Flohplage deluxe- Ich dreh gleich durch!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

FrauHolle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2016
Beiträge
8
Hallo,

ich habe eine Flohplage und folgendes Problem:

(Vorgeschichte unten, das Problem kurzgefasst hier oben)

Ich war so dumm, mein Flohzeug im Laden zu kaufen (jetzt bin ich auch schlauer....) und jetzt hab ich den Salat:

04.01.: Beaphar Spot-on
06.01.: Ardap Spot-on darüber
17.01. Larven aus vor einigen Tagen aufgesammelten Eiern geschlüpft

Ich kann jetzt ja nicht noch mehr Chemie auf meine Katze träufeln (Program oder so) und muss ja eigentlich warten, bis 4 Wochen um sind.

Wie bekomme ich die Flöhe und Eier auf dem Fell los, damit ich meine Katze nach Hause holen kann, ohne mir neue Flöhe einzuschleppen?!
Ich frag morgen beim Tierarzt, aber das ist ja auch nur eine Meinung, deswegen hoffe ich auf Erfahrungen und Meinungen von euch.


Hier die Vorgeschichte für langatmigere Leser :)

Frau Holle, meine Katze, hat sich nicht (in meiner Gegenwart) gekratzt. Dadurch habe ich den Flohbefall leider sehr spät und durch Zufall beim Untersuchen einer kleinen Wunde entdeckt, da ist nämlich ein Floh abgehauen, als er plötzlich ins Licht kam.
Ich hatte noch Beaphar Spot-ons da und hab gleich einen raufgemacht.
Das war am 04.01.

Ich bin dann zu meinem Freund gefahren und weil die Flöhe ja nach 24 Stunden hätten tot sein sollen habe ich sie am Tag danach zu meinem Freund gebracht, um meine Wohnung zu foggern.

Als wir uns im Laden beraten ließen hieß es, dass Beaphar nicht so gut wirkt und Ardap Spot-on ganz sicher helfen soll.
Das könnten wir auch problemlos darübermachen.
Also haben wir es am Mittwoch (06.01.) gemacht.

2 Tage nach dem Foggern kam ich nach Hause und mich begrüßte ein Floh auf der Kommode -.-
Da lag so ein Untersetzer von IKEA und da es Holles Lieblingplatz ist habe ich ihn ausgeklopft und habe 70-80 lebende Larven gefunden. Na danke.
Da konnte der Fogger aber wohl nichts für, weil der geflochten ist und das Zeug da nicht überall ankommen konnte.
Es gab mit aber einen Eindruck, wie groß die Plage ist. :(
(Ich habe hinterher auch tote Flöhe gefunden, also hat der Fogger sonst schon geholfen, aber ich hab leider auch an vielen Stellen Kot entdeckt)

Mit einem Flohkamm haben wir in den Tagen danach aber immer noch lebende Flöhe (und nicht zu knapp, in den ersten 2 Tagen 10-11 Flöhe!) gefunden, ich also wieder hin zum Futterhaus und die haben gesagt, dass die Flöhe auch nicht sterben, sondern unfruchtbar werden und sich nicht mehr vermehren können.
Wir haben aufgeatmet- es schien ja alles zu laufen wie es sollte- und vor ein paar Tagen habe ich, kritisch wie ich bin, angefangen, Eier vom Kopfkissen zu sammeln und in eine durchsichtige Dose zu legen und siehe da: Heute sind die Arschlöcher geschlüpft :mad: :mad: :mad:

Frau Holle ist jetzt 12 Tage hier, die ersten Flöhe könnten also seit gestern geschlüpft sein- Sie muss jetzt also hier weg.

Meine Wohnung ist nach foggern, schrubben, putzen, saugen, einsprühen und nochmal foggern, putzen, schrubben, saugen ziemlich sicher clean.
Ich habe alle Fußleisten abgenommen, alle Möbel vorgezogen, alle Textilien gewaschen/ eingefroren und im Keller gelagert. Meine Wohung ist ziemlich steril derzeit und die Nachbarn fragen schon ob ich ausziehe.

Jetzt kann ich meine Flohbefallene Katze aber nicht nach Hause bringen, dann geht ja alles wieder von vorne los :(
Ich kann und will sie ja jetzt auch nicht tagelang ins Bad sperren...


Ich hoffe, irgendjemand hat ne Idee :confused:
Diese Tabletten, die Flöhe vertreiben könnten vielleicht trotz 2 Spot-ons gehen, oder?
Dann müssen wir nur hoffen, dass die Flöhe dann nicht auf uns umziehen. -.-

Ich bin echt genervt und habe schon so viel Geld und Zeit in die Flohbekämpfung gesteckt, habe geschrubbt und gescheuert und gesaugt, mein Staubsauger ist explodiert und eine Kommode beim vorziehen auseinandergefallen, ich nehme gerade alle miesen extras mit, die es gibt (abgesehen von Flohbissen, Gott sei Dank).

Ich mag nicht mehr! :(
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
Capster tötet die lebenden Flöhe auf der Katze.
Aber bitte frag um Himmels willen deinen Tierarzt, ob das mit der vorangegangenen Behandlung konform geht
Ansonsten empfehle ich Mikrowelle für Teile ohne Metall, 1 Minute auf Volllast
Geht schnell und entlastet
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.324
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde so bald wie möglich Program geben!
Das ist ein völlig anderes Wirkprinzip als all die Spot-ons.

Program sofort, also morgen!
Einen Tag später Capstar, den nächsten Tag auch noch einmal Capstar.
Wichtig ist erst Program zu geben.
Damit haben alle Flöhe die auf der Katze sind keine Chance sich weiter zu vermehren.
Das Capstar tötet dann die Flöhe die auf der Katze noch leben ab.

Doch, das kann man jetzt geben, das ist sehr gut verträglich und du mußt was tun wenn der Befall dermaßen stark ist.
Keine weiteren Spot-ons verabreichen.

Du wirst noch einige Zeit mit den Flöhen leben müßen, so schnell wirst du sicher nicht alle los.

Wichtig wäre Program über die nächsten 6 Monate zu wiederholen.

Und wichtig wäre die Katze enwurmen zu lassen wenn die Flöhe weg sind.
Du kannst ziemlich sicher sein daß Würmer in Folge der Flöhe auftreten.
 
F

FrauHolle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2016
Beiträge
8
Ich will jetzt auf keinen Fall noch was geben, nachdem sie schon 2 Spot-ons hatte, deswegen frage ich ja...

Das mit der Mikrowelle klappt?
Das ist ja super und hilft mir sehr!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.324
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wie gesagt, das sind völlig andere Wirksysteme.
Ungefähr so als ob du erst ein Antibiotikum eingenommen hast und danach noch die Anti-Baby-Pille nimmst. Und am nächsten Tag ein Mittel gegen Schnupfen.
Auch alles völlig andere Mittel die du ohne Bedenken nimmst ohne zu finden daß du damit übertreibst.

Klar ist nicht schön weitere Mittel einzusetzen.
Aber wenn du nix machst dann leben die Flöhe auf der Katze munter weiter.
Das kann bei der Flohmasse auch zu Problemen kommen, bis hin zur Anämie bei der Katze weil die Flöhe massiv viel Blut abzapfen.

Wenn du mir nicht glaubst frag bitte beim Tierarzt deinen Vertrauens nach ob das so stimmt wie ich das geschrieben habe!

In der Wohnung kannst du noch mit natürlichen Mitteln versuchen die Flöhe einzufangen.
Zum Beispiel mit der Kerzenfalle.

Einen Suppenteller oder größer mit Wasser füllen.
In die Mitte einen umgedrehten Dessertteller aufstellen, so daß eine kleine Fläche in der Mitte des Wassers über dem Wasser steht.
In das Wasser einen Tropfen Spülmittel geben!
Auf den Teller in der Mitte ein Kerze oder ein Teelicht aufstellen und anzünden.
In der nacht im dunklen Raum so aufstellen.
Am nächsten Morgen sollten die Flöhe im Raum im Wasser ertrunken sein.
Das Spülmittel bewirkt daß sie sich nicht auf dem Wasser halten können und ertrinken. Ohne Spülmittel könnten sie das Wasser überqueren.
 
F

FrauHolle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2016
Beiträge
8
Ich wollte nicht sagen, dass ich dir nicht glaube, sondern in Bezug auf ottilie unterstreichen dass ich nicht einfach so noch mehr anwenden will.
Ich will ja meine Katze nicht gefährden.

Den Trick mit den Tellern machen wir wenn Frau Holle Weg ist, sie hat schon mal meine Wohnung fast abgefackelt.

Sie selbst ist nahezu flohfrei, alle 2 Tage ca. 1 Floh und nur noch sehr wenig Kot im Fell.
Ich kann sie glücklicherweise unendlich lange und überall bürsten, sie hat da mehr Ausdauer als ich und hat nach 40 Minuten noch nicht genug :D

Die Tabletten töten nur die lebenden Flöhe und nicht die Eier, die noch im Fell hängen oder?

Ich überleg wie ich sie am klügsten nach Hause bekomme:
Bad hier putzen, Mittel geben, Quarantäne, ab nach Hause?
Zu Hause das Mittel in Badezimmerquarantäne geben und sie dann rauslassen?
Quarantäne überhaupt notwendig oder reichen die 40 Minuten Bahnfahrt und zu Hause kann ich sie gefahrlos rauslassen?

Ich will wie gesagt auf keinen Fall irgendwas in meiner geschrubbten Wohnung, denn der Aufwand dort war mehr als enorm...
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
Das Program ist eine Suspension, die oral eingegeben wird, es tötet die Brut.
Mit den Eiern weiß ich nicht, hing da bei Euch was im Fell?
Die liegen doch meist in der Umgebung herum...
Ich habe damals auch die Kombination aus Capstar und Program genommen
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FrauHolle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2016
Beiträge
8
Im Fell hängt nichts auffälliges und ich weiß auch dass die Eier nicht klebrig sind vom Fell herunterrieseln.
Wenn aber doch was hängen bleibt besteht natürlich auch die Gefahr einer erneuten Plage.
Wobei das eigentlich nicht passieren kann, ich sauge täglich noch alles ab...
Ich bin nur lieber jetzt paranoid und geh auf Nummer sicher als dass ich bald von vorne anfangen kann...
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.324
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Du kannst nicht sicher sein daß keine neuen Flöhe in der Wohnung schlüpfen.
Das kann nach Tagen und Wochen möglich sein!

Deshalb die Katze lieber in der Wohnung lassen.
Neu schlüpfende Flöhe springen auf die Katze und wenn du vorher Program gegeben hast können sich dann zumindest diese neuen Flöhe nicht weiter vermehren.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.324
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
Das Program ist eine Suspension, die oral eingegeben wird, es tötet die Brut.

Ja, so ungefähr.
Es entstehen keine überlebensfähigen Nachkommen würde ich sagen.
:D:D

Aber egal wie man es sagt, es hilft auch Dauer sehr gut und ist vor allem für alle Lebewesen die keinen Chitinpanzer tragen sehr gut verträglich.
 
F

FrauHolle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2016
Beiträge
8
  • #11
Du kannst nicht sicher sein daß keine neuen Flöhe in der Wohnung schlüpfen.
Das kann nach Tagen und Wochen möglich sein!

Deshalb die Katze lieber in der Wohnung lassen.
Neu schlüpfende Flöhe springen auf die Katze und wenn du vorher Program gegeben hast können sich dann zumindest diese neuen Flöhe nicht weiter vermehren.

Den Gedanken hatte ich vorhin auch, dann sind die neuen Flöhe in der zweiten Wohnung schneller k.o.

Ich warte gerade beim Tierarzt, der macht um 16 Uhr wieder auf...
 
Werbung:
Josy1988

Josy1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
880
Ort
Hamburg
  • #12
Ich kann auch nur bestätigen, dass man Program problemlos auch jetzt schon geben kann.

Steht meine ich sogar dort in der Beschreibung, dass man bei Befall eben parallel ein "Floh-Tötungsmittel" geben soll, also Capstar oder eben nen Spot-on.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #13
Ich würde das Programm als Spritze bevorzugen. Hält 6 Monate. Wer weiß, ob Frau Holle die Suspension im Futter frisst. Meine mögens nicht.
 
F

FrauHolle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2016
Beiträge
8
  • #14
Also ich komme jetzt vom Tierarzt und die Ärztin hat sich viel Zeit genommen, bis ich wirklich alle Fragen gestellt hatte und wir alles en Detail geklärt hatten.

Der Plan sieht jetzt so aus:

Frau Holle bekommt morgen (heute komm ich nicht mehr in die andere Wohnung) eine Tablette Capstar und 2 Tage später bekommt sie doch wieder einen Spot-on. Ein Zeug, auf das sie schwört mit integrierter Wurmkur.
Das nennt sich "Broadline" und das kann ich geben, weil die anderen Spo-ons schon 2 Wochen her sind.

Die Ärztin konnte gar nicht glauben, dass ich es geschafft habe, Floheier einzusammeln. Die wären so klein, dass man sie nicht sehen kann. Auf meinem roten Kopfkissen hat man die aber ganz gut gesehen und auch auf einer CD- Spule im Karton, auf dem Holle gern liegt.
Ich habe ihr angeboten, ihr zum Beweis ein paar mitzubringen, das wollte sie dann aber auch nicht :D

Sie hat vorgeschlagen, dass ich Frau Holle noch eine Woche bei meinem Freund lassen soll, dann könne ich sie sicher nach Hause holen. Dann kann ich sicher sein, dass wenn überhaupt nur Eier mit Entwicklungshemmer zu mir gelangen.

Jetzt hoffe ich, dass das Thema bald gegessen ist.

Und es bleibt abzuwarten, ob neu geschlüpfte Flöhe auf meinen Freund losgehen oder nicht... Aber wenn, dann können sie sich nicht vermehren, das ist schon mal beruhigend.
 
Josy1988

Josy1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
880
Ort
Hamburg
  • #15
Das nennt sich "Broadline" und das kann ich geben, weil die anderen Spo-ons schon 2 Wochen her sind.

Ohje, das würde ich persönlich lassen. :stumm:
Ist derselbe Wirkstoff wie Frontline und dagegen sind ja bekanntermaßen schon viele Flöhe resistent...
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.324
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #16
Oh, sch.....
Das würde ich nicht geben!!!

Nicht gut verträglich, viele Resistenzen.
Vor allem das gleiche Gift wie bisher, das was du nicht mehr geben wolltest und was nicht ausreichend gewirkt hat.

Warum will sie die kein Program geben, hat sie es nicht vorrätig oder keine Erfahrungen damit gemacht?

Bleibt deine Entscheidung.
Aber lies dich doch einfach selber schlau.


http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/06000000/00065191.01?inhalt_c.htm

Vier verschiedene Inhaltsstoffe!
Genau das was du nicht wolltest!

Tierärzte sind nicht allwissend, haben die Weisheit oft auch nicht mit Löffeln gefuttert und geben gerne das was sie kennen oder wo sie am meisten mit verdienen.

Nein, wir sind auch nicht allwissend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #17
Liebe Frau Holle,
ich unterstreiche jetzt noch mal, was auch Petra01 und Josy1988 geschrieben haben.

Laß' der Mieze Program spritzen und behandel danach mit Capstar (nach Anweisung des TA, es richtet sich nach der Stärke des Flohbefalls).

Program verhindert, dass die Flöhe sich vermehren und Capstar tötet die vorhandene Flohpopulation auf der Katzen.

Diese Spot-ons sind wirklich richtig giftig und haben (nicht selten) schwere Nebenwirkungen.

Ich lasse hier regelmäßig Program als Prophylaxe spritzen (alle 6 Monate) und wir hatten schon seit Jahren keine Flöhe mehr.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
  • #18
Ich gebe nie mehr Spot on, seit ich weiß das es bessere Methoden gibt.
Meinen Katzen hat es damals davon den Kreislauf richtig in die Ecke gehauen
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #19
Deine TÄ hat sie wohl ned mehr alle dass sie den selben unwirksamen Scheiss nochmal in anderer Verpackung geben will.
Lass das sein, das wirkt null und SCHADET Deiner Katze.

Warte noch 2 bis 3 Tage und gib dann Program Injektion 6 Monate.
Capstar dann auf Bedarf bei Befall im Abstand von 50h.
 
F

FrauHolle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2016
Beiträge
8
  • #20
Och nö, das ist doch ätzend.
Erst kann man denen im Laden nicht trauen und jetzt den Ärzten auch nicht?
Die stand minutenlang vor den Flohsachen und hat überlegt was in meinem Fall das Beste ist.
Sie sagte selbst dass Frontline nicht mehr hilft und dass dieses Mittel bisher viel in den USA genutzt wurde und die Flöhe hier noch nicht resistent wären -.-
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
16
Aufrufe
8K
Frau Sue
Frau Sue
HelenaRG
Antworten
2
Aufrufe
5K
HelenaRG
F
Antworten
5
Aufrufe
2K
Petra-01
Enaira1987
Antworten
18
Aufrufe
7K
Inai
L
Antworten
4
Aufrufe
590
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben