Flo und sein Katzenschnupfen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

Animah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
18
Ort
Leipzig
Hallo :)
Ich bin noch ganz neu hier.
Und habe einige Fragen.
Flo ist ein kleiner Kater, den ich aus dem Tierschutz aufgenommen habe und den ich gesund pflegen und dann weitervermitteln möchte. Er hat ziemlich doll Katzenschnupfen.
zuerst wurde er mit einem Antibiotium behandelt, welches alle 2 Tage gespritzt wurde (Ich weiß nicht, ob hier Medi-Namen genannt werden dürfen). Nun bekommt er aber ein orales AB dreimal täglich. Dann bekommt er noch eine Augensalbe mit einem AB und einem Cortison. Nun ist es ja aber so, dass Katzenschnupfen durch Calici-und Herpesviren verursacht werden kann. Und dass Cortisone ja das Immunsystem unterdrücken und deswegen hier ja eigentlich kontraproduktiv sind. Ich wollte morgen eh nochmal zum TA und da wollte ich das nochmal ansprechen. Aber ich wollte mich hier schon mal ein bisschen mit euch austauschen, was man denn noch so nehmen könnte und womit ihr gute Erfahrungen bei Katzenschnupfen gemacht habt.
Das eine Auge sieht schlimmer aus als das andere. Beim rechten Auge sind die Bindehäute noch mehr geschwollen und die Nickhaut noch etwas vorgefallen und da kommt auch noch mehr Matsch raus. Außerdem ist die Hornhaut sehr trüb. Beim linken Auge ist die Hornhaut insgesamt etwas trüb und in der Mitte der Hornhaut ist ein sehr trüber Streifen. Aber mit dem Ausfluss hält sich das da schon sehr in Grenzen. Aber richtig zugeklebt sind die Augen nun nicht mehr. Beim Einatmen hat er noch laute Geräusche. Aber wenn er ruhig schläft, geht das auch schon. Nasenausfluss hat er fast gar nicht. Er bekommt auch noch einen Schleimlöser. Der wurde zuerst immer täglich gespritzt. Nun bekommt er ihn aber als Pulver einmal täglich über das Futter. Außerdem hat er Hautpilz und Haarausfall. Da wird er auch grad noch behandelt. Das Fell wächst jetzt aber auch schon wieder etwas nach :)

Habt ihr noch Ideen, wie ich ihm helfen könnte. Vielen Dank schonmal im Vorraus :)
 
Werbung:
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
zuerst wurde er mit einem Antibiotium behandelt, welches alle 2 Tage gespritzt wurde (Ich weiß nicht, ob hier Medi-Namen genannt werden dürfen). Nun bekommt er aber ein orales AB dreimal täglich. Dann bekommt er noch eine Augensalbe mit einem AB und einem Cortison. Nun ist es ja aber so, dass Katzenschnupfen durch Calici-und Herpesviren verursacht werden kann. Und dass Cortisone ja das Immunsystem unterdrücken und deswegen hier ja eigentlich kontraproduktiv sind. Ich wollte morgen eh nochmal zum TA und da wollte ich das nochmal ansprechen.

bitte: welche abs hat er bekommen?
das ist wichtig, sonst kann man/ich nicht helfen.

betreffs der augensalbe: die vorgehensweise ist KOMPLETT FALSCH.

ich kopiere mich mal selbst aus einem früheren thread:

bindehautentzündungen bei katzen sind nicht selten anzutreffen und wie gesagt ein bestandteil der erkrankungen des katzenschnupfenkomplexes. in den allermeisten fällen sind herpes-viren oder chlamydien dafür verantwortlich.

schau doch bitte mal hier:
http://www.tieraugen.at/tieraerzte-herpes.htm
http://www.kleintiermedizin.ch/katze/augen/augen3.htm
aufsatz über augenkrankheiten - pdf

normalerweise kann man, wenn man pragmatisch ist, bei einer aufkeimenden bindehautentzündung gleich mit zwei, vielmehr drei dingen behandeln:
1.) einem virostatikum als salbe, am besten auf aciclovir-basis (z.b. acic-opthal) - mehrfach täglich ins auge, so oft wie möglich
2.) einem antibiotikum als salbe - falls es bakterien sind oder, falls es ein herpes ist, um sekundärinfektionen bakterieller natur zu verhindern; am besten ein breitband-ab, dass die gängigen bakterien (mykoplasmen und chlamydien) abdeckt, also etwas auf tetrazyklin-basis oder gentamicin-basis (z.b. oxytetracyclin oder gent-opthal) - so oft wie möglich täglich ins auge
3.) sofortige (!) gabe von l-lysin und zwar, wichtig!, 2x täglich 500mg! einmal täglich reicht nicht. entweder als tabletten oder als pulver ins leckerli oder...

bei sehr starkem herpesbefall kann auch mit famvir gearbeitet werden!

bitte DRINGEND BEACHTEN: es darf normalerweise KEIN CORTISON (dexamethason etc.) in den medikamenten sein!
wieso habe ich gerade in einem benachbarten thread dargelegt - siehe hier.

ob nun viren oder bakterien auslösend sind kann man - auch ein augenfachtierarzt - nur sehr schwer beurteilen, ein abstrich dauert länger usw., ergo nimmt auch ein augentierarzt normalerweise erst einmal die obige mischung.

du kannst es jetzt entweder so versuchen mit exakt diesen medikamenten oder eben gleich zum augentierarzt - hier ist eine liste, da ist auch einer bei dir in der nähe:
http://www.ascdev.de/pages/facharzt_augenheilkunde.html
[bitte aufpassen: liste ist nicht mehr ganz aktuell - z.b. die stuttgarter augentierärztin an der uni ist seit anfang des jahres in rente]

gute besserung!

liebe grüße

fraufreitag.

zum thema cortison kopiere ich mich auch mal von früher:

"cortison kann man schon in augensalben verwenden, aber eben NUR bei einer dementsprechenden erkrankung. das wäre z.b. eine eosinophile keratitis oder andere erkrankungen, die mit dem immunsystem bzw. einer fehlfunktion desselben zu tun haben. darüber hinaus kann es seltene fälle geben, wo bei einer schweren keratitis (hornhautentzündung) cortison eingesetzt wird, um den körper an einer weiteren selbstzerstörung mittels seiner abwehrreaktion zu hindern - das ist aber IMMER (!) russisches roulette und DARF NUR zusammen mit geeigneten (!!) antibiotika erfolgen.

wieso das so ist? weil cortison ein immunsuppressivum ist und somit den körper in seiner natürlichen abwehr ausbremst.
das heißt, dass sich bei einer viralen infektion viren nahezu ungehindert ausbreiten können, sich vermehren können wie sie wollen und man noch nicht einmal allzu viel davon mitbekommt in vielen fällen (weil: körper kann sich nicht wehren, sendet somit auch wenige/keine signale). für bakterien gilt ähnliches.

hier im forum werden STÄNDIG von unwissenden ärzten antibiotika-cortison-gemische verschrieben OHNE VORHERIGE diagnostik geschweige denn antibiogramm. das geht gar nicht und wird so von keinem fachtierarzt für augenheilkunde empfohlen geschweige denn taucht so in keinem lehrbuch auf, ganz im gegenteil:

"Fazit: Viren und Bakterien sind die Hauptursache für Bindehautentzündungen bei der Katze. Der Einsatz von kortisonhaltigen Augenpräparaten ist daher bei den meisten Bindehautentzündungen falsch. Der Krankheitsverlauf kann dadurch sogar verschlimmert werden."
http://www.kleintiermedizin.ch/katze/augen/augen3.htm
hier findet sich auch einiges, und bei KEINER anderen erkrankung als der eosinophilen keratitis (einer diagnostizierten) wird cortison empfohlen:
http://www.tieraugen.at/tieraerzte-herpes.htm

ich habe dir schon links gesetzt - in einem wird konsequent davon abgeraten, die fachtierärztin für augenheilkunde empfiehlt cortison auch nur bei einer eosinophilen keratitis.

in horzineks bibel "krankheiten der katze", dem standardwerk, steht ebenfalls NUR bei allergischen augenerkrankungen etwas von corticosteroiden bzw. cortison, nirgendwo anders:
http://books.google.de/books?id=ZBo...sc=y#v=onepage&q=konjunktivitis katze&f=false
in waldes augenheilkunde-buch genau das gleiche, siehe hier:
http://books.google.de/books?id=ITH...sc=y#v=onepage&q=konjunktivitis katze&f=false
genau das gleiche bei kraft/dürr/hartmann:
http://books.google.de/books?id=RzU...sc=y#v=onepage&q=konjunktivitis katze&f=false

jetzt hast du die ganze bande versammelt an wirklich prominenten verfassern aus dem bereich katzen- und hundekrankheiten."
 
A

Animah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
18
Ort
Leipzig
vielen dank für eure mühen.
ich bin so traurig. alles ist verloren. ich wusste nicht, dass der hautpilz so arg sich überall verbreitet. und so muss ich ihn jetzt deswegen einschläfern lassen. weil alle anderen menschen und tiere in gefahr sind auch diesen pilz zu bekommen.
ich wusste ja dass wenn ich die miez streichle und anfasse mir gut die hände desinfizieren muss. eigentlich weiß ich ja auch, dass der pil sporen verteilt. ich dachte aber, dass man nur durch direkten kontakt gefährtet ist. und meine mutter ist heut schon heulend und schimpfen und weiß ich was durch das haus gelaufen. und nun muss ich ihn einschläfern lassen. dabei wollte ich ihn doch gesund pflegen. und meiner meinung nach wurde es doch auch schon besser. :reallysad:

och manno. das leben ist so ungerecht :reallysad:
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
9.484
Einschläfern wegen einem Pilz?
Was hat der TA denn gesagt?
 
J

Jenni79

Gast
Wegen einem Pilz einschläfern lassen?
Das kann ch mir net vorstellen das ein TA sowas macht...
Hautpilz ist doch behandelbar...
Lebt das kleine aktuell noch?
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
vielen dank für eure mühen.
ich bin so traurig. alles ist verloren. ich wusste nicht, dass der hautpilz so arg sich überall verbreitet. und so muss ich ihn jetzt deswegen einschläfern lassen. weil alle anderen menschen und tiere in gefahr sind auch diesen pilz zu bekommen.
ich wusste ja dass wenn ich die miez streichle und anfasse mir gut die hände desinfizieren muss. eigentlich weiß ich ja auch, dass der pil sporen verteilt. ich dachte aber, dass man nur durch direkten kontakt gefährtet ist. und meine mutter ist heut schon heulend und schimpfen und weiß ich was durch das haus gelaufen. und nun muss ich ihn einschläfern lassen. dabei wollte ich ihn doch gesund pflegen. und meiner meinung nach wurde es doch auch schon besser. :reallysad:

och manno. das leben ist so ungerecht :reallysad:

wegen was für einem hautpilz musst du EINSCHLÄFERN lassen? das wäre mir völlig neu - ZWEITMEINUNG, DRITTMEINUNG!

lass deine katze jetzt NICHT einschläfern wegen einem arzt!!!
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
Wenn das Kitten tatsächlich vom TS ist (und noch lebt) gib es SOFORT zurück!
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
wegen was für einem hautpilz musst du EINSCHLÄFERN lassen? das wäre mir völlig neu - ZWEITMEINUNG, DRITTMEINUNG!

lass deine katze jetzt NICHT einschläfern wegen einem arzt!!!

Klingt eher als hätte die Mutter ein Problem.
 
J

Jenni79

Gast
Klingt eher als hätte die Mutter ein Problem.

Wenn dem so ist wird ein Arzt das Tier kaum einschläfern
Hab noch nie gehört das wegen Pilz eingeschläfert wird

Liebe TE wir können dir hier sicher helfen
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
9.484
  • #10
Du studierst doch Tiermedizin? Ich weiss ja nicht wie weit du bist, aber lass da einen erfahrenen TA dran.
 
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
  • #11
OMG

Such dir einen anderen TA, gib die kleine zurück zum Tierschutz, was auch immer, aber lass sie NICHT einschläfern!
Mir feheln die Worte, hoffentlich lebt sie noch :(
 
Werbung:
A

Animah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
18
Ort
Leipzig
  • #12
er lebt noch!
es ist halt schwierig. er wurde auf der straße gefunden und in die praxis gebracht, wo ich praktikum gemacht habe. da gibt es mehrere tä. einige hätten ihn schon lange eingeschläfert, andere nicht. ich weiß mir nicht mehr zu helfen. fakt ist nun mal, dass die pilzsporen sich sehr lange in der umgebung halten können. und dass da eigentlich nur eine ozonbehandlung der umgebung hilft. und dass das alles in allem ein ziemlich teures unterfangen ist. aber das habe ich alles erst gestern erfahren. außerdem hat er ja noch seinen katzenschnupfen. meine mutter ist tagesmutter und da ist es verständlich, wenn sie jetzt in panik gerät. ich selbst habe jetzt schon eine stelle mit hautpilz am arm. wenn ich ihn jetzt in meine studentenwohnung nehme, dann ist die dann auch ganz voller sporen und letztenendes bekommen meine anderen tiere den pilz auch.
der tierschutzbund kann und will die mieze nicht nehmen, wurde mir gesagt. und beim katzenschutzbund wurde mir gesagt, dass ich mich bitte an einen anderen bund wenden soll, weil sie (also die frau) grad selbst sehr krank im bett liegt. ich weiß nicht, was das beste wäre :'( natürlich will ich nicht, dass der kleine eingeschläfert wird, aber er sieht wirklich schlimm aus und ich weiß nicht, was ich sonst tun soll oder kann :'(
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #13
und dass da eigentlich nur eine ozonbehandlung der umgebung hilft. und dass das alles in allem ein ziemlich teures unterfangen ist.

Es gibt Anbieter, die ein Ozongerät für eine Woche verleihen. Kostenpunkt 50 Euro, also nicht die Welt.

LG Silvia
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
  • #14
Ähm,ich hab selbst 2 Jahre in einer TA Praxis gearbeitet und wir hatten einige Katzen mit Pilzerkrankungen aber davon wurde nicht eine eingeschläfert.

Klar ist es anstrengend und es muss eben penibel drauf geachtet werden aber es ist kein Grund ein Tier zu euthanisieren.

Dann dürften allein hier im Forum etliche Katzen nicht mehr am leben sein.
 
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
  • #15
Such eine Tierklinik auf. Die sollen den kleinen ordentlich untersuchen und behandeln. Wenn du damit überfordert bist, suche bitte andere Tierschutzvereine auf. Um Leipzig rum gibt es genug.

Der Kleine gehört in Quarantäne, d.h. in einen abgesperrten Raum. Die restliche Umgebung könnt ihr ordentlichen reinigen. Nur eben das eine Zimmer nicht.

Nach Kontakt mit ihm die Hände desinfizieren. Kein Kontakt erstmal zu anderen Tieren.

Regelmäßige Kontrollen beim TA/in der Klinik. Dein jetziger TA würde mich nie wieder sehen. Ein Hautpilz ist durchaus behandelbar und auch ein Schnupfen. Dafür muss kein Tier eingeschläfert werden.

Für deinen Hautpilz- da geht man zum Arzt und lässt sich eine Salbe geben. Ist kein Weltuntergang.

Ich glaube, dir war gar nicht bewusst, was du da tust, als du den Kleinen mitgenommen hast. Sowas kostet Geld, Zeit, Geduld, Nerven. Und macht man nicht einfach mal so nebenbei.

Schau halt, was du jetzt machen willst, viele Möglichkeiten hast du nicht. Einschläfern sollte gar nicht in Frage kommen!!
 
A

Animah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
18
Ort
Leipzig
  • #16
ja. mir war wohl nicht ganz bewusst, wie anstrengend so ein hautpilz zu behandeln ist. ich habe jetzt noch einmal mit dem tierschutzbund telefoniert. aber der chef ist erst morgen vormittag wieder da. vielleicht kann ich den kleinen da hin bringen. morgen geh ich auch nochmal zu einem anderen ta, der eigentlich auch der meinung war, dass er nicht eingeschläfert werden soll. bitte drückt die daumen für morgen, dass der tsb ihn nehmen kann. weil ich bekomme es anscheinend nicht hin :(
 
J

Jenni79

Gast
  • #17
ja. mir war wohl nicht ganz bewusst, wie anstrengend so ein hautpilz zu behandeln ist. ich habe jetzt noch einmal mit dem tierschutzbund telefoniert. aber der chef ist erst morgen vormittag wieder da. vielleicht kann ich den kleinen da hin bringen. morgen geh ich auch nochmal zu einem anderen ta, der eigentlich auch der meinung war, dass er nicht eingeschläfert werden soll. bitte drückt die daumen für morgen, dass der tsb ihn nehmen kann. weil ich bekomme es anscheinend nicht hin :(

es ist ok sich einzugestehen das man überfordert ist... du wolltest helfen und packst es nicht... Kein Ding kann passieren...
Nur bitte lass dir nicht einreden das der Mupfel eingeschläfert gehört wegen einem Pilz
Auch wenn manch einer das als die bequemste Lösung sehen mag.
Du findest bestimmt Hilfe
Ich drück die Daumen
 
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
  • #18
ja. mir war wohl nicht ganz bewusst, wie anstrengend so ein hautpilz zu behandeln ist. ich habe jetzt noch einmal mit dem tierschutzbund telefoniert. aber der chef ist erst morgen vormittag wieder da. vielleicht kann ich den kleinen da hin bringen. morgen geh ich auch nochmal zu einem anderen ta, der eigentlich auch der meinung war, dass er nicht eingeschläfert werden soll. bitte drückt die daumen für morgen, dass der tsb ihn nehmen kann. weil ich bekomme es anscheinend nicht hin :(

Ich drücke die Daumen, dass der Kleine genommen wird. Bei welchen tierschutz hast dich gemeldet? Magst du sagen, wo genau du herkommst, falls der eine doch absagt?
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #19
Mal ne ganz andere Frage:

Hast Du hier die Suchfunktion benutzt? Zu Pilz, Herpes, Katzenschnupfen, Hygiene etc. gibt es sehr viele Hinweise und sehr gute Ratschläge. Lies Dich da bitte ein und lese bitte auch noch einmal den Hinweis von FrauFreitag.
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
  • #20
was für ein hautpilz soll das denn sein?
selbst wenn es ein microsporum canis ist - im regelfall sollten alle pilze behandelbar sein.

ein grund, ein tier deshalb einzuschläfern ist das ganz bestimmt nicht!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

juulchen90
Antworten
21
Aufrufe
66K
juulchen90
juulchen90
M
Antworten
64
Aufrufe
15K
FrauFreitag
F
J
Antworten
7
Aufrufe
2K
Catsnbooks
Catsnbooks

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben