Fixi u. Foxi verstehen sich nicht mehr.Hilfe!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
Meine Lieben, ich habe das Problem, dass sich Fixi und Foxi nach Foxis gestriger OP nicht mehr leiden können. Foxi hat anscheinend keine Schmerzen mehr, ihm ist gestern operativ eine Kralle entfernt worden. Hatte sie gestern getrennt gehalten auf Anraten des TA. Abends "Zusammenführung".
Es gab dann nur Geknurre und Gefauche von Seiten Fixi`s. Sie hat panische Angst vor Foxi, obwohl er nur an ihr schnuppern wollte. Sie bewegen sich jetzt nur auf verschiedenen Etagen und Fixi traut sich nicht mal mehr zum Fressen runter in die Küche. Und das will was heißen bei ihr.Heute morgen haben sie sich kurz vorsichtig am Mäulchen beschnuppert, dann auf einmal wieder Gefauche und Knurren b. Fixi und sie flüchtete. Was kann ich noch machen, hab schon alles versucht. Helfen evtl. diese Notfalltropfen und wo bekomme ich die und wie verabreichen. Apotheke? Kann mir jemand helfen?

Sie waren doch immer so ein Dream-Team!!!!
 
Werbung:
B

birgitta

Gast
Rescue Tropfen oder wie Karin das immer macht mit Baldrian abreiben...

ich lasse mir bei jedem TA -Besuch das Desinfizierzeugs auf mehrere Tupfer sprühen und nehm die mit.

Zuhause verteile ich die überall und reibe die andren zwei damit ab... nach spätestens ner Stunde ist wieder Frieden hier.....:D:D:D

(dafür riecht es für meine Nase nicht so dolle...:rolleyes::rolleyes::rolleyes:)
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
weißt du, ob ich das in einer normalen Apotheke bekomme, die Rescue-Tropfen? Und dann beiden in den Nacken träufeln? Habe leider so etwas nicht da. Auch kein Baldrian. Aber hier muss was passieren, sonst entfremden die 2 sich immer mehr... Die Idee mit den Tupfern werde ich mir merken. Das ist gut.
 
F

fischhexe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
13
Ort
Milano
Hm, ich würde auch mal schauen, dass ich den Tierarztduft (Fremdgeruch) von der operierten Katze wegbekomme. Wie gesagt aus der Apotheke getrockneten Baldrian holen und beide einreiben, oder du nimmst ein getragenes TShirt von dir und rubbelst die operierte Katze ab. Wichtig ist das beide gleich richen und ihnen ein bisschen Zeit geben, das ganze zu verarbeiten. Also nicht gleich Panik. ;)

Rescue solltest du in jeder bekommen, wenn geht nicht auf Alkoholbasis, schlecht für die Mietz und erinnert nur wieder an Tierarzt, wenn du die Tropfen verwendest werden sie auf das köpfchen der Mietze einmassiert. Sie überdecken aber nicht den "Tierarztduft"

lg
Christina
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
abreiben habe ich schon getan und immer gestreichelt , dann zu dem jeweils anderen gegangen und schnuppern lassen und wieder streicheln, damit ich den "Familienduft " übertrage. Habe Foxi gestern sogar Malzpaste ins Fell geschmiert. Fixi steht normalerweise drauf, aber es hat nichts genützt.Ich fahre jetzt mal zur Apotheke und gucke, ob die Rescue-Tropefen oder wenigstens Baldrian haben.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
weißt du, ob ich das in einer normalen Apotheke bekomme, die Rescue-Tropfen? Und dann beiden in den Nacken träufeln? Habe leider so etwas nicht da. Auch kein Baldrian. Aber hier muss was passieren, sonst entfremden die 2 sich immer mehr... Die Idee mit den Tupfern werde ich mir merken. Das ist gut.

Ich markiere bei solchen oder ähnlichen Situationen meien katzen immer ...
Funktioniert meistens, ist immer (naja fast) zur Hand und kostet ncihts ausser ein wenig Überwindung
:D
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo Jutta,

das wird sich ganz sicher innerhalb der nächsten Tage wieder einrenken, warte mal ab. Brauchst nicht traurig sein, bei uns war es nach Sammys OP nicht anders. Jetzt ist alles wieder normal und so wird es auch bei Euch sein.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
Ich markiere bei solchen oder ähnlichen Situationen meien katzen immer ...
Funktioniert meistens, ist immer (naja fast) zur Hand und kostet ncihts ausser ein wenig Überwindung
:D

oh, Notfalltropfen anderer Art:D
Naja, ich fahre mal los, selbst wenn ich die Tropfen nicht direkt brauchen sollte, man weiß nie, wann sie mal nötig sind.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #10
Hallo Jutta,
solche Entfremdung ist schon öfters passiert.
Wie Uli schon geschrieben hat,wird es sich meistens in ein paar Tagen wieder von selbst einrenken.
Aber natürlich kannst du es mit Rescue,Badrian versuchen,ebenso die Variante von Brigitta ist des Öfteren angewandt worden und hat auch funktioniert.
Setz dich zu deinen Süßen auf dem Boden,immer mal wieder.
Natürlich mit Leckerlies bestückt:).Versuche,beide in ein Schnapp-das-Leckerlie-Spiel mit einzubinden;) oder in ein anderes Spiel (Federwedel etc.)
Du wirst sehen,im Laufe des Tages wird sich bestimmt eine positive Veränderung zeigen,dafür sind die Daumen feste gedrückt :)
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #11
ihr werdet es nicht glauben, bin gerade zur Apotheke gefahren und unverrichteter Dinge wieder zurück gekommen (nicht vorrätig, was anderes, dass müde macht und damit beruhigt, nein danke-möchte keine schlafende Katzen ,sondern welche, die sich mögen) und beide waren in der 1. Etage. Foxi unter dem Bett, Fixi im Büro. Sie kam direkt schmusen und schnurren,ich habe sie ausgiebig gekrault, bin dann zum Foxi, habe mich zu ihm runter gebeugt, er schnurrte und dann: Fixi kam ,schnurrte und hat ihm ,nur ganz kurz, das Gesicht geleckt
Oh, ich freu mich so, es sieht aus, als hätte ich schon früher mal zur Apotheke fahren sollen und nix kaufen.:D
Vielen lieben Dank an euch für eure Ratschläge und lieben Worte.

Eure glückselige Jutta
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #12
Ja Jutta,

so ist das mit den Fellnasen.:D:D:D Wenn man Goldfische hätte, blieben einem einige Aufregungen erspart...

Ich hoffe die Fortschritte halten an, die Daumen sind gedrückt, aber es sieht ja schon prima aus.
 
E

Ela

Gast
  • #13
Ja, so sind sie halt :cool:

Aber beim nächsten TA-Besuch: Mach Dich nicht verrückt, das renkt sich wieder ein. Die Katze riecht halt immer fremd...

Freddy faucht auch immer wie ein Blöder, wenn einer beim TA war. Am nächsten Tag ist alles ok.

Ich streichel dann immer die Katzen abwechselnd oder nehm ein Handtuch o.ä. und damit "verteilt" man den Geruch ein bischen...
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
986
Ort
NRW
  • #14
Vor langer Zeit hab ich meine beiden beim TA gehabt und im gleichen Kennel zurücktransportiert. Danach hing hier für viele Monate der Haussegen schief. Mittlerweile habe ich vorgesorgt. Müssen beide zum TA, dann kommen sie auch in eigene Kennel, wenn ich wieder zuhause bin, weiss ich schon, dass Violet völlig durchdreht. Das vergeht für gewöhnlich nach 24 Stunden, aber in der Zeit lässt sie Sam nicht in Ruhe. Für solche Fälle hat Sam eh einen Panik-Room, den nur sie und nicht Violet betreten kann. Dazu hab ich immer Felifriend, Feliway und Rescue im Haus. Baldrian puscht sie eher noch auf.

Nach einem Tag riechen beide wieder normal und Violets Adrenalinspiegel pendelt sich wieder ein und dann ist wieder alles in Ordnung. Meistens.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #15
Ja Jutta,

so ist das mit den Fellnasen.:D:D:D Wenn man Goldfische hätte, blieben einem einige Aufregungen erspart...

Ich hoffe die Fortschritte halten an, die Daumen sind gedrückt, aber es sieht ja schon prima aus.

nee nicht ganz, wir haben Fische und die bekommen ständig Junge. Aufregung pur:D Da wir es nie übers Herz bringen, welche wegzugeben, müssen wir jetzt langsam anbauen, am besten ein 1000 Ltr. Aquarium, damit wir die nächsten 5 Jahre Ruhe haben. Die Fischlis werden nämlich bei uns immer uralt.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #16
ihr werdet es nicht glauben, bin gerade zur Apotheke gefahren und unverrichteter Dinge wieder zurück gekommen (nicht vorrätig, was anderes, dass müde macht und damit beruhigt, nein danke-möchte keine schlafende Katzen ,sondern welche, die sich mögen) und beide waren in der 1. Etage. Foxi unter dem Bett, Fixi im Büro. Sie kam direkt schmusen und schnurren,ich habe sie ausgiebig gekrault, bin dann zum Foxi, habe mich zu ihm runter gebeugt, er schnurrte und dann: Fixi kam ,schnurrte und hat ihm ,nur ganz kurz, das Gesicht geleckt
Oh, ich freu mich so, es sieht aus, als hätte ich schon früher mal zur Apotheke fahren sollen und nix kaufen.:D
Vielen lieben Dank an euch für eure Ratschläge und lieben Worte.

Eure glückselige Jutta

Na auf den Trick greifen wir dann das nächste Mal zurück

Freut mich,das es doch entspannter wird bei euch daheim ;)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #17
Und beim nächsten Mal nicht gleich in Panik verfallen. :)

Sowas ist völlig normal. Kann manchmal auch mehrere Tage so gehen und legt sich in der Regel - wenn die Harmonie vorher schon gegeben war - sowieso ohne alle Maßnahmen.

oh, Notfalltropfen anderer Art:D
Naja, ich fahre mal los, selbst wenn ich die Tropfen nicht direkt brauchen sollte, man weiß nie, wann sie mal nötig sind.
Notfalltropfen halten aber nicht ewig.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #18
Ja, so sind sie halt :cool:

Aber beim nächsten TA-Besuch: Mach Dich nicht verrückt, das renkt sich wieder ein. Die Katze riecht halt immer fremd...
oder nimm beide mit.... dann klappts hinterher auch noch mit dem nachbarn...ähh der Mitfellnase:D
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #19
oder nimm beide mit.... dann klappts hinterher auch noch mit dem nachbarn...ähh der Mitfellnase:D

oh nee, noch mehr Stress, Fixi kriegt die Krise, wenn sie nur die Transportbox sieht.

Aber es scheint wirklich besser zu werden, dem Himmel sei Dank!!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #20
Vor allem selber Ruhe bewahren ist das Wichtigste!
Du kannst die Notfalltropfen auch im Raum versprühen....oder eben ein paar Tropfen in der Hand verreiben und damit die Beiden jeweils einreiben....

ich drück Dir die Daumen!
glg Heidi
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben