fosco hat wieder durchfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
hallo ihr lieben,

manche werden das leidige thema kennen von mir. seitdem ich fosco habe, hatte er durchfall. nur durch einer mithilfe einer lieben forine wurde nach 4 monaten raus gefunden was mein kleiner hat.

folgendes ergebnis war es
clotridium perfringens.

gut, die wurde im januar behandelt und seitdem haten wir weitestgehend ruhe mit durchfall bei ihm, außer er hat mal was gefressen was er nicht vertragen hat.

doch seit ca 2 tagen, hat er jetzt wieder durchfall obwohl er sein futter weiterhin erhält. es ist auch kein richtiger durchfall, ein teil des absatzes ist richtig normal fest und der letzte rest denk ich mal, ist entweder sehr weich oder breiig.

bis gestern war der kot auch noch sehr fest. das einzigste was sich geändert hat ist, das wir neues trockenfuter gekauft haben aber von der gewohnten sorte. hab zur zeit immer greu lamm&reis gefüttert. das mach ich jetzt wieder.

habt ihr eine ahnung warum er nur teilweise dünnen kot absetzt?
sonst ist er normal, er frisst, spielt und ist nervig wie immer :)

hab ihn jetzt etwas benebac erstmal übers futter gegebn. hab nur angst, das es wieder diese dummen dinger sind.

wenn es nicht besser ist, geb ich natürlich eine kotprobe beim doc ab.
aber vielleicht kann ja hier schon jemand helfen.

edit: hab ich fast vergessen. wir hatten hier letzte und vorletzte woche magen darm grippe... vielleicht ist das auch noch hilfreich.

lg und vielen dank
kathy
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
oh weia,
leider kann ich Dir da auch nicht helfen, ich drücke Dir aber die Daumen dass das nur eine Episode ist....glg Heidi
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo Kathy,

das ist ja wirklich eine unendliche Geschichte mit diesem verdammten Durchfall. Hin und wieder eine Kotprobe abzugeben ist mit Sicherheit eine gute Idee. Das würde ich an Deiner Stelle sowieso tun, denn einmal mit diesen Viechern infiziert besteht immer eine erhöhte Rückfallwahrscheinlichkeit.

Hast Du schon einmal versucht die Widerstandsfähigkeit des Darms mit Bactisel HK zu erhöhen? Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Jeden Tag eine Messerspitze unter das Futter gemischt sollte ausreichen.

Dem kleinen Patienten wünsche ich gute Besserung.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
oder wie wäre es auch mit Bioresonanztherapie mal nachschauen woher es kommt, wenn all die anderen Wege ins Nichts führen?
glg Heidi
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
hallo ihr zwei,

danke für die lieben worte.
eine kotprobe wollt ich sowieso abgeben. wollte es aber machen, wenn cindy wieder blutabgezapft wird um die schilddrüsenwerte nach zu kontrollieren. das wird jetzt in ca 1-2 wochen passieren. solange wollte ich eigentlich auch warten mit dem test. aber wenn es nicht besser wird, dann werd ich es früher machen.

ist das bactisel nicht sowas wie benebac in der art?
ich hab von dem zeug noch ne halbe dose. werde das erstmal wieder drüberstreuen. heut morgen gabs erstmal ne ganz klitzekleine zugabe von perenterol. soll ja auch den darm etwas unterstützen.

kann sich aber keiner erklären warum der kot zur hälfte normal ist oder?

lg
kathy
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
oder wie wäre es auch mit Bioresonanztherapie mal nachschauen woher es kommt, wenn all die anderen Wege ins Nichts führen?
glg Heidi

naja, es ist ja seit januar vollkommen ok gewesen. halt nur mal ne leichte reaktion auf futter. seitdem bekommt er konstant sein futter was er gut verträgt.
bioresonanz hab ich so gar keine ahnung, aber ich glaub die frau die bei meinem tierarzt mit drinnen ist macht sowas... muss ich mal nachfragen.

muss soweiso nochmal anrufen udn was nachfragen...

kathy
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
ist das bactisel nicht sowas wie benebac in der art?
ich hab von dem zeug noch ne halbe dose. werde das erstmal wieder drüberstreuen. heut morgen gabs erstmal ne ganz klitzekleine zugabe von perenterol. soll ja auch den darm etwas unterstützen.

kann sich aber keiner erklären warum der kot zur hälfte normal ist oder?

Ob Bactisel und Benebac ähnlich sind, kann ich Dir leider nicht sagen. In Bactisel sind Darmbakterienkulturen, die gut für die Darmflora sind, ähnliche Kulturen wie Du sie in Yacult oder Actimel findest. Sie helfen dem Darm eine Resistenz gegen übermäßige Bakterienansammlungen im Darm zu regulieren, so wie es auch natürlich der Fall sein sollte.

Das der Kot nur teilweise dünn ist, sollte Dich nicht zu sehr verunsichern, aber schon Deine Aufmerksamkeit wecken. Falls die übelen Bakterienstämme wieder Überhand nehmen, wird der Kot regelrecht wässrig, dann muss dringend etwas unternommen werden. Die Bakterien scheiden ein Gift aus das die Aufnahme von Wasser aus dem Kot über die Darmwände verhindert. Das bedeutet, auch bei einer ausreichenden Menge Flüssigkeitsaufnahme droht trotzdem die Austrocknung. Also wachsam sein und lieber einmal zuviel zum Arzt gehen.
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
hallo uli,

zum glück war bei ihm bisher der kot nie wässrig immer nur breiig. kot absetzen tut er auch, je nachdem ob er viel gefuttert hat 1-2 mal am tag. das war aber auch damals der fall. den wasserhaushalt hab ich immer im nacken getestet. hab mal nen falte hochgezogen. das mach ich noch immer.

ich hab das mal raus gesucht von bene bac:

Hilft mit einer Vielzahl von natürlichen Microorganismen die Darmflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Absolut natürliches Produkt, das auch bereits bei Neugeborenen verwendet werden kann. Besonders auch für Handaufzuchten zu empfehlen.

1 Gramm enthält 20 Millionen koloniebildende Bakterieneinheiten (7 verschiedene Stämme)


ich werde auf jedenfall zum doc gehen. wird eben der test von cindy vorgezogen...

kathy
 
M

mousecat

Gast
Hallo Kathy,

hattest Du das Bene Bac noch nicht gegeben? Pepe hatte es
nach der Behandlung mit Metronidazol noch über Wochen
bekommen, auch als der Durchfall schon lange vorbei war.

Er hatte seitdem nie wieder auch nur weichen Stuhl.

@Hast Du noch die Adresse von dem Labor?
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #10
ich hab das mal raus gesucht von bene bac:

Hilft mit einer Vielzahl von natürlichen Microorganismen die Darmflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Absolut natürliches Produkt, das auch bereits bei Neugeborenen verwendet werden kann. Besonders auch für Handaufzuchten zu empfehlen.

1 Gramm enthält 20 Millionen koloniebildende Bakterieneinheiten (7 verschiedene Stämme)


Ja, dann ist es ähnlich wie Bactisel, das ist okay. Du musst es nur sparsam anwenden, zuviel ist auch nicht gut. Bitte halte Dich an die Empfehlung auf der Packung, besser ist noch weniger davon zu geben. In diesem Fall ist weniger mehr. Viel hilft viel, zählt hierbei nicht.
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
  • #11
Hallo Kathy,

hattest Du das Bene Bac noch nicht gegeben? Pepe hatte es
nach der Behandlung mit Metronidazol noch über Wochen
bekommen, auch als der Durchfall schon lange vorbei war.

Er hatte seitdem nie wieder auch nur weichen Stuhl.

@Hast Du noch die Adresse von dem Labor?

ja, die adresse hab ich noch.

doch das bene bac hab ich bestimmt noch 3 wochen lang gegeben. leider nicht regelmäßig da männe nachmittags eher da ist und füttert, da hat er es immer mal vergessen. aber morgens gab es das immer von mir....

ich wollte das aber eigentlich über das labor von meinem arzt testen lassen . ist dieses bio... oder wie heist das nochmal?

naja, auf futter hat er immer mal wieder reagiert. grad so dieses biopate von almo wo auch noch erbsen drinnen waren.

er nascht aber auch gern nutro bei rabea mit. vielleicht hängt es damit zusammen, ich weiß es nicht...

oh man, ich hab gedacht wir wären da jetzt endlich mal drüber weg. ich hoffe das es sich wieder von allein regelt...
 
Werbung:
M

mousecat

Gast
  • #12
Ja, dann ist es ähnlich wie Bactisel, das ist okay. Du musst es nur sparsam anwenden, zuviel ist auch nicht gut. Bitte halte Dich an die Empfehlung auf der Packung, besser ist noch weniger davon zu geben. In diesem Fall ist weniger mehr. Viel hilft viel, zählt hierbei nicht.

Da hat Uli Recht, das Zeug ist sehr wirksam und ich habe
auch unter der Empfehlung gegeben.
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
  • #13
hallo ihr zwei,

ich hab dieses große packung von denen genommen. ich weiß nicht was ihr hattet. das hat eine empfehlung von 1/2 gestrichener Teelöffel (ca. 1,35 g) für 500-1000 g Körpergewicht

pic.php


also ihr meint ich soll etwas weniger geben davon? fosco hat jetzt 5 kilo. müsste also so 2 1/2 löffel bekommen...

denkt ihr. ich könnte noch bis über das we warten mit den test. das ich schauen kann, ob sie sich wieder reguliert? denn ich hab leider morgen auch bis halb 7 udn am samstag nehmen die ja keine proben.
da er keinen richtigen durchfall hat, sollte das doch ok sien oder?

der kot ist übrigens bis gestern richtig dunkel gewesen. heut war er etwas heller...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Ich denke, diesmal ist das andre Trofu für die weichen Häufchen verantwortlich.
Wieweit weicht die Zusammensetzung von dem bisher gewohnten Trofu ab? Ist vielleicht mehr Getreide drin?

Wie sieht es aus mit Heilerde überm Futter? Oder einmal wöchtentlich halbe bis ganze Kohletablette?

Zugvogel
 
S

squib

Gast
  • #15
Noch so eine Idee: Könnte es vielleicht auch Würmer sein?

Da wäre eine Kotprobe ja auch sehr aufschlussreich.
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
  • #17
Ich denke, diesmal ist das andre Trofu für die weichen Häufchen verantwortlich.
Wieweit weicht die Zusammensetzung von dem bisher gewohnten Trofu ab? Ist vielleicht mehr Getreide drin?

Wie sieht es aus mit Heilerde überm Futter? Oder einmal wöchtentlich halbe bis ganze Kohletablette?

Zugvogel


heilerde bekomm ich nicht in ihn rein. hab noch ne fast ganze packung von der feinen luvos.

das trockenfutter ist die gleiche marke und sorte. nur ein neues paket.... ich weiß nicht ob grau was an der zusammensetzung geändert hat.
ich weiß nur das sich zur zeit alle darauf stürzen wie blöd...
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
  • #18
Das ist das falsche BeneBac, ist viel zu verwässert

es muß die 127g Dose sein, da braucht man dann auch wirklich
nur ganz wenig, weil hochkonzentriert.

Bene-Bac Pulver 127 g Dose bei eBay.de: Futter (endet 02.04.08 23:51:29 MESZ)

@Pepe hat auf Heilerde mit extremen Bauchschmerzen und
Wasserdurchfall reagiert, vorsichtig austesten.

hui, jetzt weiß ich auch warum ich das andere genommen hab. geht das nicht auch was ich hab? ich hab doch noch ne halbe dose davon...

@squib: weiß nicht ob es würmer sind, entwurmt wurden sie zuletzt im september. da hatte er würmer das weiß ich. hat sie nämlich erbbrochen...

aber jetzt?! :confused:
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #19
also ihr meint ich soll etwas weniger geben davon? fosco hat jetzt 5 kilo. müsste also so 2 1/2 löffel bekommen...


Ich würde so aus dem Bauch heraus die Hälfte geben und ein oder zwei Tage die Woche auch einmal aussetzen. Nur so können sich die Bakterien aus der Kultur auch gut im Darm ansiedeln und einen eigenen Stamm bilden. Weiterhin ist es sehr wichtig dieses Mittel langsam auszuschleichen und nicht von heute auf morgen das Bene Bac absetzen. Du solltest es auch nicht dauernd geben, dadurch kannst Du einen Gewöhnungseffekt schaffen, was bedeutet, das der Darm es verlernt sich aufzubauen, denn es ist ja immer ausreichend Nachschub da.
 
S

squib

Gast
  • #20
@squib: weiß nicht ob es würmer sind, entwurmt wurden sie zuletzt im september. da hatte er würmer das weiß ich. hat sie nämlich erbbrochen...

aber jetzt?! :confused:

Möglich wäre es ja immerhin. Letzte Entwurmung ein halbes Jahr her... Rekord waren bei uns 5 Wochen bis zum erneuten Befall.

Durchfall ist ja durchaus auch ein Anzeichen für Würmer. Ich würde es jedenfalls durchaus in Betracht ziehen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

tiggerw83
Antworten
7
Aufrufe
13K
Plum
F
Antworten
10
Aufrufe
416
little-cat
L
Sunshine181280
  • Sunshine181280
  • Verdauung
Antworten
17
Aufrufe
14K
C
Neporick
Antworten
6
Aufrufe
326
Neporick

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben