Frage zu Futterwechsel

Eispfote

Eispfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 März 2011
Beiträge
882
Ort
NRW
Hallo ihr Lieben,

ich lese hier immer wieder, dass man das Futter auch wechseln sollte nicht das die Katzen sich an eine Marke und Sorte gewöhnen.

Unsere zwei bekommen so 9 verschiedene Marken und natürlich von denen verschiedene Geschmacksrichtungen.

Meine Frage an euch, ist das zu viel? Und wie macht ihr das, kriegen eure Katzen morgens z.B. Grau und abends Select Gold oder füttert ihr ein paar Tage immer das gleiche Futter? Habe angst, dass meine zwei irgendwann rummäkeln, wenn ich morgens Futter A fütter und abends dann Futter B und am nächsten Tag morgens Futter C und abends Futter D.

So als Anfänger hat man sooooooooooooo viele Fragen und ich bin soooooooooo froh, dass es euch gibt :grin:
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Ich versuche nicht hochwertig und minderwertig hintereinander zu füttern.

Ansonsten kommt es immer auch auf die Katzen an.
Meine vertragen das gut.

Sie bekommen z.B. morgens eine Dose Macs und Abends gibts dann Dehner oder so.

Im Angebot hab ich auch so an die 10 Futtersorten.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

grundsätzlich finde ich abwechslung gut. jedoch hatten wir hier früher 2-3 hochwertige marken und deren sorten. das wars.
9 marken und deren sorten finde ich schon eine sehr grosse belastung für das tier. ich denke mit 2-4 oder 5 hast du dein ziel auch erreicht. ;)

jetzt bei barf gibts einfach rind/huhn/kalb/lamm/pferd - herzen/hälse/mägen von verschiedenem und ab und an selten mal fisch. das wars.

liebe grüsse
 
C

Catma

Gast
Unsere zwei bekommen so 9 verschiedene Marken und natürlich von denen verschiedene Geschmacksrichtungen.

Meine Frage an euch, ist das zu viel?
Je mehr, desto besser :)
Wenn man darauf achtet, dass die verschiedenen Marken ungefähr die gleiche Qualitätsstufe haben.
Das mit den verschieden Geschmacksrichtungen innerhalb einer Marke ist aber ziemlich wurscht, weil die Grundmixtur eines Futtermittelherstellers immer gleich ist, der geschmacksgebende Anteil aber recht gering ist.
Deswegen kommt es nicht so darauf an, verschiedene Geschmackssorten zu füttern, sondern eben so viele Marken wie möglich, denn jeder Futterhersteller hat eine andere Grundmixtur und je abwechslungsreicher man füttert, desto besser ist gewährleistet, dass die gesamte Bedarf an Nährstoffen abgedeckt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
2K
2 3
Antworten
55
Aufrufe
4K
Leo&Leila
Antworten
5
Aufrufe
770
Paula_am_Strand
Antworten
15
Aufrufe
2K
Schneeeule
Antworten
7
Aufrufe
2K
jeannett85
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben