Flohproblem trotz Fogger?!

  • Themenstarter Chaotinchen
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Wie lange habt ihr gebraucht um die Flöhe loszuwerden?

  • Gar nicht allein - Kammerjäger geholt

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    7
C

Chaotinchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
5
Rollifahrerin hat Flohprobleme trotz Fogger?!

Erst einmal Hallo in die Runde!
Zwei Mietzen, ein Hund, Degus & ich sind neu hier.
Letztere ist die Verzweifelte.
Nachdem ich bereits hier in einem Forum etwas über eine Dame gelesen habe, die sich vor ihren Katzen auf Geund der Flöhe ekelte, denke ich hier richtig zu sein.
Wir haben über drei Wochen täglich gesaugt, gewischt, gedampft und geputzt aber meine neu erklärten Erzfeinde blieben standhaft. Sie wurden weniger, aber waren noch immer da.
Meine Beine sehen mittlerweile schon extrem aus und unsere tierischen Mitbewohner anfassen mag ich schon fast gar nicht mehr.
Der TA hat mir dann die Indorex Fogger und ein Spray mitgegeben. Gemeinsam mit meiner Freundin (Mann nicht da & ich bin gehbehindert) haben wir nochmal geputzt, eingesprüht, wo der Fogger nicht hinkommt, einmal Wäsche in unsere Maschine & den Rest hat sie in ihre getan. Dann alle Fogger gezündet und uns genau an die Vorschrift gehalten, was den "Nicht-Betreten-Zeitraum" & dann das Lüften betrifft. Das war gestern späten Nachmittag. Die Nacht habe ich in frisch gewaschener & im Trockner getrockneten Bettwäsche inkl. dem Innenzeug auf dem Bett verbracht, welches auch dem Fogger ausgesetzt war.
Heut morgen stehe ich auf und verzweifle jetzt komplett. Mein unterer Rücken hat fünf neue Bisse!!!
Ist das normal?
Putzen darf ich ja erst heut Nachmittag wieder. Geht der auch noch ein?
Außerdem kribbelt es mich überall obwohl ich ständig die Sachen (besonders die Hose) tausche.
Und dieser EINE Floh hat auch noch nie etwas davon gehört, dass er nur kurz beim Menschen ist. Ich muss (auf Grund der Behinderung/Medis) mittags eine Pause machen. Da habe ich mir meine entflohten & behandelten Vierbeiner zum Kuscheln dazu geholt. Aber das Viech hat mich wieder gebissen.. Und ich finde es nicht...
Wenn da weiter geht, wasche ich mich bald selbst mit dem Anti-Floh-Shampoo!

Über eine rasche Antwort würde ich mich sehr freuen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Josy1988

Josy1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
880
Ort
Hamburg
Huhu und Herzlich Willkommen :)
Mit Foggern kenne ich mich zwar nicht aus, aber womit wurden denn die Katzen (und evtl. auch der Hund) behandelt?
Es gibt inzwischen einige Mittel, gegen die Flöhe schon resistent sind (z.B. Frontline)

Wir hatten schon zwei mal Flöhe und mich haben die Viecher auch "gefressen". Wie hatten einmal Stronghold und einmal Advantage im Einsatz, nach zwei Tagen etwas gründlicher Saugen (mit Flohhalsband im Beutel) und "Flee"-Umgebungsspray war hier wieder alles soweit flohfrei.

Wenn die Katzen gerade erst ein Spot-on bekommen haben, ist die Kombi Capstar-Tabletten (zum Töten der Flöhe) und Program-Suspension (verhindert die Vermehrung der Flöhe) auch super, das kann man auch geben, obwohl es gerade ein (möglicherweise wirkungsloses) Spot-on gab. Program bekommen meine seit der letzten Plage vorbeugend und sind seitdem flohfrei ;)

Ich drücke die Daumen, dass ihr die Biester bald los seid.
 
C

Chaotinchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
5
Frontline hatten wir für alle noch da. Also war das meine erste Wahl bei Mietze. Als aber der Floh direkt dadurch spazierte sind wir zum TA. Dort haben advantage für alle bekommen. Jetzt nach zwei Wochen gab es nochmal Capstar und wir beginnen mit Program.
Die Tierchen haben scheinbar auch keinen Befall mehr. Nur ich?!?
Heut in meiner Mittagspause habe ich mir die Süßen mal zu mir geholt-auf die Couch. Angeblich sollen die Viecher ja nur kurz beim Menschen sein. Der eine scheint sich aber bei mir wohl zu fühlen. Jetzt hat es mein Becken erwischt - wieder vier Bisse. Also habe ich die Wäsche ausgeschüttelt über der Wanne. Nach dem Reinigen derselben bin ich dann rein. Für mich ist das jedesmal eine Anstrengung. Deshalb war ja die Frage ob der eine durch das Fogger-Zeug auch noch stirbt oder ich mir noch etwas einfallen lassen muss?

Danke, für die Antwort
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Fogger können oft nicht richtig wirken.

Sie sind immer nur für eine bestimmte Quadratmeterzahl gedacht und kommen je nach Luftströmungen gar nicht überall hin. Zumal sie aber durchaus da hinkommen wo man sie nicht haben will...

Wäsche aussch+ttel bringt nichts...am besten täglich bei 60 Grad in die Waschmaschine und, wenn möglich in den Trockner.

Sofas und andere Polster behandeln und danach ein Laken oder eine Decke drüber, die man ebenfalls spätestens alle paar tage waschen sollte....das verhindert, dass Flühe in die Ritzen kommen.

Darüberhinaus muss man bedenken, das Floheier mindestens 21 tage brauchen um sich zu Flühen zu entwickeln...d.h. mindestens 4 Wochen lang alles gründlich täglich saugen.
 
C

Chaotinchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
5
Quadratmeter-technisch haben wir mit dem TA ausgerechnet und ein wenig drüber genommen. Letzte Nacht hatte ich überall Teller mit Seifenwasser und Kerzen stehen. Bis auf einen Teller waren alle leer. Nur im Schlafzimmer war ein Mini-Floh drin. Im Netz habe ich jetzt gelesen, dass man das Sprühen nach 14 - 21 Tagen wiederholen soll, weil die Viecher dann schlüpfen.
Danke, für die Idee mit dem Laken! Das werde ich gleich umsetzen!
Wir dampfen & saugen täglich. Da ich derzeit allein bin, habe ich statt des riesigen Lakens auch nur ein Handtuch (kochbar) liegen.
Hilft Teebaumöl oder Knoblauch wirklich gegen das Gebissen-Werden?
Unser Haus ist so sauber (Arbeitsplatte in der Küche & alle Tische habe ich nach dem Fogger mit Desinfektion abgewischt um das Zeug da wirklich runter zu bekommen) das man quasi vom Fußboden essen könnte...

Gibt es eigentlich ein Antifloh-Shampoo für Menschen? Mir krubbelt mittlerweile schon der Kopf. Unsere Vierbeiner Jucken sich nicht mehr und Flohkot sehe ich bei den Kontrollen (mehrmals täglich) auch nicht...
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben