Frage an die Tierschützer wegen Streunerkater

Mauzi2009

Mauzi2009

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
1.834
Ort
Unterfranken
Hallo und guten Morgen!

Viele von Euch kennen ja unseren Streunerkater Zorro. Heute morgen haben wir gesehen, dass er am Ohr verletzt ist (offene Stelle). Es sieht aus, als hätte er sich wegen verdreckter Ohren wund gekratzt. Er schüttelt dauernd den Kopf und kratzt sich an dieser Stelle. Es kann natürlich auch eine äußerliche Wunde von einem Kampf sein. So nah sind wir nicht an ihn ran gekommen, dass man das unterscheiden kann. Wir haben nur die blutige Stelle hinter dem Ohr gesehen.

Nun die Frage: Wir haben vor, uns (so schnell wie möglich) eine Falle zu besorgen und ihn zum TA zu bringen. Da er unkastriert ist, liegt natürlich die Überlegung nahe, ihn gleich kastrieren zu lassen, denn ein zweites Mal werden wir ihn nicht in die Falle bekommen. Nun fragen wir uns aber, wie er damit draußen zurecht kommt (Revierkämpfe, etc). Wir möchten auch nicht, dass er dann ständig in Angst vor den "nicht kastrierten" leben muss.

Viele von Euch arbeiten ja im Tierschutz und haben Erfahrung mit Streunern, die kastriert werden. Also, gleich mit kastrieren oder nicht? (natürlich nur, wenn es der Gesundheitszustand erlaubt)
 
Werbung:
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Hallo!
Ich finde dein Vorhaben sehr lobenswert! Ich würde ihn gleich mitkastrieren lassen, denk nur wieviele Kitten er sonst in den nächsten Jahren noch produzieren wird.
In der Hierarchie wird er dann zwar sicher tiefer rutschen, aber ich denke dass du das in Kauf nehmen solltest, er wird sich dran gewöhnen!

Wahrscheinlich hat der Arme sowieso einen ganzen Schwung an Parasiten am und im Körper, incl. Ohrmilben. Wäre toll wenn er einen Rundumservice bekommen würde!
 
S

supernicky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2012
Beiträge
138
Außerdem senkst du mit einer Kastration sein Risiko, sich eine ansteckende Krankheit wie FIV zuzulegen, eklatant. Zum Kämpfen, wenn's drauf ankommt, reicht es später allemal.
Überleg dir bitte, ob du ihn ein paar Tage irgendwo unterbringen kannst. Die Behandlung von Ohrmilben ist nicht an einem Tag erledigt.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
Er wird von dir futtertechnisch versorgt? Dann würde ich ihn auf jeden Fall kastrieren lassen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.600
Alter
53
Ort
NRW
versuch, ihn zu bekommen. die kastra ist ja dringend erforderlich. wenn er dann in narkose liegt, kann der TA auch einen blick auf den allgemeinzustand legen. und natürlich auch auf die ohren.

viel glück!
 
F

Fiz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2010
Beiträge
900
Ich würde ihn so schnell wie möglich einfangen und gleich mit kastrieren, chippen und tätowieren lassen. Wenn er sowieso in Narkose liegt würde ich das nutzen!

Jeder einzelne kastrierte Kater verhindert eine Menge Katzenelend!
 
U

Unterfranke

Gast
Hallo,

habt Ihr im Verein keine eigenen Fallen??

Ich bin aus der Nähe von Schweinfurt. Wenn Ihr wollt, kann ich beim Fangen mit meinen Fallen helfen. Komme allerdings erst am Montag vom Kurzurlaub zurück.

Gruß

Peter
 
Mauzi2009

Mauzi2009

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
1.834
Ort
Unterfranken
Hallo,

habt Ihr im Verein keine eigenen Fallen??

Ich bin aus der Nähe von Schweinfurt. Wenn Ihr wollt, kann ich beim Fangen mit meinen Fallen helfen. Komme allerdings erst am Montag vom Kurzurlaub zurück.

Gruß

Peter

Hallo Peter,
doch, im Verein gibt es Fallen, aber ich hab mir jetzt privat eine besorgt, die kann ich behalten, solange ich will, bzw. solange ich sie brauche.

Das Problem ist jetzt nur, dass Zorro sich nicht an die vereinbarten Uhrzeiten hält :D
Aber ich habe das Glück, einen TA zu haben, bei dem ich auch am Samstag oder Sonntag anrufen kann, wenn Zorro sich meldet ;)

Heute früh konnte ich ihn mir ein bisschen aus der Nähe anschauen. Soooo schlimm sieht die "Wunde" nicht aus (wenn es überhaupt eine Wunde ist). Sieht eher aus, wie ein Zeckenbiss.
 

Ähnliche Themen

Chrisssi
Antworten
1
Aufrufe
2K
O
M
2
Antworten
37
Aufrufe
6K
MonaAnna
M
R
Antworten
0
Aufrufe
564
Robert5000
R
kaahrl
Antworten
63
Aufrufe
5K
RILI

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben