
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.117
Ort
NRW
Bitte, bitte nicht holen und dem Veterinäramt melden, da die Zucht mit SF verboten ist! Solchen widerlichen Vermehrern muss Einhalt geboten werden 😡
 
  • Like
Reaktionen: Neol und biveli john
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
2.673
Ort
NRW
Guten Morgen und Willkommen hier im Forum! :)

Erstmal finde ich es sehr gut, dass Du hier angekommen bist, bevor Du 2 dieser Katzen zu Dir genommen hast.

Deine Bedenken finde ich sehr verständlich und richtig.

Leute, die solche Katzen "produzieren", würde ich auch nicht unterstützen wollen. Je mehr es sich für die lohnt, desto mehr dieser vermutlich kranken Katzenbabies wird die arme Katzenmama werfen müssen. Das würde ich nicht supporten, weil damit nur mehr Leid geschaffen wird.

Wenn Du Katzen aus (ehemals) schlechten Verhältnissen helfen möchtest, würde ich Dir empfehlen, Dich wieder an einen Tierschutzverein zu wenden. Da gibt es z.B. Tierheime oder Vereine, die über private Pflegestellen laufen.
Die Tiere werden dort versorgt, auch und insbesondere medizinisch.

Gerade die Vereine mit privaten Pflegestellen wissen oft sehr viel über ihre Schützlinge, reden mit Dir, schauen mit, welche Katzen passen könnten, sind bei Rückfragen und Problemen da. Das ist zumindest meine Erfahrung.

Da gibt es Katzen, die ihr Zuhause verloren haben oder Katzen, die nie ein Zuhause hatten.

Dafür habe ich, haben wir uns entschieden und das würde ich zu jeder Zeit wieder tun.
 
  • Like
Reaktionen: Kahala, FindusLuna und biveli john
Kahala

Kahala

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2021
Beiträge
173
Ort
Region Stuttgart
Willkommen hier im Forum ☺️
Auf gar keinen Fall würde ich eine solche Katze kaufen. Es ist ein grausamer Leidensweg, der den meisten SF-Katzen bevorsteht - und damit auch den Besitzer*innen. Du schreibst aber, dass die Kleinen dringend weg müssen. Vielleicht kannst Du den bisherigen Besitzern ja helfen, die Kätzchen in einem Tierheim unterzubringen. Leicht wird das zur Zeit aber sicher nicht.

Ansonsten kann ich nur unterschreiben was @cakehole geschrieben hat. Genau diese Erfahrung habe ich jetzt die letzten Wochen gemacht: die Menschen vom Tierschutz haben viel Mühe und Zeit investiert, uns gut zu beraten und jetzt ziehen bei uns Ende September 2 Katzen ein.
Hier im Forum findest Du auch Katzen, die ein neues Zuhause suchen:Notfellchen
 
  • Like
Reaktionen: biveli john, FindusLuna und cakehole
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.982
Ort
Unterfranken
Schau mal hier rein Erkranken Scottish Straight auch an Osteochondrodysplasie?

Soweit ich weiß, kann eine Straight auch an OCD leiden, muss aber nicht. Ich hab leider grad keine Zeit, da nochmal genauer nachzuschauen, deswegen ist diese Aussage völlig ohne Gewähr.
Auf der oben verlinkten Seite dürfte es genauer erklärt werden. Die Dame, die diese Seite betreibt, hat sich sehr intensiv mit dem Thema Folds auseinandergesetzt.
 
  • Like
Reaktionen: Hagebutti, biveli john und FindusLuna
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.240
Alter
29
Ort
Schweiz
Hallo,

die Erbkrankheit OCD kann nur durch eine genetische Abklärung ausgeschlossen werden. Bei manchen Scottish Fold sind die Knickohren nicht gleich stark ausgeprägt oder erst im Erwachsenenalter sichtbar. Das nicht vorhandensein von Faltohren ist somit kein Ausschluss von OCD.

Da momentan der Markt mit Scottish Fold am Aufblühen ist, sehe ich eine Aufnahme solcher Kitten als sehr kritisch. Deswegen würde ich auch dazu tendieren, dabei zu helfen die Kitten im Tierschutz unterzubringen und wenn du dann immer noch welche von diesen Kitten willst, sie von da zu nehmen. So bezahlst du nämlich dem Tierschutz eine Schutzgebühr und nicht den Züchtern oder Vermehrern dieser Kitten. Geld dafür bezahlen würde ich definitiv nicht, wenn sie nicht aus dem Tierschutz kommen. Sei dir aber bewusst, dass solltest du diese Scottish Fold Katzen aufnehmen, enorme psychische und finanzielle Belastungen auf dich zukommen könnten.
 
  • Like
Reaktionen: tigerlili, Lirumlarum, biveli john und 2 weitere
C

Catty24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. August 2021
Beiträge
18
  • #10
Hallo zusammen,

vielen Dank schon einmal für die viele Hilfe. Das ist super von euch. Echt super lieb.

eine Sache noch. Es ist keine Situation bei der jemand diese Babies einfach aus Profit gezüchtet hat, sondern es ist jemand in sehr jungen Jahren verstorben und die Katzen wären alleine Und soweit ich weiß warf das nicht geplant mit den Jungen.

Aber ich sehe schon dass dies natürlich grundsätzlich nichts ändert. Aber ich wollte das doch aufklären.

Also ist die Aussage dass die jungen des wurfs mit „normalen“ Ohren kein OCD bekommen sollen die auch einer der Tierärzte bestätigte einfach falsch - richtig?

ich würde echt gerne helfen aber so wie es aussieht sollte ich es lassen.

das hier ist übrigens eine der kleinen.
 

Anhänge

  • 583827D6-ABA3-410D-AD76-7750D329689D.jpeg
    583827D6-ABA3-410D-AD76-7750D329689D.jpeg
    154,6 KB · Aufrufe: 75
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #11
Danke für die zusätzlichen Informationen, Catty. :)

Wie GroCha und ich schon schrieben, auch geradohrige Katzen KÖNNEN an OCD erkranken, müssen aber nicht zwangsläufig. Es ist halt ein Lotteriespiel.

Die Haltung, der ein Erwerb von SF vorausgeht, sehe ich nicht als einzige sehr kritisch. Auch wenn der Wurf nicht geplant war, sollte man heutzutage doch so aufgeklärt sein, daß man seine Katzen, noch dazu, wenn es sich um eine Qualzucht handelt, beizeiten kastrieren läßt. Nun hoffe ich inständig, daß wenigstens alle vier dieses Wurfes früh kastriert werden. Ich würde dem TA das Problem darlegen, damit sie halt als Qualzucht wirklich FRÜHKASTRIERT werden, um das nächste, unsägliche Leid zu vermeiden.

Du kannst die Katzen natürlich aufnehmen, Du kannst sie aber auch ins Tierheim geben, gegen eine Aufnahmegebühr. Dann werden sie dort immerhin medizinisch versorgt und kastriert gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Was auch immer Deine Entscheidung sein mag, ich wünsche den Zwergen alles Gute.
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, GroCha, FindusLuna und eine weitere Person
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.534
Ort
Oberbayern
  • #12
Wer kümmert sich denn aktuell um die Katzen, wenn die Besitzerin verstorben ist? Wurde die Mutter mittlerweile kastriert?

Wenn das Foto aktuell ist, dann sind die Kitten auf jeden Fall noch viel zu jung, um von ihrer Mutter getrennt zu werden.

Sollst du eine Schutzgebühr für die Kitten bezahlen?
 
  • Like
Reaktionen: Hagebutti, Sammy13 und Rickie
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #13
Wer kümmert sich denn aktuell um die Katzen, wenn die Besitzerin verstorben ist? Wurde die Mutter mittlerweile kastriert?

Wenn das Foto aktuell ist, dann sind die Kitten auf jeden Fall noch viel zu jung, um von ihrer Mutter getrennt zu werden.
Die Fragen stelle ich mir auch.
@bohemian muse,
was schätzt Du denn, wie alt die Kleinen sind? OK, ohne Gewichtsangabe ist es noch mal schwerer, aber ich denke, nicht älter als 5 bis 5 einhalb Wochen, rein vom Optischen?

Catty,
die Familie sollte wirklich mindestens 12 bis 14 Wochen zusammen bleiben.
 
  • Like
Reaktionen: FindusLuna
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.878
  • #14
Meine Frage daher. Stimmt es dass junge aus dem Wurf einer Scottisch Fold und einer EKH (oder auch BKH) wenn sie “normale“ Ohren haben, den nicht Gendefekt aufweisen? Oder stimmt es dass die Ohren keinerlei Hinweis sind sondern der Gendefekt auch bei diesen Jungen des Wurfs vorhanden ist und es zu einem schweren Verlauf kommen kann.
Sie können den Gendefekt trotzdem in sich tragen. Ob die Krankheit zum Ausbruch kommt kann Dir niemand sagen, es sei denn Du lässt eine entsprechende Gen-Untersuchung machen.

Aber was bedeutet denn "EKZ"?
Und ist das wirklich ein Mix mit der sehr seltenen und superteuren Rassekatze EKH (Europäisch Kurzhaar) und nicht vielleicht doch "nur" mit der einfachen Feld-Wald-und-Wiesen EHK (Europäische Hauskatze)?

Ich finde die Konstellation schon sehr seltsam - ich glaube da wurdest Du schon von vornherein nicht korrekt informiert, schon allein deshalb würde ich da die Finger von lassen (mal ganz abgesehen davon dass ich die psychische und finanzielle Belastung nicht auf mich nehmen würde wollen).
 
  • Like
Reaktionen: GroCha
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #15
@Louisella,
EHK und EKH würfeln doch leider viele durcheinander, da würde ich jetzt nicht drauf rumbohren.
Und das Z liegt bei mir gleich übern H, also Tipfehler, nehme ich an. ;)
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.534
Ort
Oberbayern
  • #16
Die Fragen stelle ich mir auch.
@bohemian muse,
was schätzt Du denn, wie alt die Kleinen sind? OK, ohne Gewichtsangabe ist es noch mal schwerer, aber ich denke, nicht älter als 5 bis 5 einhalb Wochen, rein vom Optischen?

Catty,
die Familie sollte wirklich mindestens 12 bis 14 Wochen zusammen bleiben.

Super schwierig zu sagen anhand dieses einen Fotos. Vor allem da das Kitten optisch definitiv Merkmale von SF/BKH trägt und diese Katzen durch die runden, platten Gesichter noch extremer das Kindchenschema bedienen. Da die Augen nicht mehr komplett blau wirken, würde ich das Alter auf ca. 6-7 Wochen schätzen.
 
  • Like
Reaktionen: Rickie und FindusLuna
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.878
  • #17
@Louisella,
EHK und EKH würfeln doch leider viele durcheinander, da würde ich jetzt nicht drauf rumbohren.
Und das Z liegt bei mir gleich übern H, also Tipfehler, nehme ich an. ;)
Bei der EKH hat man halt die entsprechenden Untersuchungen über mehrere Generationen - die hat man bei EHK im Normalfall nicht.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.240
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #18
Hallo zusammen,

vielen Dank schon einmal für die viele Hilfe. Das ist super von euch. Echt super lieb.

eine Sache noch. Es ist keine Situation bei der jemand diese Babies einfach aus Profit gezüchtet hat, sondern es ist jemand in sehr jungen Jahren verstorben und die Katzen wären alleine Und soweit ich weiß warf das nicht geplant mit den Jungen.

Aber ich sehe schon dass dies natürlich grundsätzlich nichts ändert. Aber ich wollte das doch aufklären.

Also ist die Aussage dass die jungen des wurfs mit „normalen“ Ohren kein OCD bekommen sollen die auch einer der Tierärzte bestätigte einfach falsch - richtig?

ich würde echt gerne helfen aber so wie es aussieht sollte ich es lassen.

das hier ist übrigens eine der kleinen.

Hallo,

schön dass du dich zurückmeldest :)
Der Todesfall tut mir natürlich sehr Leid. Trotzdem ist es kritisch, wenn jemand eine Scottish Fold decken lässt oder eine Katze mit einer Scottish Fold decken zu lassen.

Die Aussage der Tierärzte ist falsch. Auf dem Foto, was du geschickt hast, sehe ich auch Anzeichen dass OCD hier sein könnte. Achte dich auf das linke Ohr auf dem Foto.

41871083pk.jpeg


Hier sieht man ganz am Ende einen minimalen Knick, Senkung, des Ohres. Alleine dies könnte ein Faltohr sein. Ausschliessen kannst du es nur durch eine genetische Abklärung.
Scottish Straight werden oftmals einfach so genannt, weil sie keine Knickohren haben. Eigentlich sollte man Scottish Straight nur durch den Ausschluss durch die Diagnostik so nennen dürfen.

Es ist so, dass wenn man eine Scottish Fold kreuzt mit einer anderen Katze dass man in der Theorie sagen kann, dass 50 Prozent der Kitten das kranke Gen in sich trägt. Wie du aber sicher auch weisst, muss das nicht in einem Wurf sein. Es kann auch sein, dass eine Scottish Fold Kreuzung nur Scottish Fold Kitten wirft. Denn das kranke Gen ist ein dominantes Gen und wird somit oft weiter getragen.
 
  • Like
Reaktionen: Rickie
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #19
Super schwierig zu sagen anhand dieses einen Fotos. Vor allem da das Kitten optisch definitiv Merkmale von SF/BKH trägt und diese Katzen durch die runden, platten Gesichter noch extremer das Kindchenschema bedienen. Da die Augen nicht mehr komplett blau wirken, würde ich das Alter auf ca. 6-7 Wochen schätzen.

Die Augenfarbe irritiert mich nämlich auch, die paßt nicht so zu den Körperproportionen, was an den leicht gebogenen Ohren liegen mag.
Darum meinte ich auch, eine Gewichtsangabe wäre nicht schlecht.
Jedenfalls ist es allemal zu jung, um der Familie entrissen zu werden.

Bei der EKH hat man halt die entsprechenden Untersuchungen über mehrere Generationen - die hat man bei EHK im Normalfall nicht.

Das brauchst Du doch mir nicht zu sagen. ;)
Ich hab mich nur vorsichtig vorgeprescht zu erwähnen, daß das außerhalb des Forums, auch unter den TÄs, fast jeder durcheinander würfelt. Also den ganzen SB-Wirbel braucht jetzt keiner hier ausgraben. ;)

@FindusLuna,
Danke noch mal für die Vergrößerung.
Oljas Ohren sind ja noch ein wenig mehr eingebogen, vor allem eins. Bei solchen Indizien sollte man wirklich nicht überrascht sein, wenn eines Tages Probleme auf einen zukommen.

Dein Faden muß leider allzu oft hervorgeholt werden. Auf einer Seite ist diese Zusammenfassung ja sehr hilfreich, also vielen Dank noch mal an dieser Stelle für Deine Mühe, aber auf der anderen Seite finde ich es einfach nur schlimm, daß SF so populär sind. :cry:
 
  • Like
Reaktionen: FindusLuna
C

Catty24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. August 2021
Beiträge
18
  • #20
Erst einmal wieder vielen lieben Dank. Ihr seid echt super

momentan - der todesfall ist 3 Tage her - kümmert sich noch eine Nachbarin aber die kann das altersbedingt nicht lange machen.

laut den Informationen die wir haben sind die kitten 10-11 Wochen alt aber das kann ich natürlich nicht 100% sagen. Das Foto ist auch schon was älter (3 Wochen?) da ich die aktuellen Fotos nicht auf meinem Diensthandy habe. Das wurde beim Aufruf in der WhatsApp Gruppe die wegen dem Todesfall aufgemacht wurde mit anderen Bildern gepostet.

damit ist für mich die Sache klar auch wenn ich super gerne geholfen hätte und ich mir Sorgen mache dass die kleinen dann nicht in so gute Hände kommen wie meine. Aber es hilft ja nichts.

echt super wie schnell hier viele mit Rat und tat zur Seite stehen.
 
  • Like
Reaktionen: Rickie und FindusLuna
Werbung:

Ähnliche Themen

X
2
Antworten
20
Aufrufe
43K
Schmusebär zum Quadrat
Schmusebär zum Quadrat
I
Antworten
13
Aufrufe
5K
Annemone
Annemone
L
Antworten
44
Aufrufe
5K
bohemian muse
bohemian muse
FindusLuna
  • Sticky
2 3
Antworten
46
Aufrufe
5K
Captain Meow
Captain Meow
J
2 3 4
Antworten
67
Aufrufe
6K
Poldi
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben