Flix pinkelt.

Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
Ich halte mich mit weiteren Schilderungen erst einmal kurz und poste nur den Fragebogen:
Die Katze:
- Name: Flix
- Geschlecht: m
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: im Alter von etwa 5 Monaten
- Alter: 4 1/2 Jahre
- im Haushalt seit: etwa vierter Lebensmonat
- Gewicht (ca.): ca 7 Kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): groß, muskulös

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: schon länger her
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch nicht
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Nabelbruch (?) bei Geburt, wurde bei Kastration mitoperiert
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca 4 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim, zusammen mit Leo
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 15 bis 30 Minuten je nach Zeit
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Meine Mitbewohnerin ist ausgezogen, Freund ist mit eingezogen, Wohnung umstrukturiert
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): spielen ab und zu gemeinsam, kuscheln nur selten miteinander seitdem sie etwa 1 Jahr alt sind.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: eins
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Große IKEA-Holzbox mit Einstieg und großer Kiste innen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: je nach Benutzung ein bis zweimal täglich, komplett getauscht alle 4 bis 6 Wochen
- welche Streu wird verwendet: CBÖP / Gold / Holzstreu von DM
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: hoch, so dass richtig gebuddelt werden kann
- gab es einen Streuwechsel: erst nachdem das Unsauberkeitsproblem anfing
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):
Im Bad neben der Menschentoilette, Platz hat sich aber seitdem ich hier eingezogen bin nicht verändert.
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Nein, Futterplatz ist oben.

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Ungefähr als meine Mitbewohnerin auszog, mein Freund mit einzog und die Wohnung umstrukturiert wurde. (Ja, war doof, bitte keine Moralpredigt, danke.) Zudem hat Flix so extrem viel Lärm gemacht in den ersten Wochen, dass wir die Kater zum schlafen ins Bad gebracht haben. Mittlerweile können sie sich aber wieder nachts frei bewegen und er macht nur morgens Lärm, wenn er merkt dass wir wach sind.
- wie oft wird die Katze unsauber: unregelmäßig, meist 2 bis 3 Mal in kurzem Abstand (innerhalb 48 Std.), dann oft tagelang wieder Ruhe.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: (bisher zum Glück) ausschließlich im Bad auf dem Boden (Teppich, Badvorleger, blanke Fliesen) und auf Bettchen, die sich auch im Bad befinden (großes Bad, ist immer schön warm und hat Tageslicht, daher ein ganz schöner Raum.
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Horizontal.
- was wurde bisher dagegen unternommen: Ich habe Textilien bei 60 Grad mit Hygienespüler gereinigt, die Böden mit Desinfektionsmittel gereinigt. Ich habe ausserdem zwei Wochen lang Zylkene gegeben, was aber nicht so wirklich einen Effekt brachte.

==============================
Zusatzinfo: Flix hat kein Problem mit meinem Freund, eher im Gegenteil. Solange nur ich da bin (arbeite von zu Hause aus), ist er bei mir. Sobald mein Freund da ist, wird der belagert und beschmust. Ich bin eindeutig Dosine, werde also bei Hunger und anderen Fragen angemauzt.
Gespielt wird bevorzugt mit meinem Freund.
Des Weiteren: Ich wohne seit einem guten Jahr in dieser Wohnung, hatte von Anfang an nur ein Klo aufgebaut, die Unsauberkeit begann aber erst als mein Freund einzog.
Die letzte Unsauberkeit fand über's Wochenende statt: Ich habe seit Freitag eine Blasenentzündung und der Hund eines befreundeten Paares war über's Wochenende zu Besuch - die Katzen kennen ihn, finden ihn offensichtlich nicht sonderlich sympathisch, aber es gibt kein aufpuscheln oder panisches Wegrennen mehr.
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hallo,

ich würde zu erst mal abchecken lassen ob die Harnwege des Tieres in Ordnung sind. Vor allem wenn du auch eine Blasenentzündung hast.
 
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
Meine Blasenentzündung besteht aber nicht seit 5 Monaten?!
Aber ja, das wäre dann jetzt der nächste Schritt. Die Spritze liegt auch schon im Bad, mir wurde beim Tierarzt aber gesagt, dass der Urin maximal 2 Stunden alt sein darf, und gepinkelt wird immer so, dass ich das nicht hinkriege.
 
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
und das zweite Klo in einen anderen Raum stellen am besten?
Ich werd weiter auf der Pirsch nach Pipi bleiben.
 
Kitty__

Kitty__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
609
Zur Urinabnahme:
Man kann auch der Katze ein Schälchen unter den Poschi halten beim pinkeln oder ne alte Suppenkelle. Ich setz mich mit nem Buch oder dem Handy einfach nebens Klo. Vorher sperre ich die Klos für ca 4 Stunden weg und wenn einer zum Klo geht stelle ich wieder eins auf.

Ich habe zwei Katzen und drei Toiletten. Zwei im Flur und eine im Wohnzimmer. Und benutze auch zwei verschiedene Steus.

Was füttert ihr? Wenn Trofu bitte auf Nafu umsteigen...

Zu dem wie lange ne unbehandelte Blasenentzündung bestehen bleibt weiß ich jetzt nichts. Aber wenn sie nicht behandelt wird, wird es bei mir immer schlimmer (also wird es bei der Katze auch so sein).
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Meine Blasenentzündung besteht aber nicht seit 5 Monaten?!
Aber ja, das wäre dann jetzt der nächste Schritt. Die Spritze liegt auch schon im Bad, mir wurde beim Tierarzt aber gesagt, dass der Urin maximal 2 Stunden alt sein darf, und gepinkelt wird immer so, dass ich das nicht hinkriege.

Nein, aber wenn dein Tier eine hat und die set 5 Monaten besteht, kannst du dich durchaus bei ihm angesteckt haben.

Ich würde die Blase beim TA punktieren lassen. Selbst aufgefangener Urin kann nämlich durchaus auch falsch positive Ergebnisse bringen.
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.035
Auch das Streu würde ich wechseln.
Diese Ökostreus werden von vielen Katzen nicht gemocht und führt somit zu Unsauberkein, auch wenn es erstmal akzeptiert wird.
Ich würde auf feines Bentonitstreu wechseln.

Aber zuerst zum TA.
 
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
Meine Blasenentzündung war eindeutig als psychosomatisch als Reaktion auf eine Belastungssituation einzugrenzen, die nicht hier zu Hause stattfand, und darauf möchte ich nicht näher eingehen.
Blasenentzündungen sind auch nicht gleich Blasenentzündungen, und wenn "Behandlung" bedeutet, dass man jedes Mal Antibiotika einnehmen muss, halte ich das auch nicht für besonders schlau. Die meisten Blasenentzündungen meines Lebens habe ich sehr gut mit viel trinken und Wärme und Ruhe in den Griff bekommen.

Ich verwende die Naturstreus seit Jahren, ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum das plötzlich zu einem Problem führen soll.
Das Argument mit mehr Klos kann ich nachvollziehen und werde ich versuchen.

Zum Futter: ich BARFe seit über 3 Jahren, bestelle das Fleisch immer beim gleichen Händler. Ggf. könnte ich mal gucken, ob die Supplemente nicht ordentlich eingestellt sind.

Und auch wenn ich jetzt die böse Hexe bin, ich habe keine Zeit, mich stundenlang neben das Klo zu hocken und meinem Kater ne Suppenkelle unter den Hintern zu halten.
Ich muss mal sehen, wie ich das mache. Ihr kennt das ja sicherlich auch (und wenn nicht, dann seid Ihr die Ausnahme), Tierarztkosten sind immer ein Problem, und da die Kater damals mit meinem Exfreund angeschafft wurden und der sich leider kein bisschen an den Kosten beteiligt, muss ich alles allein stemmen (obwohl er 10 Mal so viel verdient wie ich, aber da könnt Ihr ja auch nichts für.)
Die Tierarztpraxis hier um die Ecke nimmt 22 Euro für einen Urintest... mehr geht halt aus meinem Budget erstmal nicht, und der Ex sagt, er zahlt das im Zweifel, wenn ich es vorstrecken kann. Kann ich vielleicht dann nächste Woche, wenn wieder Geld da ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
woizerl

woizerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 August 2014
Beiträge
455
Ort
Bayern
  • #10
- was wurde bisher dagegen unternommen: Ich habe Textilien bei 60 Grad mit Hygienespüler gereinigt, die Böden mit Desinfektionsmittel gereinigt. Ich habe ausserdem zwei Wochen lang Zylkene gegeben, was aber nicht so wirklich einen Effekt brachte.

Ich würde die Betten und Flächen mal noch mit einem Enzymreiniger sauber machen. Vielleicht finden sich da immer noch Duftspuren und der Kater wird so zum Urinieren animiert. Der Enzymreiniger vom Fressnapf heißt Simple Solution, Zooplus/Bitiba haben mehrere im Angebot: http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzentoilette/deo_geruchsbinder
Hier im Forum wird oft Biodor Animal empfohlen, das gibts u. a. bei Amazon.

Ich hab im Forum noch ein paar Tipps zum Urin sammeln gefunden:
Du kannst statt teurem Spezialstreu auch Trocken-Maiskörner/Linsen/Erbsen ins Katzenklo füllen. Müsstest aber dann hurtig aufsammeln.
Oder Plastikfolie/Frischhaltefolie auf das Streu legen und von der Pfütze dann eine Probe nehmen.
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.035
  • #11
Ich verwende die Naturstreus seit Jahren, ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum das plötzlich zu einem Problem führen soll.
Das Argument mit mehr Klos kann ich nachvollziehen und werde ich versuchen.

Und auch wenn ich jetzt die böse Hexe bin, ich habe keine Zeit, mich stundenlang neben das Klo zu hocken und meinem Kater ne Suppenkelle unter den Hintern zu halten.
Ich muss mal sehen, wie ich das mache. Ihr kennt das ja sicherlich auch (und wenn nicht, dann seid Ihr die Ausnahme), Tierarztkosten sind immer ein Problem, und da die Kater damals mit meinem Exfreund angeschafft wurden und der sich leider kein bisschen an den Kosten beteiligt, muss ich alles allein stemmen (obwohl er 10 Mal so viel verdient wie ich, aber da könnt Ihr ja auch nichts für.)
Die Tierarztpraxis hier um die Ecke nimmt 22 Euro für einen Urintest... mehr geht halt aus meinem Budget erstmal nicht, und der Ex sagt, er zahlt das im Zweifel, wenn ich es vorstrecken kann. Kann ich vielleicht dann nächste Woche, wenn wieder Geld da ist.

Nunja, wie schon geschrieben ändern Katzen gerne ihre Gewohnheiten, gerade wenn es um diese Ökostreus geht. Dann lass es halt:rolleyes:


Gerade weil du aus Erfahrung weißt, wie schmerzhaft eine BE sein kann, verstehe ich dein Verhalten nicht.
Dann pack das Tierchen ein und bringe es zum TA und es wird dort Urin abgezapft.
Oder ist das auch zu viel?

Geld könntest du dir von deinem neuen Freund leihen, aber was willst du machen wenn der Kater wirklich krank ist und es einer Behandlung bedarf?
Ihn unbehandelt lassen weil kein Geld dafür da ist?
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #12
Dann frag doch einfach den Tierarzt ob du erst nächste Woche bezahlen kannst. Zumal das Problem ja schon wesentlich länger besteht.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #13
Hier noch mal frisch und neu auch meine Einschätzung:

Als erstes unbedingt den Urin untersuchen lassen, das kann beim TA geschehen durch ausdrücken der Blase oder Blasenpunktion. Tut nicht weh.
Das wäre echt wichtig als erstes, ist immer die Basis daß man nicht nur Blasenentzündungen sondern auch HARNGRIES ausschließt.
Das tut nämlich auch sauweh und muß behandelt werden.

Dann würde ich mindestens noch ein Klo, besser noch zwei aufstellen.
Man sagt pro Katze ein Klo plus eines dazu. Wären bei euch also drei.
Auch wenn ein großes Klo zur Verfügung steht reicht das auf keinen Fall.

Und dann bitte ohne Haube und ohne Deckel, viele Katzen mögen keine Höhle zum pinkeln sondern einen freien Platz.

Und zum Streu. Dinge ändern sich.
Was von Katzen Jahre lang missmutig (was du als Mensch nicht siehtst!!) und notgedrungen tolleriert wird geht auf einmal einfach nicht mehr.
Und dann wird das gezeigt, mit pinkeln außerhalb des Klos.
Wie soll dir deine Katze ansonsten sagen/zeigen daß ihr etwas nicht mehr behagt? "Eh, kann ich mal anderes Streu haben, dieses mag ich nicht so - mau" und du hörst nur mau und hast es leider nicht vestanden.
Tja, so ist es. :)
Feines Klumpstreu hat sich bewährt, zig mal, bei ähnlichen Problemen hier im Forum, wieder und wieder und wieder.
Was schadet ein Test?
Exteme classic oder Premiere excellent zum Beispiel.

Wenn das alles nicht hilft sehen wir weiter, aber die Chancen sind ganz gut daß schon was passendes dabei ist. Ich drück die Daumen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
20
Aufrufe
3K
Antworten
5
Aufrufe
1K
Majanne
Antworten
6
Aufrufe
830
Petra-01
Antworten
11
Aufrufe
2K
irie
Antworten
19
Aufrufe
2K
AnBiMi
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben