Flöhe - was tun?

  • Themenstarter nisi3010
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

nisi3010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
393
Hallo zusammen,

Vinnie und Balou haben sich - scheinbar durch Narchbars Katze - Flöhe eingefangen.

Habe direkt bei meiner TÄ Frontline bekommen und ein Umgebungsspray.
Sie meinte, wir sollen mit der "Putzaktion" 48 Stunden warten, dann müssten die Viecher tot sein.

Nun habe ich fast alle Decken, Kissen und Betten der Katzen direkt weg geworfen. Nur die hochwertigeren Sachen habe ich bei 95° gewaschen.
Einfrieren geht leider nicht, die Truhe ist 1. zu klein und 2. voll.

Zusätzlich sind wir gerade dabei, die ganze Wohnung zu saugen, putzen und mit dem Dampfreiniger zu bearbeiten.
Danach werden wir das Spray einsetzen.

Kämmen der Katzen versuche ich, aber sie finden es ziemlich doof und vor allem bei Vinnie ist es fast unmöglich.

Nun meine Fragen:

1. meine TÄ ist wirklich top, ich habe keinen Zweifel an ihr. Aber ich habe nun gelesen, dass Frontline gar nicht hilft?! Was denn nun??

2. Was sollen/können wir noch tun, außer den o.g. Maßnahmen?

3. Hilft Flohpuder an den Katzen? Und ist dieser schädlich? Sie putzen sich ja immerhin...

Vinnie und Balou sind übrigens keine Freigänger, was das Ganze für mich noch mehr zu einem Rätsel macht, wo die Biester her kommen...

edit: ich habe von den Foggern gelesen. Diese kommen aber hier nicht in Frage, da wir für 6-8 Stunden keine Ausweichmöglichkeit haben. Für die 2 Stunden Wartezeit mit dem Umgebungsspray kann ich die Kater ins Bad sperren, aber nicht so lange...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

nisi3010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
393
Nun meine Fragen:

1. meine TÄ ist wirklich top, ich habe keinen Zweifel an ihr. Aber ich habe nun gelesen, dass Frontline gar nicht hilft?! Was denn nun??

2. Was sollen/können wir noch tun, außer den o.g. Maßnahmen?

3. Hilft Flohpuder an den Katzen? Und ist dieser schädlich? Sie putzen sich ja immerhin...

ich zitier mich mal selbst :D
 
Q

Qay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2011
Beiträge
440
Flöhe sind nicht wirklich dramatisch, also ganz ruhig bleiben!
:cool:
Viele positive Erfahrungen scheint es mit der Kombination Program und Capstar zu geben. Bei unserem ersten und bisher auch letzten Befall hat der Kram auch top gewirkt!
Ist für die Katzen unbelastend (keinerlei Nebenwirkungen) und für die Menschen praktisch (Einfach unter's 2te Mittag mixen oder spritzen lassen).
Als Umgebungsspray hatten wr Bio Insect Shocker. Roch zwar... nervig, hat aber wohl funktioniert.

Weitere unagressive Mittelchen gibt's hier im zweiten angepinnten Thema von oben: "Alternativen zu Frontline und Co/Eigene Erfahrungen"

Auf Fogger und ähnliche Holzhammermethoden würde ich dir raten zu verzichten.


Viel Spaß :D
 
F

fressbienchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2011
Beiträge
421
Vinnie und Balou sind übrigens keine Freigänger, was das Ganze für mich noch mehr zu einem Rätsel macht, wo die Biester her kommen...

Flöhe kann man auch als Mensch mitbringen. Mein Freund hatte gestern auch Flöhe!
Als er gestern von Freunden, die Katzen haben, nach hause kahm, hab ich einen "Floh" an ihm gefunden.

Meine Katzen hatten nichts, Vllt solllte ich ihm auch was Bierhefe geben :omg::omg::omg:
Jetzt hab ich meinem Freund mit Frontline gedroht:aetschbaetsch1:
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Frontline kannste in die Tonne kloppen.
Schädlich für die Katz, Wirkung = 0 und die Flöhe lachen sich drüber schlapp.
Wetten, das Umgebungsspray enthält Permetrin - MEGAschädlich für die Katzen - auch nach 2 Stunden noch! Ergo: Ab in die Tonne mit dem Müll.

Bio Insect Shocker nehmen - das ist unschädlich für Mensch und Tier - aber megatödlich für die Flöhe und nach 2-3 Wochen Capstar-Program Kombi einsetzen.
Säubern tuste ja schon.

Ach ja, Program würde ich die Injektion nehmen - ist billiger - da für 6 Monate und die Program Oral kosten richtig Asche und sind nur 6 Ampullen drin.
Zudem MUSS die Katze zwingend danach eine volle Mahlzeit futtern.
 
Kokoloreskat

Kokoloreskat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2010
Beiträge
923
Ort
Ruhrpott
Hey,

das ist ja ein Mist mit den Flöhen. :(

Als Mittel für die Katzen hatte ich hier "Advantage" von Bayer. Das war in Ordnung.

Als Umgebungsspray hatte ich ebenfalls den "Bio Insect Shocker" und kann den wirklich sehr empfehlen! Ist glaub ich von Canina.

Hier haben auf jeden Fall die beiden Mittel (eingesprüht habe ich die Wohnung einmal am Anfang und einmal am Ende), tägliches Saugen und Waschen (eben alles, was waschbar ist, wobei das hier auch nur begrenzt möglich war) den Flöhen nach ein paar Wochen den Garaus gemacht. :)

Ich wünsche einen erfolgreichen Kampf! ;)

Liebe Grüße und du kriegst bald Post von mir!
 

Ähnliche Themen

O
Antworten
2
Aufrufe
4K
SockenFussel
SockenFussel
N
Antworten
13
Aufrufe
1K
nisi3010
N
S
Antworten
11
Aufrufe
65K
giovanna_sr
giovanna_sr
Traumweber
Antworten
13
Aufrufe
4K
Fellnase25
F
Maulwurfi
Antworten
7
Aufrufe
12K
nimue

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben