Flöhe-wie lange dauert es bis sie weg sind?

  • Themenstarter Twin
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Twin

Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2013
Beiträge
46
Hallo an euch da draußen,
ich habe mich eben hier registriert, nachdem ich schon ganz interessiert die Beiträge rund um den Floh gelesen habe.
Einige Fragen sind noch offen, daher erhoffe ich mir Hilfe.
Wir haben also Flöhe...es war ziemlich schlimm...haben es nur durch Zufall gemerkt und da war es schon ein ziemlicher Flohzirkus.
Wir haben drei Katzen, alles reine Wohnungskatzen.
Als wir es bemerkt haben (vor 3,5 Wochen), gab es sofort für alle drei Frontline, was sie auch gut vertragen. Montag morgens war ich direkt beim Tierarzt. Er gab mir zusätzlich Capstar und ein Spray für die Umgebung. Für das Zimmer mit Kratzbaum gab es einen Fogger. Wir haben die komplette Wohnung auf links gedreht. Alles gesaugt, mit dem Dampfreiniger bearbeitet, alle Teppiche (bis auf einen kurzflorigen) entsorgt. Die Betten abgezogen und gewaschen (inzwischen mehrfach), Flächen mit Essigreiniger behandelt, alle Wäsche, die offen rum lag in Säcke verpackt und nach und nach bei 60 Grad gewaschen, danach in den Trockner. Wir haben versucht, jede Ritze mit dem Spray zu erwischen, auch an den Fußleisten...
Die Katzen haben inzwischen dreimal (in den drei Wochen) Capstar bekommen und schon eine zweite Dosis Frontline. Letzte Woche gab es erst für alle drei Program (Suspension) und einen Tag später noch Capstar. Dennoch haben sie Flöhe. Also, nach Capstar sind sie weg und kommen dann wieder. Beim Kämmen finde ich Kot und auch mal lebende und tote Flöhe. In der Wohnung kommt auch vereinzelt ein Floh (oder mehrere) vor, aber eigentlich nicht so viele.
Nun habe ich zweimal an meiner Tochter einen Floh entdeckt, einmal auf einmal im Unterhemd :sad: Das macht mich wirklich traurig und macht mir Angst. Bisse hat sie keine. Wir auch nicht. Zumindest denke ich das. Nun haben wir (vielmehr mein Mann, der Urlaub hat) heute den Schrank meiner Tochter ausgeräumt und die gesamte Unterwäsche durchgewaschen, die Schubladen gereinigt. Das selbe habe ich bei meinen Schubladen auch gemacht. Zumindest hatten wir dort den Verdacht, dass was sein könnte.
Ich frage mich nun folgendes:
1.Wie lange dauert es, bis man eine Verbesserung bemerkt, nach den verschiedenen Behandlungen?
2.Ist es normal, dass die Katzen immer noch Flöhe haben? Wo kommen die her, wenn wir doch alles tun, um sie täglich weg zu saugen?
3.Können sich Flöhe vermehren, wenn sie uns Menschen beißen (da habe ich verschiedene Meinungen gelesen)?
4.Bleibt der Floh dauerhaft auf der Katze oder geht er nur zum Beißen drauf (auch dazu habe ich verschiedene Meinungen gelesen)?
5.Sind unsere Flöhe resistent gegen Frontline oder wie lange dauert es bis so ein Floh von Frontline stirbt, weil wir ja auch lebende Flöhe auf den Katzen finden?
6.Kann ich ein anderes Spot on verwenden oder muss ich nun wieder drei Wochen warten?
7.Ist Program wirklich zuverlässig? Kann ich davon ausgehen, dass die Flöhe auf der Katze sich nicht mehr vermehren können?
Mich juckt es überall und ich untersuche panisch jeden Krümel auf dem Boden. Und solange ich hier immer wieder was finde, geht es mir echt schlecht damit.
Ich würde mich wirklich freuen, wenn ich von euch erfahrenen Katzenliebhabern meine offenen Fragen beantwortet bekomme. In der Hoffnung, dass sich unsere Situation entspannt. Ich habe echt ein Problem, denn ich habe Angst, die Kinder in ihrem Zimmer spielen zu lassen, weil ich denke, sie werden dann auch von Flöhen besiedelt. Ich muss mich die ganze Zeit kratzen...ach Mann...
Entschuldigt, dass mein erster Text hier im Forum so lang ist, aber ich bin echt in Sorge...Danke für´s Lesen.
 
Werbung:
K

KatzeMinki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. März 2010
Beiträge
17
Das hört sich ja wirklich nicht gut an.

Gegen Frontline sind die meisten Flöhe immun, das bringt also schon mal nicht viel.
Mein TA hat mir bei unserem Flohproblem Pra-Tic gegeben. Ist zwar normalerweise nur für Hunde, kann man aber auch bei Katzen anwenden.
Da hat meine deutlich besser vertragen wie Frontline.
Dann heißt es putzen und waschen was das Zeug hält.

Flöhe saugen Blut und gehen dann normalerweise runter von der Katze und legen ihre Eier ab. Dann geht der Spaß erst richtig los.
Deshalb hat Minki (Freigänger) Program bekommen, das verhindert die Fortpflanzung.

Danach habe ich mich für den Einsatz eines Kammerjägers entschieden.
Der kommt an die benötigten Mittel besser ran und weiß was er tut.
Speziell wenn ein Kind oder weiter Tiere mit euch leben.
Du darfst nicht vergessen, in den Sprays und dem Fogger ist Gift und das ist alles nicht ganz ohne.
Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

Nachdem der 2x da war hab ich in dem vergangenen Jahr noch drei oder vier halblebige Flöhe entdeckt.
Dann gibt es maximal eine Capstar-Tablette und gut ist.

Gegen Flöhe muss man leider sehr hartnäckig sein, sonst bekommt man diese Viecher nicht los.

Wünsche Euch viel Erfolg

LG
Tina
 
T

Twin

Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2013
Beiträge
46
Danke Tina für deine Antwort.
Im Speziellen frage ich mich woher immer neue Flöhe auf den Katzen kommen. Sie haben ja bereits dreimal Capstar bekommen und es hat auch gewirkt. Wir saugen seit drei Wochen jeden einzelnen Tag gründlich durch. Es ist hier sehr ungemütlich, weil alle Decken und Kissen (außer im Bett) verbannt sind.
Heute habe ich im Erdgeschoss einen toten Floh gefunden, oben waren es zwei lebendige...und ich weiß einfach nicht, wo ich noch suchen soll. Oben gibt es keinen Teppich und keinen Läufer mehr.
Und die Katzen haben ja auch wieder Flöhe (wenn auch nicht sooo viele)...und die müssen ja irgendwo herkommen. Sie halten sich meist unten auf, wobei ich nicht weiß, was sie machen, wenn wir nicht da sind.
Und wenn ich ihnen jetzt wieder Capstar gebe und sie sich wieder neue Flöhe einfangen, dann bin ich in einer Woche wieder so weit wie heute. Ach Mensch...warum haben sie denn lebende Flöhe trotz Frontline...kann doch nun nicht alle zwei Tage Capstar geben...
 
T

Twin

Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2013
Beiträge
46
Hat denn keiner sonst Erfahrungswerte wie lange es in etwa dauern kann bis man zumindest keine Flöhe mehr findet (dass man trotzdem weiter mit Program behandelt ist mir bewusst)? :confused:
Waren die bei euch nach Capstar und Program sofort weg? :confused:
Würde mich über ein paar Erfahrungen wirklich freuen. Den Alternativ-zu-frontline-Thread habe ich gelesen, aber auch auf meine Fragen keine eindeutigen Antworten gefunden. Habe zum Beispiel oft gelesen, dass die Flöhe nur zum Saugen auf dem Wirt sitzen...aber in anderen Beiträgen steht, dass sie auf dem Wirt verbleiben, auch wenn sie "satt" sind...auch zum Thema "Vermehrung mit Menschenblut" gibt es zig unterschiedliche Aussagen. Gibt es Quellen, denen man wirklich trauen kann?
Danke schön...
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Meiner Erfahrung nach sind die Flöhe gleich tot. Sie saugen und sterben. Ansonsten sind die Flöhe nicht auf der Katze, sondern in der Umgebung. Die muss gesaugt werden. Oft. Mit Flohhalsband im Staubsaugerbeutel.
 
T

Twin

Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2013
Beiträge
46
Meiner Erfahrung nach sind die Flöhe gleich tot. Sie saugen und sterben. Ansonsten sind die Flöhe nicht auf der Katze, sondern in der Umgebung. Die muss gesaugt werden. Oft. Mit Flohhalsband im Staubsaugerbeutel.

Nach Capstar sind sie das auch...mit Frontline nun nicht wirklich. Wir saugen täglich ohne Ausnahme...und haben (und wiederholen es öfter) das Spray vom Tierarzt in den Beutel gesprüht...wirkt ein Flohhalsbandstück im Beutel besser? Dann besorge ich morgen gleich eines.
Danke für deine Antwort.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Nach Capstar sind sie das auch...mit Frontline nun nicht wirklich. Wir saugen täglich ohne Ausnahme...und haben (und wiederholen es öfter) das Spray vom Tierarzt in den Beutel gesprüht...wirkt ein Flohhalsbandstück im Beutel besser? Dann besorge ich morgen gleich eines.
Danke für deine Antwort.

Ja, kann nichts schaden. Zerschneide es und sauge es ein. Viel Glück! Ich weiß es ist echt furchtbar.:rolleyes:
 
T

Twin

Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2013
Beiträge
46
Ja, kann nichts schaden. Zerschneide es und sauge es ein. Viel Glück! Ich weiß es ist echt furchtbar.:rolleyes:
Ja, das ist es...ich habe so einen Ekel...besonders wegen der Kinder... :(
Gute Nacht, ich gehe nun mal schlafen...
 
T

Twin

Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2013
Beiträge
46
Hmmm...also wir finden nun in der Wohnung schon seit einigen Tagen keine Flöhe mehr...weder tot noch lebendig.
Aber wenn wir die Katzen kämmen sind da immer ein bis zwei Flöhe und auch Kot...
Ich hoffe nur, dass die nun durch Program tatsächlich steril sind...Frontline interessiert die nun wirklich nicht...:mad:
Plan ist nun Program aufzufrischen (ist vier Wochen her) und dann noch mal eine Capstar hinterher zu schieben. Ich hoffe, dann ist endlich Ruhe...
Das muss doch mal aufhören...
 
T

Twin

Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2013
Beiträge
46
  • #10
Ach ja, gibt es hier irgendwo den ultimativen Tipp, wie man die Suspension in die Katzen bekommt? Das war letztes mal sooo ein Akt...
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
4
Aufrufe
6K
freckl
F
F
Antworten
1
Aufrufe
2K
Inai
T
Antworten
6
Aufrufe
844
T
Katzenpack
5 6 7
Antworten
137
Aufrufe
26K
Qitta
M
Antworten
6
Aufrufe
3K
Faulaffenschaf
Faulaffenschaf

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben