Foxi und seine Zähnchen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
Tja, ich hatte es schon befürchtet. Ich war mit dem Foxi heute morgen beim Zahnarzt und das Ergebnis war, dass er am Donnerstag zwei Zähnchen gezogen bekommt (Forl) und auch noch etwas Zahnstein muss entfernt werden.
Mein armer tapferer Foxi hat bestimmt Schmerzen.
Ich habe total Angst vor der Narkose, denn Foxi hat ja Epilepsie und das ist immer ein Risiko.
Er hat seit Februar keinen Anfall mehr gehabt, ich was so froh darüber und jetzt das.

Nun brauchen wir ganz viele gedrückte Daumen und Pfötchen. Ich bin froh, wenn alles vorbei ist.
 
Werbung:
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
Liebe Jutta,

ich kann deine Sorgen durchaus nachvollziehen :(
Aber Kopf hoch, das wird schon! Wir werden Euch Donnerstag ganz fest die Daumen drücken!

Wurde ein Dentalröntgen bei Foxi gemacht? Also ist FORL erwiesen?
Wieviele Zähnchen hat Foxi denn noch?
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
Ja, wurde gemacht. Er hat bisher noch alle Zähne. Foxi ist 9 Jahre alt.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
Hab hier auch nen ZS-Kater und kann mir vorstellen wie es dir wohl zzt geht...

Aber zwecks dem FORL: wenn wirklich sicher ist das er es haben sollte - wäre da nicht sinnvoller alle Zähne zu ziehen?

FORL lässt sich ja wohl noch nicht aufhalten und erwischt so oder so irgendwann alle Zähne..

Aber da werden dir andere User sicher weiter helfen können...

Hab nur schon oft gelesen das wohl oft alles rauskommt und zb nur die 4 Reißzähne drin bleiben teilweise???

Drück aber auf jedenfall Daumen das alles gut geht...Bekommt er Inhalationsnarkose? Die ist ja verträglicher in den meisten Fällen und geht auch schneller wieder aus dem Körper...
 
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
Wenn es ja wirklich FORL ist würde ich mir überlegen ihm alle Zähne ziehen zu lassen :oops:
Ich weiss, das klingt schrecklich. Aber grade wo die Narkose bei Euch doch so ein Risiko darstellt...

Mein Kater Archimedes hat auch FORL. Bevor das erkannt wurde hatte er alle paar Monate Probleme mit den Zähnen. Und somit auch alle paar Monate eine Vollnarkose :(
Unsere TÄ riet mir dazu alle Zähne zu ziehen und ich war auch einverstanden. Für die unteren Fangzähne hat es leider nicht mehr gereicht.
die Narkose ging schon zu lange und die TÄ hatte Angst dass Archi nicht mehr aufwacht. Aber sonst sind alle Zähne weg, und seitdem toitoitoi hatten wir keine Probleme mehr.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
Danke für eure Antworten.
Der Arzt sagte, die anderen Zähne würde er noch genauer nachschauen, wenn er sowieso in Narkose ist. Bei den beiden Zähnchen vorne ist es erwiesen, dass es Forl ist.
Was die Narkoe betrifft sagte er, dass es eine bestimmte schonende Art gibt, die er dann auch anwendet wegen der Epi. Ich weiß aber nicht, welche das ist.
Aber ich vertraue dem Arzt, ich denke, er weiß, was er tut.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
@ Tanja: wie klappt das mit Fressen? Zum Glück frisst Foxi ja auch kein TroFu, ich denke mit Matsche-Nass-Futter gehts auch ohne Kauen?
 
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
Selbst wenn die anderen Zähne derzeit gut ausschauen kann es leider sehr schnell gehen :( Bei uns war das so...

Fressen ist überhauptkein Problem!
Nafu - super!
Trofu aus dem Fummelbrett - super!
Rohes Fleisch - super! allerdings gebe ich Archimedes keine rieeesen Stücke mehr, sondern eher so Geschnetzeltes-Größe :D
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
Fressen ohne Zähne ist wohl wirklich kaum ein Problem.

Wäre der Meinung (hoffe ich hab das nicht falsch verstanden oder mich verlesen) ich habe mal gelesen das bei Katzen die GAumenplatte nach und nach verhärtet und dann immer noch bzw sogar Trufu geknackt werden kann.

- Aber ich denk mal wenn man sich drauf einstellt und Barf zb kleiner schneidet oder NAfu mit Wasser weichmatscht (gut für die Nieren wenn Katz regelmäßig Wasser bekommt!!) dann ist auch das wohl kein Problem...
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #10
Ja, ich reichere das Futter sowieso immer mit Wasser an. Auch bei Fixi.
Ich frage morgen nochmal, wie das ist mit den anderen Zähnchen. Ob er die dann auch zieht.
Heute abend bekommt er noch mal Futter um 18 Uhr und morgen früh nur seine Epitablette Phenoleptil mit einem minifitzelchen Wurst zum Drinverstecken. Auch Fixi muss leider in Sippenhaft:confused:.
Ich kann ihr nichts geben und Foxi guckt zu.Also bekommt sie erst um 12 Uhr ihr Futter, wenn ich Foxi wegbringe. Das wird hart.
Oh, wenn es nur schon vorbei wäre........
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #11
Wurde ein Dentalröntgen bei Foxi gemacht?

Ja, wurde gemacht.
Wenn angeblich schon geröngt wurde, wie wurde das denn gemacht, nur mit einer Sedierung? Die Narkose steht ja anscheinend erst noch an:

Der Arzt sagte, die anderen Zähne würde er noch genauer nachschauen, wenn er sowieso in Narkose ist. Bei den beiden Zähnchen vorne ist es erwiesen, dass es Forl ist.
 
Werbung:
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #12
Mit Sedierung. Foxi hält sehr still. Er ist so einer, der alles mit sich machen lässt.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #13
alles überstanden

Gerade habe ich Foxi vom Arzt abgeholt. Er hat alles gut überstanden, ist aber noch leicht wackelig und kommuniziert noch nicht mit uns.
Er hat 4 Zähne raus bekommen. Forl. Der Arzt ist nicht dafür, dass man dann alle Zähne zieht. Er sagt, er möchte keine gesunden Zähne entfernen. Es käme vor, dass Katzen keine weiteren Probleme mehr hätten, aber auch, dass sich Forl weiter entwickwelt.
Das müsse man abwarten.
Nun hoffe ich, dass keine Epi-Anfall-Serie folgt und dass er bald wieder sicherer auf seinen Beinchen wird.
Fixi kam gerade herein und hat ihn mit Nasenküsschen begrüßt. Gott sei Dank ist sie so sozial, dass sie ihn nicht wegen des fremden Geruchs anfaucht oder sowas.
Mal gespannt, ob er nachher was frisst, er muss ja eigentlich tierisch Hunger haben. Und seine Epi-Tablette muss er auch nehmen.
Allen Danke, die die Daumen gedrückt haben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

10 11 12
Antworten
236
Aufrufe
29K
giovi
Antworten
23
Aufrufe
52K
shopgirlps
Antworten
6
Aufrufe
6K
shopgirlps
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben