Flöhe, ohne Chemie bekämpfen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Niro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2011
Beiträge
8
Ort
Badischer Butenbremer
Hallo liebe Leute,

ich bin neu hier, obschon ich eigentlich immer Katzen hatte, gab es eigentlich nie schwerwiegende Probleme. Wir haben eine Mutterkatze und 5 Kätzchen geboren am 15. April. Bis vor rund 3 Wochen gab es auch keine Probleme. Dann tauchten die ersten Flöhe auf. Ich gebe zu, daß ich die Situation unterschätzt habe, zumal meine Frau schwerkrank im Bett liegt und ich beruflich unter starker Belastung stehe, hatte halt andere Sorgen.

Die Flohplage eskalierte aber sehr schnell, möglicherweise aufgrund des heißen Sommerwetters hier im Südwesten (ich lebe am Oberrhein). So vor 2 Wochen habe ich mir dann einen Industriestaubsauger aus der Firma mitgebracht. Der saugt alles ein, was nicht niet und nagelfest ist. Damit sauge ich die bevorzugten Flohplätze 2x täglich ab. Natürlich auch die Schlafplätze der Katzen, wegen der Floheier. Den Rest der Wohnung 1x täglich.
Das bringt zwar kurzfristig einiges - es sind kaum noch adulte Flöhe in der Wohnung unterwegs - aber langfristig sind die Mutterschiffe zu eliminieren. Und das sind die Kätzchen.

Chemie möchte ich allerdings möglichst vermeiden.

Das am meisten befallene Katerchen habe ich gestern Abend in milder und handwarmer Seifenlauge testweise gebadet. Trotz anfänglicher Gegenwehr fand Kater Paul die Aktion sogar als angenehm. Schließlich sind rund 300 tote Flöhe auf der Strecke geblieben.
Paulchen war sehr dankbar für die Erleichterung. Nachdem ich ihn sorgfältig abgetrocknet habe, hat er die ganze Nacht meist schnurrend neben mir verbracht.

Natürlich bringt das erstmal überhaupt nichts. Ist mir schon klar. Die kleinen schlafen meist in einem Katzenhaufen irgendwo wechselnd im Haus. Da springen natürlich die Flöhe in alle Richtungen. Paule hat auch schon wieder welche. Ich möchte daher morgen am Sonntag noch einmal alles intensiv absaugen und dann ALLE Katzen baden. Das dürfte der Flohpopulation einen sehr empfindlichen Schlag versetzen.

Hat jemand Erfahrungen? Bin für jede Hilfe dankbar

Rolf
 
Werbung:
N

Niro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2011
Beiträge
8
Ort
Badischer Butenbremer
Oh RedZora,

ich meinte natürlich die Besatzung der Mutterschiffe. Ich liebe meine Katzen. Danke für den Link.

Rolf
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.667
95% der Flöhe sitzen in den Ritzen der Wohnung
5% auf den Katzen.

Die Katzen kannst Du kämmen, bis sie flohfrei sind, denk an die Entwicklung der Eier.
In der Wohnung mußt Du jede Rille, Ritze erwischen mit dem Sauger, sonst wird das nix.
Z.B. das Sofa von unten
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
Hab ich mir doch gedacht:D:grin: Versuch es mal mit den beiden Mitteln, ich selber hab damit zwar noch keine Erfahrung gemacht (GSD!) aber sie sollen sehr wirksam sein
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.667
Capstar und Program sind sehr wirksam, allerdings Chemie.
Capstar ist gegen adulte Flöhe,
Program gibt es als Spritzen die 6 Monate wirkasm sind.
Du mußt also nur alle 6 Monate eine Spritze geben lassen und hast Deine Ruhe
 
N

Niro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2011
Beiträge
8
Ort
Badischer Butenbremer
Hallo liebe Leute

Hallo liebe Leute

danke erst einmal für die Antworten. Ich werde mich einlesen. Zunächst setze ist natürlich die "mechanische" Bekämpfung fort, das heißt Absaugen der Wohnung mehrmals täglich. Ich benutze dazu erfolgreich einen Industriestaubsauger, der allerdings einen Höllenlärm macht. Die Katzen werden daher vor dem Einsatz evakuiert. Einen gewissen Erfolg kann ich schon vermelden. Die Anzahl der sichtbaren Flöhe ist deutlich zurückgegangen. Trotzdem habe ich ein Problem. Toi, die Mutterkatze, meidet abgesaugte Flächen. Muß sie ein abgesaugtes Zimmer durchqueren, tut sie dies indem sie Tische, Stühle und Schränke als Sprungplattformen benutzt und nur im Notfall den Boden berührt. Außerdem hat sie ihren Schlafplatz gewechselt. Sie benutzt jetzt Regale oder Schränke über dem Boden, haupsächlich in Bad Küche oder Flur, also Orte ohne Teppich. Woran kann das liegen? Ansonsten ist ihr Verhalten völlig normal.

Und wie ist das nun mit Katzenbaden? Ich habe da völlig unterschiedliche Meinungen gehört. Katerchen Paul scheint jedenfalls zwar nicht begeistert vom Wasser, aber hinterher hat er sich sehr dankbar und schmusig gezeigt und die flohfreie Zeit sichtlich genossen.

Einen schönen Sonntag allen

Niro
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Hallo Niro,

bei der Umgebungsbehandlung (Ritzen, Schlafplätze und Teppiche) habe ich gute Erfahrungen mit dem Petvital Bio-Insekt-Shocker gemacht. Das ist ein sanftes Umgebungsspray, das dennoch Flöhe sehr wirkungsvoll tötet.

In den Staubsaugerbeutel hatte ich immer ein Stück eines Flohhalsbandes gepackt. Sonst kann es Dir nämlich passieren, dass die Flöhe im Beutel überleben und bei der nächsten Saugaktion durch das Gebläse wieder herausgepustet werden.

Außerdem hilft auch das tägliche Auskämmen mit dem Flohkamm viel. Die Flöhe, die sich darin verfangen, sofort in eine Schüssel mit Seifenlauge fallen lassen, sonst hüpfen sie aus dem Kamm in die Wohnung und der ganze Spaß geht weiter.

LG Silvia
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Niro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2011
Beiträge
8
Ort
Badischer Butenbremer
  • #14
Hi Jule,

ich habe inzwischen - an den kritischen Stellen des Hauses gut verteilt - 5 dieser Flohfallen aufgestellt. Ich muß sagen, Dein Tipp hat über den Nachmittag rund 200 Flöhen das Leben gekostet. Ein sehr guter Indikator ist das Begehen der entsprechenden Stellen barfuß und in kurzen Hosen. Noch vorgestern lag die "Ansprungrate" bei ungefähr 20 in der ersten Minute. Zur Zeit muß ich ungefähr 10 Minuten warten, bevor sich überhaupt jemand traut. Über Nacht verspreche ich mir sogar eine stärkere Wirkung. Natürlich setze ich das Absaugen und insbesondere das Reinigen der Schlafplätze der Katzen fort. Zum Glück bevorzugen die Kleinen zu Zeit eine gewöhnliche dunkle Holzplatte im Flur als Schlafplatz. Da sind Floheier am Morgen leicht zu sehen und durch Abfegen einfach zu entsorgen.
Aber natürlich muß ich an die Mutterschiffe ran....

schönen Sonntagabend
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
  • #15
Freut mich!!
Das ist doch ein toller Erfolg :)
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
  • #16
ganz ehrlich???????
auch wenn ich verhauen werde-ohne eine gewisse Chemie würde ich die Sache überhaupt nicht angehen....
2 von 3 Flöhen sind Weibchen u legen am Tag um die 50Eier...
so heftig,wie bei euch schon der Befall ist...garnicht auszudenken....
es ist nicht wenig ungefährlich,weder für euch,erst recht nicht für die Katzen,bei den ganzen Krankheiten,die die Viecher übertragen können..
man muss ja nicht Frontline & Co verabreichen....aber Capstar u vor allem eine Program-Injektion halte ich für unerlässlich,da der Befall bei euch schon so extrem weit fortgeschritten ist....
da hilft dir der Staubsauger alleine garnichts!!
Ein einziges Weibchen reicht aus,um alles von vorne beginnen zu lassen.
Selbst wenn du jetzt Program80/bzw.40 injizieren lässt,dauert es drei Wochen,bis die volle Wirkzeit eingetreten ist...
ich selbst war/o bin noch mit Flöhen im Gange hier....
bei euch scheint man ja schon garnicht mehr mitzukriegen,wann die nächste Generation geschlüpft u adult ist......das geht alles in eins über.....:eek:
ich empfehle dir zumindest Capstar,min.einen Tag,wenn nicht zwei u die Programinjektion....sowie den Bio-Insect-shocker.....
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben