Foxi wird gerade operiert!!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
Ich bin ganz fertig, mein Mann hat heute morgen Foxi zum TA gebracht.Er wird operiert. Vorgestern habe ich plötzlich entdeckt, dass er ein blutiges Hinterpfötchen hat.Er ist wohl mit der Kralle hängengeblieben und das tat ihm weh. Er hat mich sein Pfötchen nicht anfassen lassen und gestern bemerkte ich, dass er sehr still war und nicht gerne auf etwas hinauf sprang. Als mein Mann nach Hause kam, hat er ihn direkt zum TA gebracht. Dabei hat mein Schmusebärchen doch so schrecklich Angst vor der Transportbox!! Der TA hat dann gesagt, die Kralle ist ganz umgeklappt und das muss er unter Narkose richten. Die Kralle kommt raus. Und mein Foxi war so tapfer beim Arzt.Jetzt ist er dort und liegt wahrscheinlich gerade unter`m Messer. Um 11:15 Uhr kann ich ihn holen und Fixi und ich können es kaum erwarten, bis es soweit ist. Und wie geht es ihm dann? Vollnarkose. Ich weiß, es gibt schlimmere Sachen als eine verletzte Kralle, aber trotzdem. Ich hab Angst vor der Narkose.
Sorry, ist lange geworden, aber vielleicht versteht ihr mich ja ein bißchen.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Na klar verstehen wir Dich. Da drücken wir dem Foxi aber ganz feste die Daumen, der macht das schon. Und so schlimm ist das mit der Narkose auch nicht. Knuffel den kleinen Helden gleich mal von uns, wenn er wieder bei Dir ist.
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Ohje....
ABER: Bald is 11.15 Uhr und dann kannst du den tapferen Ritter wieder abholen und ihn daheim verwöhnen und seinen Narkoserausch ausschlafen lassen :D.

Gute Besserung dem kleinen Mann und viele Grüße
 
B

birgitta

Gast
Au weia.... Daumen werden gedrückt...... möge alles gut gehen...:):):)
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
Herrje, was es immer Alles gibt :eek:

Auch ich denke an Euch & drücke die Daumen !

Hast Ihn ja bald wieder ;)
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
Das tut mir leid für deinen Foxi :(!
Aber du wirst sehen, er hat das bestimmt gut überstanden und ist schnell wieder fit. Ich drück euch die Daumen, gute Besserung!
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
danke, die gedrückten Daumen u. Pfötchen werden dann sicher helfen. Ich sage euch dann später, wie es ihm geht. Wie lange doch so ein Vormittag wird......
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Autsch,armer Foxi :(
Die Daumen sind feste gedrückt für den Süßen.
Wenn er dann daheim ist,kannst schauen,daß er es schön warm hat.
Aufpassen,daß er nicht irgendwo hochspringen will (Fellis sind da manchmal sehr eigen :rolleyes:)
Immer mal wieder Wasser anbieten,ist wichtig.Je mehr er süffelt,desto schneller wird das Narkosemittel abgebaut.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
danke Anja, ich weiß noch, wie das damals nach der Kastra war. Wie Männer so sind, er hat sehr gelitten. Weiß noch nicht, ob ich ihn von Fixi trennen soll oder nicht. Ich werde es mal abwarten. Fixi ist gestern schon tiefergelegt durch das Haus geschlichen, obwohl sie doch gar nicht betroffen war. Solidarität pur.Und heute morgen hat sie meinen Mann angefaucht, als dieser vom TA zurückkam. Das kannte er nicht von seiner Prinzessin und war ganz geschockt.
 
E

Ela

Gast
  • #10
Es geht bestimmt alles gut mit der Narkose - und jetzt isses auch nimmer lang, bis Du ihn abholen kannst
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #11
Och Jutta,laß dich mal drücken
Alles wird gut.Gleich ist euer Zauberwesen wieder daheim und ihr werdet euch liebevoll um ihn kümmern.
Das bedeutet auch noch paar Stunden Stress für alle,aber dann ist es auch bald überstanden .

Und schau mal,ob du die beiden trennst.Würde es erstmal so versuchen und Fixi wird eh erstmal ausgiebig schnuppern wollen.Riecht ja schon alles fremd und bäh.
Setz dich am Anfang dabei oder geh die Wege mit,langsam,bedächtig mit leiser Stimme immer wieder mit Beiden reden.
 
Werbung:
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #12
ja, so werde ich es machen .Ich zähle schon die Minuten. Gott sei Dank ist die Praxis nur 5 Autominuten entfernt.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #13
Habe Foxi pünktlich abgeholt, er war wach, aber hat gemaunzt. TA sagte, es sei ziemlich heftig gewesen, die Verletzung. Er hat die Kralle entfernt, aber keinen Verband angelegt. Foxi ist dann erst mal durchs Wohnzimmer getorkelt. Ich habe ihn auf Anraten des TA von Fixi getrennt. Er unten im WZ, Fixi hat den Rest des Hauses (sie schmust wie wild, wenn ich raus zu ihr komme). Foxi hat noch riesige Pupillen, er ist etwas unruhig, nur selten legt er sich mal hin, lässt sich aber wieder streicheln. Armer Möppes, ich werde ihn noch im WZ halten, dann aber gegen Abend beide mal zusammen lassen. Erst muß die Narkose aus dem Körper sein. Aber er will absolut nicht trinken. Mist.
Schmerzmittel hat er gespritzt bekommen , soll angeblich 24 Std. wirken. Und mit einer Tinktur soll ich das Pfötchen dann in den nächsten Tagen behandeln.
So, jetzt muss ich wieder zu meinem Foxibär.
Danke für eure lieben Worte.
 
S

susemieke

Gast
  • #14
Ach der Arme Kerl:oops:

Ich wünsch gute Besserung:oops:
 
A

Angel-Jacky

Gast
  • #15
Oh je, der Arme. Gott sei Dank hat er alles wohl soweit gut überstanden. Jacky hat sich mal, dank meiner Schuld, die Kralle selbst amputiert. Gott sei dank / leider oder wie auch immer haben wirs erst einige Tage später gemerkt, da lag ne komplette Kralle rum. Aber es hatte weder geblutet, noch war der Fuß geschwollen, hat nicht gemauzt, usw. Aber umgeklappt...es reicht schon, wenn ich mir einen umgeklappten Fußnagel vorstelle...
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #16
Och je,gute Besserung auch von mir.
Du kannst immermal wieder ein bisl Wasser auf deine Hand und deinem Süßen etwas davon an sein Mäulchen 'schmieren'.
Aber nicht aufdringlich,so quasi im vorbeigehen ;)
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #17
Stell einfach einen kippsicheren Suppenteller mit Wasser ins WZ und zeige ihm ab und zu das Wasser. Zu trinken sollte er alleine anfangen.

Ich hoffe das Pfötchen verheit gut und seine Schmerzen halten sich in Grenzen. Morgen wird er sicher deutlich besser drauf sein. Ich drück weiterhin die Daumen und wünsche ihm gute Besserung.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #18
ich wünsche auch gute Besserung und wie ist denn der jetzige Stand? wie geht es ihm?
glg Heidi
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #19
Ach jee, da sträuben sich ja die Nackenhaare ----- brrrrr, umgeklappte Kralle, schröckeliche Vorstellung :eek:


Hoffe, er hat die Narkose gut überstanden und es geht ihm etwas besser. Wichtig ist, daß er trinkt.
Falls er das Wasser ablehnt, kannst Du ihm es irgendwie schmackhafter machen? (durch Taurin-Zusatz, oder durch Verdünnung mit Milch? Minus-L-Milch natürlich; oder ganz dünn angerührte Aufzuchtmilch?)

GUTE BESSERUNG DEM UNGLÜCKS"RABEN"KATER auf daß er bald wieder kann :);)
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #20
Tja, der jetzige Stand ist, dass Foxi um 16.00 uhr gefressen hat, ganz normales NaFu , habe viel Wasser untergemischt. Zu diesem Zeitpunkt waren seine Pupillen wieder klein, er torkelte nicht mehr und ist sogar, auweia, auf die Küchenarbeitsplatte gesprungen, etwas unsicher, aber es hat geklappt. Ihr denkt garnicht, wie schnell ich rennen kann. Habe ihn dann vorsichtig wieder runter gesetzt.Er hat gefuttert und es auch in sich behalten. Dann dachte ich, jetzt mal Fixi zu ihm lassen. Das habe ich dann abgebrochen, weil Fixi ihn angefaucht hat, er auf halber Treppe stand und ich Angst hatte, sie jagt ihn vielleicht und er tut sich am Pfötchen weh. Also nochmal für eine Stunde Ruhe. Dann wollte ich mit Malzpaste bestechen, er hat geschleckt, sie kam nur auf die Treppe oberhalb des WZ, ganz runter traute sie sich nicht. Kein Gefauche.Jetzt liegt er 1.Etage unter dem Schreibtisch im Büro und sie im Dachgeschosszimmer unter dem Gästebett.Ich lasse sie jetzt einfach mal machen und hoffe, dass sie sich wieder vertragen , bis wir heute abend schlafen gehen.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben