Fliegenmaden Befall bei Katzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
H

Habbak

Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
38
Ort
Bochum/haltern
Hallo
Dies ist ein Thema das ein wenig "eklig" ist wer es also nicht verkraftet bitte nicht mehr weiterlesen..





Ein Kater von mir wurde wohl am Freitag/ Samstag angefahren. Ich habe ihn die ganzen Tage gesucht nur habe ich ihn nicht gefunden.
Gestern kam er auf die Terrasse. Mehr tot als lebendig. Sein Fell bestand nur noch aus Fliegeneiern und auch schon Fliegenmaden.
Selbst aus dem Maul krabbelten sie schon heraus. Wir haben ihn zum Tierarzt gebracht. Es gab keine Rettung mehr. Da die Maden schon in den inneren Organen waren und auf dem Weg zum Gehirn. Die Verletzungen vom Autounfall waren. Schädelbruch/ Kiefer gebrochen, Rippenbruch ( Rippe hat sich in die Lunge gebohrt). Die hintere Seite wohl auch zertrümmert. Der Tierarzt meinte auch wenn die Fliegenmaden nicht gewesen wären hätten wir ihn erlösen müssen.

Was mich nur die Frage stellt warum schafft es ein so verletzter Kater der auch schon so "zerfressen" ist es doch nochmal nach Hause. Hat er gemerkt das er "innerlich" aufgefressen wird oder hat ihn der Schockzustand geholfen das er es nicht wirklich mehr mitbekommt. Wie lange hätte es gedauert das er stirbt wäre er nicht gekommen. Als er hier her kam wollte er was trinken habe ihm auch kurz was gegeben nur bin dann sofort zum Tierarzt.

Danke fürs Lesen
Habbak.
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Das tut mir sehr leid für Deinen Kater. Katzen gehen mit Schmerzen anders um als wir Menschen, sie nehmen sie einfach hin und ertragen sie. Wir mussten leider auch einen Kater erlösen lassen, er ist entweder aus einem fahrenden Fahrzeug geworfen worden oder er wurde angefahren. Auch er hatte schwere Verletzungen mit Madenbefall. Fliegen setzen sofort ihre Eier auf verletzte Tiere, so ekelig hat es leider die Natur eingerichtet.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Es tut mir sehr leid für deinen Kater.

Das er es noch nach Hause geschafft hat ist wirklich erstaunlich.

Wie lange es gedauert hätte wird dir wahrscheinlich niemand sagen können, auf jeden Fall konnte ihm durch den TA-Besuch längeres Leiden erspart werden.

Mit den Fliegen das scheint recht schnell zu gehen. Vielleicht riechen Fliegen es irgendwie wenn ein Tier bereits im Sterben liegt - sie gehen nicht nur an gestorbene Tiere.

Unsere Kitty fanden wir im Freigehege, keiner wußte was passiert ist. Sie war ein paar Stunden zuvor noch wie immer, nichts außergewöhnliches - keine Vorzeichen.
Sie lag apatisch da und die Fliegen hatten bereits angefangen Eier an der Nase und Augen abzulegen. Eine Stunde nach dem Auffinden ist sie gestorben.
Wir hatten keine Chance.:(
 
H

Habbak

Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
38
Ort
Bochum/haltern
Hallo
Danke für die Antwort. Als Silas kam so hiess mein Kater hat er auch nicht wirklich mehr reagiert. Im Auto dachte ich schon stirbt mir weg so weg getreten war er. Ich habe mich ein wenig schlau gemacht und habe gelesen das Fliegenmaden Toxine ausschütten die das Tier in einen Schockzustand versetzen. Ich denke mal das war auch bei ihm so. Vielleicht konnte er auch deswegen nochmal nach Hause laufen. Es hat zwar lange gedauert nur der "Durst" war wohl letztendlich stärker.

Ich bin nur froh das er es geschafft hat und wir ihn erlösen konnten. Das ihm etwas passiert ist und er wohl tot ist habe ich innerlich gespürt. Nur mein Problem war ich habe ihn nicht gefunden deswegen dachte ich er ist von einem Fuchs weggeschleppt worden. Wir wohnen hier halt im Naturschutzgebiet. Wiesen Felder Wälder. Ich hätte ihn nicht finden können.

Ich habe jetzt noch 11 Katzen am 22.06 ist Flip überfahren worden wohl schon am 21.06 Silas.
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Es tut mir sehr leid um deine zwei Kater.:( Traurig, dass dich so ein Anlass hier her geführt hat. Wäre aber schön, wenn du hier bleibst und uns was von euch erzählst.
Kommt gut rüber, ihr zwei, es tut mir leid, dass ihr nicht länger habt leben dürfen.:(
 
H

Habbak

Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
38
Ort
Bochum/haltern
Hallo

Dann kurz zu mir:
Ich bin 28 Jahre alt und habe meinen Wohnsitz in Bochum. Lebe aber bei meinem Freund in Haltern. Wie ihr rauslesen könnt bin ich weiblich. :)=

Vielleicht fragt sich einer warum ich so viele Katzen habe. Nein wir sind kein Tierheim oder sonst was. Die Katzen sind alle so nach und nach dazu gekommen. Wohnen halt neben einem Bauernhof. Dort gab es eine Katze die jedes Jahr Junge geworfen hatte. Sie war schon mindestens 10 Jahre alt und der Tierarzt meine eine Kastration wäre zu riskant.

Die Katzen von ihr haben auch bis ich kam nie überlebt. Beim ersten Wurf von ihr den ich gefunden hatte habe ich Happy und Max behalten. Happy ist mittlerweile 3 Jahre alt. Max ist leider auch überfahren worden. Er war mein ein und alles der brauchte jeden Tag seine Nuckelphase.

Beim zweiten Wurf waren es dann wieder vier Stück.
Ivy und Moritz ( Die leben noch )
Caspar und Maya ( Leider auch schon überfahren )

Da ich immer einen roten Kater wollte habe ich Grappa geholt.

Als dann Max gestorben ist war ein schwarz weisser meinte mein Freund ok wenn beim nächsten Wurf etwas schwarz-weisses rauskommt bekommst du diesen.

Schlussendlich waren dann alle Katzen grau und ich habe mich in Silas verguckt. Er wollte halt nichts trinken und ich habe ihn dann mit 1 Woche mit der Flasche aufgezogen. Dann war da noch Taps den ich erst hergeben wollte. Naja habe ich nicht geschafft also waren es wieder zwei mehr.
Momo und Gizmo haben sich dann auch noch hier eingeschlichen.

Dann wollte ein Bekannter 3 Katzen ertränken. Da habe ich gesagt bringe sie her. Dann gabs halt dann noch Flip ( Der auch jetzt überfahren worden ist ) Grisu und Gaya.

Die Katze hatte dann auf einmal 2 Würfe im Jahr. Diesmal waren es aber nur drei. Zwei habe ich hergeben und den schwarz weissen der diesmal dabei war behalten. Das ist jetzt mein neuer Max. Dieser Kater ist der einzige der eine reine Wohnungskatze ist.

Dann gibt es hier noch Tiger einen Wildkater den ich auch füttere der lässt sich aber nicht anfassen. Da die Mamakatze wie ich sie nannte im Dezember dann gestorben ist und meine Katzen alle kastriert sind werden es jetzt auch wohl nicht mehr mehr.

Falls es fragen gibt könnt ihr sie gerne stellen.
 
Camillo

Camillo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.074
Alter
56
Ort
51°45'O"N,7°11'O"E
Dann mal ein herzliches willkommen "Nachbarin". Ich wohne nämlich auch im schönen Haltern am See.
Und eine gute Reise über die Regenbogenbrücke, kleiner Silas.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

susemieke

Gast
Erstmal noch ein herzliches hallo und Willkommen:)

Tut mir irre leid um dein Katerchen:( Aber Fliegenmaden sind noch mit das Schlimmste und Ekeligste was es eigentlich gibt:eek::eek::eek:
Und wenn das schon so weit fortgeschritten war, leider, dann war es das Beste was dem Katerchen passieren konnte, ihn von seinem Leid zu erlösen:(

Aber er hat es bis nach Haus geschafft und euch alle noch mal sehen dürfen:(

Sowas kenn ich eigentlich nur von Kaninchen. Das von meiner Freundin is auch an den Biestern gestorben, nur es hat keiner gemerkt ..... als es dann bemerkt wurde, war es zu spät:( Aber da an dem WE kein TA erreichbar war, hat mein Bekannter es selber erlösen müssen:(:oops:
 
H

Habbak

Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
38
Ort
Bochum/haltern
Das ist Silas
 

Anhänge

  • silas.jpg
    silas.jpg
    26,9 KB · Aufrufe: 24

Ähnliche Themen

I
Antworten
15
Aufrufe
624
ferufe
F
-Sabi-
Antworten
24
Aufrufe
2K
-Sabi-
-Sabi-
M
Antworten
8
Aufrufe
700
Nicht registriert
N
D
2
Antworten
26
Aufrufe
1K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben